Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 22121 times)

Kaffeetassensucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Karma: +10/-6
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #195 am: 23.10.2019 10:03 »
Was glaubst du eigentlich wie Zeitaufwendig die Ausbildung zu einem vollwertigen Feuerwehrmann heutzutage ist? Nebenberuflich! Das hat mit Vereinsmeierei nichts zu tun! Wenn ich so was hier lese, frage ich mich wirklich warum man sich diesen Scheiß überhaupt noch antut neben Beruf und Familie.

Vereinsmeierei war weiter oben in der Diskussion allerdings tatsächlich ein in den Raum geworfenes Argument ("auf dem Land einzige Gemeinschaft und Möglichkeit, an Veranstaltungen teilzunehmen"), was ich persönlich eher gruselig finde, aber gut, dafür bin ich auch so schnell wie möglich vom Land weggezogen.

Was diese Ehrenämter betrifft, bin ich ohnehin etwas zwiegespalten. Einerseits zolle ich jedem großen Respekt, der so etwas übernehmen möchte. Andererseits bin ich der Ansicht, dass dies Aufgaben der öffentlichen Hand sind, die da fein raus ist, weil andere nebenberuflich und unter hohem zeitlichen Aufwand ihre Aufgaben übernehmen, während sie sich schön die Finanzsäckel schaukeln lassen kann. Eine wie auch immer geartete Kompensation sollte jedoch nicht über den Tarifvertrag erfolgen, sondern direkt bei den freiwillig Dienst leistenden Institutionen getätigt werden.


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,878
  • Karma: +728/-682
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #196 am: 23.10.2019 10:08 »
Im Falle der FFW sind diese doch identisch.

Keeper83

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • Karma: +13/-17
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #197 am: 23.10.2019 10:12 »
Dem kann man nichts hinzufügen. Ich bin sogar bei 2 FFW aktiv. Wohnort und Arbeitsort.

Daumen hoch. Anders wird es auch nicht mehr funktionieren auf Dauer. Da müssen sich die Kommunen echt was einfallen lassen um auch Dienstags morgens um 9:30 Uhr die Einsatzbereitschaft sicher zu stellen.

BAT

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Karma: +9/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #198 am: 23.10.2019 10:26 »

Daumen hoch. Anders wird es auch nicht mehr funktionieren auf Dauer. Da müssen sich die Kommunen echt was einfallen lassen um auch Dienstags morgens um 9:30 Uhr die Einsatzbereitschaft sicher zu stellen.

Machen Sie doch. Da muss man anfangen mit der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr. Da können Personen aus der Gemeinde schnell gebunden werden.

Aber auch hier würde ich keine Verankerung im Tarifvertrag befürworten, weil sich wie üblich die Frage stellt, wo die Grenze ist, was wird berücksichtigt. Welches Ehrenamt? Oder zählt auch Blutspenden, Knochmark- und Organspendeausweise. Was ist mit Betreuern. Soll man noch Unterscheiden zwischen Personen, die gedient haben und jenen, die aufgrund des Alters hier keinen gesellschaftlichen Dienst geleistet haben?

Nein, ich haltd das Ansinnen nicht für zielführend.

Keeper83

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • Karma: +13/-17
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #199 am: 23.10.2019 10:33 »
Was glaubst du eigentlich wie Zeitaufwendig die Ausbildung zu einem vollwertigen Feuerwehrmann heutzutage ist? Nebenberuflich! Das hat mit Vereinsmeierei nichts zu tun! Wenn ich so was hier lese, frage ich mich wirklich warum man sich diesen Scheiß überhaupt noch antut neben Beruf und Familie.

Vereinsmeierei war weiter oben in der Diskussion allerdings tatsächlich ein in den Raum geworfenes Argument ("auf dem Land einzige Gemeinschaft und Möglichkeit, an Veranstaltungen teilzunehmen"), was ich persönlich eher gruselig finde, aber gut, dafür bin ich auch so schnell wie möglich vom Land weggezogen.
Erstmal müsste der Begriff auf dem Land definiert werden. Ich arbeite in einer Kommune mit 60.000 Einwohnern. Jeder Menge Industrie und Gewerbegebiete. 9 Grundschulen, 8 Weiterführenden Schulen, 3 Berufsschulen, 28 Kindergärten. 30 Km Autobahnabschnitt. 30 Km Bahnstrecke.  Etc, etc.

