Autor Thema: Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?  (Read 16848 times)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,075
  • Karma: +232/-275
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #210 am: 12.05.2020 11:51 »
...das würde auf eine Isolation aller Risikogruppen hinauslaufen...

...schöne Alternative...aber nur, wenn man selbst nicht zum betreffenden Personenkreis gehört und auch nicht zu denen, die ausserhalb der Risikogruppe einen schweren verlauf erleiden...

...wer sein Schicksal gerne herausfordert...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,731
  • Karma: +1283/-1860
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #211 am: 12.05.2020 11:53 »
Besser Beschränkungen für jene, die tatsächlich gefährdet sind, als solche für alle.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 754
  • Karma: +37/-368
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #212 am: 12.05.2020 12:26 »
Weder die Infektionszahl noch eine Legaldefinition des Begriffes Risikogruppe liegt vor.

Ihr redet über potemkinsche Ordnungsmaßnahmen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,731
  • Karma: +1283/-1860
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #213 am: 12.05.2020 12:35 »
Dann bastelt man eine - macht man üblicherweise zwischen den Festlegungen zum Geltungsbereich einer Norm und ihren Norminhalten.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 754
  • Karma: +37/-368
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #214 am: 12.05.2020 12:35 »

P.S.: in NL trägt keine Sau eine Maske.  :)

..ab 01.06.2020 schon..

Nein, ist eine andere Mentalität.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 754
  • Karma: +37/-368
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #215 am: 12.05.2020 12:36 »
Dann bastelt man eine - macht man üblicherweise zwischen den Festlegungen zum Geltungsbereich einer Norm und ihren Norminhalten.

Es wird offensichtlich sehr lange gebastelt. Normative Begrifflichkeiten lassen sich in wenigen Stunden festlegen. Sollten mithin seit zwei Monaten Bestand haben.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,731
  • Karma: +1283/-1860
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #216 am: 12.05.2020 12:40 »
Da man sich gegen die die Masse der Bevölkerung, die Wirtschaft und das öffentliche Leben schonende Internierung von Risikogruppen und für extrem belastende Maßnahmen für alle entschlossen hat, gab es keinen Bedarf an einer Legaldefinition des Begriffes Risikogruppe. Warum also hätte jemand eine festlegen sollen?

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,075
  • Karma: +232/-275
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #217 am: 12.05.2020 12:51 »
Nein, ist eine andere Mentalität.

...eher andere Vorschriften...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 754
  • Karma: +37/-368
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #218 am: 12.05.2020 13:22 »
Da man sich gegen die die Masse der Bevölkerung, die Wirtschaft und das öffentliche Leben schonende Internierung von Risikogruppen und für extrem belastende Maßnahmen für alle entschlossen hat, gab es keinen Bedarf an einer Legaldefinition des Begriffes Risikogruppe. Warum also hätte jemand eine festlegen sollen?

Maßnahmen der Prävention wurden vor und auch während der Krise in nicht annehmbarer Weise vernachlässigt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,161
  • Karma: +78/-282
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #219 am: 12.05.2020 13:26 »
Was nützt eigentlich eine schonende Internerierung von Risikogruppen, wenn durch eine nicht ausreichend gebremste Infizierung und die dadurch entstehende Masse an schweren Verläufen auch bei den nicht Risikogruppen für diese keine Betten mehr da sind?

Doch eigentlich nichts, außer dass wir eine vermeidbare höhere Menge an Verstorbene und nachhaltig Geschädigte haben und einige Ärzte halt entscheiden müssen, wer beatmet wird und wer nur noch Morphine bekommt.

Lebensrisiko würden jetzt einige sagen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,731
  • Karma: +1283/-1860
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #220 am: 12.05.2020 13:27 »
Da man sich gegen die die Masse der Bevölkerung, die Wirtschaft und das öffentliche Leben schonende Internierung von Risikogruppen und für extrem belastende Maßnahmen für alle entschlossen hat, gab es keinen Bedarf an einer Legaldefinition des Begriffes Risikogruppe. Warum also hätte jemand eine festlegen sollen?

Maßnahmen der Prävention wurden vor und auch während der Krise in nicht annehmbarer Weise vernachlässigt.

Maybe. Und?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,731
  • Karma: +1283/-1860
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #221 am: 12.05.2020 13:31 »
Was nützt eigentlich eine schonende Internerierung von Risikogruppen, wenn durch eine nicht ausreichend gebremste Infizierung und die dadurch entstehende Masse an schweren Verläufen auch bei den nicht Risikogruppen für diese keine Betten mehr da sind?

Doch eigentlich nichts, außer dass wir eine vermeidbare höhere Menge an Verstorbene und nachhaltig Geschädigte haben und einige Ärzte halt entscheiden müssen, wer beatmet wird und wer nur noch Morphine bekommt.

Lebensrisiko würden jetzt einige sagen.

Wenn dem so wäre, wäre das wohl so - da das aber nicht zu erwarten ist, ist das jedoch unbeachtlich. Ein Nutzen läge jedoch selbst dann vor, da die Auswirkungen auf die Wirtschaft, das öffentliche Leben und die Freiheit des Einzelnen geringer wären.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 730
  • Karma: +49/-92
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #222 am: 12.05.2020 13:37 »
Und wie will man den Nutzen (geringere Auswirkung auf Wirtschaft, öffentliches Leben und die Freiheit des Einzelnen) gegenüber dem Schaden (gesundheitliche Auswirkungen, Tod) gegeneinander abwiegen?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,731
  • Karma: +1283/-1860
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #223 am: 12.05.2020 13:41 »
Wie man immer abwägt: aufgrund einer Präferenzordnung. Meine sagt ganz klar: sperrt die Alten und Kranken weg.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,161
  • Karma: +78/-282
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #224 am: 12.05.2020 13:47 »
Wenn dem so wäre, wäre das wohl so - da das aber nicht zu erwarten ist, ist das jedoch unbeachtlich.
Ne ist eben beachtlich, denn es ist zu erwarten, denn wenn eine zu schnelle Durchseuchung stattfindet, dann werden halt auch für die Nichtrisikogruppen die Betten knapp.
Das ist einfachste Mathematik und lässt sich ja leicht simulieren, egal wie hoch die Wahrscheinlichkeit der schweren Verläufe bei nicht nicht isolierten Menschen ist.

Zitat
Ein Nutzen läge jedoch selbst dann vor, da die Auswirkungen auf die Wirtschaft, das öffentliche Leben und die Freiheit des Einzelnen geringer wären.
Die Wirtschaft wird einen kürzeren Lockdown haben (es werden dann halt punktuell die Fliesbänderstillstehen, weil die Belegschaft krank ist).
Die Überlebenden und nicht Geschädigten werden weniger Einschränkungen haben.

Sind dann halt mehr Toten die tot sind, und mehr Geschädigten geschädigt als es bei einer anderen Vorgehensweise nötig gewesen wäre.

Lebensrisiko halt.