Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 214527 times)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 522
  • Karma: +38/-40
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2175 am: 18.02.2020 13:44 »
Irrational = Unvernunft?

Ergibt sich aus dem Wortstamm - "irrationalis" (lat.)  = unvernünftig. also ja.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2176 am: 18.02.2020 13:46 »
Nein.

Muss man dann einfach nicht das machen was im Gesetz steht?

Inwiefern wäre das ein zulässiger Schluß aus meiner Antwort? Der AG könnte u.a. auch ungeeignetes Personal einsetzen, er könnte einen Dritten beauftragen oder jemanden ohne Ausschreibung einstellen.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 948
  • Karma: +173/-239
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2177 am: 18.02.2020 13:56 »
...Unvernunft mit irre gleichzusetzen ist ansich  unvernünftig und damit bist du nach deiner Meinung ebenfalls irre... 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 948
  • Karma: +173/-239
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2178 am: 18.02.2020 13:58 »
...ich war in meinem Leben vielfach unvernünftig...manches bereue ich und manches möchte ich nicht missen... ;)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2179 am: 18.02.2020 14:07 »
Nein.

Muss man dann einfach nicht das machen was im Gesetz steht?

Inwiefern wäre das ein zulässiger Schluß aus meiner Antwort? Der AG könnte u.a. auch ungeeignetes Personal einsetzen, er könnte einen Dritten beauftragen oder jemanden ohne Ausschreibung einstellen.

Das heißt wenn man bspw. 10 Architekten sucht und keinen findet, so kann ich einfach meine 10 Hausmeister auf die Stellen setzten und den Erfolg vermelden? Was passiert denn wenn ein Gebäude, dass durch die Hausmeister geplant wurde zusammenklappt?

Wenn man danach geht ist der öD ja fein raus. So kann man einfach irgendeinen Hanswurst auf die Stellen setzten.
« Last Edit: 18.02.2020 14:13 von Otto1 »

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2180 am: 18.02.2020 14:14 »
Da die Gemeinden ihre Personalhoheit haben, gäbe es weder eine entsprechende Vorgabe noch irgendwem, dem ein solcher Erfolg zu melden wäre.

Kaffeetassensucher

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +25/-31
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2181 am: 18.02.2020 14:15 »
Nein.

Muss man dann einfach nicht das machen was im Gesetz steht?

Inwiefern wäre das ein zulässiger Schluß aus meiner Antwort? Der AG könnte u.a. auch ungeeignetes Personal einsetzen, er könnte einen Dritten beauftragen oder jemanden ohne Ausschreibung einstellen.

Das heißt wenn man bspw. 10 Architekten sucht und keinen findet kann ich einfach meine 10 Hausmeister auf die Stellen setzten und den Erfolg melden? Was passiert wenn ein Gebäude, das durch die Hausmeister geplant wurde zusammenklappt?

Wenn man danach geht ist der öD ja fein raus. Man kann einfach irgend einen Hanswurst auf die Stellen setzten.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas ohne Konsequenzen bleiben würde. Die Sorgfaltspflicht wurde verletzt, vermutlich läuft die Presse auf, wenn das rauskommt, der Amtsleiter muss seinen Hut nehmen, vielleicht sogar der Bürgermeister, genauso gut aber ggf. der Personalchef, von der Bezirksregierung kommt die Frage, was denn da falsch gelaufen ist, dass man 10 Hausmeister ein Gebäude hat planen lassen. Vielleicht noch Schadensersatzklagen, Schmerzensgeld. Also, meine Phantasie lässt da so einiges zu, was den Deppen, passieren könnte, die zu doof waren, qualifiziertes Personal auf die Stelle zu setzen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2182 am: 18.02.2020 14:17 »
Ausgangspunkt war diese Frage:
Mal ne Frage: wird ein Gesetz in Kraft gesetzt aus dem eine neue Aufgabe hervorgeht, die erledigt werden muss und es gibt niemanden der es erledigen kann, so muss doch einen Stelle ausgeschrieben werden, oder?
Und sie ist abschließend zu verneinen, da eine solche Pflicht schlicht nicht besteht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +28/-210
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2183 am: 18.02.2020 14:23 »

Es kommt sogar vor, dass irrationales denken zu besseren Ergebnisse führt als rationales denken.

Irrationalität wird jedoch von vielen ja gerne negative belegt.

Irratio führt eigentlich immer zu besseren Ergebnissen. Sollte man sich wegen des Erfolgs der Irratio dieser anschließen wäre das jedoch eine rationelle Entscheidung und wir kommen in einen philosophischen Konflikt;)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2184 am: 18.02.2020 14:28 »
Welche Unvernunft führt denn nachweislich zu besseren Ergebnissen als Vernunft?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +28/-210
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2185 am: 18.02.2020 14:35 »
Die Irratio in Form einer Religion führt zu nachweislich besserer Zufriedenheit der Individuen und ist beherrscht aufgrund der Mitgliederzahl schlicht die Welt.

