Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 214609 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2955 am: 04.03.2020 09:07 »
Für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienste im öffentlichen Dienst hat Verdi folgendes gefordert:

    Verbesserung der Eingruppierungsmerkmale
    Anpassung der Stufenlaufzeiten
    Anerkennung der Berufserfahrung
    Berücksichtigung der Änderungen in der Behindertenhilfe
    Verbesserung der Bewertung der Leitungstätigkeit
    Genereller Rechtsanspruch auf Qualifikation

Es wurden keine Prozente gefordert.

Der Verzicht auf Forderungen zur Entgelttabelle dient mutmaßlich dazu, die Forderungen bereits ab Juli mit Streiks zu unterstützen. Da aber die Punkte 2, 3 und 6 nicht im zum 30.06.20 kündbaren Vertragsteil geregelt sind, wäre ein Streik zur Durchsetzung dieser Forderungen ohnehin illegal.

Wo werden denn die Stufenlaufzeiten und die Anerkennung der Berufserfahrung sonst geregelt? Im Vertrag steht doch Stufe zwei nach einem Jahr in stufe eins etc. Weiterhin steht drin, dass man bei relevanter Berufserfahrung bis Stufe 3 einstellen kann.

Gekündigt werden können die Entgelttabellen. Regelungen zu Stufen sind Bestandteil des TVÖD, nicht der Entgelttabelle

Nein, die Entgelttabellen können erst zum 31.08.2020 gekündigt werden. Was zum 30.06.20 gekündigt werden kann, ist Teil B Abschnitt XXIV EGO und einige andere Vorschriften wie Abschnitt II AT, §23 Abs. 1, §26 Abs. 1.

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +17/-50
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2956 am: 04.03.2020 09:11 »
Anscheinend findet man für diesen Bereich einfacher Leute als bspw. für die IT. Sonst würde man dort auch E9C bieten.
Ist das so ?
Wenn bei uns niemand gefunden wird, dann bleibt die Stelle leer und wird nicht einfach besser bezahlt.
Bei uns wird darauf reagiert, weil es bei uns Menschen gibt, die den Schaden beziffern, der durch die nicht Besetzung erfolgt und die Personaler und höheren Stellen in dieser Hinsicht in die Verantwortung und Bösgläubigkeit ziehen.
Wenn man dann auch mit Inhalten und Tätigkeiten die Tür für höherwertige Arbeit öffnet, dann gelingt es durchaus Personaler dazu zubewegen die Stellen mit höhere EGs zu akzeptieren.

Das Problem sind bei uns nicht mal die Personaler, zumindest nicht maßgeblich. Hauptproblem bei uns sind ahnungslose, ignorante und völlig weltfremde Hobbypolitiker.

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2957 am: 04.03.2020 09:17 »
Für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienste im öffentlichen Dienst hat Verdi folgendes gefordert:

    Verbesserung der Eingruppierungsmerkmale
    Anpassung der Stufenlaufzeiten
    Anerkennung der Berufserfahrung
    Berücksichtigung der Änderungen in der Behindertenhilfe
    Verbesserung der Bewertung der Leitungstätigkeit
    Genereller Rechtsanspruch auf Qualifikation

Es wurden keine Prozente gefordert.

Der Verzicht auf Forderungen zur Entgelttabelle dient mutmaßlich dazu, die Forderungen bereits ab Juli mit Streiks zu unterstützen. Da aber die Punkte 2, 3 und 6 nicht im zum 30.06.20 kündbaren Vertragsteil geregelt sind, wäre ein Streik zur Durchsetzung dieser Forderungen ohnehin illegal.

Wo werden denn die Stufenlaufzeiten und die Anerkennung der Berufserfahrung sonst geregelt? Im Vertrag steht doch Stufe zwei nach einem Jahr in stufe eins etc. Weiterhin steht drin, dass man bei relevanter Berufserfahrung bis Stufe 3 einstellen kann.

Die Stufenlaufzeiten für SuE sind im BT-V geregelt, die Berücksichtigung von Berufserfahrung in §16 TVÖD, die Qualifizierung in §5. All diese Vertragsbestandteile sind nicht zum 30.06.2020 kündbar. Entgegen Deiner Behauptung steht im TVÖD nirgendwo, daß "man bei relevanter Berufserfahrung bis Stufe 3 einstellen kann".

Das heißt man kann die Stufen und deren Laufzeit nicht verhandeln?

