Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 431072 times)

anonymous123456

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3345 am: 17.10.2020 22:12 »
20% weniger SSZ...
Lohnsteigerungen deutlich unter der mittelfristigen Inflationsrate.

Wenn verdi das zulässt müssen Sie sich nicht wundern wenn die letzten Sparkassenmitarbeiter aus der verdi austreten.
Bin für einen Generalstreik! Inbesondere bei der Müllentsorgung einfach mal 4 Wochen streiken.
Wer so ein Angebot vorlegt hat nichts anderes verdient.

Am besten noch in Gesundheitsämtern, dann geht auch der Inzidenzwert nach unten:-)

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +14/-53
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3346 am: 17.10.2020 22:25 »
Ich habe gerade das "Angebot" der VKA gelesen und bin fassungslos. Mal abgesehen von den mikrigen Tariferhöhungen, die ohnehin schon eine Frechheit sind soll nun also allen Ernstes den Sparkassenbeschäftigten tatsächlich ca. 25% der Sonderzahlung gestrichen werden und die Sonderzahlung soll dazu noch von zukünftigen  Tarifsteigerungen abgekoppelt werden. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Das ist also der Dank dafür, dass wir in den letzten Monaten in systemrelevanter Weise massenhaft Überstunden gemacht haben, um u.a. eine kurzfristige Bewilligung und Auszahlung der staatlichen Hilfskredite zu gewährleisten. Ich hoffe, dass die Streiks der letzten Wochen in dem kommenden Wochen bzw. Monaten nun massiv ausgeweitet werden, denn dies scheint die einzige Sprache zu sein, die man dort versteht.

Offensichtlich halten die AG die Sparkassenangestellten aktuell fuer ueberbezahlt...

Die Sparkassen braucht kein Mensch (ob im oder außerhalb des öffentlichen Dienstes).

Bei Dir scheint der Nickname Programm zu sein....🙈

Ne in dem Punkt bin ich Realist. Wer braucht die Sparkassen? LOL am besten alles kürzen was möglich ist. Bin vollkommen dafür  :)

Frag mal den Handwerksbetrieb in der Nachbarschaft. Oder das kleine regionale Startup, das von keinem Big Player auch nur einen müden Cent bekommen würde.

Zusätzlich hätten so einige Kommunen von heute auf morgen keinerlei Kulturförderung mehr, welche gerne als Auftrag der Sparkassen gesehen wird. Oder was meinst du, warum die Regionalpolitik ihre Sparkassen nicht schon vor Jahrzehnten weg fusioniert hat?

Sie konkurrieren am Markt zwar mit deiner fancy Direktbank, sind aber nicht damit zu vergleichen.

Anstatt das Gejammer einiger Schrottbuden peinlich in den Gehaltsverhandlungen groß zu thematisieren, sollte man diese endlich im großen Stil zwangsfusionieren und den weiterhin gut laufenden Sparkassen damit nicht auf den Geist gehen.
« Last Edit: 17.10.2020 22:33 von Platten »

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 679
  • Karma: +75/-224
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3347 am: 17.10.2020 22:40 »
Darauf wird es auch hinauslaufen: Fusionen und Fillialschließungen. Grundsätzlich ist das Personal der Sparkassen günstig. Da können Privatbanken nur von träumen.

Novus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: +33/-117
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3348 am: 17.10.2020 23:29 »
Ich habe gerade das "Angebot" der VKA gelesen und bin fassungslos. Mal abgesehen von den mikrigen Tariferhöhungen, die ohnehin schon eine Frechheit sind soll nun also allen Ernstes den Sparkassenbeschäftigten tatsächlich ca. 25% der Sonderzahlung gestrichen werden und die Sonderzahlung soll dazu noch von zukünftigen  Tarifsteigerungen abgekoppelt werden. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Das ist also der Dank dafür, dass wir in den letzten Monaten in systemrelevanter Weise massenhaft Überstunden gemacht haben, um u.a. eine kurzfristige Bewilligung und Auszahlung der staatlichen Hilfskredite zu gewährleisten. Ich hoffe, dass die Streiks der letzten Wochen in dem kommenden Wochen bzw. Monaten nun massiv ausgeweitet werden, denn dies scheint die einzige Sprache zu sein, die man dort versteht.

