Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 383886 times)

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 507
  • Karma: +48/-213
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1515 am: 26.08.2020 13:35 »

Ist möglich eine Tabelle bis e8 und eine neue ab „e9“ zu machen?

Naja man könnte einfach unproportional erhöhen, wie z.B. in der letzten Runde. Das war ja aber auch von AG Seite gekommen.

Viel besser fände ich eine komplette Abkopplung der technischen Berufe von den Verwaltungsjobs. Genau wie der SuE eine eigene Tabelle hat, sollten es eine Tabelle für IT geben und eine für Techniker.


Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,052
  • Karma: +117/-465
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1516 am: 26.08.2020 13:38 »

Ist möglich eine Tabelle bis e8 und eine neue ab „e9“ zu machen?

Naja man könnte einfach unproportional erhöhen, wie z.B. in der letzten Runde. Das war ja aber auch von AG Seite gekommen.

Viel besser fände ich eine komplette Abkopplung der technischen Berufe von den Verwaltungsjobs. Genau wie der SuE eine eigene Tabelle hat, sollten es eine Tabelle für IT geben und eine für Techniker.
Auch bitte ne eigene Tabelle für Handwerker, Meister, Techniker, Kassenwesen, Ordnungsamt(aber nur Aussendienst!) und Zugehkräfte...
Genau dafür haben wir doch ne EGO mit TM oder nicht?

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1517 am: 26.08.2020 13:44 »
bin ja mal auf die erste Verhandlungsrunde gespannt..   Es wäre ja mal was neues wenn die AG Seite gleich mal mit einem Angebot rausrückt.. Dann wäre die 2. Runde doch gleich viel konstruktiver

Nein, das Drehbuch ist doch immer dasselbe. Da die Forderungen unverschämt hoch und die Kassen leer sind gibt es keine Möglichkeit dem Steuerzahler die immensen zusätzlichen Kosten zu erklären.
Nach der ersten Runde verlässt man den Verhandlungstisch ohne AG Angebot.

Naja, die 4,8% für alle insbesondere für die EG <9 sind ja auch unverständlich und nicht gerechtfertigt.

Hätte man gesagt, dass man die strukturellen Probleme angeht, oder etwas für die Mangelberufe tut, dann hätte keiner etwas gesagt. 100% JSZ (als Corona-Bonus verkauft) und strukturelle Anpassung im oberen Bereich und ein Inflationsausgleich sowie die 38h Woche hört sich eben nicht so gut in der Bildzeitung an wie 4,8%.

Im Endeffekt werden bestimmt min. 1,5% p.a. und min. 150€ dabei rauskommen.

1,5% kann ich mit auch vorstellen. In Summe über eine Laufzeit von 30 - 48 Monaten dann ca. 4,5% - 6%. Mindestens werden es aber nur 90€ werden.

signs4

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +7/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1518 am: 26.08.2020 13:51 »
Ich habe zwar das Glück in einem techn. Beruf zu arbeiten, aber ich bin trotzdem für einen Tarif für alle. Alles andere macht nur das Verhandeln schwerer, gerade für Berufe, bei denen kein Mangel besteht. Genau bei dem Punkt ist es auch alles andere als klug, gesonderte Verhandlungen für gewisse Berufsgruppen anzustrengen, wie es die Verdi gerade tut. (Pflege etc.)
Aber naja: wenn jeder nur an sich selbst denkt ist an jeden gedacht.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1519 am: 26.08.2020 13:52 »

Ist möglich eine Tabelle bis e8 und eine neue ab „e9“ zu machen?

Naja man könnte einfach unproportional erhöhen, wie z.B. in der letzten Runde. Das war ja aber auch von AG Seite gekommen.

Viel besser fände ich eine komplette Abkopplung der technischen Berufe von den Verwaltungsjobs. Genau wie der SuE eine eigene Tabelle hat, sollten es eine Tabelle für IT geben und eine für Techniker.
Auch bitte ne eigene Tabelle für Handwerker, Meister, Techniker, Kassenwesen, Ordnungsamt(aber nur Aussendienst!) und Zugehkräfte...
Genau dafür haben wir doch ne EGO mit TM oder nicht?

Eine E11 ist für einen Verwaltungskasper im kommunalen Bereich ein schickes Top-Gehalt, für einen Ingenieur ein Witz. Will man „marktgerecht“ bezahlen liegt man irgendwo zwischen e14 und e15. Mit Personalverantwortung 30% drüber. Wie soll man das abbilden? Dann müsste man die oberen EGs ausdifferenzieren und breiter Fächern. Alles außertariflich zu regeln ist illusorisch und für viele Kommunen nicht möglich.