Das alles wird Größtenteils durch die FFW abgedeckt. Es gibt außerhalb des Rettungsdienstes einen kleinen Teil Hauptamtliche Kräfte. Da sind mehrere Einsätze pro Woche für die Freiwilligen eher die Regel als die Ausnahme.


Was diese Ehrenämter betrifft, bin ich ohnehin etwas zwiegespalten. Einerseits zolle ich jedem großen Respekt, der so etwas übernehmen möchte. Andererseits bin ich der Ansicht, dass dies Aufgaben der öffentlichen Hand sind, die da fein raus ist, weil andere nebenberuflich und unter hohem zeitlichen Aufwand ihre Aufgaben übernehmen, während sie sich schön die Finanzsäckel schaukeln lassen kann. Eine wie auch immer geartete Kompensation sollte jedoch nicht über den Tarifvertrag erfolgen, sondern direkt bei den freiwillig Dienst leistenden Institutionen getätigt werden.

Diese Meinung kann man ja durchaus teilen. Es müssen dann aber auch dringend mal finanzierbare Vorschläge auf den Tisch, wie die Kommunen in Zukunft die Einsatzbereitschaft sicherstellen wollen.

Keeper83

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • Karma: +13/-17
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #200 am: 23.10.2019 10:39 »

Daumen hoch. Anders wird es auch nicht mehr funktionieren auf Dauer. Da müssen sich die Kommunen echt was einfallen lassen um auch Dienstags morgens um 9:30 Uhr die Einsatzbereitschaft sicher zu stellen.

Machen Sie doch. Da muss man anfangen mit der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr. Da können Personen aus der Gemeinde schnell gebunden werden.

Aber auch hier würde ich keine Verankerung im Tarifvertrag befürworten, weil sich wie üblich die Frage stellt, wo die Grenze ist, was wird berücksichtigt. Welches Ehrenamt? Oder zählt auch Blutspenden, Knochmark- und Organspendeausweise. Was ist mit Betreuern. Soll man noch Unterscheiden zwischen Personen, die gedient haben und jenen, die aufgrund des Alters hier keinen gesellschaftlichen Dienst geleistet haben?

Nein, ich haltd das Ansinnen nicht für zielführend.

Jugend- und Kinderfeuerwehr wachsen nicht aus den Kommunen, sondern aus dem Engagement der Ehrenamtlichen der jeweiligen Feuerwehr und ziehen erst einmal tatsächlich Vereinstechnisch Nachwuchs heran.
Unsere Feuerwehr stand Zahlenmäßig und vom Altersschnitt noch nie so gut da wie zur Zeit. Gleichzeitg ist die Verfügbarkeit der Personen Dienstgas morgens um 9:30 Uhr noch nie so schlecht gewesen. Wo studieren oder arbeiten denn die Mitglieder der Jugendfeuerwehr in 6,8 Jahren wenn sie ausgebildet und Einsatzbereit sind? Ganz sicher nicht in dem Ort an dem sie aufgewachsen sind. Die Zeiten sind vorbei. Das ist das Problem. 
Ich kann nur jedem empfehlen eigene Notlagen möglichst in die Abend- oder Nachtsstunden oder auf das Wochenende zu legen.