Offensichtlich halten die AG die Sparkassenangestellten aktuell fuer ueberbezahlt...

Die Sparkassen braucht kein Mensch (ob im oder außerhalb des öffentlichen Dienstes).

Bei Dir scheint der Nickname Programm zu sein....🙈

Ne in dem Punkt bin ich Realist. Wer braucht die Sparkassen? LOL am besten alles kürzen was möglich ist. Bin vollkommen dafür  :)

Frag mal den Handwerksbetrieb in der Nachbarschaft. Oder das kleine regionale Startup, das von keinem Big Player auch nur einen müden Cent bekommen würde.

Zusätzlich hätten so einige Kommunen von heute auf morgen keinerlei Kulturförderung mehr, welche gerne als Auftrag der Sparkassen gesehen wird. Oder was meinst du, warum die Regionalpolitik ihre Sparkassen nicht schon vor Jahrzehnten weg fusioniert hat?

Sie konkurrieren am Markt zwar mit deiner fancy Direktbank, sind aber nicht damit zu vergleichen.

Anstatt das Gejammer einiger Schrottbuden peinlich in den Gehaltsverhandlungen groß zu thematisieren, sollte man diese endlich im großen Stil zwangsfusionieren und den weiterhin gut laufenden Sparkassen damit nicht auf den Geist gehen.

Das wäre zu wünschen, aber:

Warum die Sparkassen noch exisiteren?
Weil sie lukrative Posten für ehemalige Politiker und solche die es einst werden wollten stellen.
Weil sie in Bayern für die Geldwäsche der CSU verantwortlich sind.
Weil sie die passenden Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen unterstützen und ihre Wahlkämpfe finanzieren. Weil die Häuser der Kreistagsabgeordneten zu -0,8% von ihnen finanziert werden.
Weil über die Sparkassen selbst kleinste HVB´s Einfluss auf das "Große Ganze" nehmen können.

Kulturförderung: Genau das brauchen wir in diesem Land, politisch gelenkte Banken die Kulturschaffende durch die Finanzierung kontrollieren. Und selbst hier: Es sind im Bundesdurchschnitt nicht einmal 4% ... was lässt dich also Glauben die Sparkassen -ausgerechnet die- seien irgendwie Systemrelevant? Und ihre Mitarbeiter seien nicht überbezahlt? Natürlich nur im Vergleich mit dem Rest des öffentlichen Dienstes?

Novus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: +33/-117
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3349 am: 17.10.2020 23:31 »
Darauf wird es auch hinauslaufen: Fusionen und Fillialschließungen. Grundsätzlich ist das Personal der Sparkassen günstig. Da können Privatbanken nur von träumen.

NEIN! Sie sind teuer :)

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Karma: +13/-135
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3350 am: 18.10.2020 00:14 »
Ich habe gerade das "Angebot" der VKA gelesen und bin fassungslos. Mal abgesehen von den mikrigen Tariferhöhungen, die ohnehin schon eine Frechheit sind soll nun also allen Ernstes den Sparkassenbeschäftigten tatsächlich ca. 25% der Sonderzahlung gestrichen werden und die Sonderzahlung soll dazu noch von zukünftigen  Tarifsteigerungen abgekoppelt werden. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Das ist also der Dank dafür, dass wir in den letzten Monaten in systemrelevanter Weise massenhaft Überstunden gemacht haben, um u.a. eine kurzfristige Bewilligung und Auszahlung der staatlichen Hilfskredite zu gewährleisten. Ich hoffe, dass die Streiks der letzten Wochen in den kommenden Wochen bzw. Monaten nun massiv ausgeweitet werden, denn dies scheint die einzige Sprache zu sein, die man dort versteht.

Die Sparkassen Angestellten sind nunmal überbezahlt. Eine Kürzung dieser Sparkassen-Boni ist absolut gerechtfertigt! Wer Boni will soll in eine Privatbank.

Sozialarbeiter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Karma: +23/-154
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3351 am: 18.10.2020 00:41 »
Von einer tatsächlich Kürzung gehe ich im Ergebnis aber nicht aus.
Wahrscheinlicher finde ich eine (dauerhafte) Einfrierung der absoluten Höhe der Sonderzahlungen, wodurch diese relativ/prozentual gesehen natürlich Sinken wird.

