Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 588168 times)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5055 am: 23.06.2020 21:24 »
Eine Übernahme der Tabellenwerte sollte ausreichend sein.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,384
  • Karma: +1992/-3850
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5056 am: 23.06.2020 21:38 »
Du verkennst die Unterschiede zwischen den Tätigkeitsmerkmalen. Die Nichtübernahme der Tätigkeitsmerkmale würde den TVÖD enorm attraktiver für AN machen als den TV-V, weil bspw. ein Ingenieur (FH) mit entsprechender Tätigkeit im TVÖD in E10, im TV-V nur in E9 eingruppiert ist. Ein Ingenieur (FH) mit besonderen Leistungen und künstlerischen/Spezialaufgaben ist im TVÖD in E12 und im TV-V in E9.

AndreasG

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
  • Karma: +45/-182
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5057 am: 23.06.2020 21:54 »
Meine Wunschvorstellung wäre:

- Recht auf Homeoffice sofern möglich
- bezahlte Bildschirmarbeitspause gemäß Arbeitsstättenverordnung
- Lebensarbeitszeitkonto auf das man Überstunden für einen früheren Renteneintritt ansparen kann
- Ergonomische Büroausstattung, also Höhenverstellbare Tische, bei Rückenleiden Anrecht auf einen Steh/Sitzarbeitsplatz und Bildschirme die nicht 10 Jahre und mehr auf dem Buckel haben...
- In Anbetracht der letzten Sommer die Möglichkeit bei hohen Temperaturen deutlich vor 8 Uhr mit der Arbeit beginnen zu können sofern möglich
- Und natürlich das Gehalt / alternativ Absenkung der Wochenarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich


Gerade der letzte Punkt wird immer kritischer. Die Geburtenstarken Jahrgänge gehen in Rente und der ÖD sucht Händeringend Ingenieure und Informatiker.

Mit dem gebotenen Gehalt bekommt man aber Stellen nur sehr schwer besetzt.

Welche erfahrene SAP Entwickler mit Spezialkentnissen geht denn in den ÖD arbeiten für realistisch betrachtet die Hälfte des Gehalts in der freien Wirtschaft?

Wir haben im Januar einen Fachinformatiker verloren der nach Ausbildung und 5 Jahren Berufserfahrung als Softwareentwickler im SAP Bereich in die Wirtschaft gewechselt ist. Gehalt verdoppelt...

Neuen Mitarbeiter mit Erfahrung in SAP HCM haben wir bisher noch nicht gefunden und die Arbeit macht jetzt ein externer Berater für einen Tagessatz von 700€...

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5058 am: 24.06.2020 06:17 »
Meine Wunschvorstellung wäre:

- Recht auf Homeoffice sofern möglich
- bezahlte Bildschirmarbeitspause gemäß Arbeitsstättenverordnung
- Lebensarbeitszeitkonto auf das man Überstunden für einen früheren Renteneintritt ansparen kann
- Ergonomische Büroausstattung, also Höhenverstellbare Tische, bei Rückenleiden Anrecht auf einen Steh/Sitzarbeitsplatz und Bildschirme die nicht 10 Jahre und mehr auf dem Buckel haben...
- In Anbetracht der letzten Sommer die Möglichkeit bei hohen Temperaturen deutlich vor 8 Uhr mit der Arbeit beginnen zu können sofern möglich
- Und natürlich das Gehalt / alternativ Absenkung der Wochenarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich


Gerade der letzte Punkt wird immer kritischer. Die Geburtenstarken Jahrgänge gehen in Rente und der ÖD sucht Händeringend Ingenieure und Informatiker.

Mit dem gebotenen Gehalt bekommt man aber Stellen nur sehr schwer besetzt.

Welche erfahrene SAP Entwickler mit Spezialkentnissen geht denn in den ÖD arbeiten für realistisch betrachtet die Hälfte des Gehalts in der freien Wirtschaft?

Wir haben im Januar einen Fachinformatiker verloren der nach Ausbildung und 5 Jahren Berufserfahrung als Softwareentwickler im SAP Bereich in die Wirtschaft gewechselt ist. Gehalt verdoppelt...

Neuen Mitarbeiter mit Erfahrung in SAP HCM haben wir bisher noch nicht gefunden und die Arbeit macht jetzt ein externer Berater für einen Tagessatz von 700€...

