Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 581463 times)

Dienstbeflissen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Karma: +7/-51
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4410 am: 25.05.2020 12:55 »
Meine Frage war aber viel eher, wie Du die Profis davon überzeugst, bei Dir zu arbeiten? Wie sieht dein Personalmarketing aus?
Sofern man Spids Definition von Profi nimmt haben wir im IT Bereich keine Chance, welche für uns zu gewinnen. Da ein solcher Profi unprofessionell wäre, wenn er für weniger Geld als möglich arbeiten würde.
Und hier sind wir bei uns noch nicht soweit entsprechende AT Gehälter zu zahlen.

Wir gewinnen sehr gute Mitarbeiter, die einen Teil ihrer Motivation aus den Inhalten und dem Arbeitsumfeld ziehen und das, obwohl sie locker 20% weniger verdienen, als sie in der pW könnten.
Diese haben jedoch durch die Bank weg, schon außerhalb des öDs gearbeitet und hoffen (zu Recht) darauf, dass privates und Arbeit sich in unserem Umfeld besser koordinieren lässt.
Dazu gehören bei uns auch Dinge wie Gleitzeit auf dem Niveau von Vertrauensarbeitszeit (nicht nur bei der Führungsebene), Reisezeit=Arbeitszeit, flexible ZA Tage, ...

Auch Polizei und Justiz hätten es schwer an Spids Definition von Profis zu kommen - und das ist gut so. Innere Überzeugung bzw. innerer Kompass sollte schon und insb. bei diesem Personenkreis vorhanden sein, damit in schwierige  Zeiten nich vom Weg abgekommen wird. Hatten wir ja hierzulande schon.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,475
  • Karma: +157/-737
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4411 am: 25.05.2020 13:07 »
Glaube ich nicht. Wenn jemand mehr Geld verdienen könnte (mit einem Fingerschnipp wie du das hier darstellst, weil ja anscheinend jeder Arbeitgeber erstmal min. pauschal 20% drauf haut), würde er das auch machen.
Brauchst du auch nicht zu glauben, ab E13 sind die paar Kröten mehr nicht mehr Überlebensrelevant und man kann es sich leisten zu überlegen, was einem mehr Wert ist. Geld oder Zeit.
Zitat
Alles andere ist Unfug und ein verleugnen von nicht vorhandenen Qualitäten.
Fakt ist, das die Arbeit im öD in meinem Bereich ein geringeren Stresslevel hat.
Sowohl was Termindruck als auch Reisetätigkeiten angeht.
Irgendwann sind ständige Auslandsdienstreisen auch nicht mehr spannend und ermüdend.
Jetzt kann ich mir meine Reiseziel selber aussuchen.

Zitat
Hand aufs Herz: Die meisten ITler im öD sind Monitorwechsler und Tastaturenbeschaffer und evtl. Word-Updater.
Diese sind nicht unsere Zielgruppe, bei uns geht es um Tätigkeiten der Diplominformatik.
Und die obigen Tätigkeiten werden bei uns noch nicht mal von einem Fachinformatiker gemacht, das macht unser Hausmeister nebenbei.
Aber dein Bild von ITler ist nicht unüblich im öD.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,183
  • Karma: +1959/-3789
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4412 am: 25.05.2020 13:08 »
Meine Frage war aber viel eher, wie Du die Profis davon überzeugst, bei Dir zu arbeiten? Wie sieht dein Personalmarketing aus?
Sofern man Spids Definition von Profi nimmt haben wir im IT Bereich keine Chance, welche für uns zu gewinnen. Da ein solcher Profi unprofessionell wäre, wenn er für weniger Geld als möglich arbeiten würde.
Und hier sind wir bei uns noch nicht soweit entsprechende AT Gehälter zu zahlen.

Wir gewinnen sehr gute Mitarbeiter, die einen Teil ihrer Motivation aus den Inhalten und dem Arbeitsumfeld ziehen und das, obwohl sie locker 20% weniger verdienen, als sie in der pW könnten.
Diese haben jedoch durch die Bank weg, schon außerhalb des öDs gearbeitet und hoffen (zu Recht) darauf, dass privates und Arbeit sich in unserem Umfeld besser koordinieren lässt.
Dazu gehören bei uns auch Dinge wie Gleitzeit auf dem Niveau von Vertrauensarbeitszeit (nicht nur bei der Führungsebene), Reisezeit=Arbeitszeit, flexible ZA Tage, ...

