Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 214525 times)

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +14/-32
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3255 am: 20.03.2020 13:29 »

Kein Lohnplus in diesem Jahr Metall-Partner schließen Not-Abschluss. IG Metall: „Wir haben einen Tarifvertrag geschlossen, mit dem Beschäftigung und Einkommen geschützt werden“

Mhh.  :-X

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +28/-210
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3256 am: 20.03.2020 13:41 »
Ich bin überzeugt davon, daß bei den Betrieben, in denen nur noch jeden zweiten Tag gearbeitet werden kann, mithin etwa die Hälfte der bisherigen Arbeitszeit zur Verfügung steht, erstaunliche Erkenntnisse über effizientes Arbeiten entstehen werden. Dies aber nicht nach außen kolportiert wird. ;)

2strong

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Karma: +7/-8
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3257 am: 21.03.2020 01:30 »
Den "Wir" die Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes (mal den Einzelhandel ausgenommen) halten derzeit den ganzen Staat am laufen und arbeiten im Verhältnis zur Privatwirtschaft eher mehr als derzeit alle anderen Arbeitnehmer eher weniger.
"Wir" sind dafür ja auch nicht in Kurzarbeit und auf 60% der Bezüge zurückgestutzt.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Karma: +7/-138
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3258 am: 21.03.2020 07:35 »
Wer sagt den, dass im öffentlichen Dienst nicht auch demnächst Kurzarbeit eingeführt wird?

Auch hier ist ein Minimalbetrieb aufrecht zu erhalten. Die kritische Infrastruktur ist bei voller Personalstärke zu erhalten. Wasserversorgung, Abwasserenrsorgung, Stromversorgung, Müllabfuhr, usw.

In der Verwaltung kann kräftig reduziert werden.
Warum sollten die Mitarbeiter nicht irgendwann auch heimgeschickt werden? Kein Publikumsverkehr, deutliche Arbeitsreduzierung. Da wäre doch nur gerecht dass entweder Überstunden reduziert werden, oder Kurzarbeit.
Wie gesagt, mit Ausnahme der kritischen Infrastruktur.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Karma: +7/-138
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3259 am: 21.03.2020 07:38 »
Dort müssen die Leute mit "Helfersyndrom" rund um die Uhr dafür sorgen dass es nicht zum absoluten Chaos kommt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3260 am: 21.03.2020 07:50 »
Gerechtigkeit ist ein sehr subjektives Gefühlchen ohne Relevanz. Das unternehmerische Risiko trägt der AG. Nach Hause schicken geht, dann muß er aber trotzdem zahlen. Kurzarbeit setzt eine tarifliche oder einzelvertragliche Regelung voraus. Über Stunden auf einem Arbeitszeitkonto darf der AG nur einseitig verfügen, wenn die entsprechende Vereinbarung das vorsieht. Möglicherweise könnte der AG aber erfolgreich betriebsbedingt kündigen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,684
  • Karma: +65/-115
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3261 am: 21.03.2020 08:30 »
Auch hier ist ein Minimalbetrieb aufrecht zu erhalten. Die kritische Infrastruktur ist bei voller Personalstärke zu erhalten. Wasserversorgung, Abwasserenrsorgung, Stromversorgung, Müllabfuhr, usw.
Nun denn, bei den Genannte ist in Meiner Region fast nichts mehr öffentlicher Dienst, sondern nur noch angelehnt am öD.


BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +28/-210
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3262 am: 24.03.2020 10:21 »
Rentenerhöhungen 2020:

West: 3,45 %

Ost: 4,2 %

 :o

schnitzelesser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +3/-68
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3263 am: 24.03.2020 13:33 »
Das hier geht weit über 2008/09 hinaus. Weltweit wird nach Corona das Elend regieren. Die EU und die USA sind da nicht ausgenommen. Wer hier noch von einem Abschluss oberhalb 0 % ausgeht, lebt fern der Realität. Die Unternehmenspleiten werden in die Höhe schießen, die Steuereinnahmen werden deutlich einbrechen, die Transferzahlungen führen die Arbeitslosenversicherung, die anderen Sozialversicherungen, und die öffentlichen Budgets in Richtung Pleite. Das hier ist das Jahr Null. Nächstes Jahr wird neu gemischt. Weltweit.

Schokobon

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
  • Karma: +6/-31
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3264 am: 24.03.2020 13:41 »
Bisschen übertrieben?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +28/-210
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3265 am: 24.03.2020 13:43 »
Es bleibt zumindest abzuwarten, ob die Vorgehensweise von UK und Schweden nicht mehr reüssiert. Ich habe herbe Bedenken, ob in den anderen Ländern nicht ein zumindest grob fahrlässiger Schaden ob der Einschränkungen entsteht. Weil die falsche Vorgehensweise gewählt wird.

Wir sind nicht alternativlos.


Bastel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 475
  • Karma: +36/-70
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3266 am: 24.03.2020 13:48 »
In den Staaten überlegt man anscheinend ob man den ganzen Apparat nicht einfach wieder anschmeißt und auf die paar Toten sch****. Man könnte es auch zynisch eine Entlastung der Sozialsysteme nennen.

 

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,780
  • Karma: +1165/-1499
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3267 am: 24.03.2020 13:49 »
Ja, man denke nur an die Minusrunden, die es 1973 oder 1980 gegeben hat... nicht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +28/-210
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3268 am: 24.03.2020 13:50 »
In den Staaten überlegt man anscheinend ob man den ganzen Apparat nicht einfach wieder anschmeißt und auf die paar Toten sch****. Man könnte es auch zynisch eine Entlastung der Sozialsysteme nennen.

Es gibt durchaus noch einen dritten Weg.

Nur strikte Quarantäne für Risikogruppen und der Rest soll die Kohorte ordentlich und schnell durchseuchen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,684
  • Karma: +65/-115
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3269 am: 24.03.2020 17:26 »
In den Staaten überlegt man anscheinend ob man den ganzen Apparat nicht einfach wieder anschmeißt und auf die paar Toten sch****. Man könnte es auch zynisch eine Entlastung der Sozialsysteme nennen.

Es gibt durchaus noch einen dritten Weg.

Nur strikte Quarantäne für Risikogruppen und der Rest soll die Kohorte ordentlich und schnell durchseuchen.
Du meinst strikte Quarantäne für die Risikogruppe plus deren direkten Versorgern, solange wir nicht ausreichend Schutzanzüge haben. D.h. Altenpfleger etc. bleiben fein im Altenheim auf Feldbetten. Gleiches natürlich auch für die anderen angeschlagenen im häuslichen Bereich (sind nicht Zuckerkranke auch Risikogruppe?)
Natürlich auch mit entsprechend organisierter Versorgung der so Kasernierten.

Ich glaube da war es für die Politik einfacher diesen Weg zu gehen.
(BTW: Viele Bereiche könnten ja stumpf weiterarbeiten, wenn sie entsprechend vorgesorgt hätten.)

Ich möchte jedoch nicht der Arzt sein, der entscheidet wer von den fünf neuen Patienten an das letzt Beatmungsgerät kommt.