Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 214553 times)

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3075 am: 10.03.2020 12:40 »
Also der Verwaltungsbetriebswirt erhält 1 1/3 B11.

Ist das nicht gehobener Dienst?
Wie alle anderen Minister in wird Seehofer nach dem Bundesministergesetz vergütet. Sein Gehalt orientiert sich damit an der Beamtenbesoldung des Bundes = B11 x 1,33

Danke für die Erleuchtung.

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3076 am: 10.03.2020 12:42 »
Prinzipiell kann man hoffen, dass es einen möglichst kurzen Abschluss (12 Monate) gibt, sodass man später noch mal nachschärfen kann. Wenn der Abschluss erneut über 30 Monate und mehr geht, würde ich das bei der jetzigen Lage echt übel finden

Pham Nuwen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +2/-0
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3077 am: 10.03.2020 13:27 »
... würde ich das bei der jetzigen Lage ...

Die jetzige Lage, im Sinne der Pandemie, hat bei den Verhandlungen eine untergeordnete Rolle zu spielen. Psychologisch wäre das eine öffentlichkeitswirksame Karte für die Arbeitnehmer, die aber hoffentlich stecken bleibt. Vielmehr geht es darum für künftige Arbeitnehmergenerationen halbwegs attraktiv zu bleiben und aktuelle Leistungsträger bei der Stange zu halten.

Wer glaubt, dass durch ein bisschen Rezession(sangst) plötzlich die Bewerbenden Schlange stehen und der ÖD wieder zum Heiligen Arbeitnehmer-Gral längst vergangenener Tage wird, irrt gewaltig. Mal davon abgesehen, dass der ÖD seine Aufgaben unbeachtlich wirtschaftlicher Entwicklungen zu erfüllen hat.

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3078 am: 10.03.2020 14:13 »
... würde ich das bei der jetzigen Lage ...

Die jetzige Lage, im Sinne der Pandemie, hat bei den Verhandlungen eine untergeordnete Rolle zu spielen. Psychologisch wäre das eine öffentlichkeitswirksame Karte für die Arbeitnehmer, die aber hoffentlich stecken bleibt. Vielmehr geht es darum für künftige Arbeitnehmergenerationen halbwegs attraktiv zu bleiben und aktuelle Leistungsträger bei der Stange zu halten.

Wer glaubt, dass durch ein bisschen Rezession(sangst) plötzlich die Bewerbenden Schlange stehen und der ÖD wieder zum Heiligen Arbeitnehmer-Gral längst vergangenener Tage wird, irrt gewaltig. Mal davon abgesehen, dass der ÖD seine Aufgaben unbeachtlich wirtschaftlicher Entwicklungen zu erfüllen hat.

Wie werden denn im öD derzeit Leistungsträger belohnt? Mittlere Leistung reicht doch aus, wie uns Spid dies erläutert hat.

Warum irre ich mich?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3079 am: 10.03.2020 14:20 »
Zwischen einer mittleren Leistung und einer Leistung mittlerer Art und Güte ist ein himmelweiter Unterschied.

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3080 am: 10.03.2020 14:27 »
Zwischen einer mittleren Leistung und einer Leistung mittlerer Art und Güte ist ein himmelweiter Unterschied.

Ok, verstanden, aber Höchstleistungen wie bei internationalen Großkanzlei oder Beratung erwartet jedenfalls niemand. Daher die Frage: welche Anreize für Leistungsträger bietet der TVöD zur Zeit?

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +17/-50
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3081 am: 10.03.2020 14:41 »
Man braucht ja auch nicht zwingend "Leistungsträger". In manchen Bereichen wäre man ja schon froh, man hätte überhaupt einen.

Und die Rezession wird nicht dafür sorgen, dass Informatiker, Ingenieure, Architekten und Techniker auf einmal aus allen Ecken gekrochen kommen.

Die Baubranche boomt. Rezession hin oder her. Wir haben noch über Jahre oder Jahrzehnte einen Sanierungsstau im Hoch- und Tiefbau. An Aufträgen für Baufirmen und Ing. Büros wird es nicht mangeln.

Die IT-Branche trifft die "Rezession" aktuell auch eher wenig bis gar nicht. Hier werden immer noch Leute gesucht und die Top Firmen zahlen immer mehr um ihre Stellen zu besetzen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3082 am: 10.03.2020 14:44 »
Zwischen einer mittleren Leistung und einer Leistung mittlerer Art und Güte ist ein himmelweiter Unterschied.

