Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 371980 times)

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +23/-438
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1590 am: 28.08.2020 07:45 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)
Und wo bitte ist die Illegalität bei möglichen 12 Stunden AZ über mehrere Tage?

Dass es nur max. 10 sein dürfen.
Eben nicht!

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 611
  • Karma: +54/-186
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1591 am: 28.08.2020 08:26 »
Eben nicht!
Wenn nicht gerade ein Ausnahmefall vorliegt, der behördlich genehmigt ist, dürften zehn Stunden durchaus die Obergrenze darstellen, oder woran denkst Du?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,475
  • Karma: +157/-737
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1592 am: 28.08.2020 08:28 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)
Und wo bitte ist die Illegalität bei möglichen 12 Stunden AZ über mehrere Tage?

Dass es nur max. 10 sein dürfen.
Wo steht das?
Unsere Fahrer haben täglich mehr Stunden auf dem Zettel, sind die Illegal? Muss unsere Geschäftsstelle in den Knast? Kippt jetzt das Tarifsystem?

AndreasG

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 244
  • Karma: +44/-177
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1593 am: 28.08.2020 08:33 »
Sofern Fahrer = Fahrer eines Fahrzeugs mit mehr als 3,5t wäre dies tatsächlich illegal, da die Lenkzeiten max 9 Stunden betragen und höchstens 2x in der Woche bis 10 Stunden betragen dürfen.

xirot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +4/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1594 am: 28.08.2020 08:36 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)
Und wo bitte ist die Illegalität bei möglichen 12 Stunden AZ über mehrere Tage?

Dass es nur max. 10 sein dürfen.
Wo steht das?
Unsere Fahrer haben täglich mehr Stunden auf dem Zettel, sind die Illegal? Muss unsere Geschäftsstelle in den Knast? Kippt jetzt das Tarifsystem?

Im Arbeitszeitgesetz §3

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,191
  • Karma: +1959/-3789
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1595 am: 28.08.2020 08:36 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)
Und wo bitte ist die Illegalität bei möglichen 12 Stunden AZ über mehrere Tage?

Dass es nur max. 10 sein dürfen.
Wo steht das?
Unsere Fahrer haben täglich mehr Stunden auf dem Zettel, sind die Illegal? Muss unsere Geschäftsstelle in den Knast? Kippt jetzt das Tarifsystem?

ArbZG, sofern kein Ausnahmetatbestand besteht.

xirot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +4/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1596 am: 28.08.2020 08:39 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)
Und wo bitte ist die Illegalität bei möglichen 12 Stunden AZ über mehrere Tage?

Dass es nur max. 10 sein dürfen.
Wo steht das?
Unsere Fahrer haben täglich mehr Stunden auf dem Zettel, sind die Illegal? Muss unsere Geschäftsstelle in den Knast? Kippt jetzt das Tarifsystem?

ArbZG, sofern kein Ausnahmetatbestand besteht.

Der Ausnahmetatbestand ist hier irrelevant da die Fahrer täglich mehr als 10 Stunden auf dem Zettel haben und somit den geforderten Ausgleich wegen Unmöglichkeit nicht einlösen können.

DiVO

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Karma: +21/-115
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1597 am: 28.08.2020 08:41 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)
Und wo bitte ist die Illegalität bei möglichen 12 Stunden AZ über mehrere Tage?

Dass es nur max. 10 sein dürfen.
Wo steht das?
Unsere Fahrer haben täglich mehr Stunden auf dem Zettel, sind die Illegal? Muss unsere Geschäftsstelle in den Knast? Kippt jetzt das Tarifsystem?

Nur weil eure Fahrer mehr Stunden auf ihren Zettel schreiben heißt das noch lange nicht, dass es erlaubt ist. Wo es im ArbZG steht wurde ja auch bereits geschrieben.

Eure Geschäftsstelle muss nicht in den Knast. Spannend werden diese Verstöße, wenn der Zoll die Arbeitszeitaufzeichnungen überprüft oder das Gewerbeaufsichtsamt zum Prüfen kommt. In einem Amt in unserem Landkreis fand eine solche Überprüfung im Frühjahr statt wegen einer anonymen Anzeige. Im Endergebnis wurde festgestellt, dass durch den Geschäftsführer eine Ordnungswidrigkeit vorliegt und dieser eine Strafe zahlen muss.

