Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 184845 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3137
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2265 am: 15.09.2020 16:17 »
Ich schrieb und meinte........ ;D

Die Diskussion TVÖD versus TV-V hatten wir bereits.
Es ist mir klar dass die korrekte Überleitung TVÖD zu TV-V nicht in der gleichen EG erfolgt.

Es ist mir allerdings aus der Praxis auch mehr als bekannt, dass die Eingruppierungen im TV-V nicht tarifkonform sind. Ob bewusst, oder unbewusst sei mal dahingestellt.

Ich könnte etliche Stellen aufzählen wo Fachkräfte Wasserversorgung nach TV-V 5 eingruppiert sind. Vorher TVÖD 5. Elektriker TV-V 7 und 8
Gleiches im Ingenieurbereich. Keine korrekte Eingruppierungen, sondern ab TV-V 11.
Ich kenne Ingenieure mit 1 bis 2 Mitarbeiter in TV-V 11 und 12
Abteilungsleiter ab TV-V 13 usw.

Um es zu präzisieren.
Ich meinte eine Angleichung der Tabellen, also z.B. TVÖD 13 wie TV-V 13
Ich dachte dies wäre mit meiner Alternativlösung von 1.000€ klar.

Eingruppierungen sind stets tarifkonform, da TB aufgrund der tariflichen Regelungen eingruppiert sind.

Warum sollte irgendwas „klar“ sein, wenn Du etwas völlig anderes geschrieben hast?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,130
  • Karma: +80/-238
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2266 am: 15.09.2020 16:30 »
Die Eingruppierung steht nicht zur Disposition der Arbeitsvertragsparteien. Sie ergibt sich unmittelbar aus den tariflichen Regelungen. Die Nennung der Entgeltgruppe im Arbeitsvertrag ist lediglich die völlig unbeachtliche Rechtsmeinung der Arbeitsvertragsparteien, welche Eingruppierung zutreffend sein könnte.

Könnte man dann aber nicht im Arbeitsvertrag aufnehmen, dass der AG dem AN Aufgaben überträgt, die in die zu einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe XX führen?

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • Karma: +12/-83
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2267 am: 15.09.2020 16:33 »
Die Eingruppierung steht nicht zur Disposition der Arbeitsvertragsparteien. Sie ergibt sich unmittelbar aus den tariflichen Regelungen. Die Nennung der Entgeltgruppe im Arbeitsvertrag ist lediglich die völlig unbeachtliche Rechtsmeinung der Arbeitsvertragsparteien, welche Eingruppierung zutreffend sein könnte.

Könnte man dann aber nicht im Arbeitsvertrag aufnehmen, dass der AG dem AN Aufgaben überträgt, die in die zu einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe XX führen?

Bei mir steht zB. (sinngemäß)
Arbeitnehmer ist in EG 13 eingruppiert. Ihm können andere Tätigkeiten innerhalb dieser Entgeltgruppe übertragen werden.

Seltsam...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3137
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2268 am: 15.09.2020 16:35 »
Die Eingruppierung steht nicht zur Disposition der Arbeitsvertragsparteien. Sie ergibt sich unmittelbar aus den tariflichen Regelungen. Die Nennung der Entgeltgruppe im Arbeitsvertrag ist lediglich die völlig unbeachtliche Rechtsmeinung der Arbeitsvertragsparteien, welche Eingruppierung zutreffend sein könnte.

Könnte man dann aber nicht im Arbeitsvertrag aufnehmen, dass der AG dem AN Aufgaben überträgt, die in die zu einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe XX führen?
So etwas kann man durchaus vereinbaren. Es kommt nur so gut wie nie vor.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 173
  • Karma: +12/-316
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2269 am: 15.09.2020 16:36 »
Dann war es wohl anderen Lesern klar, welche sich auch entsprechend geäußert haben und lediglich dem Leser Spid nicht klar.

Somit, ist es nach der Spid´schen Weltanschauung falsch.

Es gibt halt nur eine Meinung und dass ist deine.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3137
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2270 am: 15.09.2020 16:37 »
Die Eingruppierung steht nicht zur Disposition der Arbeitsvertragsparteien. Sie ergibt sich unmittelbar aus den tariflichen Regelungen. Die Nennung der Entgeltgruppe im Arbeitsvertrag ist lediglich die völlig unbeachtliche Rechtsmeinung der Arbeitsvertragsparteien, welche Eingruppierung zutreffend sein könnte.

Könnte man dann aber nicht im Arbeitsvertrag aufnehmen, dass der AG dem AN Aufgaben überträgt, die in die zu einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe XX führen?

