Autor Thema: Merkel fordert Home Office, eigene Behörde hällt sich nicht dran  (Read 3450 times)

HoMie02

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-9
Also ich kenne die Personalstruktur sehr gut und in meiner aktuellen Dienststelle ist mobiles Arbeiten auch kein Thema. Weder TL noch BL möchten dieses Instrument nutzen (Notfälle und Leiste ausgenommen), der Personalrat findet das ok oder gibt sich hilflos. In meiner alten Dienststelle durfte jeder Mitarbeiter 2-3 Tage mobiles Arbeiten in der Woche machen. Also ich bin mir daher sicher,  dass nicht nur mein aktuelles JC recht skeptisch ggü mobiler Arbeit ist und den Vorstandsbrief vom Freitag ignoriert- insofern kann ich den Ärger mancher Kollegen schon verstehen.

Also wenn du nichtmal die Personalstruktur der BA kennst, wird es auch schwierig... Dann wende dich an die Bereichsleitung. Die BL ist für deinen TL der "Vorgesetzte"
Oder wende dich an den ÖPR, bzw. PR....  So einfach!

Sie habe ich damit nicht gemeint. Ich meinte unseren neuen, motivierten MA, den Fragesteller :). Der voll den Gesamtüberblick hat.. Ich kann auch verstehen, dass man sich aufregt, wenn man eine Teamleitung hat., die sich permanent gegen mobile Arbeit stellt. Aber es ist nicht die Regel und in jedem Bereich so, wie der Fragesteller hier vertritt. Allerdings hat der Fragesteller nichtmal 1 Arbeitstag hinter sich gebracht, hat den Vetrag erst vor paar Tagen unterschrieben und gibt hier Äußerungen von sich, bei denen ich brechen könnte. Er hat nunmal keine Ahnung von der BA... Einen solchen MA wünscht man sich...

Ja ok, den Fragesteller würde ich als FK wahrscheinlich auch kein mobiles Arbeiten gewähren - hier muss ja erst einmal eine Einarbeitung erfolgen. Wie soll er sonst überhaupt wissen, was er zu Hause tun soll? Wäsche aufhängen und Bügeln gehört jedenfalls nicht dazu ;-).
Was ich aber ausdrücken ist,  dass nicht nur einige TL aktiv mobiles Arbeiten blockieren sondern auch ganze Dienststellen.
@Spid
Bitte nicht wieder deine Zitate bringen, das ganze Thema hat mit Frau Merkel nichts zu tun. Der BA Vorstand hat am Freitag verfügt, dass Homeoffice wo immer es geht genutzt werden soll. Daher hat das Thema innerhalb der BA schon eine gewisse Brisanz, mit dem ÖD ansich oder irgendwelchen Regierungsempfehlungen aber nichts zu tun. Im Gegensatz zu anderen Arbeitgebern kann der BA Vorstand allerdings nicht durchregieren und kann schon an einem normalen Jobcenterleiter scheitern da die Trägerschaft auch teils kommunal organisiert ist. Dafür hat man 2015 extra das Grundgesetz geändert...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,302
  • Karma: +1976/-3827
Frau Merkel steht nicht nur in der Überschrift des Threads, der TE hat Frau Merkel in seinem Startbeitrag zum Thema gemacht:

Ist es nicht eigentlich völlig absurd das Merkel gestern nochmal eindeutlich um Home Office gebeten hat und gesagt das wo immer es möglich ist Home Office eingeführt wird, gleichzeitig schafft die Bundesagentur für Arbeit als Bundesbehörde selbst für einfachste Sacharbeiter Aufgaben ohne Kundekontakt keine Möglichkeit des Home Office.........
Was soll man dazu sagen? Und wenn man es vorschlägt wird man blöd angeguckt obwohl es nicht meine Idee war sondern die vom obersten "boss".

