Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 568673 times)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 970
  • Karma: +58/-485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4335 am: 22.05.2020 11:06 »
Ich sehe keinen Grund warum jemand der nahezu 100% JSZ erhält jemand anderen der bspw. nur 50% bekommt die anderen 50% neidet.

Wünschenswert wäre eine Option das 13. Monatsgehalt über das Jahr auszahlen zu lassen, oder Führungskräften ein 14tes Gehalt als Schmerzensgeld zukommen zu lassen.  :-X

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,398
  • Karma: +1826/-3508
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4336 am: 22.05.2020 11:08 »
Die JSZ ist in erster Linie eine tariflich vereinbarte Sonderzahlung. Wenn die Höhe nicht stimmt oder zu Verzerrungen führt, ist die zeitliche Verteilung sekundär.

Welche Verzerrungen sollten das sein? Gefühlt entspricht der derzeitige Stand den Wünschen der gewerkschaftsgebundenen Arbeitnehmern.

Otto!: die EGO hat in ihrer grundsätzlichen Struktur keine Verbindung zu realen Geschehnissen. Siehe Stufen, etc.

Warum sollten die Wünsche überwiegend jederzeit austauschbarer Drohnen relevant sein? Ihre Vertretung ist es ja auch nur soweit als daß man sie braucht, um überhaupt Tarifverträge schließen zu können.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 970
  • Karma: +58/-485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4337 am: 22.05.2020 11:08 »
Die JSZ ist in erster Linie eine tariflich vereinbarte Sonderzahlung. Wenn die Höhe nicht stimmt oder zu Verzerrungen führt, ist die zeitliche Verteilung sekundär.

Welche Verzerrungen sollten das sein? Gefühlt entspricht der derzeitige Stand den Wünschen der gewerkschaftsgebundenen Arbeitnehmern.

Otto!: die EGO hat in ihrer grundsätzlichen Struktur keine Verbindung zu realen Geschehnissen. Siehe Stufen, etc.

Ja stimmt schon.

Ich bin auf die Zukunft gespannt. Mal sehen wie es weitergeht. Vielleicht werden dem öD im Zug der ggf. kommenden Wirtschaftskrise die Türen eingerannt...

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Karma: +28/-136
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4338 am: 22.05.2020 11:10 »
Warum? Bei nicht besetzten Sozialgedönsstellen lacht mein Steuerzahlerherz.

Lacht das auch über verprügelte Kinder, um die sich nicht gekümmert werden kann wie es sollte?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,398
  • Karma: +1826/-3508
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4339 am: 22.05.2020 11:14 »
Klar. Hat man früher auch nicht gebraucht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,128
  • Karma: +52/-596
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4340 am: 22.05.2020 11:33 »
Ich sehe keinen Grund warum jemand der nahezu 100% JSZ erhält jemand anderen der bspw. nur 50% bekommt die anderen 50% neidet.


Angesichts des bisher kolportierten gewerkschaftlichen Organisationsgrades der jeweiligen Entgeltgruppen sehe ich durchaus insofern eine Übervorteilung der Gruppen ab E9a.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,128
  • Karma: +52/-596
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4341 am: 22.05.2020 11:36 »

Warum sollten die Wünsche überwiegend jederzeit austauschbarer Drohnen relevant sein? Ihre Vertretung ist es ja auch nur soweit als daß man sie braucht, um überhaupt Tarifverträge schließen zu können.

Weil Sie von den "Nichtdrohnen" in diese Autonomie befördert wurden. Wer sich also nicht engagiert gibt Macht an Andere ab. Warum hier Machtpotential nicht genutzt wird und anschließen noch - so wie von dir - rumgejammert wird, ist mir völlig unverständlich, lässt jedoch Rückschlüsse offen über die jeweilige arbeitsrechtliche Kompetenz.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 970
  • Karma: +58/-485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4342 am: 22.05.2020 11:39 »

Warum sollten die Wünsche überwiegend jederzeit austauschbarer Drohnen relevant sein? Ihre Vertretung ist es ja auch nur soweit als daß man sie braucht, um überhaupt Tarifverträge schließen zu können.

Weil Sie von den "Nichtdrohnen" in diese Autonomie befördert wurden. Wer sich also nicht engagiert gibt Macht an Andere ab. Warum hier Machtpotential nicht genutzt wird und anschließen noch - so wie von dir - rumgejammert wird, ist mir völlig unverständlich, lässt jedoch Rückschlüsse offen über die jeweilige arbeitsrechtliche Kompetenz.

Macht haben nur die Beamten und die bekommen ihre Prozente.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 594
  • Karma: +19/-409
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4343 am: 22.05.2020 11:41 »
Bei 100% JSZ für alle bleibt das Verhältnis der Einkommen zueinander exakt gleich, ein einheitlicher Festbetrag verzerrt das Verhältnis, indem er die relativen Einkommensunterschiede nivelliert.
Das stimmt. Ist aber bei einer Sonderzahlung nicht unüblich.
Das gleiche ist bei anderen "Sonderzahlungen" auch so.  Auch wenn diese den Titel "Sonderzahlung" nicht tragen z.B. VL. oder das ehemalige Urlaubsgeld.
Wie man sieht kommt es eben nur auf den Anspruch an etwas zu nivellieren, was aber nicht zwanghaft gemacht werden muss wenn man es als "Geschenk" betrachtet. Alternativ  als "Schmerzensgeld"
Bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier hätte man ja auch nicht den Anspruch " Unten Suppe, oben Kavier"
OK, manche ja. :)



Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,398
  • Karma: +1826/-3508
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4344 am: 22.05.2020 11:53 »
Ich sehe keinen Grund warum jemand der nahezu 100% JSZ erhält jemand anderen der bspw. nur 50% bekommt die anderen 50% neidet.


