Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 457155 times)

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 361
  • Karma: +19/-79
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2040 am: 13.02.2020 15:51 »
Ich schmeiß nochmal eine wie auch immer geartete Ballungsraumzulage in den Raum.
Ich halte einen bundesweit anwendbaren Tarifvertrag mit bundesweit gleichen Entgelten für realitätsfremd und würde mir eine flexiblere Gestaltung wünschen, die die strukturellen Begebenheiten vor Ort berücksichtigt.

Das Gegenteil ist der Fall. In Zeiten von Landflucht und Urbanisierung wird mit einheitlicher Tarifgestaltung ein Anreiz geschaffen, in strukturell schwächeren Regionen zu arbeiten, da einfach mehr Kaufkraft "über" bleibt. Wer sich den "Luxus" vom Leben in einer Metropole mit vielfachen kulturellen Angeboten, gut ausgebautem ÖPNV und hippen Szenevierteln leisten möchte, der muss halt auch in Kauf nehmen, dass er das (insbesondere über höhere Mieten) bezahlt.
Sicher eine Ansicht.

Aber nicht zutreffend für wirtschaftlich stark aufgestellte Gegenden, die leider nicht über o.g. Annehmlichkeiten verfügen sondern überwiegend von Industriegebieten und allen einhergehenden Nachteilen geprägt sind.
Das Lohnniveau ist entsprechend hoch, Arbeitslosigkeit praktisch nicht vorhanden; damit steigen die Lebenshaltungskosten (insb. für Wohnraum), die ein Mensch im öffentlichen Dienst nicht mitgehen kann.
Öffentliche Arbeitgeber wissen das können aber keine Anreize schaffen.
Eine Ballungsraumzulage könnte Abhilfe schaffen und den Arbeitgeber vor Ort wieder am Arbeitsmarkt etablieren.

Was ist denn ein Ballungsraum? Kürzlich habe ich gelesen, daß Wolfsburg inzwischen die teuerste Stadt sein soll. Ballungsraum ist das aber wohl sicher nicht. Also wäre den Kollegen dort mit einer Zulage, die es nur in Ballungsräumen geben soll, nicht geholfen.

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 419
  • Karma: +26/-96
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2041 am: 13.02.2020 15:52 »
Dienstwagen mit Tankkarte und privater Nutzung ohne Einschränkung wäre für mich persönlich ein enormer Pluspunkt, solange es auch ein gescheiter Dienstwagen ist und nicht grad ein Golf oder sowas. (Ja ich spreche hier schon von Audi, BMW oder Mercedes). Im Endeffekt wird daraus also sowieso nix, da die Dienstautos im ÖD natürlich das billigste vom billigsten sein werden / sein müssen ;)

Ein gescheiter Mittelklassewagen würde sich bei mir mit der 1% Regelung auf jeden Fall rechnen. Natürlich nicht bei jedem.
Emotional Rechnen bestimmt, monetär nicht unbedingt (sprich welches Auto würdest du privat kaufen und wäre das nicht dann insgesamt günstiger? Da verrechnen sich einige gerne, aber wenn der Spass mit dicker Karre einem das Wert ist, dann ist das ja auch absolut Ok.)
Wobei da wo ich einen Dienstwagen bekommen hätte, die Regelung auch so war, dass man 300€-400€ extra oder Dienstwagen als Option hatte (Sprich der Netto Gap zwischen Dienstwagen oder nicht war locker 500€ und dafür konnte ich bei meinem Bedarf ein Fahrzeug finanzieren und hatte noch was über).
Die dienstlichen Fahrten habe ich ja trotzdem mit einem gescheiten Mittelklassewagen gemacht.

BTW: Gibt es tariflich eigentlich Regelungen, die ein Dienstwagen verbieten?

Also ich fahre privat einen Mittelklasse Mercedes und diesen als Firmenwagen mit 1% Regelung zu haben, würde mich monetär definitiv billiger kommen.

Man muss bedenken, dass beim Firmenwagen halt alles dabei ist. Versicherungen, Service, Verschleißteile, Reifenwechsel und vor allem das Benzin.

