Autor Thema: Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?  (Read 23112 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 975
  • Karma: +42/-439
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #285 am: 13.05.2020 15:36 »

Und? Mir ist auch kein Tarifergebnis für den TVÖD bekannt. Wird es jetzt keins mehr geben?

Die Parameter unter denen solch ein Ergebnis zustande kommt sind bekannt. Die methamtische Errechnung ist in einer gewissen Spreizung auf Grundschulniveau.

Die Parameter zu Corono sind in keinster Weise, trotz, andere Möglichkeit kolportiert.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 975
  • Karma: +42/-439
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #286 am: 13.05.2020 15:37 »

Dann werden also 50-60 Mio Personen kaserniert und hinter die Mauer gesteckt und im Gegenzug dürfen dann die restlichen 33-23 Mio. sich frei bewegen und machen was sie wollen.


Das wäre das Ergebnis der Befürworter einer strengen Behandlung der Risikogruppen und zeigt den Unsinn dieser Haltung.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,448
  • Karma: +1468/-2496
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #287 am: 13.05.2020 15:37 »
die nach dem aktuellen Kenntnisstand als sachgerecht zu gelten haben.

Die gibt es nicht.

Klar gibt es die. Es kann lediglich sein, daß sie aus einer post-Perspektive nicht sachgerecht waren. Das ist aber zunächst unerheblich, da Unsicherheiten zu Entscheidungen dazugehören.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,448
  • Karma: +1468/-2496
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #288 am: 13.05.2020 15:40 »

Und? Mir ist auch kein Tarifergebnis für den TVÖD bekannt. Wird es jetzt keins mehr geben?

Die Parameter unter denen solch ein Ergebnis zustande kommt sind bekannt. Die methamtische Errechnung ist in einer gewissen Spreizung auf Grundschulniveau.

Die Parameter zu Corono sind in keinster Weise, trotz, andere Möglichkeit kolportiert.

Es gibt immer eine hinreichende Wissensbasis für Entscheidungen, die getroffen werden müssen - weil sie eben getroffen werden müssen. So einfach ist das. Man hört auch nicht auf zu kämpfen, bloß weil der Fog of War einem nur wenige Informationen für Entschlüsse läßt.

Hain

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
  • Karma: +6/-4
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #289 am: 13.05.2020 15:42 »
Da jede Festlegung von Risikogruppen und die Beschränkung repressiver Maßnahmen auf diese wünschenswerter ist als repressive Maßnahmen gegen die Gesamtbevölkerung, könnte ich mit Würfeln durchaus leben.
Warum ist das für wen wünschenswerter?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,759
  • Karma: +105/-392
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #290 am: 13.05.2020 15:43 »
Da jede Festlegung von Risikogruppen und die Beschränkung repressiver Maßnahmen auf diese wünschenswerter ist als repressive Maßnahmen gegen die Gesamtbevölkerung, könnte ich mit Würfeln durchaus leben. Man kann aber einfach Kriterien heranziehen, die nach dem aktuellen Kenntnisstand als sachgerecht zu gelten haben. Man hat sich ja auch nicht gescheut, ohne hinreichenden Kenntnisstand repressiv gegen die Gesamtbevölkerung zu agieren.
Richtig, nach dem altem Kenntnisstand (der ja keiner war, weil man keine Kenntnisstand hatte) war es opportun zunächst sich Luft zu verschaffen, in dem restriktiv und (im nachhinein betrachtet) streckenweise unnötig restriktiv gegen die Gesamtbevölkerung agiert hat.
Die recht milden Restriktionen in D haben ja schon gereicht um den Viralenvormarsch zu stoppen.
Keine Ausgangssperren ala Frankreich mit Passierscheine etc.
(So hat ich persönlich keine nennenswerte Restriktionen gehabt. Privates Treffen im häuslichem Umfeld waren bei uns ja weiterhin erlaubt, ok ich durfte nicht mehr jeden meiner Freundinnen herzlich umarmen, sehr schmerzhafte Erfahrung)
Die alberne Maske beim Shoppen halte ich für ertragbar und auch sonst hat es mir an nichts gemangelt.
(Außer die Gastronomie halt)
Jetzt gilt es Vorsorge zu treffen, damit man lokale Ausbreitungen schnellstmöglich eindämmt und regional wenn notwendig das leben wieder entschleunigt.

Meine Stammrestaurants haben jetzt halt meine Handynummer und Adresse und können mich anrufen, wenn da ein Fall zeitgleich drin hockte.

