Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 581694 times)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 996
  • Karma: +101/-624
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4920 am: 10.06.2020 12:00 »
Der VZ Beamte merkt das schon wenn die VZ TB 2 Stunden pro Woche weniger anwesend sein müssen.
Aber ich weiß; Beamte sind hier unbeachtlich.

Es hindert Ihn niemand daran, das Beamtenverhältnis aufzugeben.

Alfi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • Karma: +6/-35
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4921 am: 10.06.2020 13:23 »
Also wie jetzt - nur dann halt offiziell  ;D

Wenn jetzt mein Beitrag gemeint war, dann würde ich eher die 12,5 % nehmen, weil es bei mir fast 300 € netto ausmachen würde. ok 275 €.
Ich bin nur in der E10 und noch lange nicht in der Endstufe  ::)

Bei 2,5% wäre es ca. 40 €, Tja dann würde ich doch lieber die 16 Std. weniger arbeiten im Monat  8) 8)

12,5% entsprechen den 5h, aber ich denke, dass es dieses Jahr auf eine Kürzung der Arbeitszeit hinausläuft.

Ich hätte absolut nichts dagegen, aber Kürzung der Arbeitszeit um z.B. nur eine Stunde bringt ja kaum was. Merkt keiner so richtig.

Natürlich merkt man das. Mit der gleichen Argumentation könnte man die Arbeitszeit auch um 1h erhöhen. Sind am Tag ja nur 12 Minuten. Wird halt ein Kaffee mehr getrunken ::)

Hast nicht unrecht damit. Eine Stunde merkt man genauso wenig wie 2 % Gehaltserhöhung.
Zur Zeit werden 7:48 Std. gearbeitet. Dann wären es 7:36 St. ist wirklich mager. Klar auf lange Sicht aber schon.

Alfi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • Karma: +6/-35
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4922 am: 10.06.2020 13:25 »
Der VZ Beamte merkt das schon wenn die VZ TB 2 Stunden pro Woche weniger anwesend sein müssen.
Aber ich weiß; Beamte sind hier unbeachtlich.

Und jedes Jahr eine Woche Bildungsurlaub sowie Sonderzahlungen mehr! Unsere jungen Beamten sind immer öfters in der Überlegung in das Angestelltenverhältnis zu wechseln, da heute andere Werte wichtiger sind, wie Freizeit, Work-Life-Balance, Flexibilität, Bildungsurlaub, etc.

Zudem noch eine Bezahlung gemäß den übertragenen Aufgaben dazu.

Alleine die Krankenversicherung und bei Frauen die Pension sehe ich als Argument für eine Beamtenlaufbahn.

Wieso nur bei Frauen die Pension?

Ich bin ein Mann und wäre gerne Beamter, Hauptsache ich hätte später einen Anspruch auf Pension, von der privaten lächerlich günstigen Krankenkasse mal abgesehen. (nicht prügeln, ich meinte jetzt in meinem Alter)

shenja

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +13/-47
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4923 am: 10.06.2020 13:29 »
Unser Arbeitszeitmodell sagt Mo-Do 8 Stunden und Freitag 7 und ich würde da ganz klar die Stunde merken.

heike2106

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
  • Karma: +10/-20
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4924 am: 10.06.2020 13:37 »

Ich hätte absolut nichts dagegen, aber Kürzung der Arbeitszeit um z.B. nur eine Stunde bringt ja kaum was. Merkt keiner so richtig.

Na dann wird der Westen mal schön an den Osten angepasst mit 40 Stunden. Mal sehen, wer das merkt....


natürlich ohne mehr Geld zu kriegen

Ingenieur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +9/-14
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4925 am: 10.06.2020 14:03 »
Eine Reduzierung um eine Stunde pro Woche wäre ein Anfang. Ich glaube dies würde sich schon bemerkbar machen. Jedoch sollte dies nur ein erster Schritt auf den Weg zu einer (konkurrenzfähigen) 35h/Woche sein. Die vorgenannten Begründungen sprechen jedenfalls für sich. Ich hoffe das verantwortliche Personen die an der Tarifverhandlungen teilnehmen hier mitlesen.
Es kann jedenfalls nicht sein, dass von Zukunftsfähigkeit und Modernisierung seitens der AG gesprochen wird und wenn es um die Umsetzung geht.......
Eine mögliche Lösung wurde In dieser Runde ja bereits aufgezeigt. (35h/woche; Verzicht auf Lohnsteigerung)

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
  • Karma: +18/-110
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4926 am: 10.06.2020 14:03 »
Der VZ Beamte sieht aber auch auf seine Bezügemitteilung und freut sich über die mehrere hundert Euro mehr netto als der VZ TB.
Mein in Vollzeit tarifbeschäftigter Vorgesetzter hat netto über 500,00 € mehr im Monat als ich verbeamteter, Vollzeit dienender Knecht. Wie kann das bloß sein?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,202
  • Karma: +62/-654
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4927 am: 10.06.2020 14:17 »