Alfi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +1/-5
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2958 am: 04.03.2020 09:19 »
Meine direkten und indirekten Steuern machten 2019 ca. 0,0000375% des Gesamtsteueraufkommens von Bund, Ländern und Gemeinden aus. Das sind schon ein paar Postwagenschubser... Wenn Du die Sinnhaftigkeit von Beiträgen in einem Forum anzweifelst, warum unterläßt Du es dann nicht? So handelst Du ziemlich irrational. Davon ab arbeiten ich, wenn ich arbeite - und arbeite nicht, wenn ich es nicht tue. Du solltest niemals den Fehler machen, von Deinen kümmerlichen Lebensumständen auf meine zu schließen.

Also ich weiß nicht wieviel % meiner Steuern des Gesamtaufkommens vom Bund sind, aber ich geile mich daran auch nicht auf.
Du hältst dich anscheinend echt für einen der Besten  ;D ;D ;D
Aber nochmal, da du ja so ein gut bezahlter und Besserwisser bist, wieso setzt du dann deinen teuren Stundenlohn nicht sinnvoll ein und arbeitest was für dein Geld, statt hier in dem Forum über 7.000 Kommentare zu schreiben. Hast du keine Freunde mit denen du schreiben könntest und denen du deine Weisheit auftischen könntest? Und das am besten in deiner Freizeit und nicht in deiner Arbeitszeit.

Wie ich solche Internet Rambos liebe.

Von mir aus könnt Ihr mich direkt sperren.   :)

So ich gehe jetzt was arbeiten für mein Geld  :P

Mit dem, was Du nicht weißt, ließen sich sicher Bibliotheken füllen - und angesichts Deiner sehr unzureichend ausgeprägten Fähigkeit zum sinnverstehenden Lesen wird die Menge an Dingen, die Du nicht verstehst, Legion sein, z.B. der deutlich geschilderte Umstand, daß es automatisch Freizeit ist, wenn ich hier schreibe. Als achtungheischende und einnehmende Persönlichkeit bin ich die Art von Aufmerksamkeit gewohnt, wie ich sie von Dir erfahre. Nicht wenige gieren danach, sich in meinem Glanze zu sonnen - und zwar nicht nur so unbedarfte kleine Lohnsklaven wie Du.

Du musst nur aufpassen, dass du nicht irgendwann zu den 1% gehörst die demnächst an die Wand gestellt oder in Arbeitslager gesteckt werden.  ;)

[Text entfernt, da nicht im Einklang mit den Forenregeln; Admin am 4.3.2020]

« Last Edit: 05.03.2020 02:21 von Admin2 »

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2959 am: 04.03.2020 09:26 »
Anscheinend findet man für diesen Bereich einfacher Leute als bspw. für die IT. Sonst würde man dort auch E9C bieten.
Ist das so ?
Wenn bei uns niemand gefunden wird, dann bleibt die Stelle leer und wird nicht einfach besser bezahlt.
Bei uns wird darauf reagiert, weil es bei uns Menschen gibt, die den Schaden beziffern, der durch die nicht Besetzung erfolgt und die Personaler und höheren Stellen in dieser Hinsicht in die Verantwortung und Bösgläubigkeit ziehen.
Wenn man dann auch mit Inhalten und Tätigkeiten die Tür für höherwertige Arbeit öffnet, dann gelingt es durchaus Personaler dazu zubewegen die Stellen mit höhere EGs zu akzeptieren.

Das Problem sind bei uns nicht mal die Personaler, zumindest nicht maßgeblich. Hauptproblem bei uns sind ahnungslose, ignorante und völlig weltfremde Hobbypolitiker.

Vielleicht verstehe ich da was falsch, aber man schreibt die Stellen nicht zum Spaß aus, sondern weil ein entsprechender Bedarf in der Behörde ist. Findet man keinen geeigneten Bewerber muss man intern eine Entscheidung treffen:

- Akzeptanz der Nichtbesetzung
- Vergabe oder Übertragung an einen Dienstleister
- Aufgabe auf die bestehenden Personen aufteilen
- Verbesserung des Angebots, um einen Interessenten zu finden

Mehr bleibt ja nicht übrig. Bedingt durch die knappe Personalsituation und den demographischen Wandel fallen 1 und 3 mehr oder weniger weg. Die zweite Option ist auch nicht immer möglich und günstiger als die Option 4.