Genauso wie Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung. Daß das - wie seine Äußerungen insgesamt - natürlich Bullshit ist, liegt auf der Hand. Zu behaupten, daß Frau Merkel mit dem Thema nichts zu tun hätte, ist hingegen Unsinn, denn sie wird prominent in Startbeitrag und Überschrift genannt. Der TE hat mehr als dümmliche Behauptungen aufgestellt und ich konfrontiere ihn damit.

hoboboy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +0/-88
Frau Merkel steht nicht nur in der Überschrift des Threads, der TE hat Frau Merkel in seinem Startbeitrag zum Thema gemacht:

Ist es nicht eigentlich völlig absurd das Merkel gestern nochmal eindeutlich um Home Office gebeten hat und gesagt das wo immer es möglich ist Home Office eingeführt wird, gleichzeitig schafft die Bundesagentur für Arbeit als Bundesbehörde selbst für einfachste Sacharbeiter Aufgaben ohne Kundekontakt keine Möglichkeit des Home Office.........
Was soll man dazu sagen? Und wenn man es vorschlägt wird man blöd angeguckt obwohl es nicht meine Idee war sondern die vom obersten "boss".

Genauso wie Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung. Daß das - wie seine Äußerungen insgesamt - natürlich Bullshit ist, liegt auf der Hand. Zu behaupten, daß Frau Merkel mit dem Thema nichts zu tun hätte, ist hingegen Unsinn, denn sie wird prominent in Startbeitrag und Überschrift genannt. Der TE hat mehr als dümmliche Behauptungen aufgestellt und ich konfrontiere ihn damit.

Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung sind Bullshit...? Du bist nicht zufällig ein veganer Koch und Bestsellerautor? :)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,302
  • Karma: +1976/-3827
Inwiefern ist „Pandemie-Bekäpfung“ Aufgabe von 82 Mio. Deutschen? Und wann genau wurde „Pandemie-Bekämpfung“ zur Aufgabe der BA?
Wer genau hält sich an Empfehlungen der Bundesregierung?

HoMie02

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-9
Frau Merkel steht nicht nur in der Überschrift des Threads, der TE hat Frau Merkel in seinem Startbeitrag zum Thema gemacht:

Ist es nicht eigentlich völlig absurd das Merkel gestern nochmal eindeutlich um Home Office gebeten hat und gesagt das wo immer es möglich ist Home Office eingeführt wird, gleichzeitig schafft die Bundesagentur für Arbeit als Bundesbehörde selbst für einfachste Sacharbeiter Aufgaben ohne Kundekontakt keine Möglichkeit des Home Office.........
Was soll man dazu sagen? Und wenn man es vorschlägt wird man blöd angeguckt obwohl es nicht meine Idee war sondern die vom obersten "boss".

Genauso wie Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung. Daß das - wie seine Äußerungen insgesamt - natürlich Bullshit ist, liegt auf der Hand. Zu behaupten, daß Frau Merkel mit dem Thema nichts zu tun hätte, ist hingegen Unsinn, denn sie wird prominent in Startbeitrag und Überschrift genannt. Der TE hat mehr als dümmliche Behauptungen aufgestellt und ich konfrontiere ihn damit.

Ich sprach auch nicht vom Ursprungsbeitrag in der Überschrift sondern von den aktuellen Entwicklungen innerhalb der BA und die Richtung in der sich dieser Thread bewegt. Den Fragesteller habe ich inzwischen gedanklich  ausgeblendet..

Silentgalaxy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +5/-22
Frau Merkel steht nicht nur in der Überschrift des Threads, der TE hat Frau Merkel in seinem Startbeitrag zum Thema gemacht:

Ist es nicht eigentlich völlig absurd das Merkel gestern nochmal eindeutlich um Home Office gebeten hat und gesagt das wo immer es möglich ist Home Office eingeführt wird, gleichzeitig schafft die Bundesagentur für Arbeit als Bundesbehörde selbst für einfachste Sacharbeiter Aufgaben ohne Kundekontakt keine Möglichkeit des Home Office.........
Was soll man dazu sagen? Und wenn man es vorschlägt wird man blöd angeguckt obwohl es nicht meine Idee war sondern die vom obersten "boss".

Genauso wie Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung. Daß das - wie seine Äußerungen insgesamt - natürlich Bullshit ist, liegt auf der Hand. Zu behaupten, daß Frau Merkel mit dem Thema nichts zu tun hätte, ist hingegen Unsinn, denn sie wird prominent in Startbeitrag und Überschrift genannt. Der TE hat mehr als dümmliche Behauptungen aufgestellt und ich konfrontiere ihn damit.

