Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 383867 times)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1680 am: 01.09.2020 10:00 »
[...] Stellen fallen weg

Längst überfällig!!

Leere Drohung.  8) Es kann maximal nur nicht nachbesetzt werden. Wen juckt das? Ist doch dann das Problem des AG.  ::)

DerLustigeOpa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +4/-30
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1681 am: 01.09.2020 10:03 »
Beim TV-L sowie bei vielen anderen Tarifverträgen wird die Arbeitszeit auch nach Bundesländern oder Regionen differenziert. Wo ist dein Problem? Bayern hat mit 40:06 h die höchste Wochenarbeitszeit, pampert aber mit seinem Beitrag zum Länderfinanzausgleich die Schuldenstaaten Hamburg und Schleswig-Holstein die ihren Angestellten nur 39 & 38:42 h zumuten. Ist das gerecht?

Hamburg ist ein Geberland im Länderfinanzausgleich.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1682 am: 01.09.2020 10:03 »
Daran erkennst du dort die politische Wertschätzung! (Wir) Ossis werden nach wie vor als Menschen 2. Klasse angesehen! Einfach nur noch erbärmlich was in DE diesbzgl. abgeht!

Brauchst du ein Taschentuch? Denkst du, dass du / ihr ernstgenommen werdet, bei dem rumgejammer?

Warum gejammer? Er sagt doch nur, dass die Tarifverträge vereinheitlicht werden sollen. Seine Reaktion kam nur aufgrund des Gegenwindes von uns Wessis, dass das ja wohl nicht gehe, weil es eine überproportionale Erhöhung sei. Das halte ich für albern. Nach 30 Jahren sind diese Forderungen legitim.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,386
  • Karma: +1992/-3853
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1683 am: 01.09.2020 10:05 »
Wo bleibt denn jetzt die Begründung für überproportionale Erhöhungen der Entgelte im Beitrittsgebiet?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1684 am: 01.09.2020 10:07 »
Wo bleibt denn jetzt die Begründung für überproportionale Erhöhungen der Entgelte im Beitrittsgebiet?

Ich bin für eine Abschaffung von Ost/West in allen Bereichen.

Dienstbeflissen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Karma: +7/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1685 am: 01.09.2020 10:08 »
Beim TV-L sowie bei vielen anderen Tarifverträgen wird die Arbeitszeit auch nach Bundesländern oder Regionen differenziert. Wo ist dein Problem? Bayern hat mit 40:06 h die höchste Wochenarbeitszeit, pampert aber mit seinem Beitrag zum Länderfinanzausgleich die Schuldenstaaten Hamburg und Schleswig-Holstein die ihren Angestellten nur 39 & 38:42 h zumuten. Ist das gerecht?

Die FHH ist seit 1950, bis auf vier Ausnahmen, immer Geberland gewesen. Die Transferleistung/ Einwohner wird sogar höher sein, als die Bayerns.
« Last Edit: 01.09.2020 10:17 von Dienstbeflissen »

Insider2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +12/-81
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1686 am: 01.09.2020 10:09 »
Wo bleibt denn jetzt die Begründung für überproportionale Erhöhungen der Entgelte im Beitrittsgebiet?

Ich bin für eine Abschaffung von Ost/West in allen Bereichen.

Jo, bin ich bei dir. Es sollte damit allerdings einher gehen, dass dieses Rumgeheule endlich aufhört.

Insider2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +12/-81
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1687 am: 01.09.2020 10:12 »
Daran erkennst du dort die politische Wertschätzung! (Wir) Ossis werden nach wie vor als Menschen 2. Klasse angesehen! Einfach nur noch erbärmlich was in DE diesbzgl. abgeht!

Brauchst du ein Taschentuch? Denkst du, dass du / ihr ernstgenommen werdet, bei dem rumgejammer?

Warum gejammer? Er sagt doch nur, dass die Tarifverträge vereinheitlicht werden sollen. Seine Reaktion kam nur aufgrund des Gegenwindes von uns Wessis, dass das ja wohl nicht gehe, weil es eine überproportionale Erhöhung sei. Das halte ich für albern. Nach 30 Jahren sind diese Forderungen legitim.

Er nutzt die Formulierung "Menschen zweiter Klasse". Das ist ein Ausdruck von etwaigen Minderwertigkeitskomplexen und in meiner Wertung "Gejammer".  Im übrigens warte ich immer noch auf die Arno-Nühm in den Raum geworfenen Fakten.....

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Karma: +38/-296
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1688 am: 01.09.2020 10:14 »
[...] Stellen fallen weg

Längst überfällig!!

Leere Drohung.  8) Es kann maximal nur nicht nachbesetzt werden. Wen juckt das? Ist doch dann das Problem des AG.  ::)

Die Stadtverwaltung meines alten AG kannst du problemlos halbieren und der Laden läuft auch nicht anders. Vielleicht gibt es weniger Kuchen und Rezeptideen während der Arbeitszeit.
Wichtig ist dabei, dass du die Lowperformer-Hälfte weghalbierst ;)
Wenn das zu höheren Entgelten für die Verbliebenen fähigen Leute führt könnte es sogar sein, dass die Fähigen beim AG bleiben und man endlich eine stabile Personaldecke vorhält und nicht ununterbrochen dabei ist die "Guten" nachzubesetzen in der Hoffnung nicht wieder eine Luftnummer erwischt zu haben, die man kaum noch loskriegt. Was bei den gebotenen Entgelten allerdings sehr wahrscheinlich ist...ein Rattenschwanz...