Edit: Ich wollte auch nicht sagen, dass man jetzt mit dem Tarifvertrag die Lösung herbeibringen kann. Meine Beiträge sind eher etwas Off Topic. Sorry dafür. Musste ich aber loswerden nach der Lektüre der letzten Seiten. 

superbraz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +1/-3
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #201 am: 23.10.2019 10:40 »
gebe euch Recht...
wäre auf der einen Seite nicht fair gegenüber denjenigen, welche in der freien Wirtschaft tätig sind und nebenbei in der FFW...

richtig wäre eigentlich, dass es keine freiwilligen Feuerwehren mehr gäbe, sondern nur noch Berufsfeuerwehren und dass hier das Land / der Bund in der Pflicht wäre, die notwendigen Finanzmittel bereitzustellen.

da dies jedoch nicht der Fall ist, könnte man dies über eine Art LOB / Sonderzahlung honorieren

Chrille1507

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 98
  • Karma: +7/-5
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #202 am: 23.10.2019 10:45 »
wäre auf der einen Seite nicht fair gegenüber denjenigen, welche in der freien Wirtschaft tätig sind und nebenbei in der FFW...

Wieso?

Es gibt durchaus AG, die das direkt fordern und fördern.

Meistens die, die selber mal von einem Brand etc. betroffen waren.

Texter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
  • Karma: +4/-1
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #203 am: 23.10.2019 10:58 »


Warum wird miserables Personalmanagement des eigenen AG eigentlich immer zur Allgemeingültigkeit verklärt? Bei mir würde der „Kollege“ seine neue Flexibilität als Kunde der hiesigen Niederlassung der Arbeitsagentur genießen.
[/quote]

Ich finde Deinen Umgang mit erkrankten Beschäftigten bemerkenswert.
Hat das BAG nicht die Hürde für eine krankheitsbedingte Kündigung relativ hochgesetzt? Sind es bei häufigen Kurzzeiterkrankungen nicht gar 1/3 der Arbeitstage in drei Kalenderjahren?


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,878
  • Karma: +728/-682
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #204 am: 23.10.2019 11:04 »
7 Monate sehe ich nun eher nicht als Kurzerkrankung an. Zudem dauert die gesundheitliche Einschränkung ja gem. Sachverhaltsschilderung wohl weiter an. Zusammen mit der im Sachverhalt dargestellten Diagnose komme ich da leicht zu einer negativen Prognose. Sofern keine weiteren gewichtigen Umstände hinzutreten, brauche ich nicht mehr.

BAT

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Karma: +9/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #205 am: 23.10.2019 11:04 »


Jugend- und Kinderfeuerwehr wachsen nicht aus den Kommunen, sondern aus dem Engagement der Ehrenamtlichen der jeweiligen Feuerwehr und ziehen erst einmal tatsächlich Vereinstechnisch Nachwuchs heran.
Unsere Feuerwehr stand Zahlenmäßig und vom Altersschnitt noch nie so gut da wie zur Zeit. Gleichzeitg ist die Verfügbarkeit der Personen Dienstgas morgens um 9:30 Uhr noch nie so schlecht gewesen. Wo studieren oder arbeiten denn die Mitglieder der Jugendfeuerwehr in 6,8 Jahren wenn sie ausgebildet und Einsatzbereit sind? Ganz sicher nicht in dem Ort an dem sie aufgewachsen sind. Die Zeiten sind vorbei. Das ist das Problem. 
Ich kann nur jedem empfehlen eigene Notlagen möglichst in die Abend- oder Nachtsstunden oder auf das Wochenende zu legen.


Gerade weil die Unterschiede in Deutschland so groß sind (das Problem gibt es bei uns in der Masse nicht, wir haben eine der niedrigsten Stundentenquoten in der BRD), ist ein Einfluss ist einen deutschlandweiten TV - auch diesem Grunde - nicht zielführend.

Zudem haben wir hier durch Betriebsfeuerwehren am AKW und einer Raffinerie etwas besondere Umstände.

Mir sind die mangelhaften Bereitschaften zur Caritas - gerade aus nichtreligiösen Ecken des Landes - durchaus zu Ohren gekommen.

patrick0815

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #206 am: 23.10.2019 11:07 »
Mein Wunsch an die Verhandlungen kopple ich mal an das, was kommen wird -Verhandlung über die Arbeitszeit und was halbwegs realistisch mir erscheint.

Arbeitszeitverkürzung auf 37 Stunden die Woche (von 39 in BW), bei gleichzeitger Abschaffung der LOB (als Kompensation) und einer Tarifsteigerung von 1,5% pro Jahr.