Ich sprach auch nicht vom Ursprungsbeitrag in der Überschrift sondern von den aktuellen Entwicklungen innerhalb der BA und die Richtung in der sich dieser Thread bewegt. Den Fragesteller habe ich inzwischen gedanklich  ausgeblendet..
  wir sind nicht zufällig im selben JC?  ;D

mpai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +3/-13
Frau Merkel steht nicht nur in der Überschrift des Threads, der TE hat Frau Merkel in seinem Startbeitrag zum Thema gemacht:

Ist es nicht eigentlich völlig absurd das Merkel gestern nochmal eindeutlich um Home Office gebeten hat und gesagt das wo immer es möglich ist Home Office eingeführt wird, gleichzeitig schafft die Bundesagentur für Arbeit als Bundesbehörde selbst für einfachste Sacharbeiter Aufgaben ohne Kundekontakt keine Möglichkeit des Home Office.........
Was soll man dazu sagen? Und wenn man es vorschlägt wird man blöd angeguckt obwohl es nicht meine Idee war sondern die vom obersten "boss".

Genauso wie Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung. Daß das - wie seine Äußerungen insgesamt - natürlich Bullshit ist, liegt auf der Hand. Zu behaupten, daß Frau Merkel mit dem Thema nichts zu tun hätte, ist hingegen Unsinn, denn sie wird prominent in Startbeitrag und Überschrift genannt. Der TE hat mehr als dümmliche Behauptungen aufgestellt und ich konfrontiere ihn damit.

Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung sind Bullshit...? Du bist nicht zufällig ein veganer Koch und Bestsellerautor? :)
Ich mag Spid zwar nicht, aber seine Kompetenz sollte man nicht in Frage stellen. Und wer mit hD-Ausbildung im mD arbeiten muss, sollte nicht den Zampano schwingen.

hoboboy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +0/-88
Frau Merkel steht nicht nur in der Überschrift des Threads, der TE hat Frau Merkel in seinem Startbeitrag zum Thema gemacht:

Ist es nicht eigentlich völlig absurd das Merkel gestern nochmal eindeutlich um Home Office gebeten hat und gesagt das wo immer es möglich ist Home Office eingeführt wird, gleichzeitig schafft die Bundesagentur für Arbeit als Bundesbehörde selbst für einfachste Sacharbeiter Aufgaben ohne Kundekontakt keine Möglichkeit des Home Office.........
Was soll man dazu sagen? Und wenn man es vorschlägt wird man blöd angeguckt obwohl es nicht meine Idee war sondern die vom obersten "boss".

Genauso wie Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung. Daß das - wie seine Äußerungen insgesamt - natürlich Bullshit ist, liegt auf der Hand. Zu behaupten, daß Frau Merkel mit dem Thema nichts zu tun hätte, ist hingegen Unsinn, denn sie wird prominent in Startbeitrag und Überschrift genannt. Der TE hat mehr als dümmliche Behauptungen aufgestellt und ich konfrontiere ihn damit.

Pandemiebekämpfung und Empfehlungen der Bundesregierung sind Bullshit...? Du bist nicht zufällig ein veganer Koch und Bestsellerautor? :)
Ich mag Spid zwar nicht, aber seine Kompetenz sollte man nicht in Frage stellen. Und wer mit hD-Ausbildung im mD arbeiten muss, sollte nicht den Zampano schwingen.

Und was hat mein Werdegang mit der Tatsache zu tun das die BA Empfehlungen nicht durchsetzt und keinen Bedarf sieht auch nur irgendwas im Sinne von Kontaktbeschränkungen zu tun?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,302
  • Karma: +1976/-3827
Inwiefern ist „Pandemie-Bekäpfung“ Aufgabe von 82 Mio. Deutschen? Und wann genau wurde „Pandemie-Bekämpfung“ zur Aufgabe der BA?
Wer genau hält sich an Empfehlungen der Bundesregierung?

gerzeb

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +6/-38
Ich vergaß zu erwähnen, ich habe auch seit Jahren schon Telearbeit in der Woche. Ich kann aber verstehen, daß man neuen MA nicht so schnell Homeoffice gibt. Immerhin müssen sich diese erst bewähren.