700€ x 20 Tage x 12 Monate = 168.000€

Da er eine Ausbildung hatte geh ich mal von e9a Stufe 3 aus. Also ca. 40k. 80k sind wohl mit der Vita realistisch in dem Bereich.

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 445
  • Karma: +30/-158
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5059 am: 24.06.2020 06:32 »
Meine Wunschvorstellung wäre:

- Recht auf Homeoffice sofern möglich
- bezahlte Bildschirmarbeitspause gemäß Arbeitsstättenverordnung
- Lebensarbeitszeitkonto auf das man Überstunden für einen früheren Renteneintritt ansparen kann
- Ergonomische Büroausstattung, also Höhenverstellbare Tische, bei Rückenleiden Anrecht auf einen Steh/Sitzarbeitsplatz und Bildschirme die nicht 10 Jahre und mehr auf dem Buckel haben...
- In Anbetracht der letzten Sommer die Möglichkeit bei hohen Temperaturen deutlich vor 8 Uhr mit der Arbeit beginnen zu können sofern möglich
- Und natürlich das Gehalt / alternativ Absenkung der Wochenarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich


Gerade der letzte Punkt wird immer kritischer. Die Geburtenstarken Jahrgänge gehen in Rente und der ÖD sucht Händeringend Ingenieure und Informatiker.

Mit dem gebotenen Gehalt bekommt man aber Stellen nur sehr schwer besetzt.

Welche erfahrene SAP Entwickler mit Spezialkentnissen geht denn in den ÖD arbeiten für realistisch betrachtet die Hälfte des Gehalts in der freien Wirtschaft?

Wir haben im Januar einen Fachinformatiker verloren der nach Ausbildung und 5 Jahren Berufserfahrung als Softwareentwickler im SAP Bereich in die Wirtschaft gewechselt ist. Gehalt verdoppelt...

Neuen Mitarbeiter mit Erfahrung in SAP HCM haben wir bisher noch nicht gefunden und die Arbeit macht jetzt ein externer Berater für einen Tagessatz von 700€...

Nr. 5 lässt sich ganz ohne Tarifvertrag mit einer Dienstvereinbarung über die Arbeitszeit regeln. Dafür braucht es den Tarifvertrag nicht und ist er auch nicht zuständig, da steht kein Arbeitszeitrahmen drin. Und bei Nr. 4 würde ich mich an den Betriebsarzt wenden, auch dafür ist der TVÖD nicht zuständig.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,439
  • Karma: +403/-573
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5060 am: 24.06.2020 06:59 »
[]

700€ x 20 Tage x 12 Monate = 168.000€

Da er eine Ausbildung hatte geh ich mal von e9a Stufe 3 aus. Also ca. 40k. 80k sind wohl mit der Vita realistisch in dem Bereich.

..die Differenz steckt sich der Unternehmer, bei dem der Externe beschäftigt ist, ein... 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,044
  • Karma: +107/-652
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5061 am: 24.06.2020 07:38 »
[]

700€ x 20 Tage x 12 Monate = 168.000€

Da er eine Ausbildung hatte geh ich mal von e9a Stufe 3 aus. Also ca. 40k. 80k sind wohl mit der Vita realistisch in dem Bereich.

..die Differenz steckt sich der Unternehmer, bei dem der Externe beschäftigt ist, ein... 8)

Steuern, Spesen und Sozialabgaben müssen noch abgeführt werden ;) Dienstwagen ist bestimmt auch dabei.
Aber im Großen und Ganzen hat der MA alles richtig gemacht.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,519
  • Karma: +160/-753
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5062 am: 24.06.2020 07:43 »

700€ x 20 Tage x 12 Monate = 168.000€

Da er eine Ausbildung hatte geh ich mal von e9a Stufe 3 aus. Also ca. 40k. 80k sind wohl mit der Vita realistisch in dem Bereich.
Für die faktorisierbare Arbeitsleistung von 20 Tage x 12 Monate inklusive Verwaltungoverhead zahlt der öD wieviel?
Nimmt man ~20% Verwaltungsoverhead (also Buchhaltung, Vertrieb, Büro, Dienstwagen, ...) noch ~130T€ für den "arbeitenden"
Macht also in der Tat das Entgelt von zwei 9a Beschäftigte.
Wenn man also Urlaub, Krankheit, Verwaltungstätigkeit, Weiterbildung, Reisetätigkeit nimmt und somit auf eine faktorisierbare Zeit von mehr als 50% kommt, wäre das Einstellen von zwei 9aler günstiger.