Wenn man natürlich die Wahl hat 400-500€ mehr zu nehmen, anstatt einen Firmenwagen, dann muss man wieder eine neue Rechnung aufmachen. Gibt aber auch viele Stellen da kann man den Firmenwagen nicht mal ablehnen.

Schokobon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
  • Karma: +16/-144
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2042 am: 13.02.2020 16:00 »
Man könnte auch die Tabellenentgelte an die lokalen Kaufkraftindizes der jeweiligen Arbeitsorte koppeln.
Ja, das scheint mir eine geeignete Methode zu sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaufkraft_(Konsum)#/media/Datei:GfK_Kaufkraft_Deutschland_2018.jpg
Quelle: Wiki



BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 971
  • Karma: +42/-438
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2043 am: 13.02.2020 16:19 »
Unsinn. Kaufkraftindizes berücksichtigen Unterkunftskosten.

Die gibt es lange nicht bei allen Kollegen. Abbezahltes Wohneigentum haben wir sehr oft.

Es wäre auch systematischer Unfug, ebenso wie das Fördern einer Aufwärtsspirale bei den Unterkunftskosten für Ballungsräume durch eine Zulage anzustoßen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,396
  • Karma: +1458/-2454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2044 am: 13.02.2020 16:30 »
Kaufkraftindizes indizieren Kaufkraft - allgemein, nicht auf den Einzelfall bezogen. Du könntest auch vortragen, darin seien Gesundheitskosten abgebildet, die alleine schon durch längere Wege auf dem Lande höher lägen - und gesunde Menschen hätten wir halt „sehr oft“ - oder kranke, ist völlig egal. Beides spielt keine Rolle, weil Tarifverträge kollektive Regelungen sind, weshalb die Individualebene nachrangig ist. Daß das jeweilige Entgelt an jedem Erbringungsort auch den gleichen Wert haben soll, halte ich für die Beseitigung systemischer Unfugs durch eine bundesweit identische nominelle Entgelthöhe. Regionale Strukturpolitik ist keine Aufgabe der TVP.

Schokobon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
  • Karma: +16/-144
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2045 am: 13.02.2020 16:34 »
Davon abgesehen, dass nicht nur Unterkunftskosten berücksichtigt werden:
Wenn alle private Arbeitgeber die Löhne entspr. der hohen Lebenshaltungskosten in der Gegend zahlen der öffentliche Arbeitgeber aber nicht - weil er nicht kann - wer hat dann in der Gegend ein Personalgewinnungsproblem und wird vom Markt verdrängt bzw. bekommt nur noch was von der Resterampe?
Wie kann man dem begegnen wenn nicht mit einer wie auch immer gearteten Ballungsraumzulage?

Zumal man ja dazusagen muss, dass die Finanzkraft der betroffenen Behörden zumeist immens ist - eben wegen besagter Strukturstärke. Die Beschäftigten haben davon allerdings nichts. Außer eben keinen Wohnraum (z.B.).

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 971
  • Karma: +42/-438
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2046 am: 13.02.2020 17:04 »
Da könnt ihr argumentieren, wie ihr wollt, Angebot und Nachfrage bilden den Markt ab und wenn man wegen erhöhter Kosten im Ballungsraum der Klientel mehr oder weniger zur Verfügung stellt, befördert man die Aufwärtsspirale bzw. auch die Abwärtsspirale.

Mithin gibt es hier keine individuellen Aspekte, sondern man könnte im Gegenteil dem Vermieter bzw. der Bank auch sofort die entsprechende Zulage überweisen, welche auch noch ständig durch sich selbst ansteigen würde.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,396
  • Karma: +1458/-2454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2047 am: 13.02.2020 17:14 »
Wenn die Preisbildung wesentlich von der Kaufkraft abhinge, wäre das sicherlich so. Da dies aber nicht der Fall ist, können wir uns beruhigt zurücklehnen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 971
  • Karma: +42/-438
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2048 am: 13.02.2020 17:19 »
Wenn die Preisbildung wesentlich von der Kaufkraft abhinge, wäre das sicherlich so. Da dies aber nicht der Fall ist, können wir uns beruhigt zurücklehnen.

