Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 184530 times)

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
  • Karma: +7/-41
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2070 am: 07.09.2020 14:22 »
So bringt man neuen Wind in "wir machen das schon immer so"-Strukturen


So mancher macht das schon immer so, weil er sich was dabei gedacht hat (Berufserfahrung). Wenn man was Neues ausprobieren will, könnte man auch mal bei Halsweh zum Proktologen gehen und nicht zum HNO.

Auch Ihnen dürfte aufgefallen sein, dass die äußeren Umstände sich in immer schnellerem Takt verändern.
Natürlich sind Vorgehensweisen und Prozesse daher stets kritisch zu beleuchten. Verkrustete Hierarchien tendieren dazu, veränderungsfaul zu sein.
Das soll nicht heißen, dass jede alteingesessene Führungskraft schlecht sei, oder gar nur ein erheblicher Teil - aber deshalb dürfen diese sich im diskutierten Modell ja auch gerne nochmal beweisen, wenn sie es möchten.

Dann wird sich ja zeigen, ob sie sich "was dabei gedacht haben", oder fürs gleiche Geld in Zukunft ultraprivilegierte Papierschubser spielen dürfen.

dahofa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +28/-29
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2071 am: 07.09.2020 14:25 »
Das stimmt. Ich wollte nur aufzeigen, dass "was Neues" nicht automatisch besser ist.

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2072 am: 07.09.2020 14:33 »

dahofa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +28/-29
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2073 am: 07.09.2020 14:37 »
Ok, Du hast mich überzeugt. Sollte auch für die Politik gelten. Jeder, der länger als zwei Jahre da ist, sollte ausgetauscht werden. :)

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 859
  • Karma: +85/-314
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2074 am: 07.09.2020 14:51 »
Hatte der erleuchtete Hildmann nicht gesagt, dass wir eh alle ausgetauscht werden sollen? Insofern Gartulation der Haspa!

Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +6/-82
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2075 am: 07.09.2020 18:24 »
Einfach mal eine komplette Leitungsebene neu ausschreiben. Der Nachwuchs erhält Aufstiegschancen und alt eingesessene müssen sich für ihre Position nochmal beweisen.

Sowas gab es bei uns in den vergangenen fast 30 Jahren kein einziges Mal. Ich habe insgesamt nur 2 Leute aufsteigen sehen. Die erst nach Weggang von uns später tatsächlich Karriere machten und mittlerweile im Ausland sind.
Intern müssen alle die Stellen zuvor ausgeschrieben werden, die man beabsichtigt öffentlich auszuschreiben. Interne Bewerber werden dabei von vornherein ausgeschlossen. Das betrifft ausschließlich die Leitungsebene. Von den dann extern kommenden Bewerbern für die Leitungsebene haben die die besten Chansen, die mit persönlicher Empfehlung anreisen und dann möglichst die geringsten Ansprüche an die Stelle sowie Gehalt und Büroausstattung stellen. Zudem ist alles auf 2 Jahre befristet.

TheKarlos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +1/-9
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2076 am: 07.09.2020 20:10 »
... Für einen gelernten Fachinformatiker gibt es keine angemessenen Stellen bis EG8. Das sind dann entweder eklatante Fehlinterpretationen (oder Betrugsversuche) seitens der PE, was zu einer komplett falschen Eingruppierung führt - oder Dödeljobs, die auch eine ungelernte Hilfskraft erledigen kann.

Bei uns (TVöD Bund) waren früher alle Fachinformatiker ohne vorhergehendes/weiterführendes Studium durch die Bahn in der E8 eingruppiert. Später (sollte 2016 gewesen sein) haben dann alle einen "Antrag auf Überprüfung der Eingruppierung" gestellt & sind anschließend auf eine E9a gerutscht.

Insgesamt herrscht in der IT große Unmut, was die Eingruppierung der Leute betrifft. Viele Personen im Problem-Management sowie einige Programmierer - wo auch viel Hintergrundwissen für die Fachsysteme notwendig ist - arbeiten am Limit und sind identisch zu jenen Hardware-Leuten eingruppiert, welche den ganzen Tag am Handy tippeln und gelegentlich mal einen Toner wechseln...

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 793
  • Karma: +41/-429
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2077 am: 07.09.2020 20:21 »
... Für einen gelernten Fachinformatiker gibt es keine angemessenen Stellen bis EG8. Das sind dann entweder eklatante Fehlinterpretationen (oder Betrugsversuche) seitens der PE, was zu einer komplett falschen Eingruppierung führt - oder Dödeljobs, die auch eine ungelernte Hilfskraft erledigen kann.

Bei uns (TVöD Bund) waren früher alle Fachinformatiker ohne vorhergehendes/weiterführendes Studium durch die Bahn in der E8 eingruppiert. Später (sollte 2016 gewesen sein) haben dann alle einen "Antrag auf Überprüfung der Eingruppierung" gestellt & sind anschließend auf eine E9a gerutscht.

