Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 196845 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1995 am: 04.09.2020 16:31 »
Und keine Sozialabgaben sind nicht weniger als die üblichen Sozialabgaben abhängig Beschäftigter?

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +8/-43
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1996 am: 04.09.2020 16:40 »
Und keine Sozialabgaben sind nicht weniger als die üblichen Sozialabgaben abhängig Beschäftigter?

Aussagenlogisch schon.

Weiß eigentlich jemand, worauf es beim separaten Sparkassen-Verhandlungstisch hinausläuft? Können die Sparkässler mit besseren oder mit weniger guten Ergebnissen rechnen? Was sind denn hier die Hintergründe?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1997 am: 04.09.2020 16:44 »
Nein, im Gegenteil. Die AG-Seite hat ausgeführt, daß die letzten Tarifrunden in der Niedrigzinsphase zu hoch waren und man da jetzt Entlastung schaffen müsse.

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1998 am: 04.09.2020 16:53 »
Da kann man der VKA ja nur Lob und Anerkennung dafür aussprechen, sozialistischen Masturbationsfantasien direkt eine Absage erteilt zu haben.

Was die Einmalzahlung angeht gebe ich dir Recht, weitere Ankündigungen für die anstehenden Sondierungsgespräche waren z. B.:  Laufzeit mind. 30 Monate; max. Entgeldanhebung im aktuellen Inflations Bereich; Ausnahmen für Flughäfen, ÖNV, und Sparkassen. Die sollen weniger bekommen oder Einbußen hinnehmen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1999 am: 04.09.2020 17:41 »
2,9% auf zwei Jahre sind ja gerade mal Inflationsausgleich.

Platten

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +1/-29
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2000 am: 04.09.2020 21:54 »
Nein, im Gegenteil. Die AG-Seite hat ausgeführt, daß die letzten Tarifrunden in der Niedrigzinsphase zu hoch waren und man da jetzt Entlastung schaffen müsse.

Die bekommen schon jetzt keine Angestellten mehr, oder verlieren 90 Prozent der brauchbaren nach kürzester Zeit an die private Geldhäuser.. im Gegensatz zum Wald und Wiesen Amtsschimmel, sind Bankkaufleute nämlich ziemlich universell auch im Privatsektor zu gebrauchen..

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2001 am: 04.09.2020 22:07 »
Ist das nicht die Branche mit dem massiven Stellenabbau von 120.000 oder gut 18% allein in diesem Jahrzehnt?

Novus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 179
  • Karma: +15/-52
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2002 am: 04.09.2020 22:12 »
Ist das nicht die Branche mit dem massiven Stellenabbau von 120.000 oder gut 18% allein in diesem Jahrzehnt?

Eben diese :)

Pseudonym

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Karma: +17/-81
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2003 am: 04.09.2020 22:14 »
Die bekommen schon jetzt keine Angestellten mehr, oder verlieren 90 Prozent der brauchbaren nach kürzester Zeit an die private Geldhäuser.. im Gegensatz zum Wald und Wiesen Amtsschimmel, sind Bankkaufleute nämlich ziemlich universell auch im Privatsektor zu gebrauchen..

Von wem sprichst Du da? Von den ehemaligen Sparkassenmitarbeitern, die nun zuhauf für E6 in der Kommunalverwaltung arbeiten?


Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Karma: +72/-463
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2004 am: 04.09.2020 22:51 »
Nein, im Gegenteil. Die AG-Seite hat ausgeführt, daß die letzten Tarifrunden in der Niedrigzinsphase zu hoch waren und man da jetzt Entlastung schaffen müsse.

Die bekommen schon jetzt keine Angestellten mehr, oder verlieren 90 Prozent der brauchbaren nach kürzester Zeit an die private Geldhäuser.. im Gegensatz zum Wald und Wiesen Amtsschimmel, sind Bankkaufleute nämlich ziemlich universell auch im Privatsektor zu gebrauchen..

Es werden doch immer mehr Fillialen geschlossen und zusammengelegt. Zudem sind die Gebühren mittlerweile verdammt hoch. Wer bezahlt bitte freiwillig 5€/Monat für ein Girokonto?