Auch Polizei und Justiz hätten es schwer an Spids Definition von Profis zu kommen - und das ist gut so. Innere Überzeugung bzw. innerer Kompass sollte schon und insb. bei diesem Personenkreis vorhanden sein, damit in schwierige  Zeiten nich vom Weg abgekommen wird. Hatten wir ja hierzulande schon.

Sind Polizisten nicht üblicherweise Beamte? Und deshalb qua definitionem Überzeugungstäter, die sich zu einer bestimmten Überzeugung verpflichtet und diese beeidet haben?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,270
  • Karma: +105/-339
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4413 am: 25.05.2020 13:15 »
Und deshalb qua definitionem Überzeugungstäter, die sich zu einer bestimmten Überzeugung verpflichtet und diese beeidet haben?

So ähnlich. Sie verpflichten sich nicht zu einer Überzeugung, sondern sie verpflichten sich, für Ihre Überzeugung einzutreten.

Dienstbeflissen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Karma: +7/-51
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4414 am: 25.05.2020 13:20 »
Meine Frage war aber viel eher, wie Du die Profis davon überzeugst, bei Dir zu arbeiten? Wie sieht dein Personalmarketing aus?
Sofern man Spids Definition von Profi nimmt haben wir im IT Bereich keine Chance, welche für uns zu gewinnen. Da ein solcher Profi unprofessionell wäre, wenn er für weniger Geld als möglich arbeiten würde.
Und hier sind wir bei uns noch nicht soweit entsprechende AT Gehälter zu zahlen.

Wir gewinnen sehr gute Mitarbeiter, die einen Teil ihrer Motivation aus den Inhalten und dem Arbeitsumfeld ziehen und das, obwohl sie locker 20% weniger verdienen, als sie in der pW könnten.
Diese haben jedoch durch die Bank weg, schon außerhalb des öDs gearbeitet und hoffen (zu Recht) darauf, dass privates und Arbeit sich in unserem Umfeld besser koordinieren lässt.
Dazu gehören bei uns auch Dinge wie Gleitzeit auf dem Niveau von Vertrauensarbeitszeit (nicht nur bei der Führungsebene), Reisezeit=Arbeitszeit, flexible ZA Tage, ...

Auch Polizei und Justiz hätten es schwer an Spids Definition von Profis zu kommen - und das ist gut so. Innere Überzeugung bzw. innerer Kompass sollte schon und insb. bei diesem Personenkreis vorhanden sein, damit in schwierige  Zeiten nich vom Weg abgekommen wird. Hatten wir ja hierzulande schon.

Sind Polizisten nicht üblicherweise Beamte? Und deshalb qua definitionem Überzeugungstäter, die sich zu einer bestimmten Überzeugung verpflichtet und diese beeidet haben?

Üblicherweise ja, gleichwohl existiert auch eine nicht geringe Anhahl von Angestellen im Polizeidienst. Ist aber auch nicht relevant, ich wollte nur klarmachen dass es eben oft im öD nicht sinnvoll ist die Art von  Profis einzustellen, die Du so schätzt. Für eine MLM-Hütte bzw. viele privatwirtschaftlich Organisationen ist das aber sicherlich so.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,270
  • Karma: +105/-339
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4415 am: 25.05.2020 13:22 »
Üblicherweise ja, gleichwohl existiert auch eine nicht geringe Anhahl von Angestellen im Polizeidienst. Ist aber auch nicht relevant, ich wollte nur klarmachen dass es eben oft im öD nicht sinnvoll ist die Art von  Profis einzustellen, die Du so schätzt. Für eine MLM-Hütte bzw. viele privatwirtschaftlich Organisationen ist das aber sicherlich so.

Ich finds auch gut, wenn es unterschiedliche Arbeitgeber mit unterschiedlichen Organisationskulturen gibt. Ich finds nur nicht gut, ein bestimmtes Modell als passend für alle, sozusagen das beste Modell, festzulegen.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,033
  • Karma: +111/-448
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4416 am: 25.05.2020 20:44 »

Aber dein Bild von ITler ist nicht unüblich im öD.

