Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 380601 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3833
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2280 am: 15.09.2020 18:13 »
Wieso Frist?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,499
  • Karma: +159/-748
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2281 am: 15.09.2020 18:49 »
Dann könnte ein Arbeitgeber doch jeden rausekeln, indem er ihm einfach Tätigkeiten die mit EG 1 bewertet sind überträgt, und der Lohn dann plötzlich nach unten kracht.
Ich weiss nicht warum das so sein muss/soll/kann. Sehr schade für Arbeitnehmer die sich auf das vereinbarte Gehalt verlassen.
direkt nach der Einstellung durchaus.
Danach nicht mehr.

Warum? Welche Frist?
Einstellen Tätigkeiten der EG1 übertrage, TB bekommt erste Abrechnung und ups
Sollte erste Abrechnung und Tätigkeiten der EG13 entsprechen, kann er es nicht mehr rückgängig machen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3833
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2282 am: 15.09.2020 19:02 »
Naja, die Abrechnung ist für die Eingruppierung unbeachtlich. Zutreffend ist aber, daß die im Arbeitsvertrag oder zuerst nach der Einstellung übertragene auszuübende Tätigkeit maßgeblich für die Einschränkung des Direktionsrechts des AG ist.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,499
  • Karma: +159/-748
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2283 am: 15.09.2020 19:28 »
Naja, die Abrechnung ist für die Eingruppierung unbeachtlich. Zutreffend ist aber, daß die im Arbeitsvertrag oder zuerst nach der Einstellung übertragene auszuübende Tätigkeit maßgeblich für die Einschränkung des Direktionsrechts des AG ist.
Aber dort Verkündet der AG oftmals erstmalig seine Rechtsmeinung zur Eingruppierung.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3833
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2284 am: 15.09.2020 19:34 »
Nein, erstmalig tut er das im Arbeitsvertrag.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,499
  • Karma: +159/-748
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2285 am: 15.09.2020 19:53 »
Nicht unbedingt

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3833
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2286 am: 15.09.2020 19:56 »
Inwiefern?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2287 am: 15.09.2020 21:12 »
*popcorn*  8)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,499
  • Karma: +159/-748
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2288 am: 15.09.2020 21:27 »
*popcorn*  8)
Nö bin beim Bier im Strandkorb
keine krümel  ::)

Fabs14

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-2
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2289 am: 16.09.2020 07:32 »
Auszug aus einem Rundschreiben der VKA:

Die VKA hat gegenüber den Gewerkschaften ihrerseits Forderungen erhoben:

Hierzu gehört die Einrichtung eines Sparkassentisches, um der durch die anhaltende Niedrig- und
Minuszinsphase bedingten besonderen Situation der Sparkassen im Rahmen der Verhandlungen
gerecht werden zu können und so einen wirtschaftlich verkraftbaren Abschluss für diese zu erreichen.

Die VKA fordert gemeinsam mit dem Bund die Änderung des § 12 Abs. 2 TVöD-AT zur Klarstellung
des Begriffs „Arbeitsvorgang“, um nicht weiter der Rechtsprechung des BAG, welches in der
Tendenz zur Bildung eines „großen“ Arbeitsvorganges neigt, ausgesetzt zu sein. Die eigentliche
Intention der Tarifvertragsparteien zum Begriff des Arbeitsvorgangs muss wieder Beachtung finden,
so dass Stellen wieder rechtssicher und praxistauglich bewertet und die Beschäftigten korrekt
eingruppiert sind.

Zudem will die VKA das Tarifrecht des kommunalen öffentlichen Dienstes modernisieren, um den
zahlreich geäußerten Bedürfnissen aus der Praxis der kommunalen Arbeitgeber gerecht zu werden.
Hierzu gehört die Forderung nach Tarifierung der Möglichkeit, Entgelte für Zwecke des Fahrradleasings
umwandeln zu können. Zudem fordert die VKA, eine Möglichkeit zu schaffen, das
LOB-Volumen von zwei Prozent teilweise für lohnsteuerfreie Incentives (Sachkostenzuschüsse für
Kita-Gebühren, ÖPNV-Tickets, etc.) zu verwenden. Schließlich wird die Möglichkeit der Zahlung
höherer vermögenswirksamer Leistungen als aktuell 6,65 Euro/Monat bzw. 40 Euro/Monat gefordert,
damit Arbeitgeber die Möglichkeit haben, rechtssicher höhere vermögenswirksame Leistungen
zahlen zu können.

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 191
  • Karma: +49/-317
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2290 am: 16.09.2020 08:06 »
Für was genau wird die laaaange Verhandlungsfreie Zeit zwischen Verhandlungsrunde 1 und 2 benötigt/genutzt?

Apek

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +2/-10
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2291 am: 16.09.2020 08:12 »
Für die Folklore vom "Arbeitskampf" (TM)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3833
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2292 am: 16.09.2020 08:13 »
Verdi ist doch mit Kindergartenbastelarbeiten beschäftigt und macht eine hübsche Collage aus den hochgeladenen Fotos. Wenn die nicht rechtzeitig fertig wird, muß die nächste Verhandlungsrunde wohl verschoben werden. Seit Verdi Tarifvertragsentwürfe zurückgewiesen hat, weil sie nicht genug Gendergaga enthielten, weiß man ja, wie dort Prioritäten gesetzt werden.

xirot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +4/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2293 am: 16.09.2020 08:40 »
Für was genau wird die laaaange Verhandlungsfreie Zeit zwischen Verhandlungsrunde 1 und 2 benötigt/genutzt?

Das nennst du laaaange? Dann schau mal auf den Abstand 2te und dritte Runde  8)

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +23/-440
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2294 am: 16.09.2020 08:49 »
Verdi ist doch mit Kindergartenbastelarbeiten beschäftigt und macht eine hübsche Collage aus den hochgeladenen Fotos. Wenn die nicht rechtzeitig fertig wird, muß die nächste Verhandlungsrunde wohl verschoben werden. Seit Verdi Tarifvertragsentwürfe zurückgewiesen hat, weil sie nicht genug Gendergaga enthielten, weiß man ja, wie dort Prioritäten gesetzt werden.
Womit eine Seite geklärt wäre. Oder kann man davon ausgehen dass die TdL mit Handreichungen zu den Bastelarbeiten ein "wir sind der Gegenseite stets entgegenkommen" jetzt schon untermauert?