Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 196819 times)

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 522
  • Karma: +50/-98
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2205 am: 11.09.2020 13:09 »
Interessanter wären HVB von Gebietskörperschaften oder GF/Direktoren/usw. von kommunalen Unternehmen, die Mitglied bei Verdi sind und deren Gebietskörperschaft/Unternehmen Mitglied in einem KAV ist. Dadurch wäre Verdi mangels Gegnerfreiheit bei Verhandlungen mit der VKA nicht mehr tariffähig.
Amüsanter Gedanke. Dürfte aber mutmaßlich daran scheitern, dass die HVB, GF etc. selbst nicht Arbeitgeber sind und auch nicht persönlich verhandeln.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 807
  • Karma: +43/-433
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2206 am: 11.09.2020 13:14 »
Hat hier jemand Zugriff und kann uns mitteilen, ob etwas geistreiches im Artikel steht:

Sollten die Beschäftigten im öffentlichen Dienst mehr Geld bekommen?
https://www.spiegel.de/wirtschaft/oeffentlicher-dienst-im-tarif-konflikt-maessig-bezahlt-haeufig-befristet-a-5883b72d-4745-407d-8cc1-1ba9d0c0f892

Und hört auf mit dem off topic

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2207 am: 11.09.2020 13:18 »
Interessanter wären HVB von Gebietskörperschaften oder GF/Direktoren/usw. von kommunalen Unternehmen, die Mitglied bei Verdi sind und deren Gebietskörperschaft/Unternehmen Mitglied in einem KAV ist. Dadurch wäre Verdi mangels Gegnerfreiheit bei Verhandlungen mit der VKA nicht mehr tariffähig.
Amüsanter Gedanke. Dürfte aber mutmaßlich daran scheitern, dass die HVB, GF etc. selbst nicht Arbeitgeber sind und auch nicht persönlich verhandeln.

Verhandeln tut der AG-Verband. Die in ihm organisierten AG werden von ihm vertreten. Bei diesen handelt es sich im Fall der VKA ausschließlich um juristische Personen, die von den natürlichen Personen in den genannten Funktionen überwiegend qua Gesetz vertreten werden und die in deren Namen Stimmrecht in der Koalition der AG ausüben. Wenn dieselben natürlichen Personen auch in der Koalition der AN Stimmrecht ausüben oder dies zumindest dürften, kann von Gegnerfreiheit keine Rede mehr sein.

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 191
  • Karma: +19/-36
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2208 am: 12.09.2020 14:00 »
Ob 0%, 1% oder 5% Erhöhung spielt doch keine Rolle. Es braucht eine komplett neue Tabelle.  Die 6 Stufen über 15 Jahre sind von niemandem außer der sparsamen schwäbischen Hausfrau nachvollziehbar.
Dazu kommt die mangelnde Spreitzung der Entgelttabelle. Die E15/6 ist mindestens 15% zu niedrig, die E1 dagegen 15% zu hoch. 

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 807
  • Karma: +43/-433
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2209 am: 12.09.2020 20:31 »
Ob 0%, 1% oder 5% Erhöhung spielt doch keine Rolle. Es braucht eine komplett neue Tabelle.  Die 6 Stufen über 15 Jahre sind von niemandem außer der sparsamen schwäbischen Hausfrau nachvollziehbar.
Dazu kommt die mangelnde Spreitzung der Entgelttabelle. Die E15/6 ist mindestens 15% zu niedrig, die E1 dagegen 15% zu hoch.

Jo, aber unsere lieben Gewerkschaften fordern doch immer nur den gleichen Pillefitz.
Würden die mal sagen: Wir müssen die Digitalisierung angehen und brauchen Informatiker, wir müssen in die Infrastruktur investieren, aber uns fehlen im Bereich der Bauverwaltung etliche Leute, wir haben zu wenig Alten- und Krankenpfleger, da müssen wir investieren! Aber neee 150 € Sozialismusbetrag und 4,8% für alle auf 12 Monate... So ein Schwachsinn.

Man muss ja schon darum betteln, dass die VKA diesem Blödsinn einhalt gebietet und versucht den ganzen Mist mal vernünftig zu gestalten.

daseinsvorsorge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
  • Karma: +22/-100
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2210 am: 12.09.2020 21:38 »
Ob 0%, 1% oder 5% Erhöhung spielt doch keine Rolle. Es braucht eine komplett neue Tabelle.  Die 6 Stufen über 15 Jahre sind von niemandem außer der sparsamen schwäbischen Hausfrau nachvollziehbar.
Dazu kommt die mangelnde Spreitzung der Entgelttabelle. Die E15/6 ist mindestens 15% zu niedrig, die E1 dagegen 15% zu hoch.

Jo, aber unsere lieben Gewerkschaften fordern doch immer nur den gleichen Pillefitz.
Würden die mal sagen: Wir müssen die Digitalisierung angehen und brauchen Informatiker, wir müssen in die Infrastruktur investieren, aber uns fehlen im Bereich der Bauverwaltung etliche Leute, wir haben zu wenig Alten- und Krankenpfleger, da müssen wir investieren! Aber neee 150 € Sozialismusbetrag und 4,8% für alle auf 12 Monate... So ein Schwachsinn.

