Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 184498 times)

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1290 am: 21.08.2020 11:35 »
Wenn du die im TV angegebenen Stunden für Vollzeit ausfüllst hast du eine Vollzeitstelle. Der Unterschied ist dann z.B. 1000 € für 39 Std. oder 900 € für 35 Std. Beides ist VZ.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,130
  • Karma: +80/-238
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1291 am: 21.08.2020 11:41 »
Wenn Teilzeit tatsächlich ein Makel darstellen sollte so wäre eine Teilzeit für alle die schlechtste Herangehensweise, um das Problem zu beseitigen. Abgesehen davon wäre eine Reduzierung der Arbeitszeit von 2 Stunden jetzt nicht wirklich Teilzeit, die makelbehaftet sein könnte.

Ansonsten hat jetzt bzw. in den letzten Jahren schon die Masse unterschiedliche Vollzeit - Arbeitzeiten von 37-42 Stunden im öD, ohne dass da jemand auf den Gedanken Teilzeit gekommen ist.

Hinsichtlich der Anwesenheitszeiten kann das jedes Team je nach Notwendigkeit individuell regeln. Das ist in der Praxis (Servicezeit statt Kernzeit, individuelle Teilzeitregelungen, Mobiles Arbeiten) schon jetzt üblich und unproblematisch.

ITFrau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +4/-16
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1292 am: 21.08.2020 11:43 »
Deswegen habe ich "Vollzeit" und "Teilzeit" in "" gesetzt. Es geht nicht um den Begriff. Es geht um die Stunden. Mein Arbeitgeber hat in meinem Bereich sehr viel zu tun. Die würden immer nur die Person einstellen oder nehmen, die die 39 h arbeitet (bei der Wahlentscheidung) und nicht die Person, die die 35 h wählt. Egal ob bei 35 h Vollzeit hinter steht oder nicht. Es würde auch nicht begrüßt werden, wenn Personen die 35 h wählen... Auch wenn es offiziell nicht Teilzeit wäre hat man den Markel Teilzeit, weil man eben weniger arbeitet als andere. Weiter stelle man sich vor eine Abteilung besteht nur aus Mitarbeitern, die die 39 h gewählt haben. Da würde niemals ein Vorgesetzter eingesetzt werden der die 35 h gewählt hat...

ITFrau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +4/-16
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1293 am: 21.08.2020 11:47 »
Ansonsten hat jetzt bzw. in den letzten Jahren schon die Masse unterschiedliche Vollzeit - Arbeitzeiten von 37-42 Stunden im öD, ohne dass da jemand auf den Gedanken Teilzeit gekommen ist.
In der selben Abteilung/ Betrieb? Das kenne ich so nicht. Ich kenne als gängige Praxis Vollzeit = 39 h. Vollzeitstellen werden mit 39 h ausgeschrieben. Alles unter 39 h ist Teilzeit.

Es gibt ja seit ein paar Jahren so eine Art Anrecht auf Teilzeit. Wenn das alles so unproblematisch wäre, warum beantragt denn keiner diese?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,130
  • Karma: +80/-238
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1294 am: 21.08.2020 12:19 »
Deswegen habe ich "Vollzeit" und "Teilzeit" in "" gesetzt. Es geht nicht um den Begriff. Es geht um die Stunden. Mein Arbeitgeber hat in meinem Bereich sehr viel zu tun. Die würden immer nur die Person einstellen oder nehmen, die die 39 h arbeitet (bei der Wahlentscheidung) und nicht die Person, die die 35 h wählt. Egal ob bei 35 h Vollzeit hinter steht oder nicht. Es würde auch nicht begrüßt werden, wenn Personen die 35 h wählen... Auch wenn es offiziell nicht Teilzeit wäre hat man den Markel Teilzeit, weil man eben weniger arbeitet als andere. Weiter stelle man sich vor eine Abteilung besteht nur aus Mitarbeitern, die die 39 h gewählt haben. Da würde niemals ein Vorgesetzter eingesetzt werden der die 35 h gewählt hat...

