Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 527987 times)

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 534
  • Karma: +15/-358
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1095 am: 15.01.2020 10:53 »
Verdi möchte, zumindest in der hiesigen Region, mit den Mitgliedern über die Arbeitszeitgestaltung für die Mitnahme in die nächste Tarifrunde diskutieren. Jetzt könnt ihr in den Veranstaltungen eure Ideen einbringen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 792
  • Karma: +72/-458
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1096 am: 15.01.2020 11:05 »
Nicht die Babyboomer sind das Problem, sondern der Zeitpunkt Ihrer Verrentung. ;)

Ach deshalb soll die Rente mit 70 eingeführt werden. Damit die Verwaltung des ÖD nicht zusammen bricht ;D

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,078
  • Karma: +49/-553
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1097 am: 15.01.2020 11:08 »
Gesamtgesellschaftlich ist das ein Problem. Es werden händeringend Fachkräfte gesucht und wir schicken gerade die, denen es bestens geht mit 63 nach Hause. Ein völlig falsche politische Maßnahme.

Und das gilt auch bei uns im Hause. Da sind viele, die noch jahrelang dabei gewesen wären und die uns jetzt weggebrochen sind.

Lio1896

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +8/-22
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1098 am: 15.01.2020 11:13 »
Da ist vieles richtig Lio, aber während es in der freien Wirtschaft halt um Gewinne geht, geht es im ÖD eben nur darum "den Laden am laufen zu halten".

Bei einem IGM Betrieb gehen die Alarmglocken schon an, wenn das Wachstum unter den Erwartungen geblieben ist. Im ÖD gibt es eigentlich gar keine Alarmglocken bzw. gehen die erst los, wenn der Karren so tief in im Dreck steckt, dass es sich in Wahlergebnissen widerspiegelt.

Hier geht's es aber um die Organisation IGM an sich, also die hauptamtlichen Beschäftigten. Da klingeln auch keine Glocken, ab und zu mal wenn ein paar zu viele Mitglieder im Geschäftsbereich abwandern  :D

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
  • Karma: +25/-229
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1099 am: 15.01.2020 11:41 »
Da ist vieles richtig Lio, aber während es in der freien Wirtschaft halt um Gewinne geht, geht es im ÖD eben nur darum "den Laden am laufen zu halten".



Das kann ich so nicht unterschreiben. Genauso wie ich als Bauleiter des AN versucht habe ein möglichst gutes Ergebnis bei einer Baustelle zu erreichen, versuche ich das jetzt als Bauleiter auf Seiten des AG genauso. Nur eben mit anderen Vorzeichen. Es handelt sich immer noch um Steuern und Beiträge, die mir zum verbauen zur Verfügung gestellt wird. 
Durch einen internen Controller im Fachdienst sowie Vergabestelle und Rechnungsprüfung wird das Ergebnis schon bewertet und das auch zu Recht.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,303
  • Karma: +255/-412
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 534
  • Karma: +15/-358
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1101 am: 15.01.2020 14:07 »
...hier kommen die Argumente der AG:

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/konjunktur-bip-wirtschaftwachstum-1.4757476

50 Milliarden Überschuss sind dann wohl kein Gegenargument :)

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Karma: +43/-286
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1102 am: 15.01.2020 19:03 »
Wäre es nicht besser einen festen Wert (Erhöhung Stundenlohn für alle von z.b 3 Euro) anstatt wieder mit 2-3% abgefertigt zu werden. Da freut sich dann auch die Raumpflegerin wenn der Vollzeitlohn umgerechnet 10-15% steigt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,498
  • Karma: +1671/-3157
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1103 am: 15.01.2020 19:09 »
Einen festen Wert von 0€ hielte ich für jederzeit austauschbares Personal von der Resterampe für eine hervorragende Idee. Dann bleibt genug Geld, um die unzureichende Spreizung der Entgelttabelle zu verbessern.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 792
  • Karma: +72/-458
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1104 am: 15.01.2020 19:16 »
Einen festen Wert von 0€ hielte ich für jederzeit austauschbares Personal von der Resterampe für eine hervorragende Idee. Dann bleibt genug Geld, um die unzureichende Spreizung der Entgelttabelle zu verbessern.

Lass ihn doch provozieren... Das Geschwurbel nimmt keiner ernst.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,030
  • Karma: +121/-554
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1105 am: 15.01.2020 19:23 »
Nicht die Babyboomer sind das Problem, sondern der Zeitpunkt Ihrer Verrentung. ;)
Jipp, oder die fehlenden Nachwüchse, egal woher.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,078
  • Karma: +49/-553
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1106 am: 15.01.2020 20:31 »

Jipp, oder die fehlenden Nachwüchse, egal woher.

Die Bevölkerungszahl in Deutschland steigt real.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 795
  • Karma: +41/-431
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1107 am: 15.01.2020 21:48 »
Einen festen Wert von 0€ hielte ich für jederzeit austauschbares Personal von der Resterampe für eine hervorragende Idee. Dann bleibt genug Geld, um die unzureichende Spreizung der Entgelttabelle zu verbessern.

Lass ihn doch provozieren... Das Geschwurbel nimmt keiner ernst.