Die fetten Jahre der Sparkassen und Raibas sind vorbei.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 807
  • Karma: +43/-433
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2005 am: 04.09.2020 23:02 »
Nein, im Gegenteil. Die AG-Seite hat ausgeführt, daß die letzten Tarifrunden in der Niedrigzinsphase zu hoch waren und man da jetzt Entlastung schaffen müsse.

Die bekommen schon jetzt keine Angestellten mehr, oder verlieren 90 Prozent der brauchbaren nach kürzester Zeit an die private Geldhäuser.. im Gegensatz zum Wald und Wiesen Amtsschimmel, sind Bankkaufleute nämlich ziemlich universell auch im Privatsektor zu gebrauchen..

Es werden doch immer mehr Fillialen geschlossen und zusammengelegt. Zudem sind die Gebühren mittlerweile verdammt hoch. Wer bezahlt bitte freiwillig 5€/Monat für ein Girokonto?

Die fetten Jahre der Sparkassen und Raibas sind vorbei.

5€? Schnapper!


Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 807
  • Karma: +43/-433
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2006 am: 04.09.2020 23:10 »
Man traut sich ja schon gar nicht mehr den TV anzumachen oder in die Presse zu schauen...

„Auf dem Weg von Rotterdam nach Genua können die Güterzüge noch immer nicht durchgehend mit der vereinbarten Maximallänge von 740 Metern verkehren. Das größte Problem sind dabei die enormen Verzögerungen in Deutschland: Der Ausbau der Rheintalbahn wird frühestens 2040 abgeschlossen sein. Weil die Schweizer nicht mehr auf ihre nördlichen Nachbarn warten mögen, wollen sie nun den Ausbau der Bahnlinie am linken Rheinufer durch Frankreich und Belgien mitfinanzieren.„

Den Kommunen, dem Land und den Bundesbehörden wie dem Eisenbahn Bundesamt fehlen Ingenieure und Informatiker. Die Stellen sind massenweise ausgeschrieben.

Kann das den Verdi-Honks mal jemand sagen? Die sollen mal Forderungen stellen, denen die AG auch nachkommen können/wollen.

Platten

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +1/-29
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2007 am: 04.09.2020 23:38 »
Die bekommen schon jetzt keine Angestellten mehr, oder verlieren 90 Prozent der brauchbaren nach kürzester Zeit an die private Geldhäuser.. im Gegensatz zum Wald und Wiesen Amtsschimmel, sind Bankkaufleute nämlich ziemlich universell auch im Privatsektor zu gebrauchen..

Von wem sprichst Du da? Von den ehemaligen Sparkassenmitarbeitern, die nun zuhauf für E6 in der Kommunalverwaltung arbeiten?

Das sind dann die Schalterroboter, die haben sicher schon vorher nicht mehr bekommen. Und auch die ersten, die nach einer Geschäftsstellenschließung nicht mehr benötigt werden.

Da gibt's aber auch richtige Experten.. Für Wertpapierhandel oder Immobilien zum Bleistift. Auf die sind die Sparkassen angewiesen, das sind die allerletzten, die den Häusern überhaupt noch Geld ran schaffen.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 522
  • Karma: +50/-98
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2008 am: 05.09.2020 00:53 »
Filialbanken geben erst nochmal 50% ihrer Kapazitäten ab, bevor sich irgendwas stabilisiert. Im Gegensatz zu ÖPNV und Flughäfen haben die (leider) nicht nur ein, zwei Jahre Konjunkturdelle vor sich.

Platten

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +1/-29
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2009 am: 05.09.2020 09:49 »
Ist auch gut so. Wer braucht schon noch eine Sparkassenfiliale am Ort? Die eine Immobilienfinanzierung im Leben kann ich mir auch in einer großen Stelle weiter weg beraten lassen, für den Rest gibt es Internet und Geldautomaten. Hunderttausende Filialen für eine Handvoll bald sterbender Kunden weiter betreiben ist halt wirtschaftlich einfach nicht logisch.

Dann lieber Geisterläden schließen und ncht benötigtes Personal freisetzen, anstatt in der Tarifrunde zu jammern und damit dringender benötigte Angestellte verlieren..
« Last Edit: 05.09.2020 09:56 von Platten »