Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 40693 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,405
  • Karma: +766/-763
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #270 am: 29.10.2019 11:38 »
Der einzelne AG ist i.d.R. ein Teil der Tarifparteien. Was also spricht gegen eine Öffnungsklausel? Niemand ist gezwungen, sie anzuwenden.

BAT

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Karma: +10/-16
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #271 am: 29.10.2019 11:46 »
Die einzelnen AG müssen sich innerhalb Ihres Verbandes eine Meinung bilden. Viele Kommunen haben keinen Bedarf an dieser Regelung und sind nicht an so einer Regelung interessiert. Des Weiteren haben z. B. die Landkreise nicht direkt eine FFW. Daher wäre zunächst abzuwarten, welche Meinung sich die Seite der AG insgesamt bildet.

Öffnungsklauseln sind ja grundsätzlich zu begrüßen, da sie die Flexibilität vor Ort stärken. Ich würde mir viel mehr davon wünschen.







superbraz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +1/-3
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #272 am: 29.10.2019 11:47 »
Ob irgendeine Tätigkeit einen Sinn macht, ist doch aus AG-Sicht völlig unbeachtlich. Ob Brandopfer im Krankenhaus sterben oder nicht, ist auch unerheblich. Es geht um die Erfüllung von Aufgaben, die der AG in seiner Eigenschaft als Gebietskörperschaft hat - und da gibt es außer dem Tierheim, das hinsichtlich Fundtieren Geneimdepflichtaufgaben gegen Entschädigung erledigt, nichts, was an die FFW herankommt. Alles andere ist nice to have.

genau dies habe ich damit angesprochen - Spid hat verstanden, wie ich es meine...

Pädi07

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +3/-12
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #273 am: 29.10.2019 15:05 »
...geht es auch mal ohne dieses FFW-Gedöns? Ist langsam gut jetzt oder Zeit für einen eigenen Thread bitte...

thebiba

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-2
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #274 am: 29.10.2019 15:26 »
Wünsche zur Tarifrunde 2020:

- Verringerung der wöchentlichen Arbeitszeit auf 36 Stunden, analog Wahlmöglichkeit mehr Geld oder weniger Stunden
- Abschaffung JSZ, dafür monatliche Umlage auf das Gehalt
- Abschaffung LOB, dafür monatliche Umlage auf das Gehalt
- Erhöhung der Entgelte um 4%, mindestens jedoch 90€, Laufzeit 12 Monate
- Abschaffung der Stufen 1,3,4, und 5. Neueinstellungen automatisch in der 2. Laufzeit 2 Jahre, dann Tarifliche Endstufe.

Es muss definitiv etwas passieren!

Brownyy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +3/-5
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #275 am: 29.10.2019 21:53 »
Endlich wieder die soziale Komponente.

patrick0815

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #276 am: 30.10.2019 09:27 »
An eine Arbeitszeitverkürzung glaube ich nicht. Im Öffentlichen Dienst fehlt eher Personal und damit würde eine Verkürzung der Arbeitszeit das Fehlen von Personal noch verstärken.

Wünschen tue ich es mir jedoch auch, zumindest die Wahl zu haben - Geld oder weniger Stunden.

Bastel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 329
  • Karma: +24/-27
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #277 am: 30.10.2019 09:33 »
Endlich wieder die soziale Komponente.

Nein.

Chrille1507

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Karma: +9/-5
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #278 am: 30.10.2019 09:35 »
Endlich wieder die soziale Komponente.

Was wäre denn eine soziale Komponente?

RsQ

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
  • Karma: +13/-2
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #279 am: 30.10.2019 09:47 »
An eine Arbeitszeitverkürzung glaube ich nicht. Im Öffentlichen Dienst fehlt eher Personal und damit würde eine Verkürzung der Arbeitszeit das Fehlen von Personal noch verstärken.

Der Faktor "Arbeitszeit" wird aber - gerade in den Bereichen, in den Mangel herrscht und in denen sich AN den AG aussuchen können - künftig mit über die Attraktivität einer Stelle entscheiden. Wenn der öD sich hier also von der Entwicklung des "Marktes" entfernt, könnte sich das Problem der Personalgewinnung noch verschärfen. Da gibt es also Risiken in beide Richtungen.

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 585
  • Karma: +74/-56
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #280 am: 30.10.2019 10:15 »
@thebibas Wunsch:
- Erhöhung der Entgelte um 4%, mindestens jedoch 90€, Laufzeit 12 Monate

@Brownyys Anmerkung dazu:
Endlich wieder die soziale Komponente.

Nicht auszuschließen ist, das die Anmerkung sarkastisch gemeint war ...

patrick0815

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #281 am: 30.10.2019 10:26 »
An eine Arbeitszeitverkürzung glaube ich nicht. Im Öffentlichen Dienst fehlt eher Personal und damit würde eine Verkürzung der Arbeitszeit das Fehlen von Personal noch verstärken.

Der Faktor "Arbeitszeit" wird aber - gerade in den Bereichen, in den Mangel herrscht und in denen sich AN den AG aussuchen können - künftig mit über die Attraktivität einer Stelle entscheiden. Wenn der öD sich hier also von der Entwicklung des "Marktes" entfernt, könnte sich das Problem der Personalgewinnung noch verschärfen. Da gibt es also Risiken in beide Richtungen.

Ja da gebe ich dir recht! Ich glaube aber nicht an die Weitsicht der Oberen  ;D

MrRossi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 298
  • Karma: +10/-19
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #282 am: 30.10.2019 13:45 »
Endlich wieder die soziale Komponente.

Was wäre denn eine soziale Komponente?
Mindesten 20 Brote mehr.....

Pädi07

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +3/-12
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #283 am: 30.10.2019 15:18 »
Endlich wieder die soziale Komponente.

Was wäre denn eine soziale Komponente?
Mindesten 20 Brote mehr.....

1 Brot = 3,50 x 20 =70 netto (!), das ist doch ok...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 874
  • Karma: +34/-31
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #284 am: 30.10.2019 15:53 »
Bio Laktose und Kornfrei =140€