Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 92980 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,551
  • Karma: +1482/-2564
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #795 am: 05.07.2020 11:15 »
@ Spid
@ Tagelöhner

Dann machen sie bessere Vorschläge.

Und ja Kinderbetreuung ist kein Alleinstellungsmerkmal aber ein pull Effekt für 5 Jahre.

Man kann es auch mit kommunalen Wohnungen zu entsprechend günstigen Mietpreisen für angestellte versuchen.

Klar ist das der öD meiner Meinung nach mit seinem Tafelsilber ARBEITEN muss den mit Geld wird er nicht mithalten können. Vor allem nicht der kommunale beim Bund mag das anders sein, immerhin war der Bund bereit eine Einmalzahlung für wine Verschiebung der Verhandlungen zu zahlen....

Habe ich.

Welches Tafelsilber? 2015 befanden sich 52.000 Wohnungen im Besitz von 447 Gemeinden.

Stonie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +0/-18
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #796 am: 05.07.2020 11:22 »
Das Tafelsilber habe ich erwähnt zum Beispiel bei Kinderbetreuung in kommunalen Einrichtungen.

Dann halt noch eine Jahreskarte für das kommunale Schwimmbad plus Sauna

Einfach mal kreativ werden. Und wenn die Kommunen keine Wohnung haben dann halt Bauen. Kommunaler Grund und Genehmigungsverfahren sollten ja nicht das Problem sein....

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,551
  • Karma: +1482/-2564
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #797 am: 05.07.2020 11:32 »
Genau , wenn die Kommunen kein Brot haben, sollen sie halt Kuchen essen.

AndreasG

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +2/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #798 am: 05.07.2020 11:39 »
Nun ist es aber so, dass in der fW ein Akademiker und sei es nur die Durchschnittsbachelorette für die gleiche Tätigkeit durchschnittlich ein 10% bis 20% höheres Gehalt bekommt.

Und auch das finde ich angemessen da das durchschnittliche Qualifikationsniveau eines Akademikers nunmal über dem einer Person mit einer 3 jährigen Ausbildung liegt


Je öfter ich diese Aussage von immer mehr Menschen lese umsomehr muss ich an deren Intelligenz zweifeln.

Ein Bachelor ist der erste berufsbefähigende Abschluss das ist kein Dipl Ing mehr. Das ist eine 3 jährige schulische Ausbildung.

Es ist die oft herabgewürdigte duale Ausbildung die Deutschland groß gemacht hat, um die Deutschland weltweit beneidet wird.

Über den Bachelor und die Abschaffung des Dipl Ing wird international nur der Kopf geschüttelt.

Der Bachelor ist keine "schulische Ausbildung" sondern ein Hochschulabschluss.

Eine schulische Ausbildung hat zb der Fachinformatiker der seine Ausbildung im CJD gemacht hat und dann nach 3 Jahren im Klassenzimmer den gleichen IHK Abschluss bekommt wie seine Kollegen die in der fW tatsächlich praktisch tätig waren.

Und es bringt auch wenig hier über FI, Bachelor und so weiter zu diskutieren.

Fakt ist nunmal dass der ÖD was Fachkräfte angeht mit der fW konkurriert.
 
Bei der SAP zum Beispiel bekommt jemand mit Dr. Titel für die gleiche Tätigkeit nochmal 10% "Doktorbonus".
Im ÖD ist ein Dr. Titel belanglos. Dementsprechend ist der ÖD für Akademiker mit Dr. Titel nunmal unattraktiver als Konzerne die diese akademische Leistung würdigen.

In der fW gibt es diese Gehaltsunterschiede.

Und wenn man nicht hingeht und den Top FI mit einem lausigen Bachelor of Arts von der Wald und Wiesen Fh vergleicht sondern den durchschnittlichen FI mit dem durchschnittlichen Bachelor dann sind diese Gehaltsunterschiede in meinen Augen gerechtfertigt.


Es bleibt letztlich dabei, dass der ÖD für den durchschnittlichen FI sehr attraktiv ist, genau wie für den schlechten Akademiker.

Ein durschnittlicher Akademiker oder ein guter FI würde in der fW deutlich mehr verdienen und was Arbeitsplatzsicherheit angeht können solche Leute nur müde lächeln. Da stehen auch in der fW die Arbeitgeber auf der Matte.


Was sich ja schon am hier angesprochenen "Tafelsilber" zeigt.

Wenn der ÖD hier mit Goodies jenseits des Gehalts punkten will müsste er zuerst mal die Goodies liefern die in der fW mittlerweile üblich sind.


Stonie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +0/-18
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #799 am: 05.07.2020 12:17 »
Also sorgen wir mit einer 30 monatigen 0 runde für mehr Attraktivität?


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,551
  • Karma: +1482/-2564
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #800 am: 05.07.2020 12:19 »
Wer hätte derlei behauptet?

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Karma: +42/-228
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #801 am: 05.07.2020 14:03 »
Also sorgen wir mit einer 30 monatigen 0 runde für mehr Attraktivität?

ob die Krankmeldungen dann hoch gehen ?