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1689 am: 01.09.2020 10:20 »
Das ist das Problem bei SJW: sie haben keine Argumente, keine Ahnung von irgendwas, aber Hauptsache alles gleich. Viel Spaß beim Abschaffen von Ost und West auf Landkarten und Kompanten...

Hat das Saarland als Beitrittsgebiet einen "eigenen" Tarifvertrag? West-West?  :-*

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1690 am: 01.09.2020 10:22 »
[...] Stellen fallen weg

Längst überfällig!!

Leere Drohung.  8) Es kann maximal nur nicht nachbesetzt werden. Wen juckt das? Ist doch dann das Problem des AG.  ::)

Die Stadtverwaltung meines alten AG kannst du problemlos halbieren und der Laden läuft auch nicht anders. Vielleicht gibt es weniger Kuchen und Rezeptideen während der Arbeitszeit.
Wichtig ist dabei, dass du die Lowperformer-Hälfte weghalbierst ;)
Wenn das zu höheren Entgelten für die Verbliebenen fähigen Leute führt könnte es sogar sein, dass die Fähigen beim AG bleiben und man endlich eine stabile Personaldecke vorhält und nicht ununterbrochen dabei ist die "Guten" nachzubesetzen in der Hoffnung nicht wieder eine Luftnummer erwischt zu haben, die man kaum noch loskriegt. Was bei den gebotenen Entgelten allerdings sehr wahrscheinlich ist...ein Rattenschwanz...


Ich dachte der öD sucht maximal nur nach dem Mittelmaß?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,386
  • Karma: +1992/-3853
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1691 am: 01.09.2020 10:28 »
Das ist das Problem bei SJW: sie haben keine Argumente, keine Ahnung von irgendwas, aber Hauptsache alles gleich. Viel Spaß beim Abschaffen von Ost und West auf Landkarten und Kompanten...

Hat das Saarland als Beitrittsgebiet einen "eigenen" Tarifvertrag? West-West?  :-*

Zum Zeitpunkt des Beitritt des Saarlands zum Geltungsbereich des GG gab es noch keine Tarifverträge im öD, vielmehr galt die ATO in Deutschland und im Saarland, nicht aber in der SBZ bzw. der sog. „DDR“ fort - was aber auch völlig unbeachtlich ist, denn für das Saarland fordert niemand überproportionale Entgelterhöhungen.

Admin

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 286
  • Karma: +151/-34
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1692 am: 01.09.2020 10:38 »
gerade 5 off-topic bzw ausschließlich persönliche Postings gelöscht. Keine weiteren Account-Sperren.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,048
  • Karma: +107/-655
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1693 am: 01.09.2020 10:41 »
Beim TV-L sowie bei vielen anderen Tarifverträgen wird die Arbeitszeit auch nach Bundesländern oder Regionen differenziert. Wo ist dein Problem? Bayern hat mit 40:06 h die höchste Wochenarbeitszeit, pampert aber mit seinem Beitrag zum Länderfinanzausgleich die Schuldenstaaten Hamburg und Schleswig-Holstein die ihren Angestellten nur 39 & 38:42 h zumuten. Ist das gerecht?

Die FHH ist seit 1950, bis auf vier Ausnahmen, immer Geberland gewesen. Die Transferleistung/ Einwohner wird sogar höher sein, als die Bayerns.

Dann möchte ich mich für diese Falschinformation entschuldigen. Hätte bei den ganzen Roten Bürgermeistern auf mehr Probleme getippt...

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 507
  • Karma: +48/-213
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1694 am: 01.09.2020 12:47 »
Ich habe nie Arbeitszeit verglichen.

Ich habe vom gängigen Joballtag eines Bauings. im ÖD und der PW gesprochen ;)

Schön. Dieser hat also nicht 12 Stunden Arbeitszeit, auch nicht illegal. Was also soll der Vergleich bringen? Wir hatten seinerzeit auf dem Bauernhof 14 Stunden - Tage, aber echte Arbeitszeit - bringt dieser Vergleich also irgendwas? Nein, natürlich nicht. :)

Es ging um Arbeitsbedingungen (bei meinen Ausführungen) und die sind nun einmal grundverschieden. Selbst wenn man sich auf den Kopf stellt.

Und wie gesagt, fallen in der PW (in der gelebten Praxis!!!!!) sehr viele Zeiten an die eben NICHT erfasst werden, aus welchen Gründen auch immer. Sei es eben nochmal das checken der dienstlichen Mails am Abend und 1-2 Anrufe. Das ist gelebte Praxis und auch ebenso die Tatsache, dass diese Zeiten in 95% der Fälle eben nicht erfasst werden. Hier mag natürlich der AN maßgeblich beteiligt sein und könnte auch anders, aber dann gibts eben keinen schickeren Dienstwagen vom Chef, auch nicht das neueste iPhone 11 Pro als Diensthandy (beides natürlich inkl. voller Privatnutzung) und auch bei der nächsten Beförderung wird man vielleicht übergangen, wenn man sich als Querolant darstellt.

Der Arbeitstag eines Ingenieurs im ÖD ist verglichen mit einem Großteil der PW eben weitaus entspannter, weil es viel klarere Strukturen gibt und alles zwangsläufig im gesetzlichen Rahmen läuft und auch sehr akribisch kontrolliert wird. Natürlich nimmt man dafür eine wesentlich schlechtere Bezahlung in Kauf. Hier muss jeder selbst entscheiden was ihm am Ende lieber ist.