Und im Grunde beruht die ganze moderne IT auf Religion und geht dort auch wieder hin zurück.

Mond6

  • Gast
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2186 am: 18.02.2020 14:39 »
Nein.

Muss man dann einfach nicht das machen was im Gesetz steht?

Inwiefern wäre das ein zulässiger Schluß aus meiner Antwort? Der AG könnte u.a. auch ungeeignetes Personal einsetzen, er könnte einen Dritten beauftragen oder jemanden ohne Ausschreibung einstellen.

Das heißt wenn man bspw. 10 Architekten sucht und keinen findet, so kann ich einfach meine 10 Hausmeister auf die Stellen setzten und den Erfolg vermelden? Was passiert denn wenn ein Gebäude, dass durch die Hausmeister geplant wurde zusammenklappt?

Wenn man danach geht ist der öD ja fein raus. So kann man einfach irgendeinen Hanswurst auf die Stellen setzten.

Der Architekt beauftragt einen Statiker, der Berechnungen anstellt damit das Gebäude nicht zusammenklappt. Die 10 Hausmeister brauchen also lediglich einen fähigen Statiker und einen Bauzeichner.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2187 am: 18.02.2020 14:48 »
Die Irratio in Form einer Religion führt zu nachweislich besserer Zufriedenheit der Individuen und ist beherrscht aufgrund der Mitgliederzahl schlicht die Welt.

Und im Grunde beruht die ganze moderne IT auf Religion und geht dort auch wieder hin zurück.

Also Geblubber - was zu erwarten war. Hingegen genügt ja ein einziger Fall, wo rationales Handeln zu besseren oder mindestens gleich guten Ergebnissen führt, um Deine absolute Aussage zu widerlegen. Im Rheinland Hamsterkäufe bei Geigerzählern zu tätigen, weil es eine Havarie in einem KKW in Japan gegeben hat, die unter Kontrolle ist, ist irrational - und definitiv irre. Darauf zu verzichten ist rational. Letzteres führt zu einem besseren Ergebnis, weil man immer noch über die Ressourcen verfügt, die man sonst für gleich mehrere Geigerzähler aufgewandt hätte. Noch ein Beispiel gefällig? Das gefährliche Ende der Pistole Richtung Ziel zu richten, wenn man schießt, ist rational und führt zu einem besseren Ergebnis als wenn man sie - irrational - auf das eigene Gesicht richtet.

MrRossi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 409
  • Karma: +11/-153
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2188 am: 18.02.2020 14:54 »
Kann man grundsätzlich vorher wissen ob eine Entscheidung/Handeln rational oder irrational ist?
Und aus welcher Perspektive ist die Sache zu betrachten.
Ohne lange drüber nachzudenken gab es in der Geschichte einige "Anführer" die die "Pistole" falsch herum gehalten haben....bzw. hätten.

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2189 am: 18.02.2020 14:55 »
Nein.

Muss man dann einfach nicht das machen was im Gesetz steht?

Inwiefern wäre das ein zulässiger Schluß aus meiner Antwort? Der AG könnte u.a. auch ungeeignetes Personal einsetzen, er könnte einen Dritten beauftragen oder jemanden ohne Ausschreibung einstellen.

Das heißt wenn man bspw. 10 Architekten sucht und keinen findet kann ich einfach meine 10 Hausmeister auf die Stellen setzten und den Erfolg melden? Was passiert wenn ein Gebäude, das durch die Hausmeister geplant wurde zusammenklappt?

Wenn man danach geht ist der öD ja fein raus. Man kann einfach irgend einen Hanswurst auf die Stellen setzten.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas ohne Konsequenzen bleiben würde. Die Sorgfaltspflicht wurde verletzt, vermutlich läuft die Presse auf, wenn das rauskommt, der Amtsleiter muss seinen Hut nehmen, vielleicht sogar der Bürgermeister, genauso gut aber ggf. der Personalchef, von der Bezirksregierung kommt die Frage, was denn da falsch gelaufen ist, dass man 10 Hausmeister ein Gebäude hat planen lassen. Vielleicht noch Schadensersatzklagen, Schmerzensgeld. Also, meine Phantasie lässt da so einiges zu, was den Deppen, passieren könnte, die zu doof waren, qualifiziertes Personal auf die Stelle zu setzen.

Mhh dann wird das wohl genauso kommen, da man die Stellen immer wieder ausschreibt und nur Fachfremde einstellen kann bspw. Archäologen als Ingenieurbauer (Tiefbau)...