Insgesamt herrscht in der IT große Unmut, was die Eingruppierung der Leute betrifft. Viele Personen im Problem-Management sowie einige Programmierer - wo auch viel Hintergrundwissen für die Fachsysteme notwendig ist - arbeiten am Limit und sind identisch zu jenen Hardware-Leuten eingruppiert, welche den ganzen Tag am Handy tippeln und gelegentlich mal einen Toner wechseln...

Freie Stellen gibts genug. Auch im öD wird reichlich in der E11 gesucht.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,431
  • Karma: +1663/-3136
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2078 am: 07.09.2020 20:24 »
... Für einen gelernten Fachinformatiker gibt es keine angemessenen Stellen bis EG8. Das sind dann entweder eklatante Fehlinterpretationen (oder Betrugsversuche) seitens der PE, was zu einer komplett falschen Eingruppierung führt - oder Dödeljobs, die auch eine ungelernte Hilfskraft erledigen kann.

Bei uns (TVöD Bund) waren früher alle Fachinformatiker ohne vorhergehendes/weiterführendes Studium durch die Bahn in der E8 eingruppiert. Später (sollte 2016 gewesen sein) haben dann alle einen "Antrag auf Überprüfung der Eingruppierung" gestellt & sind anschließend auf eine E9a gerutscht.

Insgesamt herrscht in der IT große Unmut, was die Eingruppierung der Leute betrifft. Viele Personen im Problem-Management sowie einige Programmierer - wo auch viel Hintergrundwissen für die Fachsysteme notwendig ist - arbeiten am Limit und sind identisch zu jenen Hardware-Leuten eingruppiert, welche den ganzen Tag am Handy tippeln und gelegentlich mal einen Toner wechseln...

Nein, sind sie nicht.

TheKarlos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +1/-9
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2079 am: 07.09.2020 22:46 »
... Für einen gelernten Fachinformatiker gibt es keine angemessenen Stellen bis EG8. Das sind dann entweder eklatante Fehlinterpretationen (oder Betrugsversuche) seitens der PE, was zu einer komplett falschen Eingruppierung führt - oder Dödeljobs, die auch eine ungelernte Hilfskraft erledigen kann.

Bei uns (TVöD Bund) waren früher alle Fachinformatiker ohne vorhergehendes/weiterführendes Studium durch die Bahn in der E8 eingruppiert. Später (sollte 2016 gewesen sein) haben dann alle einen "Antrag auf Überprüfung der Eingruppierung" gestellt & sind anschließend auf eine E9a gerutscht.

Insgesamt herrscht in der IT große Unmut, was die Eingruppierung der Leute betrifft. Viele Personen im Problem-Management sowie einige Programmierer - wo auch viel Hintergrundwissen für die Fachsysteme notwendig ist - arbeiten am Limit und sind identisch zu jenen Hardware-Leuten eingruppiert, welche den ganzen Tag am Handy tippeln und gelegentlich mal einen Toner wechseln...

Nein, sind sie nicht.
Bitte um Erläuterung :)

Platten

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +1/-22
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2080 am: 07.09.2020 23:44 »
Jeder Angestellte ist automatisch entsprechend seiner auszuübenden Tätigkeitsmerkmale eingruppiert. Wenn er sich vom AG betrügen lässt, ist das was anderes.

Da ist auch niemand in eine 9a gerutscht. Die gehörten da schon immer hin, wurden eben nur um Bezahlung geprellt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,431
  • Karma: +1663/-3136
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2081 am: 08.09.2020 01:53 »
Oder auch nicht - der Tastaturtauscher könnte auch in E3 oder E4 sein. Die Eingruppierung wird durch die Rechtsmeinung des AG nicht berührt.


Meteor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +1/-19
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2083 am: 08.09.2020 23:20 »
https://www.google.de/amp/s/amp2.handelsblatt.com/politik/deutschland/loehne-oeffentlicher-dienst-hinkt-beim-einkommen-hinterher/26162110.html

Diese Verallgemeinerung verzerrt das Bild ungemein. Die Schwächen der öffentlichen Gehälter liegt in der Nichtbetrachtung lokaler Gegebenheiten und die geringen Zuwächse in den höheren Entgeltgruppen.

Allerdings darf man nicht vergessen, dass man ungeachtet des Selbstanspruchs im ÖD viel weniger Leistung und Flexibilität erbringen muss pro EUR als in der Privatwirtschaft. Besonders Personen die in den Entgeltgruppen unter E10 arbeiten bzw. Arbeitnehmern ohne Studienabschluss, sind im ÖD deutlich besser gestellt. Natürlich muss man hier allerdings wieder die lokalen Gegebenheiten berücksichtigen. In Großstädten wird das ÖD-Gehalt mit aller Sicherheit nicht reichen, in Bremen ist man selbst im mittleren Dienst sehr gut aufgestellt.

Garfield73

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +3/-11
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2084 am: 09.09.2020 06:38 »
Allerdings darf man nicht vergessen, dass man ungeachtet des Selbstanspruchs im ÖD viel weniger Leistung und Flexibilität erbringen muss pro EUR als in der Privatwirtschaft.

Wo kann ich denn die Quelle für diese Stammtischphrase nachlesen? >:(