Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 586318 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,204
  • Karma: +64/-656
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1125 am: 16.01.2020 09:21 »

Was hat die Bevölkerungszahl mit den Nachwuchskräften der verrenteten zu tun?

Wenn eine ständige Steigerung der Population Bedingung für eine gute Rente ist oder sein soll, kommt ein Land gendwann an seine Kapazitätsgrenzen. Wie viele Leute sollen es denn werden in D? 100 Mio? 200 Mio?

Das ist ein systematisches Problem.

Nebenbei: auch die Ingenieure sollen keine Probleme bearbeiten, die ohne auswuchernde Bürokratie gar nicht zu tun werden.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1126 am: 16.01.2020 09:29 »

Weil die Stellen wesentlich schwieriger zu besetzen sind. Das hat überhaupt nix mit Arroganz zu tun.

Stellenausschreibung E1-8 : 40-70 Bewerber

Stellenausschreibung E9-15: 0-5 Bewerber (und davon sind 2-3 nicht qualifiziert)

auch das lässt sich so pauschal nicht sagen.

Wir versuchen Gärtnerstellen zu besetzen. E5
gelernte Gärtner, weil man auch hier nicht nur mit Ungelernten zurande kommt.
2 Bewerber, beide nicht grad das Gelbe vom Ei.

Es wird hier in allen Berufsgruppen immer schwieriger.

Das Phänomen was du hier beschreibst ist jedoch ein anderes. Ihr vergütet die Tätigkeit marktüblich, aber es gibt keine Bewerber. Keiner empfiehlt seinem Kind: werde Gärtner, dann bist du immer draußen an der frischen Luft, auch wenn es regnet, schneit und die Sonne vom Himmel brennt und das bei körperlicher Arbeit... gleiches gilt auch für Krankenpflege de etc.

Ein anderes Beispiel: Die 2018 gab es in Deutschland laut Bitkom 82.000 offene IT Stellen. 2019 schon 124.000 offene Stellen (51% Steigerung) und 2020 werden es nach Schätzungen nochmals 39.000 mehr sein, also 163.000 offene Stellen.
Raten Sie mal wer sich hinten anstellen darf...der ÖD.

In Deutschland gibt es kein vernünftiges Breitband keinen verpflichtenden Informatik Unterricht etc. Hier verliert man den Anschluss komplett. Bezieht man es auf ein konkretes Beispiel, dann wird es klarer: Sony stellt auf der CES ein e-Auto vor. Das Auto kommt von Zulieferern. Das ist keine Herausforderung mehr. Was in Zukunft wichtig wird ist die Software und die Sensorik, um ein Auto erfolgreich zu verkaufen. Fährt es autonom etc.?
ABER dafür braucht man hier eine Infrastruktur und Bildung und daran ist der ÖD zu großen Teilen beteiligt. Wir brauchen Erzieher, Lehrer, Ingenieure, Informatiker etc. um für die Zukunft gewappnet zu sein. Weiterhin darf die Dareinsvorsorge auch in allen anderen Bereichen nicht leiden. Man darf sich nicht immer gegeneinander ausspielen...

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 191
  • Karma: +49/-317
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1127 am: 16.01.2020 09:40 »
Wenn für viele hier im Forum die Probleme so einfach zu benennen sind und auch die möglichen Lösungen warum schafft es die Gewerkschaft nicht am Verhandlungstisch Ergebnisse zu praesentieren die diese Probleme lösen. Weil wenn sie es geschafft haetten, waeren ja die Probleme nicht so gross.

Vielleicht gibt es auch keine Probleme ?


Theaterstück 2-3% ?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3834
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1128 am: 16.01.2020 09:42 »
Neben dem Umstand, daß den Gewerkschaften im öD ohnehin die Durchsetzungsfähigkeit fehlt, besitzen sie auch nicht die hinreichende Qualität - und auch kein Interesse an einer Änderung. Sie sind ihren Mitgliedern verpflichtet - und somit Teil des Problems, nicht der Lösung.

heike2106

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
  • Karma: +10/-20
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1129 am: 16.01.2020 09:48 »


Was spricht dagegen diese Gärtnerarbeiten einfach an externe Dienstleister (Outsourcing) zu vergeben?


Großstadt >200.000 Einwohner
Die meisten Grünflächen werden von externen Dienstleistern gepflegt, aber gewisse kleine Flächen (Aushängeschilder) werden von eigenen Mitarbeitern bepflanzt und gepflegt. Außerdem die spontane Einsetzbarkeit auf Zuruf, Hinweise von Bürgern, Verkehrssicherungspflicht.
Zudem Friedhofsgärtner.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,025
  • Karma: +103/-643
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1130 am: 16.01.2020 10:07 »


Was spricht dagegen diese Gärtnerarbeiten einfach an externe Dienstleister (Outsourcing) zu vergeben?