D. h.: der AG muss seinen Arsch hoch bekommen, oder er verwaltet den Mangel mit all seinen Folgen.

Keeper83

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
  • Karma: +16/-101
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2960 am: 04.03.2020 09:31 »
Meine direkten und indirekten Steuern machten 2019 ca. 0,0000375% des Gesamtsteueraufkommens von Bund, Ländern und Gemeinden aus. Das sind schon ein paar Postwagenschubser... Wenn Du die Sinnhaftigkeit von Beiträgen in einem Forum anzweifelst, warum unterläßt Du es dann nicht? So handelst Du ziemlich irrational. Davon ab arbeiten ich, wenn ich arbeite - und arbeite nicht, wenn ich es nicht tue. Du solltest niemals den Fehler machen, von Deinen kümmerlichen Lebensumständen auf meine zu schließen.

Also ich weiß nicht wieviel % meiner Steuern des Gesamtaufkommens vom Bund sind, aber ich geile mich daran auch nicht auf.
Du hältst dich anscheinend echt für einen der Besten  ;D ;D ;D
Aber nochmal, da du ja so ein gut bezahlter und Besserwisser bist, wieso setzt du dann deinen teuren Stundenlohn nicht sinnvoll ein und arbeitest was für dein Geld, statt hier in dem Forum über 7.000 Kommentare zu schreiben. Hast du keine Freunde mit denen du schreiben könntest und denen du deine Weisheit auftischen könntest? Und das am besten in deiner Freizeit und nicht in deiner Arbeitszeit.

Wie ich solche Internet Rambos liebe.

Von mir aus könnt Ihr mich direkt sperren.   :)

So ich gehe jetzt was arbeiten für mein Geld  :P

Mit dem, was Du nicht weißt, ließen sich sicher Bibliotheken füllen - und angesichts Deiner sehr unzureichend ausgeprägten Fähigkeit zum sinnverstehenden Lesen wird die Menge an Dingen, die Du nicht verstehst, Legion sein, z.B. der deutlich geschilderte Umstand, daß es automatisch Freizeit ist, wenn ich hier schreibe. Als achtungheischende und einnehmende Persönlichkeit bin ich die Art von Aufmerksamkeit gewohnt, wie ich sie von Dir erfahre. Nicht wenige gieren danach, sich in meinem Glanze zu sonnen - und zwar nicht nur so unbedarfte kleine Lohnsklaven wie Du.

Du musst nur aufpassen, dass du nicht irgendwann zu den 1% gehörst die demnächst an die Wand gestellt oder in Arbeitslager gesteckt werden.  ;)

Der Typ ist keine Erwähnung mehr wert. In seinem Glanze zu sonnen... XD
Oh man, wie kann man nur so von sich überzeugt sein.
Selbst die Kugel wäre schon mehr wert als er, dann lieber ins Arbeitslager mit ihm ;D.

Oh, nicht dass wir uns da falsch verstehen. Ich stehe grundsätzlich auf Spids Seite.

Auf welcher Seite du stehst, hast du mit diesem Beitrag ziemlich deutlich gemacht.
Ich schlage vor du gehst tatsächlich wieder arbeiten. Viel sinnvolles kommt da wohl nicht mehr.

 

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +17/-50
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2961 am: 04.03.2020 09:51 »
Anscheinend findet man für diesen Bereich einfacher Leute als bspw. für die IT. Sonst würde man dort auch E9C bieten.
Ist das so ?
Wenn bei uns niemand gefunden wird, dann bleibt die Stelle leer und wird nicht einfach besser bezahlt.
Bei uns wird darauf reagiert, weil es bei uns Menschen gibt, die den Schaden beziffern, der durch die nicht Besetzung erfolgt und die Personaler und höheren Stellen in dieser Hinsicht in die Verantwortung und Bösgläubigkeit ziehen.
Wenn man dann auch mit Inhalten und Tätigkeiten die Tür für höherwertige Arbeit öffnet, dann gelingt es durchaus Personaler dazu zubewegen die Stellen mit höhere EGs zu akzeptieren.

Das Problem sind bei uns nicht mal die Personaler, zumindest nicht maßgeblich. Hauptproblem bei uns sind ahnungslose, ignorante und völlig weltfremde Hobbypolitiker.