Er hat recht.

Schreiben wir eine Stelle E8 für den Bereich Organisation aus, so erhalten wir 120+ Bewerbungen (36-45k EUR!!!). Schreiben wir einen Bauingenieur für E10-E11 aus, so erhalten wir 4 Bewerbungen. Davon muss man zwei Stück vorher aussortieren, da sie die Anforderungen in keinster Weise erfüllen. Einer von zweien kommt nicht zum Bewerbungsgespräch und der andere steht auf nachdem er erfahren hat, dass es wirklich nur das gibt was in den Tabellen des TVL steht.

In den nächsten 5 Jahren gehen hier 40% der Ingenieure und es besteht keine Chance der Nachbesetzung. Die Stellen werden immer wieder ausgeschieben. Gleiches gilt auch für die Informatiker. Wie soll man denn die Arbeitsabläufe ohne entsprechende Informatiker optimieren und digitalisieren? Die freie Wirtschaft zahlt 1.000 bis 2.000 Euro mehr. Berufserfahrenen noch mehr.

Das Problem ist existenziell.  :(

Selbiges gilt für die Führungskräfte. Wer auf seiner E13 sitzt der nimmt keine E14 für zusätzliche 150 Euro netto mehr im Monat, nur damit er dann Personalverantwortung für über 10 Leute übernehmen darf. Der Sprung in der Tabelle kommt erst wieder bei der E15 (Strukturproblem).


Hauptsache eine soziale Komponente wird gefordert... dann sollen halt die Tellerwäscher die Baumaßnahmen planen und die Digitalisierung vorantreiben. Dazu wird es nämlich bald kommen.  >:(

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
  • Karma: +13/-317
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1108 am: 15.01.2020 22:30 »
Die vorhandenen Probleme, gerade im technischen Bereich, Bewerber zu erhalten......vor allem qualifizierte Bewerber und nicht nur welche die in der freien Wirtschaft keiner haben will......wurde ja bereits in anderen Topics ausführlich diskutiert.
Die Verdi Klientel ist eher nicht ab E9 zu finden. Daher wird sich hier auch nicht wirklich etwas ändern.
Auch sind Forderungen von über 20% weder durchsetzbar noch gewollt.
Aber genau über diese Erhöhungen müssten wir sprechen, damit überhaupt eine einigermaßen marktgerechte Bezahlung im technischen Bereich ermöglicht wird.
Die ständigen Reduzierungen und Streichungen sowie Verschlimmschlechterungen der letzten Verhandlungsrunden haben dazu geführt dass der TVÖD, besonders ab E9 und besonders im technischen Bereich völlig unattraktiv geworden ist.

Es ist eine Frechheit die JSZ zu reduzieren.

Es ist eine Frechheit was im Bereich der Zusatzversorgung fabriziert wurde

Es ist eine Frechheit bei jeder Tarifverhandlung mit der Arbeitsplatzsicherheit zu argumentieren und damit die schlechte Vergütung zu rechtfertigen

Es ist eine Frechheit dass unsere Abgeordneten sich automatische und kräftige Diätenerhöhungen gönnen und unsere mickrige Forderungen von 3% als masslos bezeichnen. Bsirske kam noch nicht mal auf die Idee dies zu kommentieren.

Es ist eine Frechheit dass selbst im internen Vergleich z.B. angestellter Lehrer E13 zu verbeamteten Lehrer A13 ein Nettountetschied von über 500 € netto/ Monat besteht. Für die absolut gleiche Tätigkeit und gleiche Ausbildung. Falls Spid sich berufen fühlt zu argumentieren dass ein Vergleich nicht möglich ist...  habe ich bereits gelesen.
Von externen Vergleichen ganz zu schweigen.

Beim Jahrhundertwerk TVÖD hat Herr Bsirske sich verar.... lassen.

In einer Nachbargemeinde gibt es selbst auf E12 und E13 Stellen im technischen Bereich, keine Bewerbungen. Von Ingenieuren in E10 und E11 ganz zu schweigen.

Die Vergütung ab E9 muss deutlich ( 2stelligen Bereich) erhöht werden.

JSZ auf 100%

Sonstige Öffnungsklauseln, Zulagen, Vergünstigungen (Kitaplatz,
Jahreskarte Schwimmbad, ÖPNV, Geschäftswagen etc.)
Alles was bei normalen Betrieben auch den Mitarbeitern gewährt wird. Dort profitieren die Mitarbeiter doch auch von den Leistungen und Produkten welche ihr Betrieb produziert.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 792
  • Karma: +72/-458
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1109 am: 16.01.2020 06:32 »

Jipp, oder die fehlenden Nachwüchse, egal woher.

Die Bevölkerungszahl in Deutschland steigt real.

Es gibt Maßnahmen, welche die Bevölkerungszahlen noch viel stärker steigen lassen würde. Das ganze würde sich aber wohl überwiegend nur bei den Sozialausgaben bemerkbar machen.

Zum Topic.

für 12 Monate

-100% JSZ
-2% mehr Gehalt
-38h Woche
-Halbierung der AN VBL Beiträge

Wäre doch auch ein ganz netter Wunsch.