Großstadt >200.000 Einwohner
Die meisten Grünflächen werden von externen Dienstleistern gepflegt, aber gewisse kleine Flächen (Aushängeschilder) werden von eigenen Mitarbeitern bepflanzt und gepflegt. Außerdem die spontane Einsetzbarkeit auf Zuruf, Hinweise von Bürgern, Verkehrssicherungspflicht.
Zudem Friedhofsgärtner.

Na dann bastelt halt mal eine E6 oder E7 Stelle daraus... Wo ein Wille ist...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,500
  • Karma: +159/-748
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1131 am: 16.01.2020 10:11 »

Was hat die Bevölkerungszahl mit den Nachwuchskräften der verrenteten zu tun?

Wenn eine ständige Steigerung der Population Bedingung für eine gute Rente ist oder sein soll,
Wer behauptet denn so ein Quatsch?

Was hat denn die Steigerung der Population mit guter Rente zu tun? Nichts mittelbar.
Bei der Rente geht zunächst um die Anzahl der AN die in die Rentenkasse einzahlen.
Wenn alle in der Population Beamte oder Selbständig sind, dann hilft das den Rentenbeziehern gar nichts.
Das ist doch genauso Quatsch wie diese dämlichen Aussagen, dass Kinder unsere Rente sichern!

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,204
  • Karma: +64/-656
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1132 am: 16.01.2020 10:39 »

Wer behauptet denn so ein Quatsch?


Der seinerzeitige Vorredner, dem meine Antwort galt, daß sein Begehr bereits erfüllt ist.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,412
  • Karma: +400/-566
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1133 am: 16.01.2020 10:47 »
Guten Morgen,

auf die Gefahr hin, dass das bereits eingefordert wurde: kann jemand die letzten 75 Seiten mal kurz zusammenfassen? Und: was erscheint wirklich realistisch zu sein?

..kurz zusammengefasst?

..unrealistisches Wunschdenkengelaber! 8) ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
  • Karma: +29/-256
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1134 am: 16.01.2020 10:48 »

Weil die Stellen wesentlich schwieriger zu besetzen sind. Das hat überhaupt nix mit Arroganz zu tun.

Stellenausschreibung E1-8 : 40-70 Bewerber

Stellenausschreibung E9-15: 0-5 Bewerber (und davon sind 2-3 nicht qualifiziert)

auch das lässt sich so pauschal nicht sagen.

Wir versuchen Gärtnerstellen zu besetzen. E5
gelernte Gärtner, weil man auch hier nicht nur mit Ungelernten zurande kommt.
2 Bewerber, beide nicht grad das Gelbe vom Ei.

Es wird hier in allen Berufsgruppen immer schwieriger.

Das Phänomen was du hier beschreibst ist jedoch ein anderes. Ihr vergütet die Tätigkeit marktüblich, aber es gibt keine Bewerber. Keiner empfiehlt seinem Kind: werde Gärtner, dann bist du immer draußen an der frischen Luft, auch wenn es regnet, schneit und die Sonne vom Himmel brennt und das bei körperlicher Arbeit... gleiches gilt auch für Krankenpflege de etc.

Ein anderes Beispiel: Die 2018 gab es in Deutschland laut Bitkom 82.000 offene IT Stellen. 2019 schon 124.000 offene Stellen (51% Steigerung) und 2020 werden es nach Schätzungen nochmals 39.000 mehr sein, also 163.000 offene Stellen.
Raten Sie mal wer sich hinten anstellen darf...der ÖD.

In Deutschland gibt es kein vernünftiges Breitband keinen verpflichtenden Informatik Unterricht etc. Hier verliert man den Anschluss komplett. Bezieht man es auf ein konkretes Beispiel, dann wird es klarer: Sony stellt auf der CES ein e-Auto vor. Das Auto kommt von Zulieferern. Das ist keine Herausforderung mehr. Was in Zukunft wichtig wird ist die Software und die Sensorik, um ein Auto erfolgreich zu verkaufen. Fährt es autonom etc.?
ABER dafür braucht man hier eine Infrastruktur und Bildung und daran ist der ÖD zu großen Teilen beteiligt. Wir brauchen Erzieher, Lehrer, Ingenieure, Informatiker etc. um für die Zukunft gewappnet zu sein. Weiterhin darf die Dareinsvorsorge auch in allen anderen Bereichen nicht leiden. Man darf sich nicht immer gegeneinander ausspielen...

Beim Breitbandausbau ist das Problem nicht der fehlende Ingenieur, sondern die Tatsache dass die Politk hier federführend ist und der Ingenieur außen vor. Bei uns findet der Breitbandausbau vollkommen ohne Beteiligung des Fachdienstes Tiefbau statt. Wir stolpern da immer nur drüber wenn sich unsere Maßnahmen mit Maßnahmen des Breitbandausbaus überschneiden. Die Politik beschließt und vergibt hier eigenständig. Das da nichts bei raus kommt liegt auf der Hand und ist an unzähligen Beispielen abzulesen. Da ensteht gerade das reinste Chaos. Jeder verlegt seine eigene Leitung und das auch in einer miserablen bautechnischen Qualität. Das wird uns noch einholen.   