Ok, verstanden, aber Höchstleistungen wie bei internationalen Großkanzlei oder Beratung erwartet jedenfalls niemand. Daher die Frage: welche Anreize für Leistungsträger bietet der TVöD zur Zeit?

Welche Anreize für Leistungsträger bieten denn andere Tarifverträge?

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3083 am: 10.03.2020 15:19 »
Zwischen einer mittleren Leistung und einer Leistung mittlerer Art und Güte ist ein himmelweiter Unterschied.

Ok, verstanden, aber Höchstleistungen wie bei internationalen Großkanzlei oder Beratung erwartet jedenfalls niemand. Daher die Frage: welche Anreize für Leistungsträger bietet der TVöD zur Zeit?

Welche Anreize für Leistungsträger bieten denn andere Tarifverträge?

Kenne keine Anreize.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3084 am: 10.03.2020 15:36 »
Eben.

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3085 am: 10.03.2020 15:48 »
Man braucht ja auch nicht zwingend "Leistungsträger". In manchen Bereichen wäre man ja schon froh, man hätte überhaupt einen.

Und die Rezession wird nicht dafür sorgen, dass Informatiker, Ingenieure, Architekten und Techniker auf einmal aus allen Ecken gekrochen kommen.

Die Baubranche boomt. Rezession hin oder her. Wir haben noch über Jahre oder Jahrzehnte einen Sanierungsstau im Hoch- und Tiefbau. An Aufträgen für Baufirmen und Ing. Büros wird es nicht mangeln.

Die IT-Branche trifft die "Rezession" aktuell auch eher wenig bis gar nicht. Hier werden immer noch Leute gesucht und die Top Firmen zahlen immer mehr um ihre Stellen zu besetzen.

Stimmt so schon und ich sehe es genauso, aber die genannten Gruppen wurden schon in der EGO aufgewertet. Weiterhin sind 1.000€ Zulage drin, aber trotzdem kommt keiner.

Schaut man einfach mal auf eine entsprechende Stellenanzeige beim Bund für Informatiker, dann sieht man fast nur E11 Stellen und für Referenten eine e13-14.

Rechnet man dann bei einer E11 Stufe 3 sind das ca. 4500 € inkl. JSZ. + 1000€ Zulage für 5 Jahre sind das dann im Jahr 65k.

Wenn die Konkurrenz 80k zahlt und nen Dienstwagen hinstellt, macht man da keinen Stich. Nimmt man die weitere Entwicklung mit hinzu, so wird es noch schlimmer, da laut bitkom IT-Führungskräfte 100++ beziehen.

Man müsste also einem Informatiker irgendwas mit der Spanne E13 bis E15Ü anbieten... und das müsste ohne befristete Zulage geschehen. Viele bewerben sich ja noch nicht mal wenn sie die Tabelle mit ihren Entwicklungsmöglichkeiten sehen. Wer will schon 5 Jahre für 400-500€ zusätzlich absitzen.

Dementsprechend sollten die technischen Berufe gemäß TV-V mit verkürzter Stufenlaufzeit bezahlt werden. Dort ist eine E11 oder E13 durchaus ansprechend. Außerdem sind die Stufen auch vernünftig differenziert. Eine e13 unterscheidet sich bemerkenswert von einer e14.

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3086 am: 10.03.2020 15:49 »
Eben.

Warum schafft man eigentlich keine? Bspw. eine Leistungsstufe?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3087 am: 10.03.2020 15:54 »
Tarifverträge sind nunmal das Vehikel der Unterdurchschnittlichen, um durchschnittliche Erhöhungen zu erhalten. Es gibt deshalb auch keinen großen Tarifvertrag, der eine wesentliche und ansprechende Leistungskomponente hätte. Die meisten Unternehmen bezahlen ihre Leistungsträger nicht nach Tarif. Der ist für die Masse.

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3088 am: 10.03.2020 15:56 »
Tarifverträge sind nunmal das Vehikel der Unterdurchschnittlichen, um durchschnittliche Erhöhungen zu erhalten. Es gibt deshalb auch keinen großen Tarifvertrag, der eine wesentliche und ansprechende Leistungskomponente hätte. Die meisten Unternehmen bezahlen ihre Leistungsträger nicht nach Tarif. Der ist für die Masse.

In unserer Behörde gibt es dann keinen Leistungsträger. :-(

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3089 am: 10.03.2020 16:00 »
Wie ließe sich derlei aus meinen Ausführungen schließen? Ich habe mich schließlich nicht zu Behörden eingelassen.