Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 377858 times)

Maiden

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
  • Karma: +5/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3855 am: 25.10.2020 13:00 »


Soweit mir bekannt steht dir die Wahl deines Wohnorts frei.

Hm, was passiert wohl wenn ich gehe? Fällt die Stelle weg oder wird sie neu besetzt?

Für mich ist E6 idealerweise auch erst mal der Fuß in der Tür namens "TVÖD".

Ganz abgesehen davon hast du solche Probleme nicht nur im Ländle sondern in allen größeren (Universitäts-)-Städten.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Karma: +27/-346
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3856 am: 25.10.2020 13:01 »
Nun ja, jetzt wird ja Fahradleasing ermöglicht.
Wenn das kein Grund zum klatschen ist.

Hat Verdi kapiert das unterm Strich die AG davon profitieren?

Unknown

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +4/-58
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3857 am: 25.10.2020 13:03 »
Warum wurde der Zeitraum vom 01.09.2020 bis zum 31.03.2021 eigentlich komplett mit einer Erhöhung übergangen?
Ist schon bemerkenswert man kommt mit 4,8 Prozent für 12 Monate und geht mit 1,4 und 1,8 Prozent für 28 Monate.

Wenn man mal ein wenig rechnet.
1,4% + 1,8% = 3,2% (auch wenn es in der Realität ein paar Prozentchen mehr sind bei der zweiten Erhöhung)

3,2% - 4,8% = -1,6% Ist das der Kompromiss gewesen?

12 Monate gegenüber 28 Monate ergeben -16 Monate Wie kann man sich auf 16 Monate Laufzeit mehr einlassen, bei insgesamt weniger Prozent Erhhöhung?

Vielleicht hätte man als Arbeitnehmer noch draufzahlen müssen.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Karma: +27/-346
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3858 am: 25.10.2020 13:05 »

Warum nur für die mit einfachen Tätigkeiten? Bildung und Qualifikation werden auch mit diesem Abschluss weiter entwertet...

Hm, der Trend geht in Deutschland immer mehr zu Bildung, weil jeder studieren kann. Ohne Abi ist man heutzutage doch schon nur noch Arbeitnehmer 2./3. Klasse (wenn schon der Buchladen-Azubi Abi haben soll *irre*).

Wenn der TVÖD nicht aufpasst, bekommt er weder Personal für die "niederen Tätigkeiten" noch für die "Führungsetage".

Die Privatwirtschaft mit den irrsinnigen Löhnen für die Studierten macht auf Dauer das System kaputt. Da braucht man sich ja nur mal die Entwicklung des "Durchschnittsentgelts" ansehen, das für die Berechnung der Rentenpunkte wichtig ist:

https://de.wikipedia.org/wiki/Durchschnittsentgelt

Um da jedes Jahr mitzuhalten und den vollen Rentenpunkt zu bekommen sind schon ziemlich saftige Erhöhungen möglich. Und woran liegt das? Die irrsinnigen Löhne der höheren Etagen werden völlig ungewichtet mit den Löhnen der normalen Arbeite zusammengeworfen, um das Durchschnittsentgelt zu ermitteln. Finde den Fehler im System!

Wenn man als Staat einen Bauingenieur oder Informatiker ZWINGEND braucht, aber aufgrund des Entgelts nicht bekommt. Was macht man dann? Bitte zeige mir eine geeignete Lösung auf? Solch ein Abschluss hilft da sicher nicht!

Den AG schriftlich informieren, dass die geforderten Tätigkeiten nicht mehr in gewohnter Quantität und Qualität umgesetzt werden können und der AG für entsprechend benötigtes Personal zu sorgen hat. Ist dies nicht umsetzbar sind Prioritäten zu setzen und zu entscheiden, welche Tätigkeiten künftig nicht mehr umgesetzt werden sollen

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,266
  • Karma: +1975/-3812
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3859 am: 25.10.2020 13:08 »


Soweit mir bekannt steht dir die Wahl deines Wohnorts frei.