Ich hoffe ja nun auf die AG. Die wissen schließlich wo sie keine Leute bekommen und wo sich die Bewerbungen stapeln.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,052
  • Karma: +117/-465
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1520 am: 26.08.2020 13:57 »

Eine E11 ist für einen Verwaltungskasper im kommunalen Bereich ein schickes Top-Gehalt, für einen Ingenieur ein Witz. Will man „marktgerecht“ bezahlen liegt man irgendwo zwischen e14 und e15. Mit Personalverantwortung 30% drüber. Wie soll man das abbilden? Dann müsste man die oberen EGs ausdifferenzieren und breiter Fächern. Alles außertariflich zu regeln ist illusorisch und für viele Kommunen nicht möglich.

Ich hoffe ja nun auf die AG. Die wissen schließlich wo sie keine Leute bekommen und wo sich die Bewerbungen stapeln.
EGO und TM anpassen, fertig. Für jeden Kasper 'ne Tabelle is natürlich einfacher...

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +23/-440
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1521 am: 26.08.2020 13:58 »

Ist möglich eine Tabelle bis e8 und eine neue ab „e9“ zu machen?

Naja man könnte einfach unproportional erhöhen, wie z.B. in der letzten Runde. Das war ja aber auch von AG Seite gekommen.

Viel besser fände ich eine komplette Abkopplung der technischen Berufe von den Verwaltungsjobs. Genau wie der SuE eine eigene Tabelle hat, sollten es eine Tabelle für IT geben und eine für Techniker.
Auch bitte ne eigene Tabelle für Handwerker, Meister, Techniker, Kassenwesen, Ordnungsamt(aber nur Aussendienst!) und Zugehkräfte...
Genau dafür haben wir doch ne EGO mit TM oder nicht?

Eine E11 ist für einen Verwaltungskasper im kommunalen Bereich ein schickes Top-Gehalt, für einen Ingenieur ein Witz. Will man „marktgerecht“ bezahlen liegt man irgendwo zwischen e14 und e15. Mit Personalverantwortung 30% drüber. Wie soll man das abbilden? Dann müsste man die oberen EGs ausdifferenzieren und breiter Fächern. Alles außertariflich zu regeln ist illusorisch und für viele Kommunen nicht möglich.

Ich hoffe ja nun auf die AG. Die wissen schließlich wo sie keine Leute bekommen und wo sich die Bewerbungen stapeln.

Ich kenne Ingenieure, die mit einer E12 besser verdienen wie vorher in der PV, insofern ist deine Aussage nicht grundsätzlich richtig. Regional mag das zutreffen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1522 am: 26.08.2020 13:59 »
Ich habe zwar das Glück in einem techn. Beruf zu arbeiten, aber ich bin trotzdem für einen Tarif für alle. Alles andere macht nur das Verhandeln schwerer, gerade für Berufe, bei denen kein Mangel besteht. Genau bei dem Punkt ist es auch alles andere als klug, gesonderte Verhandlungen für gewisse Berufsgruppen anzustrengen, wie es die Verdi gerade tut. (Pflege etc.)
Aber naja: wenn jeder nur an sich selbst denkt ist an jeden gedacht.

Prinzipiell in Ordnung nur tut sich hier sehr wenig im Bereich der gesuchten Fachkräfte. Es gibt drei große Studien (pwc, McKinsey und „Fachkräfte Nachwuchs Monitor“), die in den letzten Jahren vom Bund beauftragt wurden! Alle sagen das gleiche: die mittlere Führungsebene zwischen e9 und e15 wird zu schlecht bezahlt um auch nur im Ansatz gegen die Wirtschaft anstinken zu können. Laut den Studien fehlen daher mindesten 730.000 Akademiker im Jahr 2030. Da machen die 150€ Mindestbetrag null Sinn. Vom den 150€ würden nur die EGs <6 bzw. 6 auch nur zum Teil profitieren.

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1523 am: 26.08.2020 14:06 »


Ich hoffe ja nun auf die AG. Die wissen schließlich wo sie keine Leute bekommen und wo sich die Bewerbungen stapeln.

Wo und welche Leute fehlen ist den Abteilungsleitern bekannt. Wie viele von denen nehmen den an den Verhandlungen Teil?