Bei mir steht zB. (sinngemäß)
Arbeitnehmer ist in EG 13 eingruppiert. Ihm können andere Tätigkeiten innerhalb dieser Entgeltgruppe übertragen werden.

Seltsam...

Daran ist nichts seltsam. Die Formulierung „Der Arbeitnehmer ist in Entgeltgruppe 13 eingruppiert.“ ist die völlig übliche Erfüllung des §12 Abs. 3 TVÖD und hat rein deklaratorische Natur.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3137
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2271 am: 15.09.2020 16:40 »
Dann war es wohl anderen Lesern klar, welche sich auch entsprechend geäußert haben und lediglich dem Leser Spid nicht klar.

Somit, ist es nach der Spid´schen Weltanschauung falsch.

Es gibt halt nur eine Meinung und dass ist deine.

Letzteres ist inhaltlich korrekt. Deine Äußerungen ändern nichts daran, daß Du etwas anderes geschrieben hast. Sie ändern auch nichts daran, daß Eingruppierungen stets tarifkonform sind.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,130
  • Karma: +80/-238
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2272 am: 15.09.2020 16:42 »
Daran ist nichts seltsam. Die Formulierung „Der Arbeitnehmer ist in Entgeltgruppe 13 eingruppiert.“ ist die völlig übliche Erfüllung des §12 Abs. 3 TVÖD und hat rein deklaratorische Natur.

Dann ist die Lösung, die sich die Tarifvertragsparteien überlegt haben, Mist.

Der Arbeitnehmer sollte darauf vertrauen können, dass die im Arbeitsvertrag genannte Entgeltgruppe auch zutreffend ist. Alles andere wäre ziemlich spitzfindig und ist im Zweifel zum Nachteil des AN.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3137
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2273 am: 15.09.2020 16:50 »
Es handelt sich um jahrzehntelange gefestigte BAG-Rechtsprechung, die es auch schon hinsichtlich des BAT gab.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,130
  • Karma: +80/-238
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2274 am: 15.09.2020 17:08 »
Es handelt sich um jahrzehntelange gefestigte BAG-Rechtsprechung, die es auch schon hinsichtlich des BAT gab.

Und somit ein gutes Beispiel dafür, dass "ham wir immer schon so gemacht" auch bedeuten kann, dass man es immer schon schlecht gemacht hat.

Ist es denn bei anderen Tarifverträgen ähnlich unpraktisch geregelt? Eigentlich sollte doch im Arbeitsvertrag klar geregelt sein, was man zu leisten hat und was - als Hauptpflicht des AG - an Entgelt rumkommt.

Pakart

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +3/-15
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2275 am: 15.09.2020 17:12 »
Es handelt sich um jahrzehntelange gefestigte BAG-Rechtsprechung, die es auch schon hinsichtlich des BAT gab.

Und somit ein gutes Beispiel dafür, dass "ham wir immer schon so gemacht" auch bedeuten kann, dass man es immer schon schlecht gemacht hat.

Ist es denn bei anderen Tarifverträgen ähnlich unpraktisch geregelt? Eigentlich sollte doch im Arbeitsvertrag klar geregelt sein, was man zu leisten hat und was - als Hauptpflicht des AG - an Entgelt rumkommt.

Aber gut oder schlecht gemacht hat nichts mit der Frage richtig oder falsch zu tun.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3137
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2276 am: 15.09.2020 17:13 »
Es ist KEINE tarifliche Regelung.

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • Karma: +12/-83
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2277 am: 15.09.2020 17:14 »
Dann könnte ein Arbeitgeber doch jeden rausekeln, indem er ihm einfach Tätigkeiten die mit EG 1 bewertet sind überträgt, und der Lohn dann plötzlich nach unten kracht.
Ich weiss nicht warum das so sein muss/soll/kann. Sehr schade für Arbeitnehmer die sich auf das vereinbarte Gehalt verlassen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,023
  • Karma: +121/-548
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2278 am: 15.09.2020 17:16 »
Dann könnte ein Arbeitgeber doch jeden rausekeln, indem er ihm einfach Tätigkeiten die mit EG 1 bewertet sind überträgt, und der Lohn dann plötzlich nach unten kracht.
Ich weiss nicht warum das so sein muss/soll/kann. Sehr schade für Arbeitnehmer die sich auf das vereinbarte Gehalt verlassen.
direkt nach der Einstellung durchaus.
Danach nicht mehr.

Pakart

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +3/-15
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2279 am: 15.09.2020 17:16 »
Es ist KEINE tarifliche Regelung.

§ 12 Abs. 3 TVÖD ist keine tarifliche Regelung? Denke darauf wollte Organisator hinaus.