Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 173700 times)

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 446
  • Karma: +33/-142
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #240 am: 22.06.2020 07:16 »
....Im übrigen bin ich persönlich klar gegen eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit, da ich mit 39 Stunden leider nicht über die Runde komme. Überstunden sind in meinen Fall die Regel und nicht die Ausnahme...

Auf deinen übrigen Quark gehe ich jetzt mal gar nicht ein.

Warum ist das dein Problem ? Wenn du deine Arbeit in 39 Stunden nicht packst, arbeitest du entweder zu langsam oder dein AG hat sich verschätzt und müsste mehr Personal für die Arbeit einstellen oder die Arbeit anders verteilen.

Werden dir diese Überstunden angeordnet ? Falls ja dann sei doch froh, denn so bekommt du entsprechende Zulagen. Ergo bei einer Arbeitszeitverkürzung müssten sie dir mehr Überstunden anordnen und so noch mehr Zulagen bezahlen. Falls nein, dann lass nach 39 Stunden den Stift fallen und geh nach Hause.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,340
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #241 am: 22.06.2020 07:21 »
Überstunden sind stets angeordnete Arbeitsstunden.

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 446
  • Karma: +33/-142
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #242 am: 22.06.2020 07:26 »
Überstunden sind stets angeordnete Arbeitsstunden.

Ich unterstelle dem Verfasser hier, dass er Überstunden mit selbst auferlegten Gleitzeitstunden verwechselt.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,293
  • Karma: +255/-399
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #243 am: 22.06.2020 07:42 »
...manche sind auch schlicht zu wichtig, um nur 39 Std. anwesend zu sein... ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Exekutor

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #244 am: 22.06.2020 11:45 »
Mimimi
Und da war sie, die erwartete Reaktion.

alter Schwede

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,340
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #245 am: 22.06.2020 11:54 »
Dann mach das doch einfach mal. Das wäre der wertvollste Beitrag, den Du zu leisten imstande bist.

New

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #246 am: 22.06.2020 12:14 »
Was die Einmalzahlung angeht gebe ich dir Recht, weitere Ankündigungen für die anstehenden Sondierungsgespräche waren z. B.:  Laufzeit mind. 30 Monate; max. Entgeldanhebung im aktuellen Inflations Bereich; Ausnahmen für Flughäfen, ÖNV, und Sparkassen. Die sollen weniger bekommen oder Einbußen hinnehmen.

Hilf mir bitte weiter. Warum sollten Mitarbeiter im Bereich der kritischen Infrastruktur weniger bekommen?

Das hattest du bestimmt einfach überlesen @New, oder?

Ja, das habe ich tatsächlich überlesen. Die Aussage ist allerdings von der VKA. Daher kann ich die Frage nicht beantworten.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 786
  • Karma: +40/-427
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #247 am: 22.06.2020 13:00 »
Mimimi
Und da war sie, die erwartete Reaktion.

alter Schwede


Einzelmeinungen finden keine Berücksichtigung und deine Beleidigungen disqualifizieren dich.

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 314
  • Karma: +28/-56
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #248 am: 22.06.2020 13:15 »

Was mich aber wirklich befremdet ist der Punkt, dass gerade im allgemeinen Verwaltungsbereich ein sehr großer Teil der Kolleginnen und Kollegen wochenlang vollbezahlt zu Hause saß und die Sonne genoss. Luxus des ÖD würde ich sagen.
Da spricht der Unwissende! Klar haben alle auf dem Balkon gelegen, sich die Sonne auf den fetten Wohlstandsbauch scheinen lassen und sich genüsslich am **** gekratzt!
Das ist das, was halt immer pauschal vom ö. D. gedacht wird...!

Tja, bei uns war es auch so.

Ich war von knapp 2,5 Monaten insgesamt nur 3 Wochen arbeiten; Die Tage, die ich anwesend sein musste, habe ich auch verkürzt gearbeitet. Leute, die mich eine Weile nicht sahen, wunderten sich tatsächlich über Bräune :-). Selbstredend volle Bezahlung für die Zeit.

