Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 196837 times)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Karma: +72/-463
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1455 am: 25.08.2020 16:38 »
Vielleicht gibt es ja bald die 40h Woche für alle. ;D

Jetzt sollten mal die „systemrelevanten“ Berufe bis zum Sankt Nimmerleinstag streiken.

Daywalker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +1/-6
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1456 am: 25.08.2020 17:20 »
Vielleicht gibt es ja bald die 40h Woche für alle. ;D

Jetzt sollten mal die „systemrelevanten“ Berufe bis zum Sankt Nimmerleinstag streiken.

Gegen Verdi?

ITFrau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +4/-16
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1457 am: 25.08.2020 17:26 »
Ich sehe gerade: Zusätzliche freie Tage zur Entlastung.
--> für alle?
--> wie viele?
IGBCE hat ja im letzten Abschluss einen Zukunftbetrag in Höhe von 5 Tagen rausgehandelt...  :o

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
  • Karma: +122/-499
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1458 am: 25.08.2020 17:39 »
Beamtenbund-Chef Ulrich Silberbach nannte die Forderung „geradezu bescheiden, denn ohne die Kolleginnen und Kollegen hätten wir die Coronakrise bis zum heutigen Tag niemals so gut gemeistert“. Man verlange also die 4,8 Prozent nicht trotz, sondern wegen Corona.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/tarifverhandlungen-gewerkschaften-fordern-4-8-prozent-mehr-lohn-fuer-oeffentlichen-dienst/26125792.html?ticket=ST-2901469-N7EyvFEU9jCFA6yIZYkB-ap6

Ui, so kann man dem Coronavirus ja noch richtig dankbar sein. Nicht auszudenken was hier los wäre, wenn es Corona nicht geben würde. Dann müssten wir den öffentlichen Arbeitgebern noch Geld mitbringen, um arbeiten zu dürfen.

Wir können doch etwas in Richtung Crowdfunding machen oder altmodisch mit der Klingelbüchse die Büros abklappern.
Mich interessiert Claudia Roths Meinung...




...nicht.

Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +7/-91
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1459 am: 25.08.2020 17:45 »
Nicht meckern, das lohnt doch nicht. Wenn sie von 4,8% tröten, kommt am Ende eh höchstens die Hälfte raus und das dann ggf über 2,5 Jahre verteilt. Mit den letzten ggf 1,5% irgendwann Mitte 2022 vielleicht. Dann starten wir in 2022 erneut mit Eigenlob "was bereits in 2022 erreicht wurde für die Beschäftigten".


BATKFMaui

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • Karma: +11/-234

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 807
  • Karma: +43/-433
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1462 am: 25.08.2020 18:15 »
Hier die Antwort der Arbeitgeber:

www.vka.de/pressemitteilungen/2020-08-25-vka-weist-gewerkschaftsforderungen-zur-tarifrunde-im-oeffentlichen-dienst-als-voellig-ueberzogen-und-falsches-signal-in-der-corona-krise-zurueck-936

Ulrich Mädge: „Wir stehen bereit für konstruktive Verhandlungen. Wir brauchen einen Tarifabschluss, der in diese besondere Zeit passt mit einer langen Laufzeit, die uns Planungssicherheit gibt.“


Also 48 Monate mit je 1,5% p.a.

Brownyy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Karma: +9/-494
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1463 am: 25.08.2020 18:17 »
Ah, der Kasperverein vertritt nun also nicht einmal mehr die Interessen seiner Mitarbeiter?

Keine Rede von einer Einmalzahlung.

Keine Arbeitszeitverkürzung Oder eine entsprechende Wahlmöglichkeit, obwohl dies der  klare Wunsch der Mitglieder war

Keine strukturellen Verbesserungen (Homeoffice/mobiles Arbeiten...)

Keine Reaktion bezüglich des drohenden gravierenden Mangels an Führungskräften und Akademikern.

