Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 587270 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,205
  • Karma: +64/-657
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2460 am: 24.02.2020 09:21 »

Ich ordne die Wertigkeit niedriger ein. Man macht eine Ausnahme aber die Ausnahme taucht dann nirgendwo mehr auf, wo man sie einordnen könnte?

Danke für die Antwort. Ja, scheint etwas irritierend. Auch die Wortwahl. Pfändungsaufträge sind doch eigentlich keine Legaldefinititon?

@Otto 1: bei den in der Ausschreibung genannten Dienstwagen würde ich Abstand von nehmen, was für Kisten! Zudem Wasen? Kenn ich nur als veterinärpolizeilich festgelegte Gebiete für das Verbuddeln von Tierkadavern ;)

Miriam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-2
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2461 am: 24.02.2020 09:46 »

Ich ordne die Wertigkeit niedriger ein. Man macht eine Ausnahme aber die Ausnahme taucht dann nirgendwo mehr auf, wo man sie einordnen könnte?

Danke für die Antwort. Ja, scheint etwas irritierend. Auch die Wortwahl. Pfändungsaufträge sind doch eigentlich keine Legaldefinititon?


Ist mir nicht bekannt. Daher macht es die Einordnung auch etwas schwierig. Einerseits wird es als Ausnahme  benannt und eben so dargestellt, dass es keine schwierigen buchhalterischen Tätigkeiten sind aber worunter dann Pfändungsaufträge +Amtshilfeersuchen fallen, wird auch nicht erklärt.
Als einfach oder leicht würde ich es auch nicht sehen, denn man übernimmt schon eine gewisse Verantwortung mit der Bearbeitung eines Pfändungsauftrages im Hinblick auf das Konto des Schuldners. Folgen daraus können kurzzeitige Liquiditätseinschränkung und/oder eine Kündigung des Bankinstituts sein.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2462 am: 24.02.2020 09:54 »

Ich ordne die Wertigkeit niedriger ein. Man macht eine Ausnahme aber die Ausnahme taucht dann nirgendwo mehr auf, wo man sie einordnen könnte?

Danke für die Antwort. Ja, scheint etwas irritierend. Auch die Wortwahl. Pfändungsaufträge sind doch eigentlich keine Legaldefinititon?

@Otto 1: bei den in der Ausschreibung genannten Dienstwagen würde ich Abstand von nehmen, was für Kisten! Zudem Wasen? Kenn ich nur als veterinärpolizeilich festgelegte Gebiete für das Verbuddeln von Tierkadavern ;)

Es ging tatsächlich nicht um den Typ der KFZs sonder um die Art des möglichen Benefiz für die Mitarbeiter.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,205
  • Karma: +64/-657
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2463 am: 24.02.2020 10:09 »


Es ging tatsächlich nicht um den Typ der KFZs sonder um die Art des möglichen Benefiz für die Mitarbeiter.

Ja natürlich. Aber wenn wir hier ständig über solche Gehaltsklassen wie 50 bis 70 K Brutto reden, möchte ich keine solchen kleinen Autos vor der Tür haben. Das ist für mich kein Anreiz. Und bestimmt auch für viele Andere nicht in diesen Gehaltsklassen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,205
  • Karma: +64/-657
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2464 am: 24.02.2020 10:29 »

Als einfach oder leicht würde ich es auch nicht sehen, denn man übernimmt schon eine gewisse Verantwortung mit der Bearbeitung eines Pfändungsauftrages im Hinblick auf das Konto des Schuldners. Folgen daraus können kurzzeitige Liquiditätseinschränkung und/oder eine Kündigung des Bankinstituts sein.

Da steht doch das ERSTELLEN eines solchen Auftrages, nicht jedoch die Verantwortung hierfür. Sicher ist auch das Erstellen teils recht schwierig, gerade weil viele Rechtspfleger bei den Amtsgerichten doch sehr pedantisch sind und es bei mehreren Drittschuldner schon einer klaren Benennung ebendieser bedingt.