Meteor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +1/-34
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3352 am: 18.10.2020 00:45 »
Fachlich bist du sicher eine Koryphäe. Aber menschlich kann ich keine Sympathie für dich hegen. Ist dir egal, soll auch so sein. Was da mal schief gelaufen ist, weißt nur du. Ein Forum, was durch solche Ansicht getragen wird, ist nicht meines...

Fachlich bzw. fachpraktisch passt es auch oft nicht :). Am Besten einfach übergehen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,262
  • Karma: +2192/-4312
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3353 am: 18.10.2020 06:39 »
Nun, was von der Einschätzung fachlicher Kenntnisse von jemandem, der vehement behauptet, im Tarifvertrag seien Einstellungsvoraussetzungen normiert oder sich Anträge auf Überprüfung der Eingruppierung zusammenfantasiert, zu halten ist, kann jeder leicht selbst einschätzen. Wo im Tarifvertrag werden Einstellungsvoraussetzungen festgelegt? Wo fänden sich im TVÖD die von Dir dazu behaupteten Regeln?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,262
  • Karma: +2192/-4312
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3354 am: 18.10.2020 08:07 »
Nein.

Sondern?

Solche mit Funktionscharakter, einerseits also Tätigkeiten, die ihre Entsprechung in Funktionsmerkmalen, also gerade außerhalb der Allg. Tätigkeitsmerkmale, haben, andererseits solche, die zwar keine Entsprechung in Funktionsmerkmal haben, gleichwohl aber nicht in Arbeitsvorgänge aufspaltbar sind, weil die Natur der Tätigkeit dem entgegensteht.

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +14/-53
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3355 am: 18.10.2020 12:30 »
Ich habe gerade das "Angebot" der VKA gelesen und bin fassungslos. Mal abgesehen von den mikrigen Tariferhöhungen, die ohnehin schon eine Frechheit sind soll nun also allen Ernstes den Sparkassenbeschäftigten tatsächlich ca. 25% der Sonderzahlung gestrichen werden und die Sonderzahlung soll dazu noch von zukünftigen  Tarifsteigerungen abgekoppelt werden. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Das ist also der Dank dafür, dass wir in den letzten Monaten in systemrelevanter Weise massenhaft Überstunden gemacht haben, um u.a. eine kurzfristige Bewilligung und Auszahlung der staatlichen Hilfskredite zu gewährleisten. Ich hoffe, dass die Streiks der letzten Wochen in den kommenden Wochen bzw. Monaten nun massiv ausgeweitet werden, denn dies scheint die einzige Sprache zu sein, die man dort versteht.

Die Sparkassen Angestellten sind nunmal überbezahlt. Eine Kürzung dieser Sparkassen-Boni ist absolut gerechtfertigt! Wer Boni will soll in eine Privatbank.

Die arbeiten ja auch wie die Angestellten einer Privatbank. Im Gegensatz zum Amtsschimmel, der 70 Prozent seiner Arbeitszeit mit Eierschaukeln verbringt.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 679
  • Karma: +75/-224
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3356 am: 18.10.2020 12:48 »
Die arbeiten ja auch wie die Angestellten einer Privatbank. Im Gegensatz zum Amtsschimmel, der 70 Prozent seiner Arbeitszeit mit Eierschaukeln verbringt.
Und so wenig Voraussicht bei der Berufswahl sollte relativ besser honoriert werden?  ;)

Wurstberg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-23
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3357 am: 18.10.2020 12:56 »
Die arbeiten ja auch wie die Angestellten einer Privatbank. Im Gegensatz zum Amtsschimmel, der 70 Prozent seiner Arbeitszeit mit Eierschaukeln verbringt.

Oder der Amtsschimmel der Überstunden schiebt, damit der arme Mann aus der Privatwirtschaft mit einer Summe an Kurzarbeitergeld, welche höher ist als das Gehalt des SB ist, zu Hause sein kann. Hast du etwas um deine Arbeitsleistungsthese zu untermauern? Ich glaube nicht, dass es zwischen den low performern in der Sparkasse einen Unterschied zu ebenjenen in der Amtsstube gibt.