Natürlich merkt man das. Mit der gleichen Argumentation könnte man die Arbeitszeit auch um 1h erhöhen. Sind am Tag ja nur 12 Minuten. Wird halt ein Kaffee mehr getrunken ::)

Liegt ja am persönlichen Verhalten. Ich nutze die Gleitzeiten aus, im Winter lange Tage im Sommer kurze Tage (die Rückstände schwanken halt zwischen 6 Wochen und 12 Wochen, sind aber immer da). Im Wetter kommt für mich ständig diese 15 Minuten Zusatzpause nach 9 Stunden dazu. Mit einer Stunden AZV könnte das für mich effektiv zwei Stunden weniger Abwesenheit von daheim bedeuten.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 996
  • Karma: +101/-624
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4928 am: 10.06.2020 14:19 »
Der VZ Beamte sieht aber auch auf seine Bezügemitteilung und freut sich über die mehrere hundert Euro mehr netto als der VZ TB.
Mein in Vollzeit tarifbeschäftigter Vorgesetzter hat netto über 500,00 € mehr im Monat als ich verbeamteter, Vollzeit dienender Knecht. Wie kann das bloß sein?

Dein Vorgesetzter übt halt entsprechende Tätigkeiten aus. Bei uns sitzen A12er auf E10 Stellen. Das ist motivierend.

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
  • Karma: +21/-76
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4929 am: 10.06.2020 15:14 »
Unsere jungen Beamten sind immer öfters in der Überlegung in das Angestelltenverhältnis zu wechseln, da heute andere Werte wichtiger sind, wie Freizeit, Work-Life-Balance, Flexibilität, Bildungsurlaub, etc.
Überlegen sie nur laut, oder wechseln sie auch?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4930 am: 10.06.2020 15:31 »

Ich hätte absolut nichts dagegen, aber Kürzung der Arbeitszeit um z.B. nur eine Stunde bringt ja kaum was. Merkt keiner so richtig.

Na dann wird der Westen mal schön an den Osten angepasst mit 40 Stunden. Mal sehen, wer das merkt....


natürlich ohne mehr Geld zu kriegen

Der Westen ist eben produktiver...

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,202
  • Karma: +62/-654
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4931 am: 10.06.2020 15:39 »
Überlegen sie nur laut, oder wechseln sie auch?

Vielleicht einer von fünf. Meist jene, die sich gesetzlich versichert haben. Ist wohl neu im Beamtenrecht (?)

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 507
  • Karma: +48/-213
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4932 am: 10.06.2020 15:47 »
Also wie jetzt - nur dann halt offiziell  ;D

Wenn jetzt mein Beitrag gemeint war, dann würde ich eher die 12,5 % nehmen, weil es bei mir fast 300 € netto ausmachen würde. ok 275 €.
Ich bin nur in der E10 und noch lange nicht in der Endstufe  ::)

Bei 2,5% wäre es ca. 40 €, Tja dann würde ich doch lieber die 16 Std. weniger arbeiten im Monat  8) 8)

12,5% entsprechen den 5h, aber ich denke, dass es dieses Jahr auf eine Kürzung der Arbeitszeit hinausläuft.

Ich hätte absolut nichts dagegen, aber Kürzung der Arbeitszeit um z.B. nur eine Stunde bringt ja kaum was. Merkt keiner so richtig.

Natürlich merkt man das. Mit der gleichen Argumentation könnte man die Arbeitszeit auch um 1h erhöhen. Sind am Tag ja nur 12 Minuten. Wird halt ein Kaffee mehr getrunken ::)

Hast nicht unrecht damit. Eine Stunde merkt man genauso wenig wie 2 % Gehaltserhöhung.
Zur Zeit werden 7:48 Std. gearbeitet. Dann wären es 7:36 St. ist wirklich mager. Klar auf lange Sicht aber schon.

Wieso merkt man das nicht ? Ich kann dann, wenn ich genauso weiterarbeite, jeden Freitag um 11:30 statt 12:30 nach Hause gehen. Das ist schon ein Unterschied für mich, den ich spüren würde.


Wurstberg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-23
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4933 am: 10.06.2020 15:55 »
Überlegen sie nur laut, oder wechseln sie auch?

Vielleicht einer von fünf. Meist jene, die sich gesetzlich versichert haben. Ist wohl neu im Beamtenrecht (?)

Gesetzlich versichert... Wer setzt denn schon freiwillig seine Beihilfe und geringen KV Kosten + angemessene Alterssicherung und Familienzuschläge aufs Spiel?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 996
  • Karma: +101/-624
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4934 am: 10.06.2020 19:21 »
Kinderlose Singles?

In manchen Behörden kommt man als TB nicht weit. Dann muss man wechseln oder man versauert. Die Beamten haben meist die Chance auf eine kleine Karriere.