Autor Thema: Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche  (Read 13136 times)

Harald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +2/-5
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #90 am: 31.10.2020 11:22 »
Interessant, Dank für die Info!

Werde aber nach der 9a bezahlt, aufgrund von erschwerten Aufgaben.

SPAs machen eine zweijährige Schulausbildung mit gleichzeitigem Erwerb des Fachabiturs.

Physio/ergo= Meist mit abitur, machen eine dreijährige Schulausbildung.
Oder wie ich: ein duales Studium 4 Jahre lang.
Dies wird aber nicht annerkannt wie Spid schon erwähnte.

@Spid: leider muss ich dir da Recht geben. Aber die therapeutischen Fortbildung müssen wir selbst zahlen, dafür gibt es keine Gelder in der Schule, dies ist beim Erzieher anders, da die Fortbildung über das LI laufen.

Mein Anliegen ist es nicht, irgendwelche Berufsgruppen schlecht zu machen. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr euch den Artikel in der GEW Zeitschrift durchliest.

Es geht mir hierbei nicht um einen "Ausbildungskampf" sondern um die Wertschätzung der Therapeutischen Arbeit!

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,266
  • Karma: +1975/-3812
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #91 am: 31.10.2020 11:32 »
Und Du möchtest besser bezahlt werden und begründest das damit, daß Du vertretungsweise geringwertige Tätigkeiten - nämlich solche einer SPA - ausübst. Finde den Fehler.

Du mußt Fortbildungen nicht selbst bezahlen, wenn der AG sie nicht bezahlt, werden sie nicht gemacht und das darin vermittelte Können steht dem AG nicht zur Verfügung - so einfach ist das.

Ich lese grundsätzlich keine Gewerkschaftspublikationen. Das ist Zeitverschwendung.

Sozialarbeiter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Karma: +18/-116
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #92 am: 31.10.2020 11:40 »
Ich hab da mal ne Frage, die Spid vielleicht beantworten kann.

Im Artikel hat das Personalamt Hamburg (den Herrn Kuhring vom Personalamt habe ich ja besonders lieb... ::) nicht) die Idee ins Spiel gebracht, Ergotherapeutenstellen einfach mit Tätigkeiten die schwierige Aufgaben erfüllen auszuschreiben. Dadurch wäre anstelle einer Vergütung nach E 6 eine Vergütung nach E 8 möglich.

In der EGO steht in der Protokollerklärung:
"Schwierige  Aufgaben sind  z.B.  Beschäftigungstherapie  bei  Querschnittslähmungen, in Kinderlähmungsfällen, mit spastisch Gelähmten, in Fällen von Dysmelien, in der Psychiatrie oder Geriatrie"

Ist diese Auflistung abschließend? Wäre eine Vergütung nach E 8 tarifkonform, ohne die Übertragung entsprechender Aufgaben, wie sie in der Protokollerklärung aufgeführt sind, sondern "anderer" schwieriger Aufgaben, welche sich das Personalamt ausdenken darf? Oder wäre das tarifrechtlich (zur Freude der Arbeitnehmer) falsch?

Und ich weiß, Tarifbeschäftige werden nicht eingruppiert sondern sind gemäß ihrer nicht nur vorübergehenden Tätigkeit eingruppiert. Bitte antworte nicht mit diesem Satz :)

@Harald:
Vielleicht steht ja dann nächstes Jahr ebenfalls eine Überleitung in die SuE Tabelle an :)
« Last Edit: 31.10.2020 11:53 von Sozialarbeiter »

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,266
  • Karma: +1975/-3812
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #93 am: 31.10.2020 11:44 »
Die Aufzählung ist nicht abschließend, sie ist ja mit „z.B.“ eingeleitet. Die genannten Tätigkeitsbeispiele führen jedenfalls zur entsprechenden Eingruppierung, aber auch Tätigkeiten vergleichbarer Schwierigkeit führen dazu.

Harald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +2/-5
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #94 am: 31.10.2020 11:45 »
Zu meiner Begründung warum Wir mehr verdienen wollen:
-Wir bedienen an den Regelschulen die inklusion
- müssen organisatorisch an den Schulen alles erarbeiten, Materialbesorgung, Konzepte erstellen und werden mit den Aufgaben alleine gelassen. Leider gibt es mehrere Schulen die keine Materialen kaufen wollen oder keine Räumlichkeiten finden. (Obwohl die Behörde es ermöglichen will, Kindern mit einer Beeinträchtigung Therapie zu gewährleisten)
- Vertretungssituation auch wenn sie "minderwertig" sein soll
- Zeugniskommentare die wir schreiben- Erzieher nicht

Dies sind nur einige Argumente, möchte auch die Erzieher nicht schlecht machen. Ich arbeite mit Erziehern zsm und bin glücklich, über das was sie erreicht haben.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,266
  • Karma: +1975/-3812
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #95 am: 31.10.2020 11:51 »
Deine Begründung für eine höhere Vergütung ist also, daß Du ein Modethema bedienst, dabei die AG-Probleme zu Deinen machst, von Zeit zu Zeit minderwertige Arbeiten verrichtest und Zeugniskommentare schreibst?