Arbeitszeitverstöße werden auch spannend bei Arbeitsunfällen und bei Unfällen am Heimweg.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +23/-438
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1598 am: 28.08.2020 09:09 »
Eben nicht!
Wenn nicht gerade ein Ausnahmefall vorliegt, der behördlich genehmigt ist, dürften zehn Stunden durchaus die Obergrenze darstellen, oder woran denkst Du?
Eine behördliche Genehmigung ist nicht erforderlich, eine Tarifvertragliche Regelung reicht.
Und aus eigener Erfahrung kann ich Dir auch noch mitteilen, das eine behördliche Genehmigung mit einem kleinem Mimimi auch kein Problem ist zu bekommen.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +23/-438
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1599 am: 28.08.2020 09:25 »
Sofern Fahrer = Fahrer eines Fahrzeugs mit mehr als 3,5t wäre dies tatsächlich illegal, da die Lenkzeiten max 9 Stunden betragen und höchstens 2x in der Woche bis 10 Stunden betragen dürfen.
Nicht in allen Fällen.

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 421
  • Karma: +28/-146
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1600 am: 28.08.2020 09:30 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)
Und wo bitte ist die Illegalität bei möglichen 12 Stunden AZ über mehrere Tage?

Dass es nur max. 10 sein dürfen.
Wo steht das?
Unsere Fahrer haben täglich mehr Stunden auf dem Zettel, sind die Illegal? Muss unsere Geschäftsstelle in den Knast? Kippt jetzt das Tarifsystem?

§ 3 Arbeitszeitgesetz. Normalfall max. 8 Stunden am Tag, im Ausnahmefall bis zu 10 Stunden, was aber innerhalb von 6 Monaten ausgeglichen sein muß, da man im 6-Monats-Zeitraum im Schnitt nur max. 8 Stunden am Tag arbeiten darf. Sollte auch Eure Geschäftsstelle kennen.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +23/-438
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1601 am: 28.08.2020 09:46 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)
Und wo bitte ist die Illegalität bei möglichen 12 Stunden AZ über mehrere Tage?

Dass es nur max. 10 sein dürfen.
Wo steht das?
Unsere Fahrer haben täglich mehr Stunden auf dem Zettel, sind die Illegal? Muss unsere Geschäftsstelle in den Knast? Kippt jetzt das Tarifsystem?

§ 3 Arbeitszeitgesetz. Normalfall max. 8 Stunden am Tag, im Ausnahmefall bis zu 10 Stunden, was aber innerhalb von 6 Monaten ausgeglichen sein muß, da man im 6-Monats-Zeitraum im Schnitt nur max. 8 Stunden am Tag arbeiten darf. Sollte auch Eure Geschäftsstelle kennen.

Beachte TVÖD VKA §6

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1602 am: 28.08.2020 09:47 »
Eben nicht!
Wenn nicht gerade ein Ausnahmefall vorliegt, der behördlich genehmigt ist, dürften zehn Stunden durchaus die Obergrenze darstellen, oder woran denkst Du?
Eine behördliche Genehmigung ist nicht erforderlich, eine Tarifvertragliche Regelung reicht.
Und aus eigener Erfahrung kann ich Dir auch noch mitteilen, das eine behördliche Genehmigung mit einem kleinem Mimimi auch kein Problem ist zu bekommen.

Die Diskussion entstand eigentlich aus dem der Vergleichbarkeit öD vs. pW. Ich bin mir sicher das in der pW keine Behördliche Genehmigung eingeholt wird wenn die Arbeitszeit 10Std. überschreitet. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen das dies von manchen AG als Regelarbeitszeit angesehen wird.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,271
  • Karma: +105/-339
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1603 am: 28.08.2020 10:08 »
Außerdem gibt es im öffentlichen Dienst die Möglichkeit, die Regelungen für Beamte (13 h/d inkl. Pause) auf die Arbeitnehmer zu übertragen und so mehr als 10 Stunden am Tag zu arbeiten.

Für Fahrer gibt es besondere Tarifverträge mit verlängerten monatlichen Arbeitzeiten.

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 329
  • Karma: +37/-284
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1604 am: 28.08.2020 10:09 »
Wer Bock auf Gewerkschaftsdünnpfiff hat:

https://www.dbb.de/fileadmin/pdfs/2020/200825_dbb_spezial_ekr_2020.pdf

Zitat
dbb SPEZIAL: Corona-Prämien wird es also
nicht in der Einkommensrunde geben?

Schäfer: Nicht als gewerkschaftliche Forderung.
Der ganze öffentliche Dienst war
und ist systemrelevant, nicht nur ein paar
ins Auge fallende Berufsgruppen. Natürlich
standen die Beschäftigten in den
Krankenhäusern im Fokus und sie haben
auch einen tollen Job gemacht. Aber die
vergleichsweise gute Situation in unserem
Land haben auch die Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter in den Ordnungsämtern
sichergestellt oder die Beschäftigten
der Bundesagentur für Arbeit bei der reibungslosen
Bearbeitung von Anträgen zur
Kurzarbeit. In diesem Sinne liegen unsere
Forderungen im Interesse des ganzen Landes.

 ???