Jedoch ist wohl entscheidend, die Entscheidung zu treffen, ob denn etwas beantragt wird, sicher auch, weil man damit Existenzen ins Wackeln bringen kann.

daseinsvorsorge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Karma: +25/-126
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2465 am: 24.02.2020 11:15 »
Es gibt auch zahlreiche Gemeinden die in Anlehnung an den TVÖD vergüten.Und dadurch ändert sich strukturell  konkret was ?

Vielleicht sollten Streiks gegen Verdi organisiert werden.Gute Idee- aber wer ist bereit, sich dafür nach Feierabend zu engagieren ?Ob das noch mit der Work-life-Balance zu vereinbaren wäre ?

Kann so eine Gewerkschaft und deren Oberen nicht auch mal zur Rechenschaft gezogen werden? Ja, in dem DHV, GÖD, GVV.. durch massenhaften Beitritt so gestärkt werden, dass sie mit Verhandlungstisch sitzen oder noch besser alleine - ohne verdi und dbb -mit den Arbeitgebern verhandeln.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2466 am: 24.02.2020 11:28 »


Es ging tatsächlich nicht um den Typ der KFZs sonder um die Art des möglichen Benefiz für die Mitarbeiter.

Ja natürlich. Aber wenn wir hier ständig über solche Gehaltsklassen wie 50 bis 70 K Brutto reden, möchte ich keine solchen kleinen Autos vor der Tür haben. Das ist für mich kein Anreiz. Und bestimmt auch für viele Andere nicht in diesen Gehaltsklassen.

Was heißt hier Gehaltsklassen? In Deutschland zahlen mittlerweile über 4 Millionen den Spitzensteuersatz und wenn der öD eine Fachkraft möchte muss Sie eben bezahlt werden.

Sie haben bestimmt nach der Realschule eine Ausbildung gemacht und möchten nun fast genauso viel verdienen wie jemand der 3 Jahre länger die Schulbank gedrückt hat und danach ein wissenschaftliches Hochschulstudium absolviert hat...

Früher war der Abstand zwischen einfachen Arbeitern und Akademikern noch deutlich. Heute lohnt sich Leistung nicht mehr. Mit einer E8 nach einer Ausbildung mit 19 Jahren liegen sie beim Lebenseinkommen lange Jahre vor einem Einsteiger mit 25 Jahren und einer E13. Die Leistung muss sich auch lohnen!

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: +27/-351
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2467 am: 24.02.2020 11:30 »
Es gibt auch zahlreiche Gemeinden die in Anlehnung an den TVÖD vergüten.Und dadurch ändert sich strukturell  konkret was ?

Vielleicht sollten Streiks gegen Verdi organisiert werden.Gute Idee- aber wer ist bereit, sich dafür nach Feierabend zu engagieren ?Ob das noch mit der Work-life-Balance zu vereinbaren wäre ?

Kann so eine Gewerkschaft und deren Oberen nicht auch mal zur Rechenschaft gezogen werden? Ja, in dem DHV, GÖD, GVV.. durch massenhaften Beitritt so gestärkt werden, dass sie mit Verhandlungstisch sitzen oder noch besser alleine - ohne verdi und dbb -mit den Arbeitgebern verhandeln.

In Anlehnung an TVÖD bedeutet, dass die Gemeinden die Grunstruktur/ den Rahmen übernehmen, aber höher Eingrupieren und Zulagen bezahlen.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: +27/-351
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2468 am: 24.02.2020 11:41 »
Unter Bsirske war leider nichts anderes zu erwarten.
Er hat massgeblich dafür gesorgt dass der TVÖD eingeführt wurde, auf Kosten der höheren EGs.
Dies dann auch noch als Jahrhundertwerk zu bezeichnen ist eine absolute Frechheit.
Ebenfalls die Kürzungen in der JSZ und in der Zusatzvorsorge.
Die seid Jahren propagierte Arbeitsplatzsicherheit als Grund für den immer grösser werdenden Abstand zu den marktüblichen Vergütungen, kann und will auch keiner mehr hören.