Kat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Karma: +8/-5
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #207 am: 23.10.2019 11:25 »



- persönliche Zulagen für die Teilnahme in freiwilligen Feuerwehren



Warum sollte der Arbeitgeber die private Freizeit subventionieren? Der Dienstausfall für einen Einsatz eines FFW-beteiligten wird doch ohnehin über die Kommune/Landkreis/Stadt beglichen.

Nichts gegen die FFW, im Gegenzug meldet dann aber auch der Bienenzüchter, Vogelschutzler oder der Tierheimbetreuer Ansprüche an.

Der Vergleich trieft nur so von völliger Unkenntnis der Arbeit der FFW.
Mal schauen ob du diesen auch noch anstellst wenn du nach einem Verkehrsunfall schwerst eingeklemmt, 1 Bein kompllet ab, das andere noch halb dran, schwerste innere Verletzungen, leider noch bei Bewusstsein, anstellst. Kommt dann auch der Imkerverein? Oder wenn ein Familienmitglied im Auto von einer ZInke eines Anbaugräts eines Landwirtschaftlichen Fahrzeug bei einem Verkehrsunfall aufgespiesst wird. Kommt dann der Tierheimbetreuer als erstes und kümmert sich um den Hund auf dem Beifahrersitz? Oder kommt die FFW und trennt den Zinken Patientenschonend ab, sodass der Betroffene mit Zinken ins Krankenhaus gebracht und ihm dort das Leben gerettet werden kann? Oder wer befreit in Handarbeit die Leiche eines zwischen LKW und Anhänger eingeklemmten Fahrers auf dem Gelände einer Spedition? Der Vogelschutzbeauftragte? Ich würde am liebsten noch 50 weitere BEispiele bringen. Brandeinsätze hatte ich noch gar nicht erwähnt.
Unfassbar!
Was glaubst du eigentlich wie Zeitaufwendig die Ausbildung zu einem vollwertigen Feuerwehrmann heutzutage ist? Nebenberuflich! Das hat mit Vereinsmeierei nichts zu tun! Wenn ich so was hier lese, frage ich mich wirklich warum man sich diesen Scheiß überhaupt noch antut neben Beruf und Familie.

Und was genau hat der Arbeitgeber damit zu tun? der sponsert das ja schon durch Freistellung, wenn ein Alarm losgeht.

Gemeindefuzzi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • Karma: +2/-2
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #208 am: 23.10.2019 11:25 »
Mein Wunsch an die Verhandlungen kopple ich mal an das, was kommen wird -Verhandlung über die Arbeitszeit und was halbwegs realistisch mir erscheint.

Arbeitszeitverkürzung auf 37 Stunden die Woche (von 39 in BW), bei gleichzeitger Abschaffung der LOB (als Kompensation) und einer Tarifsteigerung von 1,5% pro Jahr.

ICH KANN DAS WORT KOMPENSATION(!!) NICHT MEHR HÖREN!

Wir sind seit Einführung des TVöD am kompensieren!
Immer kompensieren nur die AN und die Gewerkschaften schlagen das meist auch noch vor!

Urlaubsgeld weg!
Sonderzahlung, die mal ein 13. Monatgehalt war, verdient den Namen nicht mehr!
Stundenerhöhung (ja, wir hatten auch schon 38,5)
usw, usf...

Das Einzige, das alle tun müssten, wäre, auf die Zahlung des Gewerkschaftsbeitrages zu verzichten, um die Kompensation zu kompensieren!

Chrille1507

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 98
  • Karma: +7/-5
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #209 am: 23.10.2019 11:32 »
Und was genau hat der Arbeitgeber damit zu tun? der sponsert das ja schon durch Freistellung, wenn ein Alarm losgeht.

Weil oftmals der AG als Träger des Brandschutzes genau dafür da ist. Der Brandschutz obliegt seiner Verantwortung.
Und in diesem Zusammenhang von "sponsern" zu sprechen ist meiner Meinung nach gewagt.