Insofern ist der Tagessatz von 700€ nicht zu viel, da man kein unternehmerisches Risiko hat.

[]

700€ x 20 Tage x 12 Monate = 168.000€

Da er eine Ausbildung hatte geh ich mal von e9a Stufe 3 aus. Also ca. 40k. 80k sind wohl mit der Vita realistisch in dem Bereich.

..die Differenz steckt sich der Unternehmer, bei dem der Externe beschäftigt ist, ein... 8)
Was ja nicht soooo viel ist, wenn man meine Berechnung sich ansieht.
Für die 20x12 Monate Arbeitsleistung benötigt man als AG min. 1,5 Beschäftigte  also bei 9a ~100T€

Ingenieur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +9/-14
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5063 am: 24.06.2020 07:56 »
Das ist auch ein Grund weshalb ich den ÖD vor einigen Jahren verlassen habe. Es gibt meiner Meinung nach keinen Vorteil im ÖD zu arbeiten. Das beste ist die 35h/Woche. Das macht sich ordentlich bemerkbar. Kann eigentlich nur jedem raten den ÖD zu verlassen. Jedoch wäre das nicht richtig. Wir alle sind auf einen funktionierenden, motivieren ÖD angewiesen. Daher hoffe ich das es diesmal mit einer ordentlichen Verbesserung voran geht. Gute Mitarbeiter kosten nunmal und es kann nicht sein das die Mitarbeiter im ÖD immer weiter zurückfallen gegenüber der PW. Meine Hoffnung ist das es auf eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit und zudem eine Erhöhung der Entgelte gibt. Denn nur dadurch wird der ÖD für potentielle Fachkräfte interessant.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,439
  • Karma: +403/-573
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5064 am: 24.06.2020 07:59 »
Das beste ist die 35h/Woche.

..wo gibt´s denn die im öD?
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 507
  • Karma: +48/-213
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5065 am: 24.06.2020 08:34 »
Das beste ist die 35h/Woche.

..wo gibt´s denn die im öD?

Ich glaube er meint die 35h/Woche die er jetzt hat. Frage mich aber auch in welchem Bereich er dann jetzt ist. 35h haben doch eher die Metaller und co.

Wenn ich mir meinen Tiefbaubereich in der PW angucke, dann haben die Bauleiter und co. zwar wesentlich mehr Geld in der Tasche, einen Dienstwagen und weitere Annehmlichkeiten, aber dafür haben die auch 10-12 Stunden Arbeitstage teilweise ohne angenehme Gleitzeitregelungen und ähnliches.

Ingenieur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +9/-14
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5066 am: 24.06.2020 08:35 »
Die gibt dort wo ich jetzt beschäftigt bin. Also nicht im ÖD.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,519
  • Karma: +160/-753
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5067 am: 24.06.2020 08:36 »
Wenn ich mir meinen Tiefbaubereich in der PW angucke, dann haben die Bauleiter und co. zwar wesentlich mehr Geld in der Tasche, einen Dienstwagen und weitere Annehmlichkeiten, aber dafür haben die auch 10-12 Stunden Arbeitstage teilweise ohne angenehme Gleitzeitregelungen und ähnliches.
kenne diverse mit 44h Vertrag und Üstunden sind abgegolten.
sind dann aber auch im >70T Bereich

AndreasG

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
  • Karma: +45/-182
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5068 am: 24.06.2020 08:53 »

700€ x 20 Tage x 12 Monate = 168.000€

Da er eine Ausbildung hatte geh ich mal von e9a Stufe 3 aus. Also ca. 40k. 80k sind wohl mit der Vita realistisch in dem Bereich.

Genau in dem Bereich waren die Zahlen. 40k ÖD - 80k pW

Statt dass man dem eingearbeiteten Mitarbeiter jetzt ein Gehalt bietet das "irgendwo zwischen" ÖD jetzt und pW liegt lässt man den gehen und stellt dann entsetzt fest, dass sich kein Ersatz findet und man bei einem IT Systemhaus das Know How teuer einkaufen muss...

Jetzt hat man eine unbesetzte Stelle und höhere Kosten...

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,439
  • Karma: +403/-573
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5069 am: 24.06.2020 08:55 »
...Hauptsache, der Personalkostenansatz ist nicht gestiegen.. ;D ;D...die Bezahlung der Externen ist Sachaufwand...den interessiert die Politik nicht... 8)

...das ist die öD-Denke....
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen