Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 377861 times)

signs4

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +7/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3600 am: 23.10.2020 07:37 »
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/vermoegende-reicher-trotz-corona-101.html

Geld ist sowieso da und an dem Beispiel sieht man auch wo die Steuergelder zum Teil hinfließen.

Ingenieur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +9/-14
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3601 am: 23.10.2020 07:39 »
Wie jedes Mal zeichnet sich ein erbärmliches Ergebnis ab das keine Zukunftsperspektiven für den ÖD beinhaltet. Es ist unbegreiflich wie mit den Mitarbeitern des ÖD umgegangen wird. Und alles mit dem Argument der sicheren Arbeitsplätze. Was natürlich in Zeiten von Personalmangel überholt ist. Und das Thema der leeren Kassen ist auch nicht richtig. Schade das die Chance nicht genutzt wird.

https://www.welt.de/wirtschaft/article218410708/Erst-ein-Drittel-weg-fuer-Scholz-wird-die-Krise-zum-Milliarden-Schnaeppchen.html



Insider2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +12/-79
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3602 am: 23.10.2020 07:42 »
wie mit den Mitarbeitern des ÖD umgegangen wird.
https://www.welt.de/wirtschaft/article218410708/Erst-ein-Drittel-weg-fuer-Scholz-wird-die-Krise-zum-Milliarden-Schnaeppchen.html

Dazu gehören aber auch Mitarbeitende die so mit sich umgehen lassen .... Erst wenn der Leidensdruck zu groß ist, ändert sich was. Anscheinend ist das noch nicht der Fall.

qucksilver01

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +8/-24
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3603 am: 23.10.2020 07:46 »
mal ehrlich.. 1,5 % p.a. und jeweils eine stunde die Woche weniger... und keiner hat nen schmerz...

Insider2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +12/-79
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3604 am: 23.10.2020 07:49 »
mal ehrlich.. 1,5 % p.a. und jeweils eine stunde die Woche weniger... und keiner hat nen schmerz...

Und wie wird diese eine Stunde im Bereich der Müllabfuhr, der Krankenhäuser, den Kitas usw. kompensiert? Rechne das doch mal hoch. In der Verwaltung hat man damit sicher keinen Schmerz, in anderen Bereichen schon. Und schon sind wir wieder beim Thema Attraktivität um genug Personal zu rekrutieren um "diese eine Stunde" glatt zu ziehen....

Ingenieur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +9/-14
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3605 am: 23.10.2020 07:51 »
Ganz genau. Es gibt nur einen Grund weshalb die AG sich so verhalten. Weil die genau wissen die Leute lassen es mit sich machen. Warum dann die Gehälter erhöhen. Bevor es bei den Beschäftigten keinen Sinneswandel gibt wird sich leider nichts ändern. Schade, denn dadurch wurde dem ÖD natürlich Fachwissen verloren gehen. Aber leider muss es wohl erst soweit kommen.

Dean

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +18/-26
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3606 am: 23.10.2020 07:56 »
mal ehrlich.. 1,5 % p.a. und jeweils eine stunde die Woche weniger... und keiner hat nen schmerz...

Und wie wird diese eine Stunde im Bereich der Müllabfuhr, der Krankenhäuser, den Kitas usw. kompensiert? Rechne das doch mal hoch. In der Verwaltung hat man damit sicher keinen Schmerz, in anderen Bereichen schon. Und schon sind wir wieder beim Thema Attraktivität um genug Personal zu rekrutieren um "diese eine Stunde" glatt zu ziehen....

Das sind 12min am Tag bei einer 5 Tage Woche, 8,57min bei einer 7 Tage Woche. Also nichts dramatisches

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,012
  • Karma: +103/-633
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3607 am: 23.10.2020 08:01 »
mal ehrlich.. 1,5 % p.a. und jeweils eine stunde die Woche weniger... und keiner hat nen schmerz...

Und wie wird diese eine Stunde im Bereich der Müllabfuhr, der Krankenhäuser, den Kitas usw. kompensiert? Rechne das doch mal hoch. In der Verwaltung hat man damit sicher keinen Schmerz, in anderen Bereichen schon. Und schon sind wir wieder beim Thema Attraktivität um genug Personal zu rekrutieren um "diese eine Stunde" glatt zu ziehen....

Stimmt, deshalb lieber -2h und 1,5%!

Insider2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +12/-79
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3608 am: 23.10.2020 08:05 »
mal ehrlich.. 1,5 % p.a. und jeweils eine stunde die Woche weniger... und keiner hat nen schmerz...

Und wie wird diese eine Stunde im Bereich der Müllabfuhr, der Krankenhäuser, den Kitas usw. kompensiert? Rechne das doch mal hoch. In der Verwaltung hat man damit sicher keinen Schmerz, in anderen Bereichen schon. Und schon sind wir wieder beim Thema Attraktivität um genug Personal zu rekrutieren um "diese eine Stunde" glatt zu ziehen....