Bewähren? Und wo ist der Unterschied sich im Büro oder im Home Office zu bewähren? Ein TL kann am Ende des Tages kontrollieren ob ich mich bewährt habe. Völlig egal ob ich meine Leistung im Büro oder im Home Office geleistet habe. Auch im Büro sitzt mein TL mir nicht im nacken sondern will am ende des Tages nur die Ergebnisse sehen. Wozu ist also ein "Bewähren" im Büro nötig?

Und die Einarbeitung erfolgt dann deiner Meinung nach wie wenn du ab dem 1. Arbeitstag ins HO gehst?

Wdd3

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 345
  • Karma: +41/-64

Die 50% aller Arbeitnehmer die im Home Office sind. Die restlichen 50% dürften wohl Handwerk etc. sein wo Home Office nicht möglich sind und die BA die selbst für Sachbearbeiter kein Home Office anbietet.

50% der AN sind im Home Office? Der Berufsverkehr hier in der Stadt sagt dazu etwas anderes aber Prozentrechnung scheint eh nicht deine Stärke zu sein.

Falke007

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +6/-50
Bei uns im LK sind sowohl vom Jobcenter als auch von der Arbeitsagentur ein Großteil der Leute im HomeOffice... bzw. habe ich noch von keinem gehört, dessen Antrag auf HomeOffice abgelehnt wurde. Manche können/wollen halt auch nicht zu Hause arbeiten.

Grundsätzlich bin ich aber bei Spid - Empfehlungen sind halt Empfehlungen und keine Verbote.

hoboboy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +0/-88

Die 50% aller Arbeitnehmer die im Home Office sind. Die restlichen 50% dürften wohl Handwerk etc. sein wo Home Office nicht möglich sind und die BA die selbst für Sachbearbeiter kein Home Office anbietet.

50% der AN sind im Home Office? Der Berufsverkehr hier in der Stadt sagt dazu etwas anderes aber Prozentrechnung scheint eh nicht deine Stärke zu sein.

Also sagt dein Eindruck im Berufsverkehr mehr aus als offiziele Statistiken? Haha ok :)

hoboboy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +0/-88
Ich vergaß zu erwähnen, ich habe auch seit Jahren schon Telearbeit in der Woche. Ich kann aber verstehen, daß man neuen MA nicht so schnell Homeoffice gibt. Immerhin müssen sich diese erst bewähren.

Bewähren? Und wo ist der Unterschied sich im Büro oder im Home Office zu bewähren? Ein TL kann am Ende des Tages kontrollieren ob ich mich bewährt habe. Völlig egal ob ich meine Leistung im Büro oder im Home Office geleistet habe. Auch im Büro sitzt mein TL mir nicht im nacken sondern will am ende des Tages nur die Ergebnisse sehen. Wozu ist also ein "Bewähren" im Büro nötig?

Und die Einarbeitung erfolgt dann deiner Meinung nach wie wenn du ab dem 1. Arbeitstag ins HO gehst?

Und wo genau habe ich geschrieben das die Einarbeitung im Home Office erfolgen soll? Komisch, dann müssen anscheinend die die schon 2 Jahre oder 15 Jahre dabei sind auch noch eingearbeitet werden. Die werden nämlich eher gesundheitlichen Risiken ausgesetzt als sie einfach ins Home Office zu schicken.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,302
  • Karma: +1976/-3827

Die 50% aller Arbeitnehmer die im Home Office sind. Die restlichen 50% dürften wohl Handwerk etc. sein wo Home Office nicht möglich sind und die BA die selbst für Sachbearbeiter kein Home Office anbietet.

50% der AN sind im Home Office? Der Berufsverkehr hier in der Stadt sagt dazu etwas anderes aber Prozentrechnung scheint eh nicht deine Stärke zu sein.

Also sagt dein Eindruck im Berufsverkehr mehr aus als offiziele Statistiken? Haha ok :)

Welche offizielle Statistik?