Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 184786 times)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 785
  • Karma: +71/-453
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1485 am: 26.08.2020 07:38 »

aber die Lager in Griechenland müssen dringends geräumt werden und die Menschen geholt.

Sehe ich auch so. Die Leute gehören aber nicht geholt, sondern in Ihre Heimat gebracht.

Gerade mal die Forderungen von den 2018er Verhandlungen angeschaut... Damals wurde ja auch ein Sockelbetragt und 6% gefordert. Im Ergebnis gab es überdurchschnittliche Erhöhungen in den ersten Stufen der EGs >9b. Eventuell passiert das ja wieder...

Arno-Nühm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +14/-38
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1486 am: 26.08.2020 07:44 »
Warum regt ihr euch alle so auf? Ich habe nichts anderes von diesem Kasperverein erwartet! Wer JETZT nicht austritt, dem ist nicht zu helfen!

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 859
  • Karma: +85/-315
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1487 am: 26.08.2020 07:53 »
Wenn kein Geld da ist, stellt man halt andere Forderungen.
35 Stundenwochen wurde ja schon genannt, 35 Tage Urlaub.

Oder man baut mal einen kreativen Tarifabschluss der von der wirtschaftlichen Entwicklung nach der Pandemie profitiert. Jetzt Nullrunde, je ein Prozent Wirtschaftswachstum, gerechnet ab Mai 2020, ein Prozent Lohnzuwachs im öffentlichen Dienst.
Zu 1: Bin ich der gleichen Meinung, aber dies kostet ja auch Geld. In der (Kern-) Verwaltung und  halte ich ein -an Stunden oder + Urlaub  absolut für tragfähig und machbar. Probleme gibt es mit Sicherheit aber in Heil- und Pflegeberufen sowie insb. im Kita Bereich. Da sind die Personalschlüssel einfach alles und zusätzliches Personal bereits jetzt schwer zu bekommen.

zu 2: M.M.n. auch kein schlechter Ansatz, grds. aber Sockelprozentsatz 1,x%+Inflation+Regionale Komponente, welche hier schon ausfühlich diskutiert wurde

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1488 am: 26.08.2020 08:08 »

aber die Lager in Griechenland müssen dringends geräumt werden und die Menschen geholt.

Sehe ich auch so. Die Leute gehören aber nicht geholt, sondern in Ihre Heimat gebracht.

Gerade mal die Forderungen von den 2018er Verhandlungen angeschaut... Damals wurde ja auch ein Sockelbetragt und 6% gefordert. Im Ergebnis gab es überdurchschnittliche Erhöhungen in den ersten Stufen der EGs >9b. Eventuell passiert das ja wieder...

Genau, wenn das regelmäßig wiederholt wird ist EG 5 monetär irgendwann = EG 12

Admin

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 266
  • Karma: +129/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1489 am: 26.08.2020 08:38 »
Um das Forum lesbar zu halten werden wir ab sofort und bis auf weiteres jeden Beitrag löschen und den Schreiberling ein paar Tage bannen, wenn dieser nicht zum Thema beiträgt.
Off-Topic und persönliche Diskussionen haben einfach überhand genommen.

Alfi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +5/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1490 am: 26.08.2020 09:54 »
4,8 % hört sich ja an sich echt nicht verkehrt an, wenn es denn am Ende rauskommen würde und das für ein Jahr.

Aber diese 150 €, am Ende profitieren wieder die niedrigen EG´s viel mehr. Die Führungskräfte werden vertrieben oder später schwer neu zu besetzen sein, weil deren Gehalt Prozentual nicht so steigt wie die der niedrig eingruppierten Kräfte.

Wäre das die Forderung der AG-Seite, dann wäre ich froh. Aber da die AG-Seite Einschnitte fordert, wird es wohl irgendwo bei 1 % oder ggf. sogar Nullrunde auslaufen. Wäre es für 12 Monate dann wäre es zwar schlimm, aber nicht sooooo schlimm. Wenn es natürlich garkein Plus oder ein 1,X gibt und das für mehr als ein Jahr, dann würde ich ggf. wirklich mir langsam eine Stelle in der PW suchen. Ich komme aus der PW und bin seit Jahren im öD. mit dem letzten Tarifabschluss war ich jedoch zufrieden.

Wieso zum Teufel steht da nichts über die Wochenarbeitszeit Reduzierung.

Viel zu wenig Forderungen um zu verhandeln!!!!!!!!

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 785
  • Karma: +71/-453
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1491 am: 26.08.2020 10:04 »

Wieso zum Teufel steht da nichts über die Wochenarbeitszeit Reduzierung.


Vielleicht wird das Thema ja von der VKA aufgegriffen.

GenerationY

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +3/-43
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1492 am: 26.08.2020 10:22 »

Wieso zum Teufel steht da nichts über die Wochenarbeitszeit Reduzierung.


Vielleicht wird das Thema ja von der VKA aufgegriffen.

Du hast recht. Aber es ist schon ziemlich bitter dass man inzwischen schon darauf hoffen muss dass sich die gegnerische Seite durchsetzt...

Daywalker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +1/-6
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1493 am: 26.08.2020 10:27 »

Wieso zum Teufel steht da nichts über die Wochenarbeitszeit Reduzierung.


Vielleicht wird das Thema ja von der VKA aufgegriffen.