Das sind 12min am Tag bei einer 5 Tage Woche, 8,57min bei einer 7 Tage Woche. Also nichts dramatisches

Wie viele Beschäftigte arbeiten in den kommunalen Krankenhäusern, Müllabfuhren usw. ? Das sind zigtausende Kopf-Stunden die dadurch pro Jahr wegfallen. Klar, ich bin auch dafür und gönne es den Kollegen. Aber um das zu kompensieren, bedarf es einer gewissen Attraktivität. Aus dem Hamsterrad kommt man nicht raus. Also sind die AG auch hier am Zug.

Beispiel: der hiesige kommunale Rettungsdienst hat so ca. 250 Beschäftigte.

40 Arbeitswochen pro Jahr x 1 h  x 250 Kollegen = 10.000 Stunden

Nun rechne mal selbst...

Und ja, es ist Arbeitgeberproblem. Ohne Frage. Wenn aber keine gewisse (monetäre) Attraktivität da ist und somit die Stellen nicht kompensiert werden können, fällt es wieder zu Lasten der verbleibenden AN

signs4

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +7/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3609 am: 23.10.2020 08:08 »
Denkt immer daran, dass 1 Stunde die Woche auch 1 Woche mehr frei im Jahr bedeutet. Direkt bemerken tut man das vielleicht nicht aber euer Körper/Geist wirds euch vielleicht danken.

Man braucht das nicht zu kompensieren, zumindest zu Beginn nicht und wie die Schichten umgestellt werden ist nicht unser Problem. auch 39 Stunden ist ne krumme Zahl. Mach dir keinen Kopf um die eventuellen Probleme der AG-Seite

ProfTii

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-3
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3610 am: 23.10.2020 08:11 »
Machen wir uns doch nichts vor. Bei dieser Tarifrunde kommt kein Ergebnis zustande, dass auch nur ansatzweise einer Gehaltserhöhung oder Verbesserung der allgemeinen Arbeitsbedingungen nahe kommt.

Dean

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +18/-26
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3611 am: 23.10.2020 08:16 »
mal ehrlich.. 1,5 % p.a. und jeweils eine stunde die Woche weniger... und keiner hat nen schmerz...

Und wie wird diese eine Stunde im Bereich der Müllabfuhr, der Krankenhäuser, den Kitas usw. kompensiert? Rechne das doch mal hoch. In der Verwaltung hat man damit sicher keinen Schmerz, in anderen Bereichen schon. Und schon sind wir wieder beim Thema Attraktivität um genug Personal zu rekrutieren um "diese eine Stunde" glatt zu ziehen....

Das sind 12min am Tag bei einer 5 Tage Woche, 8,57min bei einer 7 Tage Woche. Also nichts dramatisches

Wie viele Beschäftigte arbeiten in den kommunalen Krankenhäusern, Müllabfuhren usw. ? Das sind zigtausende Kopf-Stunden die dadurch pro Jahr wegfallen. Klar, ich bin auch dafür und gönne es den Kollegen. Aber um das zu kompensieren, bedarf es einer gewissen Attraktivität. Aus dem Hamsterrad kommt man nicht raus. Also sind die AG auch hier am Zug.

Ich verstehe dich. Beim Beispiel Müllwerker werden keine neuen Posten für 12min tgl. geschaffen. Es wird niemanden geben der sich auf eine Stelle mit einer Wochenstunde Arbeitszeit bewirbt. Es müsste dann tgl. der Teilzeitarbeiter 12min den Müllwerker ersetzen. Das Hochrechnen bei sehr vielen Müllwerkern würde unter Umständen einen Vollzeitposten bringen, nur könnte der nicht Zeitgleich bei jedem die 12min ableisten, weil sein Körper nicht zur gleichen Zeit an unterschiedlichen Orten sein kann

Philipp

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Karma: +10/-78
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3612 am: 23.10.2020 08:16 »
Die Kompensation einer Stundenreduzierung und Attraktivität der Stellen sind nicht Aufgaben der Arbeitnehmer.
Wenn der VKA der Meinung ist, der ÖD sei attraktiv genug, sehe ich das Problem nicht?

Offensichtlich reißen ja Arbeitsplatzsicherheit und die vorhandene Bezahlung +1% im Jahr alle anderen Argumente raus..

signs4

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +7/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3613 am: 23.10.2020 08:18 »
Naja vielleicht kommen durch die Umstellung des LOB ja noch nen paar nette Gimmicks raus. Jobbike, freies Bus/Bahnticket usw. Die Hoffnung stirbt zuletzt

Insider2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +12/-79
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3614 am: 23.10.2020 08:20 »
Die Kompensation einer Stundenreduzierung und Attraktivität der Stellen sind nicht Aufgaben der Arbeitnehmer.
Wenn der VKA der Meinung ist, der ÖD sei attraktiv genug, sehe ich das Problem nicht?

Offensichtlich reißen ja Arbeitsplatzsicherheit und die vorhandene Bezahlung +1% im Jahr alle anderen Argumente raus..

Es wird aber zum Problem der AN, wenn der AG das durch mangelnde Attraktivität nicht kompensieren kann. Nochmal: ich bin stark für eine Reduzierung der Stunden. Aber damit ist es leider nicht getan. Die andere Seite der Medaille ist nicht zu vernachlässigen. Auch hier wären die AG dann am Zug.