Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 173545 times)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 781
  • Karma: +71/-451
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #195 am: 19.06.2020 13:06 »
Sterbende Menschen sind tariflich unbeachtlich. Entsprechende Verweise dienen nur der unnötigen Emotionalisierung.

Ich denke in diesem Unterforum sind Diskussionen gefragt. Sind diese nicht bisweilen emotional? Des Weiteren gibt es hier sehr viele tariflich unbeachtliche Anregungen.

Das Menschen in Krankenhäuser sterben ist nun einmal so. Wer sich bei der Berufswahl darüber keine Gedanken macht...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,334
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #196 am: 19.06.2020 13:17 »
Ich möchte nicht provozieren aber in welchem Teil meiner Aussage hast du einen Bezug zu dir herausgelesen?

Ich lege den Maßstab, den ich an mich selbst lege, auch an andere. Ob Du dazu einen Bezug herstellst oder nicht, ist unbeachtlich.

RisikoNRW

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • Karma: +5/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #197 am: 19.06.2020 13:20 »
Was die Einmalzahlung angeht gebe ich dir Recht, weitere Ankündigungen für die anstehenden Sondierungsgespräche waren z. B.:  Laufzeit mind. 30 Monate; max. Entgeldanhebung im aktuellen Inflations Bereich; Ausnahmen für Flughäfen, ÖNV, und Sparkassen. Die sollen weniger bekommen oder Einbußen hinnehmen.

Hilf mir bitte weiter. Warum sollten Mitarbeiter im Bereich der kritischen Infrastruktur weniger bekommen?

New

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #198 am: 19.06.2020 13:23 »





Ich möchte nicht provozieren aber in welchem Teil meiner Aussage hast du einen Bezug zu dir herausgelesen?

Ich lege den Maßstab, den ich an mich selbst lege, auch an andere. Ob Du dazu einen Bezug herstellst oder nicht, ist unbeachtlich.
??? Das hast du getan. Nicht ich. ??? Oder bist du des verstehenden Schreibens nicht geübt?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,334
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #199 am: 19.06.2020 13:25 »
Wo hätte ich behauptet, Du hättest derlei getan?

Tarif VKA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +1/-10
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #200 am: 19.06.2020 13:30 »
Mit den Milliardenlöchern hat er halt recht. Geld muss erstmal da sein bevor man es großzügig verteilen kann. Man sollte die Forderungen an die Kommunen nicht zu hoch setzen.

Blabla... Wir leisten uns Massenimigration von Harz4lern, da sind auch noch ein paar Euros für den ÖD vorhanden. Irgendjemand muss das Steuergeld ja verteilen.


Wow... Was für eine Aussage und Begründung deiner Leistung und den dazugehörigen Anspruch auf mehr Geld. Wenn man hier teilweise die Migranten als Begründung für mehr Einkommen heranziehen möchte und sie einfach Abschafft, dann kann die Verwaltung aber einige Arbeitsplätze sparen und Stellen streichen.
Was ist eigentlich mit denen die auch Steuern zahlen und einen Beitrag leisten? Die zahlen ebenfalls in die Sozialkassen und daher begründet Eure Ansprüche auf mehr Geld mir Argumenten und nicht mit Schwachsinn. Viele aus der Verwaltung sitzen zu Hause bei vollen Bezügen. Nur ein kleinerer Teil arbeitet in den Pflegeheimen und Krankenhäusern. Lasst doch deren Gehälter erhöhen und der Rest muss auch mal Abstriche machen. Man sieht genau wie und wann der öffentliche Dienst entbehrlich ist. Geringste Krankenstand seit Ausbruch der Krise, kaum Urlaubsanträge und alles von Menschen die im Home-Office sitzen und bei vollen Bezügen jetzt nach mehr Geld schreien.

New

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #201 am: 19.06.2020 13:31 »

Ob Du dazu einen Bezug herstellst

Darüber hinaus habe ich heute noch wichtigeres zu erledigen als dir deine Unzulänglichkeiten aufzuzeigen.
Schönes WE

Tarif VKA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +1/-10
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #202 am: 19.06.2020 13:31 »
Mit den Milliardenlöchern hat er halt recht. Geld muss erstmal da sein bevor man es großzügig verteilen kann. Man sollte die Forderungen an die Kommunen nicht zu hoch setzen.

Blabla... Wir leisten uns Massenimigration von Harz4lern, da sind auch noch ein paar Euros für den ÖD vorhanden. Irgendjemand muss das Steuergeld ja verteilen.


quote author=Bastel link=topic=114045.msg173258#msg173258 date=1591721008]
Mit den Milliardenlöchern hat er halt recht. Geld muss erstmal da sein bevor man es großzügig verteilen kann. Man sollte die Forderungen an die Kommunen nicht zu hoch setzen.

