Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 529641 times)

Schreinersepp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +11/-22
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5085 am: 24.06.2020 14:05 »
Sorry für die blöde Frage. Aber welche Umfrage bzw. wo kann das Ergebnis und die Fragestellung nachgelesen werden?!  :o

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
  • Karma: +86/-320
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5086 am: 24.06.2020 14:07 »
Bei der VEReinigung DIe hier nicht beim Namen genannte werden darf... psst


Schreinersepp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +11/-22
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5088 am: 24.06.2020 14:13 »
DANKE!
Die Studie ist mir wohl letztes Jahr durchgerutscht. Sonst hätte ich natürlich auch teilgenommen!  ;D

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,513
  • Karma: +1676/-3163
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5089 am: 24.06.2020 14:14 »
Bitte nicht auf Selbstdarstellungen hereinfallen. Es ist keine Studie, es ist eine "Studie".

Mackay

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5090 am: 24.06.2020 14:17 »
Tätigkeitsmerkmale und Aufnahme  der Volstreckungsbeamten in die  Entgeltordnung, sowie die Anpassung der Vollstreckungsvergütungsverordnung von 1977 (wurde 2009 schon mal in Angriff genommen)

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 175
  • Karma: +21/-74
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5091 am: 24.06.2020 14:27 »
Wollte man der "Studie" eine Kernaussage entnehmen, müsste die lauten: Es sind viele Deppen unterwegs.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,513
  • Karma: +1676/-3163
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5092 am: 24.06.2020 14:35 »
Die Vollstreckungsvergütungsverordnung steht nicht zur Disposition der TVP. In die Entgeltordnung wird niemand aufgenommen, die Entgeltordnung ist die Rechtsgrundlage für die Eingruppierung - auch der tarifbeschäftigten Vollstreckungsbeamten.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,307
  • Karma: +255/-413
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5093 am: 24.06.2020 15:11 »
Bitte nicht auf Selbstdarstellungen hereinfallen. Es ist keine Studie, es ist eine "Studie".

...wichtig ist insbesondere dieser Satz der "Studie": Achtung: Die Befragung ist keine Repräsentativerhebung!
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,043
  • Karma: +122/-554
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5094 am: 24.06.2020 17:06 »
Richtig und der öD hat nicht mehr das Risiko und geht mit einem Gewinn raus.
(Bei nem Tagesatz von 700€)

Nein, so wird man die Digitalisierung nicht dauerhaft gestalten können.
Davon war aber oben nicht die Rede.
Und ja für ne gute Digitalisierungsstrategie braucht man beides:
Menschen die wissen was zu tun ist und welche die es in Digitalisierung umsetzten.
Zitat
1. geht jemand der sich 5 Jahre eingearbeitet hat und sich gut in der Behörde auskennt (Abläufe, informelle Strukturen etc.)
2. denkst du du bekommst für die nächsten 35 Jahre den gleichen Berater? Wenn es dumm läuft setzen sie dir alle 2-3 Jahre einen neuen Junior hin...viel Spaß

zu 1.) Und wenn es nicht die Sbs sind, dann ist es egal für eine gute Digitalisierungsumsetzung
zu 2.) Hoffentlich, dann bleibt man auf den neusten Stand.

Was ich sagen will, ein paar gute SBs, ein paar IT affine Sbs und ein williger Informatiker reicht, dann die von von diesen gesteuerte und überwachte 1000€ Tageskräfte ist mEn das Beste für die Digitalisierung.

Das was ich mit meinem Vergleich ebenfalls sagen wollte, ist, dass ein Tagessatz von 700€ nicht gleichzusetzen ist mit einem Gehalt von 20*12*700 sondern eher das was ein E11 dem AG kostet. (inkl. Sachkosten und Gemeinkosten)
Die KGSt rechnet für eine 9a Kraft mit ca. 90T€ für die Kosten des Arbeitsplatzes und mit ca. 204 Tage Anwesenheit, mit entsprechende Stundenabzüge für Weiterbildung, Reisekosten etc, kommt der somit auch auf nem Tagessatz der über 500€ liegt. Und das ist dann ohne doppelten Boden und bezahlten Leerlauf sprich die ganze Tüte von unternehmerischen Risiken. Und ohne das eine Vertrieblernase davon mitbezahlt werden kann.

Das sieht bloß keiner. Die Masse liest 700€ boa ey was teuer.