Jontrame

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #249 am: 22.06.2020 13:19 »
Wie bei jeder Tarifrunde sind wieder die gleichen 10 bis 20 User am Werk, die überraschenderweise täglich zwischen 8 und 18 Uhr die Zeit haben, einen riesen Müll hier zu manifestieren, der sich vor allem auf solche ablässt, die euer Leben angenehmer machen! Deshalb sorry, dass mal ein, meistens in der Arbeit sich befindender Beschäftigter in der unteren Kategorie des öffentlichen Dienstes kurz was beitragen möchte...
Die viel zitierte Meinung dass die EG10 bis EG 15er wesentlich mehr verdienen sollten wie die U9er, weil wegen Verantwortung und blablabla ist sowas von daneben und vor allem in völliger Unwissenheit daher gelabert. Verantwortung übernehmen übrigens nicht nur EG 10er aufwärts. Mehr als ihr ahnt, sind in  Führungspositionen mit erheblicher Verantwortung in EG 5 bis EG 8 besetzt, vor allem in ländlicheren Gegenden, diese würden auch gern dass Gehalt eines EG11ers (mehr als verdient) oder höher haben - haben Sie aber nicht!!
Außerdem werden nicht nur in eurer Komfort-EG-Klasse Stellen wegen mangelnder Bewerbung nicht besetzt, sondern ebenso in EG 5-9 Stellen! Im März wurde für eine  Kläranlage eine Fachkraft für Abwassertechnik oder abgeschlossene Ausbildung mit einschlägigen Erfahrungen im Abwasserbereich deutschlandweit gesucht. Keine einzige Bewerbung ging hierzu ein! Ich glaube nicht dass es zukünftig an ITlern l, Ing. oder akademischen Bewerbern fehlt (Studierende gibt es viel zu viel), sondern viel mehr an erfahrenen, guten Fachkräften für Berufe die körperliches Geschick verlangen und ebenso Verantwortung mit sich tragen. Sie sind die wesentliche Mehrheit des öffentlichen Dienstes und werden alle nicht gerecht bezahlt! Einige von euch werden dass nie einsehen, andere vielleicht dann wenn ihnen selbst von den "kleinen" Mann oder Frau geholfen wird weil ein Wasserrohrbruch dass Haus überschwemmt oder die Abwasserleitung verstopft ist, spätestens aber wenn die Pflegekraft denjenigen in den Rollstuhl oder ins Bett behilflich sein muss oder gefüttert werden muss...
Sich einfach mal in die andere Richtung (also jenseits unter EG 10) mal hinein zu denken, würde den Dauerschreiberlingen hier nicht schaden! Uns geht's nicht anders als euch! (nurihrverdientvielmehralswir)

Es ist außerdem sehr schade für ein Forum, dass eigentlich für alle Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes in erster Linie Hilfe bei Fragen jeder Art leisten sollte, dass hier Fragen von Neuankömmlinge oder die, die nach Jahren hier eine Frage stellen wollen aufs übelste Beleidigt werden, weil sie sich z. B. rethorisch nicht so korrekt philosophisch  ausdrücken wollen wie unsere Langzeitstudierten Dauerschreiberlinge hier...
Warum der Admin dies zulässt, ist und bleibt mir ein Rätsel (Eine Verwarnung, sowie ggf. Sperrung des Users wäre dass mindeste) ...

Ich habe Kollegen/innen die sich niemals trauen würden in dieses Forum eine Frage zu stellen, da diese erstens nie zufriedenstellend beantwortet oder zweitens gar nicht beantwortet wird, da als erstes der Platzhirsch dieses Forums wie immer eine völlig unbrauchbare Antwort mit einen Satz und wenigen Worten hinlegt (da meistens nicht immer die absolut korrekte Frage, die der Platzhirsch sich hier wünscht, eben aus Unwissenheit gestellt werden kann) und daraufhin keiner mehr Lust hat eine nützliche Antwort zu geben.