Man muss ja schon darum betteln, dass die VKA diesem Blödsinn einhalt gebietet und versucht den ganzen Mist mal vernünftig zu gestalten.

Warum bringt die vka genau das nicht als Angebot, anstatt über leere Kassen und Incentives zu schwallern ?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 807
  • Karma: +43/-433
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2211 am: 12.09.2020 21:44 »
Vielleicht will man den Karren auch einfach nur vor die Wand fahren.

https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Oeffentlicher-Dienst/_inhalt.html;jsessionid=89981869A3A712C8F48D62A8B5F131B7.internet8712#sprg229238

Abbildung 6: Man stellt wieder mehr Leute ein.

Abbildung 3: Man müsste noch viel mehr Leute anstellen...


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2212 am: 12.09.2020 21:47 »
Warum sollte man den Gewerkschaften überhaupt etwas anbieten? Wen vertreten die denn?

LeKai

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
  • Karma: +6/-35
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2213 am: 14.09.2020 11:16 »
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_88567910/migranten-aus-moria-spd-chefin-saskia-esken-macht-druck.html

Für Deutschland ist es laut Esken problemlos machbar eine höhere vierstellige Zahl an Migranten aufzunehmen.

Gut, dann will ich von einem klammen Geldbeutel aber auch nix mehr hören.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
  • Karma: +26/-230
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2214 am: 14.09.2020 11:46 »
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_88567910/migranten-aus-moria-spd-chefin-saskia-esken-macht-druck.html

Für Deutschland ist es laut Esken problemlos machbar eine höhere vierstellige Zahl an Migranten aufzunehmen.

Gut, dann will ich von einem klammen Geldbeutel aber auch nix mehr hören.

Wir leisten uns einen Etat für Arbeit und Soziales der mit rund 170 Milliarden € fast doppelt so hoch ist wie der Etat der in der Verteilung des Bundeshaushalts an zweiter Stelle stehenden allgemeinen Finanzverwaltung.
Einen klammen Geldbeutel kann ich da grundsätzlich nicht erkennen. Und das wiederholte ausspielen der Tarifverhandlungen gegen die Hilfe für Menschen (hauptsächlich Kinder) in Not halte ich weiterhin für falsch. 

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Karma: +86/-324
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2215 am: 14.09.2020 11:59 »
Ist denn jemandem bekannt, ob und wenn was die AG Seite zum WE vorlegen will/wird?

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Karma: +86/-324
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2216 am: 14.09.2020 12:11 »
"Durchgreifen" inwiefern?
Zensur unliebsamer Aussagen oder das Bereinigen von OT-Beiträgen?
M.E. war es wohl (zurecht) Letzteres.

LeKai

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
  • Karma: +6/-35
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2217 am: 14.09.2020 12:25 »
Hier wird regelmäßig die aktuelle Tarifrunde gegen die aktuelle "Flüchtlings"politik ausgespielt und darüber diskutiert ob für eine Tariferhöhung überhaupt Geld da ist, wenn man auf anderem Gebiet Menschen in Not zu helfen versucht. Inwiefern wäre das Off-Topic und würde ein einschreiten des Admin rechtfertigen?

Nicht nur die Flüchtlingspolitik auch die Rentenerhöhung und die Anhebung der HartzIV Sätze werden hier regelmäßig als Beispiele angebracht. Ist ja auch vollkommen logisch, immerhin handelt es sich um öffentliche Gelder.

Hier geht es eher darum unliebsame Meinungen zu zensieren - Linke halt.

Natürlich ist das Elend dieser Kinder bitter, wird hier niemand bestreiten. Deutschland kann nicht alle im Alleingang retten, das ist nunmal die pure Wahrheit. Hier muss die EU eine Grundsatzlösung finden.

Sozialarbeiter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +4/-29
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2218 am: 14.09.2020 13:29 »
Ob 0%, 1% oder 5% Erhöhung spielt doch keine Rolle. Es braucht eine komplett neue Tabelle.  Die 6 Stufen über 15 Jahre sind von niemandem außer der sparsamen schwäbischen Hausfrau nachvollziehbar.
Dazu kommt die mangelnde Spreitzung der Entgelttabelle. Die E15/6 ist mindestens 15% zu niedrig, die E1 dagegen 15% zu hoch.
Absolut. Dafür ein Applaud von mir!

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
  • Karma: +26/-230
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2219 am: 14.09.2020 13:48 »
Natürlich ist das Elend dieser Kinder bitter, wird hier niemand bestreiten. Deutschland kann nicht alle im Alleingang retten, das ist nunmal die pure Wahrheit. Hier muss die EU eine Grundsatzlösung finden.
Eine europäische Grundsatzlösung wird es nicht geben. Der Großteil der europäischen Partner hat kein Interesse daran. Insbesondere diejenigen nicht, die kein Wunsch-Zielland sind. Die warten geduldig ab, bis wieder der deutsche Alleingang kommt. Und der kommt zuverlässig.

Und ich habe kein Interesse daran, daß er kommt. Wer unbedingt irgendwen retten möchte, kann ja gerne bürgen und zahlen, anstatt die Lasten für seine Präferenzen anderen aufzubürden.

Bist du dann nicht in einem System in dem Mehrheitsentscheidungen solche Dinge regeln falsch aufgehoben?