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Karma: +43/-287
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5095 am: 24.06.2020 19:29 »
Zitat
Arbeitskampf im Öffentlichen Dienst erwartet

https://www.bund-verlag.de/personalrat/aktuellespr~Oeffentlichem-Dienst-droht-Arbeitskampf-im-Herbst~#

Stichwort: Systemrelevant , Reallohnsteigerung, Wertschätzung,

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
  • Karma: +42/-431
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5096 am: 24.06.2020 21:38 »
Richtig und der öD hat nicht mehr das Risiko und geht mit einem Gewinn raus.
(Bei nem Tagesatz von 700€)

Nein, so wird man die Digitalisierung nicht dauerhaft gestalten können.
Davon war aber oben nicht die Rede.
Und ja für ne gute Digitalisierungsstrategie braucht man beides:
Menschen die wissen was zu tun ist und welche die es in Digitalisierung umsetzten.
Zitat
1. geht jemand der sich 5 Jahre eingearbeitet hat und sich gut in der Behörde auskennt (Abläufe, informelle Strukturen etc.)
2. denkst du du bekommst für die nächsten 35 Jahre den gleichen Berater? Wenn es dumm läuft setzen sie dir alle 2-3 Jahre einen neuen Junior hin...viel Spaß

zu 1.) Und wenn es nicht die Sbs sind, dann ist es egal für eine gute Digitalisierungsumsetzung
zu 2.) Hoffentlich, dann bleibt man auf den neusten Stand.

Was ich sagen will, ein paar gute SBs, ein paar IT affine Sbs und ein williger Informatiker reicht, dann die von von diesen gesteuerte und überwachte 1000€ Tageskräfte ist mEn das Beste für die Digitalisierung.


Das sieht bloß keiner. Die Masse liest 700€ boa ey was teuer.

zu 1.) & 2.) Wenn ich mir als Bauingenieur unseren "Bauprozess" anschaue, dann wird das kein Junior auf die Kette bekommen und dem will ich das auch nicht immer wieder erklären, da brauche ich einen Profi, der das Thema dauerhaft begleitet.

Wenn jetzt die SBs aber Bauingenieure sind und der willige Informatiker auch nur ein SB ist, die wir aber alle nicht bekommen, ja was machen wir denn dann? Den Hausmeister oder den Postschubser die "Tageskräfte" für 1.000 € koordinieren lassen?

700 € teuer? Teuer fängt ab 1.700€ am Tag an.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,043
  • Karma: +122/-554
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5097 am: 24.06.2020 22:20 »
zu 1.) & 2.) Wenn ich mir als Bauingenieur unseren "Bauprozess" anschaue, dann wird das kein Junior auf die Kette bekommen und dem will ich das auch nicht immer wieder erklären, da brauche ich einen Profi, der das Thema dauerhaft begleitet.

Wenn jetzt die SBs aber Bauingenieure sind und der willige Informatiker auch nur ein SB ist, die wir aber alle nicht bekommen, ja was machen wir denn dann? Den Hausmeister oder den Postschubser die "Tageskräfte" für 1.000 € koordinieren lassen?
In dem Fallbeispiel gings nicht um BauIngs, ich habe nur die IT Sicht geschildert.
Und ich wüßte auch nicht wo der BauIng eine Zentrale Rolle bei Digitalisierungkrempel spielt, der ist da doch "nur" einer der findigen SBs
Zitat
700 € teuer? Teuer fängt ab 1.700€ am Tag an.
Richtig

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
  • Karma: +42/-431
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5098 am: 24.06.2020 22:31 »
zu 1.) & 2.) Wenn ich mir als Bauingenieur unseren "Bauprozess" anschaue, dann wird das kein Junior auf die Kette bekommen und dem will ich das auch nicht immer wieder erklären, da brauche ich einen Profi, der das Thema dauerhaft begleitet.

Wenn jetzt die SBs aber Bauingenieure sind und der willige Informatiker auch nur ein SB ist, die wir aber alle nicht bekommen, ja was machen wir denn dann? Den Hausmeister oder den Postschubser die "Tageskräfte" für 1.000 € koordinieren lassen?
In dem Fallbeispiel gings nicht um BauIngs, ich habe nur die IT Sicht geschildert.
Und ich wüßte auch nicht wo der BauIng eine Zentrale Rolle bei Digitalisierungkrempel spielt, der ist da doch "nur" einer der findigen SBs
Zitat
700 € teuer? Teuer fängt ab 1.700€ am Tag an.
Richtig

BIM?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,043
  • Karma: +122/-554
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5099 am: 25.06.2020 07:45 »
BIM?
Richtig, deswegen ist ja der BauIng "nur" ein SB der bei der Digitalisierung sein Domänenwissen einbringt.