Für Kino, Theater etc. wird das dann hoffentlich bald auch kommen, dann bleibt nur noch das Problem mit den Massenveranstaltungen

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,759
  • Karma: +105/-392
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #291 am: 13.05.2020 15:50 »
Es gibt immer eine hinreichende Wissensbasis für Entscheidungen, die getroffen werden müssen - weil sie eben getroffen werden müssen.
Richtig, wie eben den Vergleich der Verläufe in den unterschiedlichen Regionen in Europa untereinander.

Klar gibt es die. Es kann lediglich sein, daß sie aus einer post-Perspektive nicht sachgerecht waren.
Was in der Regel ja nur schwerlich möglich ist, da man ja eben nicht einen zweiten Versuch hat festzustellen, ob es sachgerecht oder nicht war.
Wie gesagt: ceteris paribus-Situation

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,759
  • Karma: +105/-392
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #292 am: 13.05.2020 15:53 »
Da jede Festlegung von Risikogruppen und die Beschränkung repressiver Maßnahmen auf diese wünschenswerter ist als repressive Maßnahmen gegen die Gesamtbevölkerung, könnte ich mit Würfeln durchaus leben.
Warum ist das für wen wünschenswerter?
Die einen haben Restriktion, dafür habe nicht alle diese Restriktionen.
Also haben einige nichts gewonnen, die anderen jedoch schon.
Klingt wünschenswerter, als wenn alle unter Restriktionen leiden müssen.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,191
  • Karma: +240/-304
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #293 am: 13.05.2020 15:54 »
Wie das so ist, wenn im Dorf jeder mit jedem verwandt ist  ;)
...scheint auch sonstige Auswirkungen zu haben... 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 975
  • Karma: +42/-439
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #294 am: 13.05.2020 16:08 »
Wo gibt es eine Benennung der Risikogruppen?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,448
  • Karma: +1468/-2496
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #295 am: 13.05.2020 16:18 »
Es gibt immer eine hinreichende Wissensbasis für Entscheidungen, die getroffen werden müssen - weil sie eben getroffen werden müssen.
Richtig, wie eben den Vergleich der Verläufe in den unterschiedlichen Regionen in Europa untereinander.

Klar gibt es die. Es kann lediglich sein, daß sie aus einer post-Perspektive nicht sachgerecht waren.
Was in der Regel ja nur schwerlich möglich ist, da man ja eben nicht einen zweiten Versuch hat festzustellen, ob es sachgerecht oder nicht war.
Wie gesagt: ceteris paribus-Situation

Es bedarf nicht zwingend einer Wiederholung, um festzustellen, daß eine Festlegung nicht sachgerecht war. Wenn sich ex post herausstellt, daß Linkshänder eine überproprotionale Sterblichkeit und deutlich überproportionale Anteile schwerer Verläufe hatten, kann es möglicherweise nicht sachgerecht gewesen sein, nicht auf Linkshändigkeit abzustellen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 975
  • Karma: +42/-439
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #296 am: 13.05.2020 16:23 »
Weder gibt es belastbare Zahlen zur Häufigkeit von Linkshändigkeit, noch eben solche für Felder wie Diabetes oder Bluthochdruck.

Die Ausgangslage ist "doppel-blind".

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,448
  • Karma: +1468/-2496
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #297 am: 13.05.2020 16:27 »
Wo gibt es eine Benennung der Risikogruppen?

Weiter oben im Thread.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,448
  • Karma: +1468/-2496
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #298 am: 13.05.2020 16:27 »
Weder gibt es belastbare Zahlen zur Häufigkeit von Linkshändigkeit, noch eben solche für Felder wie Diabetes oder Bluthochdruck.

Die Ausgangslage ist "doppel-blind".

Und?

Hain

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
  • Karma: +6/-4
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #299 am: 13.05.2020 16:46 »
Da jede Festlegung von Risikogruppen und die Beschränkung repressiver Maßnahmen auf diese wünschenswerter ist als repressive Maßnahmen gegen die Gesamtbevölkerung, könnte ich mit Würfeln durchaus leben.
Warum ist das für wen wünschenswerter?
Die einen haben Restriktion, dafür habe nicht alle diese Restriktionen.
Also haben einige nichts gewonnen, die anderen jedoch schon.
Klingt wünschenswerter, als wenn alle unter Restriktionen leiden müssen.
Also wünschenswerter für diejenigen, die dann keine Restriktionen mehr haben? Warum sind die Wünsche der Risikoträger weniger Wert (zumal deren Restriktionen dann stärker auferlegt werden müssten)?