Vielleicht verstehe ich da was falsch, aber man schreibt die Stellen nicht zum Spaß aus, sondern weil ein entsprechender Bedarf in der Behörde ist. Findet man keinen geeigneten Bewerber muss man intern eine Entscheidung treffen:

- Akzeptanz der Nichtbesetzung
- Vergabe oder Übertragung an einen Dienstleister
- Aufgabe auf die bestehenden Personen aufteilen
- Verbesserung des Angebots, um einen Interessenten zu finden

Mehr bleibt ja nicht übrig. Bedingt durch die knappe Personalsituation und den demographischen Wandel fallen 1 und 3 mehr oder weniger weg. Die zweite Option ist auch nicht immer möglich und günstiger als die Option 4.

D. h.: der AG muss seinen Arsch hoch bekommen, oder er verwaltet den Mangel mit all seinen Folgen.

Der Mangel wird verwaltet. Der Kommune entsteht durch die Nichtbesetzung der Stelle auf jeden Fall ein finanzieller Schaden jeden Monat. (Beziffern kann ich diesen nicht, dafür bin ich nicht tief genug drin in dem was er alles machen soll).

Vergabe an einen externen Dienstleister ist nicht ohne weiteres möglich, weil viele Aufgaben im Haus erledigt werden müssen und eine größere Einarbeitung erfordern.

Spezifische Projektbezogene Aufgaben die in dem Bereich anfallen, werden natürlich wenn möglich extern vergeben. Sind ja keine Personalkosten. Das juckt dann keinen.  ::)


Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2962 am: 04.03.2020 09:59 »
Anscheinend findet man für diesen Bereich einfacher Leute als bspw. für die IT. Sonst würde man dort auch E9C bieten.
Ist das so ?
Wenn bei uns niemand gefunden wird, dann bleibt die Stelle leer und wird nicht einfach besser bezahlt.
Bei uns wird darauf reagiert, weil es bei uns Menschen gibt, die den Schaden beziffern, der durch die nicht Besetzung erfolgt und die Personaler und höheren Stellen in dieser Hinsicht in die Verantwortung und Bösgläubigkeit ziehen.
Wenn man dann auch mit Inhalten und Tätigkeiten die Tür für höherwertige Arbeit öffnet, dann gelingt es durchaus Personaler dazu zubewegen die Stellen mit höhere EGs zu akzeptieren.

Das Problem sind bei uns nicht mal die Personaler, zumindest nicht maßgeblich. Hauptproblem bei uns sind ahnungslose, ignorante und völlig weltfremde Hobbypolitiker.

Vielleicht verstehe ich da was falsch, aber man schreibt die Stellen nicht zum Spaß aus, sondern weil ein entsprechender Bedarf in der Behörde ist. Findet man keinen geeigneten Bewerber muss man intern eine Entscheidung treffen:

- Akzeptanz der Nichtbesetzung
- Vergabe oder Übertragung an einen Dienstleister
- Aufgabe auf die bestehenden Personen aufteilen
- Verbesserung des Angebots, um einen Interessenten zu finden

Mehr bleibt ja nicht übrig. Bedingt durch die knappe Personalsituation und den demographischen Wandel fallen 1 und 3 mehr oder weniger weg. Die zweite Option ist auch nicht immer möglich und günstiger als die Option 4.

D. h.: der AG muss seinen Arsch hoch bekommen, oder er verwaltet den Mangel mit all seinen Folgen.

Der Mangel wird verwaltet. Der Kommune entsteht durch die Nichtbesetzung der Stelle auf jeden Fall ein finanzieller Schaden jeden Monat. (Beziffern kann ich diesen nicht, dafür bin ich nicht tief genug drin in dem was er alles machen soll).

Vergabe an einen externen Dienstleister ist nicht ohne weiteres möglich, weil viele Aufgaben im Haus erledigt werden müssen und eine größere Einarbeitung erfordern.

Spezifische Projektbezogene Aufgaben die in dem Bereich anfallen, werden natürlich wenn möglich extern vergeben. Sind ja keine Personalkosten. Das juckt dann keinen.  ::)

Warum wird sich eigentlich nur für die Personalkosten interessiert?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2963 am: 04.03.2020 10:01 »
Für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienste im öffentlichen Dienst hat Verdi folgendes gefordert:

    Verbesserung der Eingruppierungsmerkmale
    Anpassung der Stufenlaufzeiten
    Anerkennung der Berufserfahrung
    Berücksichtigung der Änderungen in der Behindertenhilfe
    Verbesserung der Bewertung der Leitungstätigkeit
    Genereller Rechtsanspruch auf Qualifikation

Es wurden keine Prozente gefordert.