Da sehe ich dann aber als Problem speziell deines Arbeitgebers an und nicht des öffentlichen Dienstes im Allgemeinen.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,130
  • Karma: +80/-238
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1295 am: 21.08.2020 12:21 »
In der selben Abteilung/ Betrieb? Das kenne ich so nicht. Ich kenne als gängige Praxis Vollzeit = 39 h. Vollzeitstellen werden mit 39 h ausgeschrieben. Alles unter 39 h ist Teilzeit.
Im selben Betrieb z.B. bei Beamten und Tarifbeschäftigten. Ansonten gibt es bundesweit die von mir dargestellten Varianten.

Es gibt ja seit ein paar Jahren so eine Art Anrecht auf Teilzeit. Wenn das alles so unproblematisch wäre, warum beantragt denn keiner diese?

Es gibt schon sehr lange ein Recht auf Teilzeit, nur nicht jeder erfüllt die Voraussetzungen.

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1296 am: 21.08.2020 12:51 »
Vollzeitstellen werden mit 39 h ausgeschrieben. Alles unter 39 h ist Teilzeit.

Es gibt ja seit ein paar Jahren so eine Art Anrecht auf Teilzeit. Wenn das alles so unproblematisch wäre, warum beantragt denn keiner diese?

Wenn im TV 35 Stunden VZ sind werden die Stellen auch mit 35 Stunden ausgeschrieben.

Als vor vielen Jahren 45 Std. VZ waren wurden die VZ Stellen auch mit 45 Std. ausgeschrieben.

Ich habe in den Letzen Jahren häufig Anträge auf Stundenreduzierung genehmigt.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 793
  • Karma: +41/-429

Stonie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-29
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1298 am: 22.08.2020 21:15 »
https://amp2.handelsblatt.com/politik/deutschland/tarifrunde-oeffentlicher-dienst-verdi-chef-frank-werneke-schliesst-auch-kita-streiks-nicht-aus/26118010.html

Also wohl 39 Stunden im Osten
Und 5,5% auf 12 Monate für alle mit der Option 1:1 Zeit für Geld zu tauschen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 793
  • Karma: +41/-429
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1299 am: 22.08.2020 21:54 »
Also 7% auf 48 Monate oder 1h weniger arbeiten ^^

Fitch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-7
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1300 am: 23.08.2020 07:27 »
Bei uns im Kraftwerksbereich macht die Arbeitszeitverkürzung z.B. keinen Sinn.

Wir können garnicht früher gehen. Deswegen bin ich für die Kohle.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,431
  • Karma: +1663/-3136
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1301 am: 23.08.2020 08:47 »
Natürlich könnt Ihr früher gehen - es sei denn, der AG ordnet Arbeitsstunden an, die über Eure regelmäßige Arbeitszeit hinausgehen. Die werden dann, wenn sie nicht ausgeglichen werden, zu Überstunden, die mit zusätzlichen Zuschlägen zu vergüten sind. Das ergibt also unter der Prämisse, daß die Arbeitszeitverkürzung nicht zu einer tatsächlichen Verkürzung der Arbeitszeit führt, mehr Kohle als eine Erhöhung des Entgelts im selben Umfang.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 785
  • Karma: +71/-453
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1302 am: 23.08.2020 09:02 »
https://amp2.handelsblatt.com/politik/deutschland/tarifrunde-oeffentlicher-dienst-verdi-chef-frank-werneke-schliesst-auch-kita-streiks-nicht-aus/26118010.html

Also wohl 39 Stunden im Osten
Und 5,5% auf 12 Monate für alle mit der Option 1:1 Zeit für Geld zu tauschen.

Irgendwie schon lächerlich. West 38, Ost 39 und 8% mit Wahlmöglichkeit wäre mal eine Forderung.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,431
  • Karma: +1663/-3136
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1303 am: 23.08.2020 09:20 »
Ich sehe auch keinen Grund für überproportionale Steigerungen im Beitrittsgebiet.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 793
  • Karma: +41/-429
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1304 am: 23.08.2020 13:46 »
Ich verstehe nicht warum jemand in Ost länger für sein Geld arbeiten sollte als in West.