Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 285790 times)

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • Karma: +94/-385
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2895 am: 01.10.2020 12:26 »
Für mich bitte ein Superman-Kostüm
Hulk oder Wonder-Woman. Dein Kommentar bitte in den Thread "Wunschvorstellung".

Spaß beiseite, der Horst wird's schon richten, wartet mal ab...

Apek

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +2/-10
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2896 am: 01.10.2020 12:28 »
Bin ja echt gespannt, was der Horst sich so vorstellt.

Ich kann mich nicht mehr konkret erinnern aber war nicht auch bei der letzten Tarifrunde die Rede davon, dass die "Erfolge" eher dem Bund in die Schuhe zu schieben sind als irgendeinem anderen Teilnehmer?

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2897 am: 01.10.2020 12:32 »
Naja, der Frank muss erst überzeugt werden..."Es ist eine Unverfrorenheit uns 5% für 12 Monate zu bieten. Wir wollen 4,8 für ein Jahr!!!11elf!!1

Insider2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
  • Karma: +11/-63
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2898 am: 01.10.2020 12:33 »
Bin ja echt gespannt, was der Horst sich so vorstellt.

Ich kann mich nicht mehr konkret erinnern aber war nicht auch bei der letzten Tarifrunde die Rede davon, dass die "Erfolge" eher dem Bund in die Schuhe zu schieben sind als irgendeinem anderen Teilnehmer?

Ja natürlich dem Bund. Denn der hat ein Interesse daran, das Ergebnis auf seine Beamten zu übertragen. Das haben die Kommunen nicht. Deren (Rest)Beamte hängen indirekt an den Tarifverhandlungen der TdL. Außerdem juckt es den Bund monetär erst mal nicht bei den paar TB. Wenn es nach dem Bund ginge würden sich die Verhandlungen nicht so lange hinziehen. Die VAK sind das Problem.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-476
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2899 am: 01.10.2020 12:40 »
Aber ohne den Bund würden die Kommunen den Rotstift ansetzen...

Insider2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
  • Karma: +11/-63
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2900 am: 01.10.2020 12:46 »
Das ist korrekt. Aber ohne die Kommunen würde es für die TB des Bundes bzw. deren Beamten deutlich schneller gehen und es wäre mit einem adäquaten Ergebnis zu rechnen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Kommunen in den Bereich der TdL wechseln....

Ich kann mir schon vorstellen, dass das dem Horst ziemlich auf den Zeiger geht......

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-476
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2901 am: 01.10.2020 14:01 »
Das ist korrekt. Aber ohne die Kommunen würde es für die TB des Bundes bzw. deren Beamten deutlich schneller gehen und es wäre mit einem adäquaten Ergebnis zu rechnen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Kommunen in den Bereich der TdL wechseln....

Ich kann mir schon vorstellen, dass das dem Horst ziemlich auf den Zeiger geht......

Der Horst zeigt bald nach Mallorca...  8)

Und den Ländern (jedenfalls einigen) geht auch bald der A**** auf Grundeis. Da ist die Demografie in der Regel noch gruseliger.

Insider2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
  • Karma: +11/-63
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2902 am: 01.10.2020 14:09 »
Das ist korrekt. Aber ohne die Kommunen würde es für die TB des Bundes bzw. deren Beamten deutlich schneller gehen und es wäre mit einem adäquaten Ergebnis zu rechnen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Kommunen in den Bereich der TdL wechseln....

Ich kann mir schon vorstellen, dass das dem Horst ziemlich auf den Zeiger geht......

Der Horst zeigt bald nach Mallorca...  8)

Und den Ländern (jedenfalls einigen) geht auch bald der A**** auf Grundeis. Da ist die Demografie in der Regel noch gruseliger.

Ist doch super, die beste Voraussetzung um sich mit den VKA zusammen zu schließen  ;D

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Karma: +44/-302
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2903 am: 01.10.2020 18:41 »

Zitat
"Wir dürfen uns nicht damit begnügen, dass wir in den letzten Monaten immer wieder von Helden gesprochen haben"

auf Horst ist Verlass und vielleicht dreht er die 4,8 auf 8,4% für 12 Monate, das wäre doch mal ein starkes Zeichen,
mit Klatschen kann ich meinen Lachs auch nicht bezahlen an der Feinkost Albrecht Kasse.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • Karma: +18/-323
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2904 am: 01.10.2020 19:52 »
Alternativ, könnte Super Horst folgendes vorschlagen:

1: JSZ 100%
2:  Tabellenerhöhung E9a bis E12 um 500 €
                                       E13 bis E15 um 1.000 €
3: jährlich 3% Erhöhung bei einer Laufzeit von 3 Jahren


Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-476
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2905 am: 01.10.2020 20:20 »
Alternativ, könnte Super Horst folgendes vorschlagen:

1: JSZ 100%
2:  Tabellenerhöhung E9a bis E12 um 500 €
                                       E13 bis E15 um 1.000 €
3: jährlich 3% Erhöhung bei einer Laufzeit von 3 Jahren

Da sind wir dabei.... das ist prima.... vivaaa...