Wo hätte ich den Begriff Kaufkraft verwendet?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,735
  • Karma: +104/-387
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2049 am: 13.02.2020 17:19 »
Löar, kann  sich das für jemanden lohnen, ich mecker da ja nur rum, weil es von vielen als absoluter GEwinn angesehen wird und ich private einige kenne, die nach drei Jahren, dann wieder zurück gerudert sind und keinen neuen DW genommen haben, bzw. halt draufzahlen und sich am geilem Auto ergötzen.
Man muss bedenken, dass beim Firmenwagen halt alles dabei ist. Versicherungen, Service, Verschleißteile, Reifenwechsel und vor allem das Benzin.
Nicht immer, da gibt es auch andere Modelle, die nur eingeschränkte Benzin vorsehen. Z.B. Tanken nur mit Tankkarte bei spezifischen Tanken, da ist nix mit Italienurlaub für lau.
Zitat
Wenn man natürlich die Wahl hat 400-500€ mehr zu nehmen, anstatt einen Firmenwagen, dann muss man wieder eine neue Rechnung aufmachen.
Eben, muss jeder für sich ehrlich durchrechnen!
Zitat
Gibt aber auch viele Stellen da kann man den Firmenwagen nicht mal ablehnen.
So eine Konstellation habe ich noch nie gesehen.
1.) du musst nie einen AV unterschreiben, der das beinhaltet, ergo kann man das natürlich ablehnen.
2.) es läuft dann auf Dienstwagen ohne pN, ergo mit Fahrtenbuch raus.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 158
  • Karma: +8/-271
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2050 am: 13.02.2020 17:20 »
Beim Faktor Kaufkraft, darf die bessere Hälfte nicht unberücksichtigt bleiben. Ich sag nur.....Schuhe 😂😂

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 971
  • Karma: +42/-438
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2051 am: 13.02.2020 17:22 »
Beim Faktor Kaufkraft, darf die bessere Hälfte nicht unberücksichtigt bleiben. Ich sag nur.....Schuhe 😂😂

Auch der Aufenthaltsort einer besseren Hälfte könnte durch tarifliche Änderungen sich neu ergeben. Daher ist Kaufkraft hier nicht einschlägig. Denn diese ist vom entsprechenden Ort abhängig. Durch tarifliche Forderungen könnten sich der Ort aber erst ergeben.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,396
  • Karma: +1458/-2454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2052 am: 13.02.2020 17:22 »
Wenn die Preisbildung wesentlich von der Kaufkraft abhinge, wäre das sicherlich so. Da dies aber nicht der Fall ist, können wir uns beruhigt zurücklehnen.

Wo hätte ich den Begriff Kaufkraft verwendet?

Wo hätte ich behauptet, Du hättest das getan?

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 419
  • Karma: +26/-96
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2053 am: 13.02.2020 18:05 »
So eine Konstellation habe ich noch nie gesehen.
1.) du musst nie einen AV unterschreiben, der das beinhaltet, ergo kann man das natürlich ablehnen.
2.) es läuft dann auf Dienstwagen ohne pN, ergo mit Fahrtenbuch raus.

Klar muss ich keinen AV unterschreiben, dann habe ich die Stelle halt nicht. Gibt aber Stellen bei denen man eben einen FW nehmen muss.

Hatte kürzlich ein Bekannter in einem Vermessungsbüro erst. Fahrtenbuch hat der AG abgelehnt, weil das wohl auch für den AG ein höherer Aufwand ist, den er nicht möchte. Details hierzu sind mir jetzt aber nicht bekannt aktuell.

So wir driften aber wieder stark vom Thema ab :D

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
  • Karma: +24/-299
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2054 am: 13.02.2020 18:22 »
Man könnte auch die Tabellenentgelte an die lokalen Kaufkraftindizes der jeweiligen Arbeitsorte koppeln.
Ja, das scheint mir eine geeignete Methode zu sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaufkraft_(Konsum)#/media/Datei:GfK_Kaufkraft_Deutschland_2018.jpg
Quelle: Wiki

Gleiche Lebensverhältnisse sollen gefördert werden. Kann ja nicht sein, dass der Bayer in München wie die Made im Speck lebt wenn er Wohneigentum hat und der Sachse am knappsen ist, wenn er ein Haus/Wohnung kaufen möchte.