Autor Thema: Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k  (Read 264896 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,211
  • Karma: +49/-60
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1845 am: 27.12.2019 17:48 »
Aber hier ist der Sachverahlt mehr als klar, der AG bezahlt nicht das geschultete Entgelt und das seit Monaten!

mgubt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1846 am: 28.12.2019 10:05 »
Hallo in die Runde.

Die Überleitung in 9a klappt ja echt super. Laut Personaler sollte ich aufgrund meiner Zeit in E9/3 in E9a/5 kommen und so steht es auch bei ihm im Programm (Hat mir extra Screenshot gezeigt). Auf der neuen Bezügemitteilung steht aber Stufe 4. Da freut man sich doch gleich noch mehr darüber das die Nachzahlung bestimmt auch noch länger dauert. Und da soll man nicht zynisch werden...  ;)

Ich vermute mal es gibt keinen Hinweis wann Bayern mal über die Nachzahlung nachdenkt oder will man den Betrag extra hoch halten damit es ja maximale Abzüge gibt? Wobei, dann hätte man es noch auf die Jahressonderzahlung klatschen müssen... Oder wir bekommen sie 12/2020. ;)


Bei mir und einem Kollegen gab es das gleiche Problem (auch Bayern). Wir haben dann mit der freundlichen Dame vom Landesamt für Finanzen telefoniert. Sie hat dann umgehend die fehlerhafte Eingruppierung korrigiert und die Nachzahlung war bei mir gestern auch schon am Konto. Bei uns gab es 2016 ein Problem mit der Höhergruppierung. Wir wurden nach der großen E9 höher gruppiert und dies wurde dann wieder korrigiert.

Marodeur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1847 am: 28.12.2019 14:13 »
Danke für die Info. Denke Montag wird schwierig mit Erreichbarkeit, mal im neuen Jahr telefonieren.

KaTi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +1/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1848 am: 28.12.2019 22:12 »
Guten Morgen,

bei mir - an einer Berliner Uni - gab es noch keine Informationen bezüglich der Höherstufungen. Anfang Dezember gab es dazu auch nichts in unserer Personalversammlung.

Auf meiner Entgeltabrechnung ist, für Dezember, immer noch die E9A/2 vermerkt (habe im Februar 2016 mit der E9 klein Stufe 2 begonnen).

Ich kann es nachvollziehen, wenn es technisch - oder warum auch immer - nicht möglich ist, dass neue Gehalt direkt anzupassen und dies vielleicht ein paar Wochen dauert. Die Änderungen (gerade für die E9A) sind ja nicht gerade klein. Aber warum es keine Informationen gibt, verstehe ich nicht. Hat vielleicht jemand aus dem Raum Berlin (evtl. sogar Uni) andere Erfahrungen gemacht oder hat sogar schon Infos über die Neuberechnung?

Danke.

Die Umstellung ist für die Abrechnung nicht kompliziert. Die großen Softwarehersteller sind in der Lage diese Überleitungen komplett maschinell vorzunehmen.



Berliner Uni Update

Dezembermitteilung keine Überleitung (immer noch E9 (k) 3 und weiterhin keine Info zur Umsetzung, Personalabteilung nicht zu erreichen, Klage in Vorbreitung.








Micha1974

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +3/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1849 am: 29.12.2019 15:50 »
Hallo zusammen,

bei uns (NRW) scheint die Überleitung geklappt zu haben. Sagt auf jeden Fall mein Bankkonto und auch etliche Kollegen  ;D ;D.
Werde ich mir dann mal anschauen, wenn ich die Abrechnung bekommen habe.

Jetzt noch die 9b im neuen Jahr bekommen, dann läuft`s rund. Aber am besten ohne Klage ;).

Grüße und einen entspannten Restsonntag wünscht der
Micha

Hirsch2k

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1850 am: 30.12.2019 09:31 »
In RLP klappt leider immer noch nix  >:(
Die Dezember-Auszahlung zeigt immer noch keinen Garantiebetrag auf. Langsam denke ich auch über eine Klage nach.

Hirsch2k

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1851 am: 30.12.2019 10:04 »
PS: Sorry, kann meinen Beitrag nicht mehr editieren:

Mir kommt gerade ein unangenehmer Gedanke: Kann es sein, dass ich nicht am Garantiebetrag teilnehme?

Am 5.9.19 habe ich den neuen Vertrag für die "E9k" unterschrieben (vorher E8/3). Die Eingruppierung in E9k hat man so begründet, dass bisher noch nicht klar sei, wie die E9a ausgestaltet ist und man deswegen zunächst noch die E9k nimmt.

Bei der Eingruppierung in E9k wurde ich auf 2 zurück gestuft. Kann es nun sein, das die einfach eine Eingruppierung in E9k/2 und dann eine Überleitung in E9a/2 gemacht haben und hat man den Garantiebetrag "unter den Tisch fallen lassen"?