Hm, was passiert wohl wenn ich gehe? Fällt die Stelle weg oder wird sie neu besetzt?

Für mich ist E6 idealerweise auch erst mal der Fuß in der Tür namens "TVÖD".

Ganz abgesehen davon hast du solche Probleme nicht nur im Ländle sondern in allen größeren (Universitäts-)-Städten.

Wie könnte man im TVÖD einen Fuß in der Tür haben?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3860 am: 25.10.2020 13:08 »
Gibts schon ein Interview vom Eierkopf?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3861 am: 25.10.2020 13:09 »


Soweit mir bekannt steht dir die Wahl deines Wohnorts frei.

Hm, was passiert wohl wenn ich gehe? Fällt die Stelle weg oder wird sie neu besetzt?

Für mich ist E6 idealerweise auch erst mal der Fuß in der Tür namens "TVÖD".

Ganz abgesehen davon hast du solche Probleme nicht nur im Ländle sondern in allen größeren (Universitäts-)-Städten.

Wie könnte man im TVÖD einen Fuß in der Tür haben?

Er denkt, er könne sich durch gute Leistungen eine höhere EG erarbeiten...

Tip an den Schwaben: Auch die höhere Stelle wird ausgeschrieben und wenn da einer kommt, der auf dem Papier besser passt als du, dann bekommt er die Stelle.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Karma: +27/-346
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3862 am: 25.10.2020 13:11 »
Wie ich schon sagte.
Dienst nach Vorschrift.

Problem- und Lösungsorientierte Mitarbeiter sind ja ab E9 nicht mehr gefragt und erwünscht.

In meinem Fall: Handy aus. Keine Erreichbarkeit nach Dienstschluss. Keine Überstunden mehr (habe ja nur gut 400 zur Zeit). Schriftliche Mitteilung an den AG wie oben geschrieben und lernen die Probleme des AG nicht zu seinen eigenen zu machen

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 191
  • Karma: +49/-317
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3863 am: 25.10.2020 13:12 »
Ich vermute mal das Ergebnis hat mir so auf den Magen geschlagen das ich mich erstmal für die nächsten 3 Tage zuhause erholen muss, können aber auch die 3 Lachsbrötchen heute morgen gewesen sein, wer weiß das schon.

Maiden

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
  • Karma: +5/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3864 am: 25.10.2020 13:12 »

Wenn man als Staat einen Bauingenieur oder Informatiker ZWINGEND braucht, aber aufgrund des Entgelts nicht bekommt. Was macht man dann? Bitte zeige mir eine geeignete Lösung auf? Solch ein Abschluss hilft da sicher nicht!

Das System krankt auf so vielen Ebenen, dass es hier keine einfache Antwort gibt. Die Voraussetzungen unter denen der ÖD und die Privatwirtschaft um Fachkräfte kämpfen haben sich, u. a. durch die Globalisierung, leider deutlich zu ungunsten des ÖD verschoben.

Maiden

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
  • Karma: +5/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3865 am: 25.10.2020 13:15 »


Soweit mir bekannt steht dir die Wahl deines Wohnorts frei.

Hm, was passiert wohl wenn ich gehe? Fällt die Stelle weg oder wird sie neu besetzt?

Für mich ist E6 idealerweise auch erst mal der Fuß in der Tür namens "ÖD".

Ganz abgesehen davon hast du solche Probleme nicht nur im Ländle sondern in allen größeren (Universitäts-)-Städten.

Wie könnte man im TVÖD einen Fuß in der Tür haben?

So besser Herr Lehrer? Oder hast du noch n paar mehr Begrifflichkeiten auf Lager, die erst noch geändert werden müssen, bevor du anfängst wertvolle Beiträge zu posten?

anonymous123456

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3866 am: 25.10.2020 13:18 »
Wenn ich das mal für die Sparkassen zusammenfassen darf:

Positiv

+ Ein bzw ab 2022 zwei Tage mehr Urlaub!!!

Neutral:

- Die linearen Erhöhungen sind im Rahmen der mickrigen Erwartungen.