So lange Verdi nicht bereit ist seine Politik komplett zu ändern, wird sich nie etwas ändern.
Es ist dich ein Armutszeugniss, dass bei den letzten Tarifverhandlungen die AG bessere Konditionen ab E9 angeboten haben, als Verdi überhaupt gefordert hat.
Noch deutlicher ist das Versagen in den eigenen Verdi Reihen kaum noch darzustellen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,337
  • Karma: +1981/-3840
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2469 am: 24.02.2020 11:43 »
Verdi ist ausschließlich ihren Mitgliedern verpflichtet - und das sind nunmal vorwiegend Geringqualifizierte.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,205
  • Karma: +64/-657
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2470 am: 24.02.2020 11:53 »

Sie haben bestimmt nach der Realschule eine Ausbildung gemacht und möchten nun fast genauso viel verdienen wie jemand der 3 Jahre länger die Schulbank gedrückt hat und danach ein wissenschaftliches Hochschulstudium absolviert hat...


Ich spreche doch nur von Gehaltsklassen, ohne Bezug zu den TVÖD - Diskussionen hier ::)

Aber wenn wir schon dabei sind: richtiges Einkommen nach der Ausbildung hatte ich auch erst mit fast 24. Mit sieben Jahren eingeschult, Fachabitur nach zwölf Jahren, Erfüllung der Wehrpflicht, Ausbildung, etc. - später mal den AII gemacht und festgestellt, daß es sich nicht wirklich lohnt über 9b bzw. 9c weiter zu machen, da die Gehaltszuwächse zu niedrig sind (und die Abgaben und Steuern zu hoch).

Da sind wir doch einer Meinung. Wohl auch in Bezug auf Akademiker im öD. Sind sehr oft jene, die durch den Rost gefallen sind (sei es bei den Juristen, Veterinären, Humanmedizinern, etc.) - wohl auch wegen der schlechten Verdienstmöglichkeiten.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: +27/-351
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2471 am: 24.02.2020 12:05 »
Verdi ist ausschließlich ihren Mitgliedern verpflichtet - und das sind nunmal vorwiegend Geringqualifizierte.

Das ist mir klar.
Ein Grund mehr, dass Verdi nicht mehr für die grosse Masse verhandeln sollte.
Jetzt würde wieder die Diskussion der Spartengewerkscgaften beginnen. Dies ist wiederum nicht im Sinne von Verdi, da die Verdi Klientel als Geringqualifizierte nicht wirklich vom grossem Interesse ist.
Letztendlich hat es Verdi in den letzten Jahren geschafft, auf Kosten der höher Qualifizierten, die Interessen seiner Mitglieder durchzusetzen. So gesehen, tolle Arbeit.
Ob dies einer Gesamtgewerkschaft würdig ist, sei dahingestellt.

Schwabe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +15/-26
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2472 am: 24.02.2020 12:15 »
Laufzeit 24 Monate
3 % ab dem 01.08.20
2,5% ab dem 01.08.21

JSZ beibehalten.

Azubis je Lehrjahr +50€.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,337
  • Karma: +1981/-3840
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2473 am: 24.02.2020 12:23 »
Verdi ist ausschließlich ihren Mitgliedern verpflichtet - und das sind nunmal vorwiegend Geringqualifizierte.

Das ist mir klar.
Ein Grund mehr, dass Verdi nicht mehr für die grosse Masse verhandeln sollte.
Jetzt würde wieder die Diskussion der Spartengewerkscgaften beginnen. Dies ist wiederum nicht im Sinne von Verdi, da die Verdi Klientel als Geringqualifizierte nicht wirklich vom grossem Interesse ist.
Letztendlich hat es Verdi in den letzten Jahren geschafft, auf Kosten der höher Qualifizierten, die Interessen seiner Mitglieder durchzusetzen. So gesehen, tolle Arbeit.
Ob dies einer Gesamtgewerkschaft würdig ist, sei dahingestellt.

Verdi verhandelt ja auch nur für ihre Mitglieder - und für niemanden sonst.

dahofa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
  • Karma: +28/-34
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2474 am: 24.02.2020 12:24 »
Laufzeit 24 Monate
3 % ab dem 01.08.20
2,5% ab dem 01.08.21

JSZ beibehalten.

Azubis je Lehrjahr +50€.

Verbesserungsvorschlag: JSZ auf 100 %