Nun zu den eigentlichen Beitrag: Eine Einmalzahlung von 1500 Euro für die 6 Monate Verschiebung der Verhandlung wäre meiner Meinung nach auch brutto gesehen eine sehr gute Überbrückung gewesen. Man hätte sich auf 1200 Euro einigen sollen. Jetzt kommen wieder max. 2 Prozent für 1 Jahr und zwar für alle EG's raus, was sogar für einen in EG 15 zu wenig ist....Im übrigen bin ich persönlich klar gegen eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit, da ich mit 39 Stunden leider nicht über die Runde komme. Überstunden sind in meinen Fall die Regel und nicht die Ausnahme...

Großer Applaus zu diesem Beitrag.


Mimimi
Und da war sie, die erwartete Reaktion.

alter Schwede


Einzelmeinungen finden keine Berücksichtigung und deine Beleidigungen disqualifizieren dich.

Zum Glück kann Spid seine Ritter direkt aus seinem Anus ins Feld schicken. Der Mut zu solch einem Kommentar fehlt dir Vollständig sobald Spid beleidigend ist.

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 314
  • Karma: +28/-56
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #250 am: 22.06.2020 13:24 »
blablabla

Wärst du doch nur 1/100 so lässig, wie dein Nickname es vermuten liese...

Alfi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +5/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #251 am: 22.06.2020 14:06 »
Wieso beschweren sich einige hier über die freigestellten, im öD gibt es eben keine Kurzarbeit.

Die die in Kurzarbeit gegangen sind, wurden komplett freigestellt, viele mit Einbußen, einige haben nur paar % Einbußen.

Egal wie man es wendet, sind es am Ende Steuergelder, nur aus verschiedenen Töpfen.

Wegen Covid zu behaupten, es wäre nichts da zum verteilen, halte ich für einen Schritt Rückwärts, bei der letzten Tarifrunde wurde doch gut angehoben, auch wenn der 1 Prozent dieses Jahr als wenig scheint, war es im großen und ganzen ganz ok. Mehr geht immer. Weniger aber auch.
Wenn es nichts gebe, dann würde die Mehrwertsteuer nicht gesenkt, dann würden nicht Milliarden Hilfen für alles Mögliche ausgegeben oder bereitgestellt. Oder sollen jetzt die TB die Hilfen ausbaden und auf Erhöhung verzichten???

Ich erwarte zwar dieses mal echt nicht viel bis Garnichts, würde mich aber sehr freuen wenn doch Arbeitszeitreduzierung oder ein deutliches Plus rauskommen würde.  :)

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #252 am: 22.06.2020 14:28 »
Wieso beschweren sich einige hier über die freigestellten, im öD gibt es eben keine Kurzarbeit.


Ich glaube es geht vor allem um diejenigen die sich mit ihrem, von Steuergeldern bezahlten Sonnenbrand unterbezahlt fühlen und eine tarifliche Entgelderhöhung von 10 % als notwendig ansehen.

DSGVO

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +1/-9
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #253 am: 22.06.2020 15:04 »
Wieso beschweren sich einige hier über die freigestellten, im öD gibt es eben keine Kurzarbeit.


Ich glaube es geht vor allem um diejenigen die sich mit ihrem, von Steuergeldern bezahlten Sonnenbrand unterbezahlt fühlen und eine tarifliche Entgelderhöhung von 10 % als notwendig ansehen.

Wer der Meinung ist Entgeld zu beziehen ist sowieso überbezahlt.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 781
  • Karma: +71/-451
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #254 am: 22.06.2020 15:08 »
Wieso beschweren sich einige hier über die freigestellten, im öD gibt es eben keine Kurzarbeit.


Ich glaube es geht vor allem um diejenigen die sich mit ihrem, von Steuergeldern bezahlten Sonnenbrand unterbezahlt fühlen und eine tarifliche Entgelderhöhung von 10 % als notwendig ansehen.

Warum melden sich laufend irgendwelche Kasper an und erzählen uns wie gut es uns geht?

Ist der VKA langweilig?