Der Verzicht auf Forderungen zur Entgelttabelle dient mutmaßlich dazu, die Forderungen bereits ab Juli mit Streiks zu unterstützen. Da aber die Punkte 2, 3 und 6 nicht im zum 30.06.20 kündbaren Vertragsteil geregelt sind, wäre ein Streik zur Durchsetzung dieser Forderungen ohnehin illegal.

Wo werden denn die Stufenlaufzeiten und die Anerkennung der Berufserfahrung sonst geregelt? Im Vertrag steht doch Stufe zwei nach einem Jahr in stufe eins etc. Weiterhin steht drin, dass man bei relevanter Berufserfahrung bis Stufe 3 einstellen kann.

Die Stufenlaufzeiten für SuE sind im BT-V geregelt, die Berücksichtigung von Berufserfahrung in §16 TVÖD, die Qualifizierung in §5. All diese Vertragsbestandteile sind nicht zum 30.06.2020 kündbar. Entgegen Deiner Behauptung steht im TVÖD nirgendwo, daß "man bei relevanter Berufserfahrung bis Stufe 3 einstellen kann".

Das heißt man kann die Stufen und deren Laufzeit nicht verhandeln?

Kann man schon. Man darf aber nicht dafür streiken.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2964 am: 04.03.2020 10:04 »
Meine direkten und indirekten Steuern machten 2019 ca. 0,0000375% des Gesamtsteueraufkommens von Bund, Ländern und Gemeinden aus. Das sind schon ein paar Postwagenschubser... Wenn Du die Sinnhaftigkeit von Beiträgen in einem Forum anzweifelst, warum unterläßt Du es dann nicht? So handelst Du ziemlich irrational. Davon ab arbeiten ich, wenn ich arbeite - und arbeite nicht, wenn ich es nicht tue. Du solltest niemals den Fehler machen, von Deinen kümmerlichen Lebensumständen auf meine zu schließen.

Also ich weiß nicht wieviel % meiner Steuern des Gesamtaufkommens vom Bund sind, aber ich geile mich daran auch nicht auf.
Du hältst dich anscheinend echt für einen der Besten  ;D ;D ;D
Aber nochmal, da du ja so ein gut bezahlter und Besserwisser bist, wieso setzt du dann deinen teuren Stundenlohn nicht sinnvoll ein und arbeitest was für dein Geld, statt hier in dem Forum über 7.000 Kommentare zu schreiben. Hast du keine Freunde mit denen du schreiben könntest und denen du deine Weisheit auftischen könntest? Und das am besten in deiner Freizeit und nicht in deiner Arbeitszeit.

Wie ich solche Internet Rambos liebe.

Von mir aus könnt Ihr mich direkt sperren.   :)

So ich gehe jetzt was arbeiten für mein Geld  :P

Mit dem, was Du nicht weißt, ließen sich sicher Bibliotheken füllen - und angesichts Deiner sehr unzureichend ausgeprägten Fähigkeit zum sinnverstehenden Lesen wird die Menge an Dingen, die Du nicht verstehst, Legion sein, z.B. der deutlich geschilderte Umstand, daß es automatisch Freizeit ist, wenn ich hier schreibe. Als achtungheischende und einnehmende Persönlichkeit bin ich die Art von Aufmerksamkeit gewohnt, wie ich sie von Dir erfahre. Nicht wenige gieren danach, sich in meinem Glanze zu sonnen - und zwar nicht nur so unbedarfte kleine Lohnsklaven wie Du.

Du musst nur aufpassen, dass du nicht irgendwann zu den 1% gehörst die demnächst an die Wand gestellt oder in Arbeitslager gesteckt werden.  ;)

Der Typ ist keine Erwähnung mehr wert. In seinem Glanze zu sonnen... XD
Oh man, wie kann man nur so von sich überzeugt sein.
Selbst die Kugel wäre schon mehr wert als er, dann lieber ins Arbeitslager mit ihm ;D.

Dennoch fasziniere ich Dich ja offenkundig - wie das Licht die Motte. Das beschreibt auch ganz gut Deine intellektuelle Reichweite - wie Deine Beiträge hinreichend Aufschluß über Deine Gesinnung geben.

