Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 522013 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,337
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4485 am: 27.05.2020 13:24 »
Auch bei einem Verkauf können dem Käufer Lasten auferlegt werden, zudem besteht - und das ist doch der Idealfall - die Möglichkeit durch Setzen eines Rechtsrahmens Eigentum an bestimmten Dingen mit Auflagen zu versehen, was ja bei Telekommunikation ebenso funktioniert wie bei Wald. Das ist genauso denkbar wie ein Betreibermodell oder eine Verpachtung.

dahofa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +28/-29
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4486 am: 27.05.2020 13:34 »
Ich wage mal zu behaupten, dass bei einer privaten Trinkwasserversorgung die Wasserqualität bestenfalls gleich bleibt und die Preise steigen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,337
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4487 am: 27.05.2020 14:00 »
Weil ein Monopol über die gesamte Wertschöpfungskette stets die besten Ergebnisse bei Preis und Leistung ergeben? Wie bei der Bundespost?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 786
  • Karma: +40/-427
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4488 am: 27.05.2020 14:05 »
300!  8)

kommunalhesse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +9/-34
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4489 am: 27.05.2020 14:40 »
300!  8)

DAS! IST! STAATSDIIEENST!

dahofa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +28/-29
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4490 am: 27.05.2020 14:40 »
Weil ein Monopol über die gesamte Wertschöpfungskette stets die besten Ergebnisse bei Preis und Leistung ergeben? Wie bei der Bundespost?
Ok, dann mal anders rum. Wäre Dir persönlich ein privater Wasserversorger für Dein Trinkwasser lieber?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,337
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4491 am: 27.05.2020 14:55 »
Auf jeden Fall - und zwar einer, der das Versorgungsnetz betreibt, einen, der das Entsorgungsnetz betreibt und einen, der das Wasser liefert.

Philipp

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Karma: +7/-40
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4492 am: 27.05.2020 15:32 »
Jup bis man sich wie Ukraine und Russland in die Köppe kriegt und der Betreiber des Netzes dem Lieferanten die Nutzung seiner Netze verweigert und man wochenlang keine Einigung erzielt und der Netzbetreiber einfach den Hahn zudreht.

Ich will nicht zuhause auf dem trockenen Klo sitzen und mich von Streitereien zwischen zwei Lagern instrumentalisieren lassen.

Ansonsten haben wir die Konstellation schon im Stromsektor - ob das nun wirklich der beste Weg ist lässt sich so wie alles andere Gesagte hier auch einfach anzweifeln. Im Stromsektor ist das ganze auch nur möglich, weil wir mit Strom ein Medium haben, das überall in Deutschland aus der Steckdose die gleichen Eigenschaften und die gleiche Qualität hat und sich überall beliebig transformieren lässt, im Gegensatz zum Lebensmittel Trinkwasser.


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,337
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4493 am: 27.05.2020 15:38 »
Weil internationales Recht mit nationalem Recht so überaus vergleichbar ist? Verzichtest Du auch auf Kartoffeln, weil mal irgendwer in einen Pferdeapfel gebissen hat? Das wäre situativ etwa vergleichbar. Mal abgesehen davon, daß wir bspw. bei Gas und Strom sehr häufig eine Trennung zwischen Netzbetreiber und Lieferant haben und das reibungslos funktioniert.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 786
  • Karma: +40/-427
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4494 am: 27.05.2020 16:13 »
Können wir uns einem anderen Netz zuwenden? Zum Beispiel dem Mobilfunknetz oder dem Breitbandinternet?

Feidl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +15/-76
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4495 am: 27.05.2020 16:14 »
Mal abgesehen davon, daß wir bspw. bei Gas und Strom sehr häufig eine Trennung zwischen Netzbetreiber und Lieferant haben und das reibungslos funktioniert.
Bei Strom musste das erst durch die EU erzwungen werden.

Bei der Telekom ist dies noch nicht mal so, aber diese ist dafür gezwungen, ihre Netze zur Verfügung zu stellen und die Gebühren dafür sind von der Bundesnetzagentur gedeckelt (sonst würde das ach so tolle private Unternehmen nämlich ordentlich an der Preisschraube drehen).
Beim Ausbau der Netze in ländlichen Gebieten muss dafür der Telekom in den Arsch getreten werden.

Damit Privatisierungen von solcher Infrastruktur funktioniert, muss diese stark reguliert werden, wo ich mich dann Frage, wo dann überhaupt der Vorteil liegt gegenüber einem oder mehreren betriebswirtschaftlich arbeitenen Staatsunternehmen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,337
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4496 am: 27.05.2020 16:29 »
Er liegt zunächst mal darin, daß der Staat als Unternehmer nichts taugt - und er ohnehin nicht unternehmerisch tätig sein sollte, denn seine Aufgabe ist es, den Ordnungsrahmen zu setzen. Es gibt auch schlechte privatwirtschaftliche Unternehmer - aber nicht lange.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,002
  • Karma: +121/-544
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4497 am: 27.05.2020 16:46 »
Der Netzbetreiber ist in der Regel noch die öffentliche Hand oder der Betreiber befindet sich zumindest im Besitz dieser.
Ja? Sicher? Ist das nicht Vergangenheit?
Sind das nicht Firmen, wo zT die öffentlich Hand ihre Finger mit drin hat, aber das ist VW ja auch.

Speech

  • Gast
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4498 am: 27.05.2020 20:01 »
Am Ende der -Trinkwasserprivatisierung- stellt sich dann die Frage: "Warum muss ich als Betreiber überhaupt Trinkwasserqualität aus dem Hausanschluss anbieten? Das Meiste geht eh für baden/duschen, Wäsche/Geschirr waschen und Klospühlung drauf. Also reicht eine Betriebswasser- / teilweise Brackwasser-Qualität. Wer Trinkwasser möchte kann es auch in Flaschen/Kanister kaufen. Da erspare ich mir aufwendige(teure) Filtersysteme und Test´s die nur den Gewinn schmälern"

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,337
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4499 am: 27.05.2020 20:15 »
Warum sollte sich die Frage bei der Privatisierung stellen und nicht bei staatlicher Versorgung? Weil die Politik ein so verläßlicher Partner ist und die günstige und sichere Versorgung der Bevölkerung im Zentrum der Betrachtung hat - wie beim Energiewendegedöns? Oder weil sie die Infrastruktur so top in Schuß hält - und nicht etwa Kohle für Klima-, Gender- und Sozialgedöns versenkt anstatt mal die notwendigen Ingenieursstellen zu besetzen?