Angesichts des bisher kolportierten gewerkschaftlichen Organisationsgrades der jeweiligen Entgeltgruppen sehe ich durchaus insofern eine Übervorteilung der Gruppen ab E9a.

Angesichts des insgesamt kolportierten Organisationsgrades unter tatsächlich noch Beschäftigten sehe ich keine Relevanz unterschiedlicher Organisationsgrade unterschiedlicher Gruppen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,398
  • Karma: +1826/-3508
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4345 am: 22.05.2020 11:55 »

Warum sollten die Wünsche überwiegend jederzeit austauschbarer Drohnen relevant sein? Ihre Vertretung ist es ja auch nur soweit als daß man sie braucht, um überhaupt Tarifverträge schließen zu können.

Weil Sie von den "Nichtdrohnen" in diese Autonomie befördert wurden. Wer sich also nicht engagiert gibt Macht an Andere ab. Warum hier Machtpotential nicht genutzt wird und anschließen noch - so wie von dir - rumgejammert wird, ist mir völlig unverständlich, lässt jedoch Rückschlüsse offen über die jeweilige arbeitsrechtliche Kompetenz.

Welches Machtpotential sollte sich durch die Beteiligung an marginalisierten Kleinstorganisationen ohne gesellschaftliche oder sonstige Relevanz realisieren lassen?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,398
  • Karma: +1826/-3508
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4346 am: 22.05.2020 11:58 »
Bei 100% JSZ für alle bleibt das Verhältnis der Einkommen zueinander exakt gleich, ein einheitlicher Festbetrag verzerrt das Verhältnis, indem er die relativen Einkommensunterschiede nivelliert.
Das stimmt. Ist aber bei einer Sonderzahlung nicht unüblich.
Das gleiche ist bei anderen "Sonderzahlungen" auch so.  Auch wenn diese den Titel "Sonderzahlung" nicht tragen z.B. VL. oder das ehemalige Urlaubsgeld.
Wie man sieht kommt es eben nur auf den Anspruch an etwas zu nivellieren, was aber nicht zwanghaft gemacht werden muss wenn man es als "Geschenk" betrachtet. Alternativ  als "Schmerzensgeld"
Bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier hätte man ja auch nicht den Anspruch " Unten Suppe, oben Kavier"
OK, manche ja. :)

Hier gibt es zwei Weihnachtsfeiern, eine für Führungskräfte und eine für den Rest - und auch mit einem großen Unterschied in der Ausstattung mit Speisen, Getränken und Entertainment. Wir leben ja nicht im Sozialismus.

Feidl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
  • Karma: +18/-90
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4347 am: 22.05.2020 12:07 »
Ich bin auf die Zukunft gespannt. Mal sehen wie es weitergeht. Vielleicht werden dem öD im Zug der ggf. kommenden Wirtschaftskrise die Türen eingerannt...
Oder die mit Steuerzahlergeld geretteten Unternehmen zahlen bei anlaufender Wirtschaft wieder hohe Löhne, während im öD gespart werden muss, um die neuen Schulden auszugleichen.  ;D
Nebenbei die Krise nichts an der Demografie, dem eigentlichen Problem des Fachkräftemangels, geändert hat.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 594
  • Karma: +19/-409
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4348 am: 22.05.2020 12:09 »
Bei 100% JSZ für alle bleibt das Verhältnis der Einkommen zueinander exakt gleich, ein einheitlicher Festbetrag verzerrt das Verhältnis, indem er die relativen Einkommensunterschiede nivelliert.
Das stimmt. Ist aber bei einer Sonderzahlung nicht unüblich.
Das gleiche ist bei anderen "Sonderzahlungen" auch so.  Auch wenn diese den Titel "Sonderzahlung" nicht tragen z.B. VL. oder das ehemalige Urlaubsgeld.
Wie man sieht kommt es eben nur auf den Anspruch an etwas zu nivellieren, was aber nicht zwanghaft gemacht werden muss wenn man es als "Geschenk" betrachtet. Alternativ  als "Schmerzensgeld"
Bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier hätte man ja auch nicht den Anspruch " Unten Suppe, oben Kavier"
OK, manche ja. :)

Hier gibt es zwei Weihnachtsfeiern, eine für Führungskräfte und eine für den Rest - und auch mit einem großen Unterschied in der Ausstattung mit Speisen, Getränken und Entertainment. Wir leben ja nicht im Sozialismus.

Glaubst du ernsthaft dass mir das nicht klar war?
Es gibt bei Dir also nur 2 Lohngruppen? Wenn nicht wäre es schon traurig wenn nicht noch feiner nivelliert wird. Oder werden auf den 2 Feiern gar noch Essenmarken ausgeteilt je nach Einkommenhöhe?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,398
  • Karma: +1826/-3508
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4349 am: 22.05.2020 12:19 »
Auf der Weihnachtsfeier für Führungskräfte gibt es eine Sitzordnung, die die beiden Entgeltgruppen und das AT-Personal berücksichtigt. Die andere Weihnachtsfeier wird von einem Ausschuß des GBR organisiert. Ob die dort eine Sitzordnung oder überhaupt Stühle haben, ist mir nicht bekannt.