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Karma: +13/-120
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1524 am: 26.08.2020 14:07 »
Wie ist wohl im Zuge dieser Forderungen die bald startende Runde für den TV-L zu bewerten? Wird man da ebenso noch auf Corona verweisen oder wird dann wieder kräftig durchgestartet?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1525 am: 26.08.2020 14:08 »


Ich hoffe ja nun auf die AG. Die wissen schließlich wo sie keine Leute bekommen und wo sich die Bewerbungen stapeln.

Wo und welche Leute fehlen ist den Abteilungsleitern bekannt. Wie viele von denen nehmen den an den Verhandlungen Teil?

Ich gehe mal davon aus, dass die sich intern unterhalten und eigene Ziele verfolgen! Man wird sich sicher nicht hinsetzen und sagen: Löhne drücken, egal wie...

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1526 am: 26.08.2020 14:13 »
Wie ist wohl im Zuge dieser Forderungen die bald startende Runde für den TV-L zu bewerten? Wird man da ebenso noch auf Corona verweisen oder wird dann wieder kräftig durchgestartet?

Der wirtschaftliche Aufschwung ist dann fragil und man muss sich zurückhalten um den Haushalt zu konsolidieren! Ist doch logisch! Davon abgesehen ist die wirtschaftliche Lage egal, die Kommunen haben nie Geld, außer es besteht die Möglichkeit beim örtlichen Fußball Verein zu glänzen oder ein Denkmal zur eigenen Person muss errichtet werden, dann strömt die Patte nur so...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,519
  • Karma: +161/-754
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1527 am: 26.08.2020 14:20 »
Ich hoffe ja nun auf die AG. Die wissen schließlich wo sie keine Leute bekommen und wo sich die Bewerbungen stapeln.
Richtig und damit sie sich nicht mit ver.di darüber unterhalten müssen, sollten sie mehr Zulage Möglichkeiten im TV vereinbaren, damit der AG nach Gusto mehr zahlen kann, wenn es zwickt und er eine zu starke, regionale Konkurrenz durch die pW hat.

So ein §16.x wäre doch ausreichend:
Zur regionalen Differenzierung, zur Deckung des Personalbedarfs, zur Bindung
von qualifizierten Fachkräften oder zum Ausgleich höherer Lebenshaltungskosten kann Beschäftigten abweichend von der tarifvertraglichen Eingruppierung ein bis zu vier Gruppen höheres Entgelt ganz oder teilweise gewährt werden.

signs4

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +7/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1528 am: 26.08.2020 14:22 »
Ich habe zwar das Glück in einem techn. Beruf zu arbeiten, aber ich bin trotzdem für einen Tarif für alle. Alles andere macht nur das Verhandeln schwerer, gerade für Berufe, bei denen kein Mangel besteht. Genau bei dem Punkt ist es auch alles andere als klug, gesonderte Verhandlungen für gewisse Berufsgruppen anzustrengen, wie es die Verdi gerade tut. (Pflege etc.)
Aber naja: wenn jeder nur an sich selbst denkt ist an jeden gedacht.

Prinzipiell in Ordnung nur tut sich hier sehr wenig im Bereich der gesuchten Fachkräfte. Es gibt drei große Studien (pwc, McKinsey und „Fachkräfte Nachwuchs Monitor“), die in den letzten Jahren vom Bund beauftragt wurden! Alle sagen das gleiche: die mittlere Führungsebene zwischen e9 und e15 wird zu schlecht bezahlt um auch nur im Ansatz gegen die Wirtschaft anstinken zu können. Laut den Studien fehlen daher mindesten 730.000 Akademiker im Jahr 2030. Da machen die 150€ Mindestbetrag null Sinn. Vom den 150€ würden nur die EGs <6 bzw. 6 auch nur zum Teil profitieren.

Mein Vorgesetzter arbeitet bei uns mit den IT Fachkräftezulagen, aber ich glaube nicht das das alle AG machen, vor allem da diese keine Pflicht sind. Aber auch diese Zulagen sind ja nur auf die IT begrenzt und dieser Bereich ist ja nicht der einzige mit Mangel.
Wird eh spannend die nächsten Jahre: 10% unserer Beschäftigten sind über 60 Jahre.

Egon12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
  • Karma: +18/-141
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1529 am: 26.08.2020 14:26 »

Wo und welche Leute fehlen ist den Abteilungsleitern bekannt. Wie viele von denen nehmen den an den Verhandlungen Teil?

Bei uns werden dann externe "Berater" zugekauft, was die kosten sch****egal ist ja ein anderer Titel...