Ferne haben die Sparkassen nicht ein wenig mit ihrer Misswirtschaft zum status quo beigetragen? Darüber hinaus wird vergrault in jeder Hinsicht. Die nächste Filliale war vor 2 Jahren noch ca. 500m von mir entfernt. Erst hieß es, dass auf jeden Fall ein Geldautomat stehen bleiben wird. Nachdem dieses Versprechen nicht eingehalten wurde und der nächste Geldautomat nunmehr 15km entfernt ist, wurden die Kontoführungsgebühren angehoben. Wenn die Kunden dann ausbleiben muss man sich nicht wundern.

PS: Wo ist die Solidarität der Sparkassen gegenüber ihrer Anteilseigner? Gewinne verbleiben/verblieben bei der Stadt bzw. Kreissparkasse während die Kommunen verarmen...

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
  • Karma: +17/-73
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3358 am: 18.10.2020 14:41 »
Ich habe gerade das "Angebot" der VKA gelesen und bin fassungslos. Mal abgesehen von den mikrigen Tariferhöhungen, die ohnehin schon eine Frechheit sind soll nun also allen Ernstes den Sparkassenbeschäftigten tatsächlich ca. 25% der Sonderzahlung gestrichen werden und die Sonderzahlung soll dazu noch von zukünftigen  Tarifsteigerungen abgekoppelt werden. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Das ist also der Dank dafür, dass wir in den letzten Monaten in systemrelevanter Weise massenhaft Überstunden gemacht haben, um u.a. eine kurzfristige Bewilligung und Auszahlung der staatlichen Hilfskredite zu gewährleisten. Ich hoffe, dass die Streiks der letzten Wochen in den kommenden Wochen bzw. Monaten nun massiv ausgeweitet werden, denn dies scheint die einzige Sprache zu sein, die man dort versteht.

Die Sparkassen Angestellten sind nunmal überbezahlt. Eine Kürzung dieser Sparkassen-Boni ist absolut gerechtfertigt! Wer Boni will soll in eine Privatbank.

Die arbeiten ja auch wie die Angestellten einer Privatbank. Im Gegensatz zum Amtsschimmel, der 70 Prozent seiner Arbeitszeit mit Eierschaukeln verbringt.

Entschuldigung?!

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +14/-53
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3359 am: 18.10.2020 17:05 »
Die arbeiten ja auch wie die Angestellten einer Privatbank. Im Gegensatz zum Amtsschimmel, der 70 Prozent seiner Arbeitszeit mit Eierschaukeln verbringt.

Oder der Amtsschimmel der Überstunden schiebt, damit der arme Mann aus der Privatwirtschaft mit einer Summe an Kurzarbeitergeld, welche höher ist als das Gehalt des SB ist, zu Hause sein kann. Hast du etwas um deine Arbeitsleistungsthese zu untermauern? Ich glaube nicht, dass es zwischen den low performern in der Sparkasse einen Unterschied zu ebenjenen in der Amtsstube gibt.

Ferne haben die Sparkassen nicht ein wenig mit ihrer Misswirtschaft zum status quo beigetragen? Darüber hinaus wird vergrault in jeder Hinsicht. Die nächste Filliale war vor 2 Jahren noch ca. 500m von mir entfernt. Erst hieß es, dass auf jeden Fall ein Geldautomat stehen bleiben wird. Nachdem dieses Versprechen nicht eingehalten wurde und der nächste Geldautomat nunmehr 15km entfernt ist, wurden die Kontoführungsgebühren angehoben. Wenn die Kunden dann ausbleiben muss man sich nicht wundern.

PS: Wo ist die Solidarität der Sparkassen gegenüber ihrer Anteilseigner? Gewinne verbleiben/verblieben bei der Stadt bzw. Kreissparkasse während die Kommunen verarmen...

Na dann ab zur Direktbank. Nicht jammern, handeln.

Vom Wald und Wiesenkunden hat keine Bank mehr etwas, außer Kosten. Immo, Geschäftskunden, Eigenhandel. Mehr braucht die moderne Bank nicht. Der Rest sind Kostenfaktoren, die man sich leisten kann, aber nicht muss.

Macht dann auch den kleinen Unterschied aus, ob ich als Vorstand auf den goldenen Knien rutschend über die SSZ jammern muss, oder der Laden läuft. Unserem VV ist dieses jämmerliche Geheule zum Beispiel mehr als peinlich.