BATKFMaui

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +3/-13
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2965 am: 04.03.2020 10:14 »
Meine direkten und indirekten Steuern machten 2019 ca. 0,0000375% des Gesamtsteueraufkommens von Bund, Ländern und Gemeinden aus. Das sind schon ein paar Postwagenschubser... Wenn Du die Sinnhaftigkeit von Beiträgen in einem Forum anzweifelst, warum unterläßt Du es dann nicht? So handelst Du ziemlich irrational. Davon ab arbeiten ich, wenn ich arbeite - und arbeite nicht, wenn ich es nicht tue. Du solltest niemals den Fehler machen, von Deinen kümmerlichen Lebensumständen auf meine zu schließen.

Also ich weiß nicht wieviel % meiner Steuern des Gesamtaufkommens vom Bund sind, aber ich geile mich daran auch nicht auf.
Du hältst dich anscheinend echt für einen der Besten  ;D ;D ;D
Aber nochmal, da du ja so ein gut bezahlter und Besserwisser bist, wieso setzt du dann deinen teuren Stundenlohn nicht sinnvoll ein und arbeitest was für dein Geld, statt hier in dem Forum über 7.000 Kommentare zu schreiben. Hast du keine Freunde mit denen du schreiben könntest und denen du deine Weisheit auftischen könntest? Und das am besten in deiner Freizeit und nicht in deiner Arbeitszeit.

Wie ich solche Internet Rambos liebe.

Von mir aus könnt Ihr mich direkt sperren.   :)

So ich gehe jetzt was arbeiten für mein Geld  :P

Mit dem, was Du nicht weißt, ließen sich sicher Bibliotheken füllen - und angesichts Deiner sehr unzureichend ausgeprägten Fähigkeit zum sinnverstehenden Lesen wird die Menge an Dingen, die Du nicht verstehst, Legion sein, z.B. der deutlich geschilderte Umstand, daß es automatisch Freizeit ist, wenn ich hier schreibe. Als achtungheischende und einnehmende Persönlichkeit bin ich die Art von Aufmerksamkeit gewohnt, wie ich sie von Dir erfahre. Nicht wenige gieren danach, sich in meinem Glanze zu sonnen - und zwar nicht nur so unbedarfte kleine Lohnsklaven wie Du.

Du musst nur aufpassen, dass du nicht irgendwann zu den 1% gehörst die demnächst an die Wand gestellt oder in Arbeitslager gesteckt werden.  ;)

Der Typ ist keine Erwähnung mehr wert. In seinem Glanze zu sonnen... XD
Oh man, wie kann man nur so von sich überzeugt sein.
Selbst die Kugel wäre schon mehr wert als er, dann lieber ins Arbeitslager mit ihm ;D.

Dennoch fasziniere ich Dich ja offenkundig - wie das Licht die Motte. Das beschreibt auch ganz gut Deine intellektuelle Reichweite - wie Deine Beiträge hinreichend Aufschluß über Deine Gesinnung geben.

An spid: Bestnote und Danke für den erfreulichen Tageseinstieg!!

Kaiser80

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +29/-47
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2966 am: 04.03.2020 10:30 »
Also sorry, Kommentare mit "Kugeln sind mehr wert als der", "Ab ins Arbeitslager" finde ich auch trotz Verwendung von Emoji nicht wirklich lustig.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2967 am: 04.03.2020 10:34 »
Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist halt en vogue bei den ach so gemäßigten Linken... https://m.faz.net/aktuell/politik/inland/linke-scherzen-ueber-reiche-ein-prozent-erschiessen-16662124.html

Kaffeetassensucher

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +25/-31
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2968 am: 04.03.2020 10:37 »
Also sorry, Kommentare mit "Kugeln sind mehr wert als der", "Ab ins Arbeitslager" finde ich auch trotz Verwendung von Emoji nicht wirklich lustig.

Geht mir genauso.

Außerdem nervt es mich, wenn solche Angriffe so vollkommen anlasslos in einer laufenden Diskussion erfolgen. Ich weiß, Spid kann sich wehren (und tut es auch sehr erfolgreich), aber wieso müssen ständig aus heiterem Himmel solche Attacken kommen?

Phineas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
  • Karma: +3/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #2969 am: 04.03.2020 10:40 »
Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist halt en vogue bei den ach so gemäßigten Linken... https://m.faz.net/aktuell/politik/inland/linke-scherzen-ueber-reiche-ein-prozent-erschiessen-16662124.html

Dann solltest du dich doch gut mit ihnen verstehen.