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 507
  • Karma: +48/-213
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1135 am: 16.01.2020 11:22 »

Beim Breitbandausbau ist das Problem nicht der fehlende Ingenieur, sondern die Tatsache dass die Politk hier federführend ist und der Ingenieur außen vor. Bei uns findet der Breitbandausbau vollkommen ohne Beteiligung des Fachdienstes Tiefbau statt. Wir stolpern da immer nur drüber wenn sich unsere Maßnahmen mit Maßnahmen des Breitbandausbaus überschneiden. Die Politik beschließt und vergibt hier eigenständig. Das da nichts bei raus kommt liegt auf der Hand und ist an unzähligen Beispielen abzulesen. Da ensteht gerade das reinste Chaos. Jeder verlegt seine eigene Leitung und das auch in einer miserablen bautechnischen Qualität. Das wird uns noch einholen.   

Der Breitbandausbau wird ja auch von privaten Telekommunikationsunternehmen ausgeführt. (In der Regel). Und denen fehlen auch Planer, Ingenieure und vor allem qualifizierte Baufirmen generell.

Dem kommunalen Tiefbau obliegt dann halt die Abnahme der dafür genutzten öffentlichen Flächen. Bei uns wird seit 2017 vom Marktführer ausgebaut. Rate mal wie viele Abnahmen es seit dem gab ? Genau. Keine. Es wurde mangelhaft gebaut. Bruch und Dalles hinterlassen. Handhabe haben wir als Kommune so gut wie keine, weil die Anbieter dank großzügiger Unterstützung der Bundesnetzagentur quasi ALLES machen dürfen was sie wollen. Inzwischen dürfen die Telekommunikationsunternehmen ja sogar städtische Leerrohre "beschlagnahmen" für Glasfaserleitung. Kostenfrei.


Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
  • Karma: +29/-256
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1136 am: 16.01.2020 11:47 »

Beim Breitbandausbau ist das Problem nicht der fehlende Ingenieur, sondern die Tatsache dass die Politk hier federführend ist und der Ingenieur außen vor. Bei uns findet der Breitbandausbau vollkommen ohne Beteiligung des Fachdienstes Tiefbau statt. Wir stolpern da immer nur drüber wenn sich unsere Maßnahmen mit Maßnahmen des Breitbandausbaus überschneiden. Die Politik beschließt und vergibt hier eigenständig. Das da nichts bei raus kommt liegt auf der Hand und ist an unzähligen Beispielen abzulesen. Da ensteht gerade das reinste Chaos. Jeder verlegt seine eigene Leitung und das auch in einer miserablen bautechnischen Qualität. Das wird uns noch einholen.   

Der Breitbandausbau wird ja auch von privaten Telekommunikationsunternehmen ausgeführt. (In der Regel). Und denen fehlen auch Planer, Ingenieure und vor allem qualifizierte Baufirmen generell.

Dem kommunalen Tiefbau obliegt dann halt die Abnahme der dafür genutzten öffentlichen Flächen. Bei uns wird seit 2017 vom Marktführer ausgebaut. Rate mal wie viele Abnahmen es seit dem gab ? Genau. Keine. Es wurde mangelhaft gebaut. Bruch und Dalles hinterlassen. Handhabe haben wir als Kommune so gut wie keine, weil die Anbieter dank großzügiger Unterstützung der Bundesnetzagentur quasi ALLES machen dürfen was sie wollen. Inzwischen dürfen die Telekommunikationsunternehmen ja sogar städtische Leerrohre "beschlagnahmen" für Glasfaserleitung. Kostenfrei.

Die Flächen sind das eine. Da kämpfen wir natürlich auch tagtäglich mit.
Ich mache mir aber echt Sorgen über das Netz was darunter zur Zeit entsteht. Da hat am Ende keiner mehr einen Überblick drüber, dessen bin ich mir sicher. Aber es wird zu Off Topic glaub ich.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,500
  • Karma: +159/-748
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1137 am: 16.01.2020 11:59 »

Wer behauptet denn so ein Quatsch?


Der seinerzeitige Vorredner, dem meine Antwort galt, daß sein Begehr bereits erfüllt ist.
Der Beitrag vom Vorredner muss gelöscht worden sein, kann keine Betrag finden der zu deiner Aussage passt.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,204
  • Karma: +64/-656
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1138 am: 16.01.2020 12:01 »

Jipp, oder die fehlenden Nachwüchse, egal woher.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,500
  • Karma: +159/-748
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1139 am: 16.01.2020 12:30 »

Jipp, oder die fehlenden Nachwüchse, egal woher.
Ich rede nicht von Säuglingen, sondern beruflichen Nachwuchskräften!
Vielleicht liegt da das Missverständnis.