Meinem Verständnis nach müsste doch, da die Höhergruppierung bereits während der Laufzeit des neuen TV war, wie geschehen keine Höhergruppierung in E9k und dann Überleitung in E9a (weil es die E9k streng genommen zu dem Zeitpunkt nicht mehr gab) sondern rückwirkend eine Höhergruppierung direkt von E8 in E9a geschehen?

Alles sehr verwirrend...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,200
  • Karma: +893/-944
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1852 am: 30.12.2019 10:19 »
Dann wurdest Du am 05.09.19 in E9a/2 höhergruppiert und erhältst zum Entgelt der E8/3 einen Garantiebetrag von 113,12€ für die Verweildauer in E9a/2.

TVLTechniker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1853 am: 30.12.2019 12:38 »
Überleitung in Niedersachsen hat funktioniert :).....hoffe das die Angelegenheit bei den Kollegen bundesweit auch zeitnah richtig umgesetzt wird. Haben lange genug gehofft und gebangt. Dank geht auch an alle Forumbeteiligten die stets mit Informationen gedient haben.

BTSV1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +9/-3
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1854 am: 02.01.2020 21:54 »
Niedersachsen ist das Geld da. Muss nächste Woche nur noch meine Abrechnung prüfen.

TVLfan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1855 am: 04.01.2020 17:37 »
Hallo.

Gibt es hier den auch eine Kollegin oder Kollegen der auf Grund der Gruppenleitung ab dem 01.01.2020 in die 9b kommt? Klappt das bei euch?? Mein Arbeitgeber will das nicht. Ich möchte jetzt erst einmal abwarten, was bei anderen passiert, bevor ich rechtliche Schritte in Erwägung ziehe. Es bleibt bei der Argumentation, dass ich nach Auffassung des Arbeitgebers keine 50 % an Gruppenleitertätigkeit mache und deshalb nicht in die 9b komme. Selbst alle Argumente, die ich hier größtenteils von Spid, bekommen habe, interessieren nicht. Wie ergeht es Euch?

Grüße

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,200
  • Karma: +893/-944
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1856 am: 04.01.2020 17:42 »
Der Willen des AG ist für die Eingruppierung unbeachtlich.

TVLfan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1857 am: 04.01.2020 17:50 »
Der Willen des AG ist für die Eingruppierung unbeachtlich.

Danke Spid. Das ist mir klar, hilft mir aber auch nicht weiter.... Solange dieser gebetsmühlenartig immer wieder von seiner 50 %-Klausel redet ......

Deshalb wären hier auch mal ERfahrungen von anderen schön.

Gruß

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,200
  • Karma: +893/-944
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1858 am: 04.01.2020 17:52 »
Die Erfahrungen anderer helfen Dir auch nicht. Was Dir hilft, ist ein Antrag auf Höhergruppierung und zwei Wochen später eine Eingruppierungsfeststellungsklage.

Lerche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1859 am: 06.01.2020 08:08 »
Guten Morgen,

bei mir - an einer Berliner Uni - gab es noch keine Informationen bezüglich der Höherstufungen. Anfang Dezember gab es dazu auch nichts in unserer Personalversammlung.

Auf meiner Entgeltabrechnung ist, für Dezember, immer noch die E9A/2 vermerkt (habe im Februar 2016 mit der E9 klein Stufe 2 begonnen).

Ich kann es nachvollziehen, wenn es technisch - oder warum auch immer - nicht möglich ist, dass neue Gehalt direkt anzupassen und dies vielleicht ein paar Wochen dauert. Die Änderungen (gerade für die E9A) sind ja nicht gerade klein. Aber warum es keine Informationen gibt, verstehe ich nicht. Hat vielleicht jemand aus dem Raum Berlin (evtl. sogar Uni) andere Erfahrungen gemacht oder hat sogar schon Infos über die Neuberechnung?

Danke.

Die Umstellung ist für die Abrechnung nicht kompliziert. Die großen Softwarehersteller sind in der Lage diese Überleitungen komplett maschinell vorzunehmen.



Berliner Uni Update

Dezembermitteilung keine Überleitung (immer noch E9 (k) 3 und weiterhin keine Info zur Umsetzung, Personalabteilung nicht zu erreichen, Klage in Vorbreitung.

Ich arbeite auch an einer Berliner Uni. Eine Kollegin wurde direkt im August in die korrekte Entgeltgruppe geschoben. Ich warte immer noch ... vor den Feiertagen haben meine Kollegin und ich bei unserer Personalabteilung nachgefragt. Aussage von dort: Die Mitarbeiterin muss sich das nochmal angucken, aber das wird wohl erst im Januar (also jetzt).

:( Ich verstehe, dass unsere Personalabteilung total überfordert ist (Personalmangel, Umstellung des internen Systems - mit vielen vielen vielen Problemen), aber das wohl einige schon korrekt eingruppiert sind und andere nicht, finde ich nicht mehr witzig. Zumal, wenn ich tatsächlich in die E9a Stufe 3 komme, wird mir ja alles mit einmal nachgezahlt, ich muss doch dann auch mehr Steuern zahlen (als bei monatlicher Zahlung), korrekt?