AndreasG

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +2/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #802 am: 05.07.2020 14:29 »
Also sorgen wir mit einer 30 monatigen 0 runde für mehr Attraktivität?

Definitiv nicht.

In den nächsten 10 Jahren werden pro Jahr 500 TSD Arbeitnehmer mehr in Rente gehen als neu ins Berufsleben einstelgen.

Selbt ohne 0 Runde kann der ÖD froh sein wenn er die Stellen besetzt bekommt.

Wenn da wirklich eine 0 Runde kommt kann ich eigentlich jedem ITler im ÖD nur raten sich selbstständig zu machen und als Dienstleister für den ÖD zu arbeiten...

NordNordOst

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +1/-11
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #803 am: 05.07.2020 19:51 »
Spiegel online Artikel:

Das sind die Verlierer der Coronakrise

Da es ein Plus Artikel ist, zitiere ich kurz eine Passage in der es bei Einkommensverlusten bei Arbeitnehmern geht, dort heißt es dass Beamte und Leute im ÖD relativ gut davon kommen, Konsequenz:

"Ökonom Felbermayr rät deshalb, die Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst an der Zeche zu beteiligen. Bund, Länder und Kommunen könnten über die nächsten Jahre die Gehaltssteigerungen jeweils um einen bestimmten Prozentsatz geringer ausfallen lassen, um einen Ausgleich zu den Einkommenseinbußen der Arbeiter und Angestellten zu schaffen."

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,551
  • Karma: +1482/-2564
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #804 am: 05.07.2020 19:57 »
Ist das nicht dieses Fakeblatt mit dem Relotius? Außerdem ist das doch das, was ohnehin schon passiert.

Novus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Karma: +13/-36
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #805 am: 05.07.2020 22:47 »

Der Bachelor ist keine "schulische Ausbildung" sondern ein Hochschulabschluss.


Aber leider in vielen Fällen seit 2010 mit den Schulischen Ausbildungen vergleichbar; unzureichend ausgebildet und zugleich bornierte Produkte welche da abfallen ...

Seit wann bietet das CJD Fachinformatik Ausbildungen an? Das ist mir neu :D

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 671
  • Karma: +24/-308
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #806 am: 06.07.2020 04:15 »
Spiegel online Artikel:

Das sind die Verlierer der Coronakrise

Da es ein Plus Artikel ist, zitiere ich kurz eine Passage in der es bei Einkommensverlusten bei Arbeitnehmern geht, dort heißt es dass Beamte und Leute im ÖD relativ gut davon kommen, Konsequenz:

"Ökonom Felbermayr rät deshalb, die Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst an der Zeche zu beteiligen. Bund, Länder und Kommunen könnten über die nächsten Jahre die Gehaltssteigerungen jeweils um einen bestimmten Prozentsatz geringer ausfallen lassen, um einen Ausgleich zu den Einkommenseinbußen der Arbeiter und Angestellten zu schaffen."

Hat der Typ in den letzten 10 Jahren auch substanzielle Verbesserungen für den öD gefordert, als die Steuereinnahmen sprudelten?! Oder wollte der drittklassige BWLer auch mal was sagen was abgedruckt wird? An der Zeche beteiligen... unfassbar. Dann möge man uns auch die Gewinnbeteiligung der letzten 10 Jahre auszahlen...

Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren. Schon klar.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 708
  • Karma: +51/-184
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #807 am: 06.07.2020 07:08 »

"Ökonom Felbermayr rät deshalb, die Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst an der Zeche zu beteiligen. Bund, Länder und Kommunen könnten über die nächsten Jahre die Gehaltssteigerungen jeweils um einen bestimmten Prozentsatz geringer ausfallen lassen, um einen Ausgleich zu den Einkommenseinbußen der Arbeiter und Angestellten zu schaffen."
Ja gut... Bei ihm hätte ich auch eher weniger vermutet, dass er Porsche, BASF und/oder deren Shareholder an der Zeche beteiligen möchte. Wäre halt schlecht für die Institutsfinanzierug...

AndreasG

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +2/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #808 am: 06.07.2020 07:46 »

Der Bachelor ist keine "schulische Ausbildung" sondern ein Hochschulabschluss.


Aber leider in vielen Fällen seit 2010 mit den Schulischen Ausbildungen vergleichbar; unzureichend ausgebildet und zugleich bornierte Produkte welche da abfallen ...

Seit wann bietet das CJD Fachinformatik Ausbildungen an? Das ist mir neu :D

Hier schon relativ lange. Habe mich dort vor knapp 10 Jahren mal auf eine Ausbilderstelle beworben als das Studium für mich noch kein Thema war.

Der Probearbeitstag hat mich dann geheilt. 2 Klassen mit jeweils ca 20 schwer erziehbaren Jugendlichen...

Dafür war das Schmerzensgeld dann doch deutlich zu niedrig.

egalcgn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +2/-16
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #809 am: 06.07.2020 08:19 »
Mal ne Frage nebenbei, gibt es in diesem Forum hier vielleicht auch einen Thread zum Thema "Tarifrunde TVöD 2020" ?