Harald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +2/-5
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #96 am: 31.10.2020 12:04 »
Ich hoffe das DU keine TVL Entscheidungen trägst. Lies dir den Artikel durch, falls du dich für unsere Berufsgruppe interessierst. Ich dank euch für alle Tipps

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,266
  • Karma: +1975/-3812
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #97 am: 31.10.2020 12:08 »
Mir ist Eure Berufsgruppe völlig egal. Ich habe mich lediglich mit Deiner Argumentation auseinandergesetzt.

Harald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +2/-5
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #98 am: 31.10.2020 12:10 »
"Cherry Picking" würde ich das wohl eher nennen :o

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,266
  • Karma: +1975/-3812
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #99 am: 31.10.2020 12:13 »
Nein, ich habe mich mit jeder Deiner Vorbringungen auseinandergesetzt. Die Schwäche Deiner Argumentation ist Dein Problem - nicht meines.

Sozialarbeiter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Karma: +18/-116
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #100 am: 31.10.2020 12:23 »
Auf einen Zug aufzuspringen der gerade en vouge ist (Inklusion), wenn als Arbeitnehmer hiervon Profit geschlagen werden kann, ist als Arbeitnehmer doch nur logisch?

Aber leider muss ich Spid beipflichten, dass die Argumente zur Organisation, Materialbeschaffung und Vertretungssituationen eigentlich Probleme des Arbeitgebers sind. Was passiert, wenn du dich auf deine orginären Aufgaben konzentrierst und keine Vertretung leistet? Ich vertrete meinen Hausmeister ja auch nicht, wenn der Krank ist... Was passiert, wenn du keine Leistung anbieten kannst, weil der Arbeitgeber keine Räumlichkeiten stellt und du dies so zurückmeldest?
Und bitte sag nicht, "denk doch einer an die Kinder". Klar sind die Kinder dann die Leidtragenden, aber durch so ein Verhalten entsteht für den Arbeitgeber kein Leidensdruck irgendetwas verändern zu müssen und die Situation bleibt für dich eher schlecht als recht.
Versteh mich aber nicht falsch. Ich finde diese Arbeit sehr wichtig und meine Erfahrung ist, dass gerade in der Zusammenarbeit mit jüngeren Kindern da durch eure Berufsgruppe i.V.m. Kita echte Wunder in der Entwicklung der Kinder bewirkt werden und ich würde eine Aufwertung durchaus unterstützen.

Ich hab mal kurz gegoogelt, was Heilmittelbringer außerhalb des TVL als angestellte oder selbstständige bekommen können. Aber das sieht ja auch nicht viel besser aus.
https://www.iww.de/pp/praxisfuehrung/umsatz-moegliche-einkommen-fuer-selbststaendige-therapeuten-und-ihre-angestellten-pro-jahr-f75210

Gibt es bei den Heilmittelbringern denn einen Nachwuchs- oder Fachkräftemangel?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,266
  • Karma: +1975/-3812
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #101 am: 31.10.2020 12:34 »
Ob das logisch ist, sei dahingestellt - es taugt als Argument wenig, denn in zwei Jahren ist es das nächste Modethema und Inklusion interessiert keinen mehr. Das Interesse am Thema verebbt ja bereits.

Harald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +2/-5
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #102 am: 31.10.2020 12:42 »
Danke für eure Denkanstöße!
Wir haben einfach noch einiges zu tun/ändern in unserer Berufsgruppe.

cyrix42

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +4/-22
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #103 am: 01.11.2020 08:51 »
Ich würde mir ja neben einer generellen Anhebung aller Tabellenentgelte um etwas über der Inflationsrate auch die gesonderte Anhebung der Endstufen in den oberen Entgeltgruppen wünschen. Bisher ist dort von Stufe 5 zu 6 ein Sprung von 3%; im TVÖD sind es 5 bis 6%. (Mir persönlich würde das erst 5 Jahre später etwas bringen, würde aber aufzeigen, dass es auch den oberen Entgeltgruppen noch Entwicklungspotential gibt.)

Maximus2584

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • Karma: +2/-9
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #104 am: 01.11.2020 13:50 »
Machen wir es doch einfach, 1000 Euro einmalige Zahlung Netto(Corona usw..) und alle werden ab dem 1.10.2021 in die nächst höhere Stufe seiner EG übergeleitet und behält auch seine aktuelle Laufzeit in der neuen Stufe. Bei Überschneidungen falls man sowiese zu dieser Zeit die nächste Stufe erhalten würde, so nur 50 % Laufzeit in der Stufe. Laufzeit bis 31.03.2023. Ich finde es ist fair und genug für alle, auch wenn da bestimmt andere Meinungen geben würde :)).

Zur Personalgewinnung wird nur ab der zweiten Stufe bis 31.03.2023 eingestellt.
« Last Edit: 01.11.2020 13:57 von Maximus2584 »