Bis auf die Tatsache, dass ne Menge IT-Ler im öD das o.g. Klischee absolut efüllen kann ich dem Übrigen Kommentar von dir 100% zustimmen

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,475
  • Karma: +157/-737
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4417 am: 26.05.2020 07:20 »

Aber dein Bild von ITler ist nicht unüblich im öD.

Bis auf die Tatsache, dass ne Menge IT-Ler im öD das o.g. Klischee absolut efüllen kann ich dem Übrigen Kommentar von dir 100% zustimmen
Die aber zu 99% keine ITler sind, sondern nur umoperierte Verwaltungsmenschen.
Deswegen machen bei uns ja auch die Hausmeister und Boten diese E5 Tätigkeiten.

Yasper

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-64
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4418 am: 26.05.2020 07:49 »
Die Kaufkraft soll gestärkt werden, die Folge der Corona-Pandemie:

+10% für 12 Monate

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,033
  • Karma: +111/-448
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4419 am: 26.05.2020 08:45 »

Aber dein Bild von ITler ist nicht unüblich im öD.

Bis auf die Tatsache, dass ne Menge IT-Ler im öD das o.g. Klischee absolut efüllen kann ich dem Übrigen Kommentar von dir 100% zustimmen
Die aber zu 99% keine ITler sind, sondern nur umoperierte Verwaltungsmenschen.
Deswegen machen bei uns ja auch die Hausmeister und Boten diese E5 Tätigkeiten.
Einverstanden. Deshalb haben wir ja vor xxx-Seiten hier im Thread festgestellt, dass eine Gießkanne für "die IT-ler" nicht zielführend ist.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
  • Karma: +29/-256
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4420 am: 26.05.2020 13:05 »
Womit kann man denn dann im öffentlichen Dienst noch seine Arbeitsplätze bewerben, wenn schon das Entgelt bescheiden ist und nun auch noch die Sinnhaftigkeit entfällt?

Es gibt bei Tätigkeiten im öD verbreitet eine besondere Sinnhaftigkeit? Ich sehe überwiegend wenig sinnvolles Ausufern staatlichen Handelns in alle möglichen Lebensbereiche, in denen der Staat nichts zu suchen hat, anstatt sich auf staatliche Kernaufgaben zu konzentrieren und diese ordentlich zu erfüllen, was zahlreiche Tätigkeiten wenig sinnhaft macht.


Spid, hier würde ich gerne einmal nachhaken. Mich würde interessieren was nach deiner Einschätzung staatliche Kernaufgaben sind.
Allgemein aber insbesondere mit Blick auf Erweiterung und Unterhaltung der staatlichen Infrastruktur wie z.B. die Verkehrsinfrastruktur oder Ver- und Entsorgungsnetze. Würdest du hier ev. noch differenzieren?
(Autobahn, Land-, Kreis- und Gemeindestraßen)
(Strom-, Energie-, Wasserversorgung) (Niederschlags- und Schmutzwassertransport/Reinigung/Entsorgung) (Telekommunikation)


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,183
  • Karma: +1959/-3789
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4421 am: 26.05.2020 13:26 »
Innere und äußere Sicherheit, Justiz, Staatsfinanzen, Daseinsvorsorge soweit sie nicht privatisiert werden kann.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
  • Karma: +29/-256
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4422 am: 26.05.2020 13:36 »
Innere und äußere Sicherheit, Justiz, Staatsfinanzen, Daseinsvorsorge soweit sie nicht privatisiert werden kann.

Danke. Für welche der von mir genannten Bereiche der Daseinsvorsorge hältst du eine Privatisierung für möglich/nötig/sinnvoll?
 

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +23/-438
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4423 am: 26.05.2020 13:44 »
Jetzt wirds teuer für die Bürger.....

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,183
  • Karma: +1959/-3789
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4424 am: 26.05.2020 13:49 »
Innere und äußere Sicherheit, Justiz, Staatsfinanzen, Daseinsvorsorge soweit sie nicht privatisiert werden kann.

Danke. Für welche der von mir genannten Bereiche der Daseinsvorsorge hältst du eine Privatisierung für möglich/nötig/sinnvoll?

Alle. Der Staat macht nichts besonders gut, günstig, innovativ oder effizient. Er sollte nur eintreten, wenn sich kein anderer findet und sich die unabweisbare Notwendigkeit auch unter den Rahmenbedingungen ergibt, daß die schlechtestmögliche Alternative - also staatliches Selbsthandeln - tragfähig ist.