Negativ:

- Absenkung der SSZ von ca. 89% auf 74,77%. Bei Entgeltgruppe 9b Stufe 4 also was ganz mittelmäßiges sind das ca. 540 EUR weniger pro Jahr. Dafür bis 2022 monatlich 124 EUR mehr mtl. Gehalt. Macht knapp 1500 EUR mehr Jahresbrutto. Abzgl der Minderungen sind es noch also in 2 Jahren ca, 1000 EUR bruto mehr.
Mir geht das hier nicht um den letzten Euro. Gerne kann das jemand anderes ausrechnen.
Im Endeffekt eine Erhöhung des Jahresbrutto um 1% pro Jahr.
Leute das ist ein Reallohnverzicht!

-Die zwei Tage mehr Urlaub bedeuten bei einer mittelgroßen 300 Angestellten Sparkasse --> 600 Tage fehlende Arbeitskraft. Also müssen rechnerisch noch 2,5 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Bekommt man aber leider keine qualifizierten zu diesem Tarif.

-Was ist denn mit der LOV und EOV bleiben diese unangetastet?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3867 am: 25.10.2020 13:18 »

Wenn man als Staat einen Bauingenieur oder Informatiker ZWINGEND braucht, aber aufgrund des Entgelts nicht bekommt. Was macht man dann? Bitte zeige mir eine geeignete Lösung auf? Solch ein Abschluss hilft da sicher nicht!

Das System krankt auf so vielen Ebenen, dass es hier keine einfache Antwort gibt. Die Voraussetzungen unter denen der ÖD und die Privatwirtschaft um Fachkräfte kämpfen haben sich, u. a. durch die Globalisierung, leider deutlich zu ungunsten des ÖD verschoben.

Wenn der Bewerber im Gespräch sagt: Für 800 Euro mehr im Monat komme ich. Warum zahlt man die Ihm nicht? Die Stelle war zwei Jahre ausgeschrieben. Jetzt ist sie wieder ein Jahr ausgeschrieben. Es bleiben etliche Projekte liegen! Die Kosten den Steuerzahler weit mehr als die 800 Euro im Monat, aber: EGAL.

Soziale

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +2/-21
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3868 am: 25.10.2020 13:19 »
Lt ARD und n-tv soeben:  Einmalzahlung steuerfrei und Auszahlung noch dieses Jahr (mMn also im Dezember).

Die Info finde ich nirgends, gehe also mal von normaler Besteuerung aus
[/quote]

Wo finde ich was dazu?
Finde im Schreiben der dbb nix.

Zählt das auch alles für den sue?

anonymous123456

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3869 am: 25.10.2020 13:19 »
Wenn ich das mal für die Sparkassen zusammenfassen darf:

Positiv

+ Ein bzw ab 2022 zwei Tage mehr Urlaub!!!

Neutral:

- Die linearen Erhöhungen sind im Rahmen der mickrigen Erwartungen.

Negativ:

- Absenkung der SSZ von ca. 89% auf 74,77%. Bei Entgeltgruppe 9b Stufe 4 also was ganz mittelmäßiges sind das ca. 540 EUR weniger pro Jahr. Dafür bis 2022 monatlich 124 EUR mehr mtl. Gehalt. Macht knapp 1500 EUR mehr Jahresbrutto. Abzgl der Minderungen sind es noch also in 2 Jahren ca, 1000 EUR bruto mehr.
Mir geht das hier nicht um den letzten Euro. Gerne kann das jemand anderes ausrechnen.
Im Endeffekt eine Erhöhung des Jahresbrutto um 1% pro Jahr.
Leute das ist ein Reallohnverzicht!

-Die zwei Tage mehr Urlaub bedeuten bei einer mittelgroßen 300 Angestellten Sparkasse --> 600 Tage fehlende Arbeitskraft. Also müssen rechnerisch noch 2,5 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Bekommt man aber leider keine qualifizierten zu diesem Tarif.

-Was ist denn mit der LOV und EOV bleiben diese unangetastet?