Du hast recht. Aber es ist schon ziemlich bitter dass man inzwischen schon darauf hoffen muss dass sich die gegnerische Seite durchsetzt...

Ja. Nach diesen Forderungen wünschte ich, man könnte als AN der VAK beitreten um sich gegen Verdi zu wehren. So ein lächerlicher Verein...

signs4

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +3/-11
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1494 am: 26.08.2020 10:27 »
Wenn der VKA das (Arbeitszeitverringerung) durchsetzt überweise ich denen meine Mitgliedsbeiträge :-D

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3136
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1495 am: 26.08.2020 10:28 »

Wieso zum Teufel steht da nichts über die Wochenarbeitszeit Reduzierung.


Vielleicht wird das Thema ja von der VKA aufgegriffen.

Du hast recht. Aber es ist schon ziemlich bitter dass man inzwischen schon darauf hoffen muss dass sich die gegnerische Seite durchsetzt...

Inwiefern wären die AG die "gegnerische Seite"? Sofern man nicht Postwagenschubser oder Gemüseputzer ist, ist Verdi die gegnerische Seite.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,023
  • Karma: +121/-548
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1496 am: 26.08.2020 10:32 »
Du hast recht. Aber es ist schon ziemlich bitter dass man inzwischen schon darauf hoffen muss dass sich die gegnerische Seite durchsetzt...


Wenn ich jemals eine gegnerische Seite im tariflichen Umfeld erlebt habe, dann die der Personaler die nicht wissen was sie tun und die tariflichen Möglichkeiten nicht nutzen wollen.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 173
  • Karma: +12/-316
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1497 am: 26.08.2020 10:49 »
Es ist einfach nur noch ein Jammerspiel.

Probleme mal wieder nicht erkannt.
Forderungen viel zu gering.
Keine Bereitschaft, die Fehler der Vergangenheit auch nur Ansatzweise zu mildern.
Keine Bereitschaft, die jetzigen Probleme mit fehlenden Fachkräften, anzugehen.
Keine Bereitschaft, dem öffentlichen Dienst eine Zukunftsperspektive zu ermöglichen.

Völlig emphatische Forderung mit Null Lösungsansätzen für die etlichen Probleme.
Standard Antwort der AG nach "Völlig überzogenen Forderungen"

Jetzt stehen 2 Verhandlungsrunden an und in der letzten Runde wird bis mitten in der Nacht ( bei Wein, Weib und Gesang) getagt und am nächsten Morgen der beste Tarifabschlzss aller Zeiten verkündet.

Nur noch lächerlich, dieses Theater.

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
  • Karma: +7/-41
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1498 am: 26.08.2020 10:53 »

Wieso zum Teufel steht da nichts über die Wochenarbeitszeit Reduzierung.


Vielleicht wird das Thema ja von der VKA aufgegriffen.

Du hast recht. Aber es ist schon ziemlich bitter dass man inzwischen schon darauf hoffen muss dass sich die gegnerische Seite durchsetzt...

Inwiefern wären die AG die "gegnerische Seite"? Sofern man nicht Postwagenschubser oder Gemüseputzer ist, ist Verdi die gegnerische Seite.


"Einschnitte", wie von der VKA gefordert, finde ich jetzt aber auch nicht so freundlich.
Es sei denn, die werden konkret mal an den zuletzt überproportional bevorteilten Entgeltgruppen vorgenommen, um durch die Ersparnisse die Mangelberufe und das Fachpersonal zu fördern.

In diesem Falle wäre der Feind tatsächlich klar erkennbar. Die Verdi-Klientel ist eben insbesondere eines: mühelos ersetzbar. Hoffentlich kommt die VKA auch auf den Dampfer. Taktisch wäre es sicherlich auch nicht unvernünftig von AG-Seite, eine entsprechende Spaltung auf AN-Seite herbeizuführen. In dem Fall sollten die Fachkräfte sich gerne spalten lassen, um nicht einen neuen überproportionalen Abschluss für die unteren EGen erkämpfen zu müssen.

Es ist extrem ernüchternd, auf die unlauteren Taktiken der AG-Seite setzen zu müssen.

LeonL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
  • Karma: +7/-18
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1499 am: 26.08.2020 11:16 »
... Wenn es natürlich garkein Plus oder ein 1,X gibt und das für mehr als ein Jahr, dann würde ich ggf. wirklich mir langsam eine Stelle in der PW suchen.

Wohl dem, der sich einfach in die PW verabschieden kann. Aber sind wir doch ehrlich, leider haben ja nicht alle die Möglichkeit dies zu tun, wenn Sie im Vertrauen auf gute Arbeitsbedingungen und gute Bezahlung vor Jahr(zehnt)en aufs falsche Pferd (öD) gesetzt haben und nun einer Tätigkeit nachgehen, die es faktisch in der PW gar nicht gibt. Die übrigen Berufsgruppen stimmt ja ohnehin bereits mit den Füßen ab und das kann ich absolut nachvollziehen.

Aber die bescheidenen Forderungen der Gewerkschaften machen auch mir wirklich Sorgen was die Zukunftsfähikeit des öD angeht, zumal dieser aus meiner Sicht bereits heute in vielen Teilen - wenn überhaupt - nur eingeschränkt funktionsfähig ist.