Blabla... Wir leisten uns Massenimigration von Harz4lern, da sind auch noch ein paar Euros für den ÖD vorhanden. Irgendjemand muss das Steuergeld ja verteilen.
[/quote]


Wow... Was für eine Aussage und Begründung deiner Leistung und den dazugehörigen Anspruch auf mehr Geld. Wenn man hier teilweise die Migranten als Begründung für mehr Einkommen heranziehen möchte und sie einfach Abschafft, dann kann die Verwaltung aber einige Arbeitsplätze sparen und Stellen streichen.
Was ist eigentlich mit denen die auch Steuern zahlen und einen Beitrag leisten? Die zahlen ebenfalls in die Sozialkassen und daher begründet Eure Ansprüche auf mehr Geld mir Argumenten und nicht mit Schwachsinn. Viele aus der Verwaltung sitzen zu Hause bei vollen Bezügen. Nur ein kleinerer Teil arbeitet in den Pflegeheimen und Krankenhäusern. Lasst doch deren Gehälter erhöhen und der Rest muss auch mal Abstriche machen. Man sieht genau wie und wann der öffentliche Dienst entbehrlich ist. Geringste Krankenstand seit Ausbruch der Krise, kaum Urlaubsanträge und alles von Menschen die im Home-Office sitzen und bei vollen Bezügen jetzt nach mehr Geld schreien.

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: +29/-211
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #203 am: 19.06.2020 13:41 »
Aha. Und wie darf ich mir diese Anpassung an die lokale Kaufkraft vorstellen? An welche lokale Kraufkraft? Die des Arbeitsorts, die des Wohnorts, ein Mix aus beidem?
Wie du willst. Am Ende ist es Aufgabe der TVP die Anpassung vorzunehmen. Mir fallen dazu unendlich viele Möglichkeiten ein. Es werden seit jeher etliche Kaufkraftindizes statistisch erhoben. An welche man sich hält müssten die TVP vereinbaren.
Private Wohnorte sind privat und deshalb für die Ausgestaltung natürlich unbeachtlich.
Der öffentliche AG agiert am regionalen Arbeitsmarkt und muss sich dort gegen die regionalen Arbeitsmarktakteure behaupten, die vor Ort sind. Deshalb muss die Anpassung natürlich anhand des Sitzes des Arbeitgebers erfolgen.
Eine Abgrenzung könnte landkreisscharf erfolgen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,334
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #204 am: 19.06.2020 13:49 »

Ob Du dazu einen Bezug herstellst

Darüber hinaus habe ich heute noch wichtigeres zu erledigen als dir deine Unzulänglichkeiten aufzuzeigen.
Schönes WE

Ich schrieb:
Ob Du dazu einen Bezug herstellst oder nicht, ist unbeachtlich.

Darin liegt keinerlei Behauptung, Du hättest irgendetwas getan. Vielmehr ist völlig unbeachtlich, was Du tust - und das habe ich ausgeführt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,334
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #205 am: 19.06.2020 13:52 »
Welche grundlegenden Änderungen denn?

Eine grundlegende Änderung wäre die Anpassung der Entgelttabellen an die lokale Kaufkraft.
Tätigkeitsmerkmale und eine Entgelttabelle, die bundesweit gelten soll aber die regionalen Unterschiede - die enorm sind - nicht berücksichtigt ist grundlegend Schwachsinn.


Aha. Und wie darf ich mir diese Anpassung an die lokale Kaufkraft vorstellen? An welche lokale Kraufkraft? Die des Arbeitsorts, die des Wohnorts, ein Mix aus beidem?

Selbstverständlich an die des Arbeitsortes - denn dort besteht nicht nur die Konkurrenzsituation des AG, sondern es ist auch der einzige Ort, der für das Arbeitsverhältnis relevant wäre.

HerrKaeseberg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +0/-8
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #206 am: 19.06.2020 14:17 »
https://www.vbob.de/aktuelles/news/kommunale-arbeitgeber-verweigern-kompromiss/

Zitat
... und stellte in Verdrehung der Tatsachen den Tarifvertrag zur Regelung der Kurzarbeit (TV-Covid) als Entgegenkommen der Arbeitgeber dar....

Das habe ich bereits im Interview von Mägde nicht verstanden. Inwiefern soll das bitte ein Entgegenkommen der AG-Seite sein?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,334
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #207 am: 19.06.2020 14:26 »
Naja, der TV COVID erlaubte im TVÖD - im Gegensatz bspw. zu den TV-N NW und BE - ja keine Reduzierung des Entgelts, weshalb Kurzarbeitergeld im Tarifregime des TVÖD ja überhaupt nicht infrage kam. Er entband die AG nur von ihrer Beschäftigungspflicht. Da hätte man sicher nachteiligere Regelungen finden können.

Unknown

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +3/-43
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #208 am: 19.06.2020 14:32 »
Hab ich das richtig verstanden das die BTK die Verhandlungen einerseits mit dem Bund und andererseits mit dem VKA führt? Oder hängen die irgendwie zusammen und sind voneinander abhängig? Wenn ja wie? Betrifft die Kündigung der Entgelttabellen jetzt die für den Bund und VKA? Ich verstehe den Zusammenhang irgendwie nicht zwischen der BTK mit dem Bund und dem VKA.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,334
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #209 am: 19.06.2020 14:45 »
TVÖD Bund und VKA werden gemeinsam verhandelt, der Bund ist aber kein Problem, für den ist 3% oder 11% Erhöhung der Entgelte nur etwas im Bereich von Rundungsungenauigkeiten im Bundeshaushalt. Die klammen Kommunen sind das Problem in den Verhandlungen.