Allein der Glaube fehlt mir. :D


Wobei neben einer Entgelterhöhung (wie auch immer die aussieht) vor allem die Stufenlaufzeiten im oberen Bereich für problematisch halte. 15 Jahre bis zum vollen Entgelt für die gleiche Tätigkeit?
« Last Edit: 01.10.2020 20:37 von Otto1 »


Egon12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Karma: +16/-125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2907 am: 02.10.2020 06:52 »
man kann über den Horst ja alles Mögliche sagen aber pokern kann er überhaupt nicht.
Falls der VKA ein höheres Ziel im Auge hatte, rollen nach dem Statement bei einigen sicher die Augen :)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-476
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2908 am: 02.10.2020 07:10 »
man kann über den Horst ja alles Mögliche sagen aber pokern kann er überhaupt nicht.
Falls der VKA ein höheres Ziel im Auge hatte, rollen nach dem Statement bei einigen sicher die Augen :)

Naja, er spielt Verdi und der dbb zum Einen zu, da er weiß, dass er ohne Steigerung der Attraktivität nicht geht, zum anderen verkündet er, dass es für die „Helden“ was geben soll. In Bezugnahme auf seine Rede im Januar denke ich, dass es vor allem für die unteren eine Einmalzahlung gibt, damit kann sich Verdi beklatschen lassen kann und für die oberen EG strukturelle Änderungen.

In den nächsten Jahren muss sich jedenfalls gewaltig was tun (und das ist nicht nur auf das Entgelt bezogen), welcher junge Ingenieur/Informatiker/Verwaltungsmitarbeiter will denn arbeiten wie seine Ahnen, während „draußen“ die Zukunftstechnologien einziehen...

https://www.mckinsey.de/~/media/mckinsey/locations/europe%20and%20middle%20east/deutschland/publikationen/2020-04-30%20stunde%20der%20digitalisierung%20im%20ps/corona_die%20stunde%20der%20digitalisierung%20im%20oeffentlichen%20sektor.pdf

„ Die beschleunigte Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung wird jedoch nur gelingen, wenn die erforderlichen digitalen Kompetenzen vorhanden sind. Dies ist heute zumeist noch nicht der Fall. Laut einer Studie des Stifterverbands und McKinsey & Company fehlen derzeit in Ämtern und Behörden rund 1,1 Mio. Beschäftigte mit überfachlichen digitalen Kompetenzen (z.B. digitales Grundverständnis, agiles Arbeiten) und ca. 290.000 Beschäftigte mit technologischen Fähigkeiten (z.B. komplexe Datenanalyse, Webentwicklung, UX-Design; vgl. Abb. 1).3. Ziel muss es daher jetzt sein, die digitalen Kompetenzen in der öffentlichen Verwaltung schnell und konsequent auf- und auszubauen.“

„Nicht zuletzt bietet ein forcierter Aufbau digitaler Kompetenzen die Chance, das Image der öffentlichen Verwal- tung als Arbeitgeber zu verbessern. Prognosen zufolge werden 2030 im öffentlichen Dienst ca. 401.000 Be- schäftigte mit abgeschlossenem Studium fehlen.5 Neue digitale und agile Arbeitsweisen können dazu beitragen, bestehende Vorbehalte abzubauen und den öffentlichen Sektor deutlich attraktiver zu machen.“

« Last Edit: 02.10.2020 07:17 von Otto1 »

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • Karma: +94/-385
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2909 am: 02.10.2020 07:30 »

Naja, er spielt Verdi und der dbb zum Einen zu, da er weiß, dass er ohne Steigerung der Attraktivität nicht geht, zum anderen verkündet er, dass es für die „Helden“ was geben soll. In Bezugnahme auf seine Rede im Januar denke ich, dass es vor allem für die unteren eine Einmalzahlung gibt, damit kann sich Verdi beklatschen lassen kann und für die oberen EG strukturelle Änderungen.


Ich schätze das ähnlich ein. Die Einmalzahlung könnte auch  noch als "coronabedingt" aussertarifliich laufen, die Kommunen(so in NRW) die schön als "pandemiebedingt" aus dem Haushalt isolieren und den Aufwand über 50(?) Jahre abschreiben. Herrlich...