Aber Hauptsache eine sozialistische Komponente fordern.

Bevor nun der heroische Arbeitskampf anbricht, oder vllt. eher der Kampf um die besten Schnittchen vom Buffet (LACHSBRÖTCHEN!), interessiert mich noch die Reaktion der Arbeitgeberseite. Die hat zumindest in der Vergangenheit brauchbare Vorschläge erbracht.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Karma: +72/-463
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1464 am: 25.08.2020 18:23 »
Hier die Antwort der Arbeitgeber:

www.vka.de/pressemitteilungen/2020-08-25-vka-weist-gewerkschaftsforderungen-zur-tarifrunde-im-oeffentlichen-dienst-als-voellig-ueberzogen-und-falsches-signal-in-der-corona-krise-zurueck-936

Und so werden die immensen "Immigrationskosten" politisch korrekt "Corona" untergejubelt.

Keine Angst, Thüringen, Berlin und insbesondere die SPD wollen noch mehr dieser Goldstücke nach DE holen. Vielleicht reicht es dann für die 38h Woche.

schnitzelesser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +3/-85
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1465 am: 25.08.2020 18:38 »
Ich verkünde das Ergebnis: 6 Monate täglicher Applaus des Dienstherren, dann vier Jahre jeweils 1,2 %.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Karma: +72/-463
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1466 am: 25.08.2020 18:44 »
Facebook ist sehr interessant. Der Pöbel feiert den 150€ Sockelbetrag, während ein Großteil wegen der fehlenden Arbeitszeitreduzierung nicht so amused ist. Und das Verdi Pack redet sich fein raus.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,078
  • Karma: +49/-554
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1467 am: 25.08.2020 18:47 »
Dann mal gleich das Zitat von der Verdi - Facebook - Posse:



"Autor/in
ver.di Liebe Community,
es gab viele Nachfragen zu euren Forderungen, die ihr in den beschlossenen Forderungen nicht wiedergefunden habt:
Die Forderungen sind das Ergebnis einer demokratischen Meinungsbildung der ver.di-Mitglieder. Wenn eine Forderung - wie z.B. nach Arbeitszeitverkürzung - jetzt nicht auftaucht, gab es keine Mehrheit dafür. Da der Wunsch nach Entlastung hingegen sehr hoch war, sind in den Forderungen auch zusätzliche freie Tage für die Beschäftigten enthalten.
Viele Grüße das ver.di-Social-Media-Team"

Und wie schon in der Bibel stand: "sie wissen nicht, was sie schreiben" ;)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Karma: +72/-463
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1468 am: 25.08.2020 19:11 »
Dann mal gleich das Zitat von der Verdi - Facebook - Posse:



"Autor/in
ver.di Liebe Community,
es gab viele Nachfragen zu euren Forderungen, die ihr in den beschlossenen Forderungen nicht wiedergefunden habt:
Die Forderungen sind das Ergebnis einer demokratischen Meinungsbildung der ver.di-Mitglieder. Wenn eine Forderung - wie z.B. nach Arbeitszeitverkürzung - jetzt nicht auftaucht, gab es keine Mehrheit dafür. Da der Wunsch nach Entlastung hingegen sehr hoch war, sind in den Forderungen auch zusätzliche freie Tage für die Beschäftigten enthalten.
Viele Grüße das ver.di-Social-Media-Team"

Und wie schon in der Bibel stand: "sie wissen nicht, was sie schreiben" ;)

Muss man halt auf die VKA hoffen ::) ::)

Stonie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-29
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1469 am: 25.08.2020 19:32 »
@brownyy
Einmalzahlungen sind so ziemlich das schlechteste was für AN ausgehandelt werden kann. Die haben nämlich keinerlei mittel oder langfristige Wirkung.

Bei der ursprünglichen Forderung nach 1.500 € Einmalzahlung ging es nur darum 6 Monate rauszuholen und  den maximalen abgabenfreien Coronabonus abzugreifen.