Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 457135 times)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,189
  • Karma: +240/-304
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1110 am: 16.01.2020 07:06 »
Einen festen Wert von 0€ hielte ich für jederzeit austauschbares Personal von der Resterampe für eine hervorragende Idee. Dann bleibt genug Geld, um die unzureichende Spreizung der Entgelttabelle zu verbessern.

Lass ihn doch provozieren... Das Geschwurbel nimmt keiner ernst.
...das dahinter steckende Dilemma des öD hat er jedenfalls zutreffend - wenn auch nicht für jeden offensichtlich - beschrieben..
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 693
  • Karma: +56/-327
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1111 am: 16.01.2020 07:30 »
Einen festen Wert von 0€ hielte ich für jederzeit austauschbares Personal von der Resterampe für eine hervorragende Idee. Dann bleibt genug Geld, um die unzureichende Spreizung der Entgelttabelle zu verbessern.

Lass ihn doch provozieren... Das Geschwurbel nimmt keiner ernst.
...das dahinter steckende Dilemma des öD hat er jedenfalls zutreffend - wenn auch nicht für jeden offensichtlich - beschrieben..

Ja das hat er und das wurde hier generell schon öfters festgestellt. Wenn man sich die Analyse der Entgelttabelle 2018-2019 anschaut erkennt man, dass bei dem letzten Ergebnis die unteren EGs nicht ganz so gepampert wurden. Im Gegensatz dazu, gabs im TV-L wieder einen sozialistischen Sockelbetrag...

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
  • Karma: +24/-299
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1112 am: 16.01.2020 08:12 »
Einen festen Wert von 0€ hielte ich für jederzeit austauschbares Personal von der Resterampe für eine hervorragende Idee. Dann bleibt genug Geld, um die unzureichende Spreizung der Entgelttabelle zu verbessern.

Lass ihn doch provozieren... Das Geschwurbel nimmt keiner ernst.
...das dahinter steckende Dilemma des öD hat er jedenfalls zutreffend - wenn auch nicht für jeden offensichtlich - beschrieben..

Das tolle ist, dass es mittlerweile vielen rätselhaft ist, warum Überschüsse vorhanden sind und ihre Umgebung zerfällt, der Breitbandausbau nicht in die Gänge kommt und keine Lehrer/Erzieher/Krankenpflegenden vorhanden sind.

Exemplarisch halte ich daher die Kommentare zu diesem Artikel:
https://www.welt.de/wirtschaft/article205049796/Staatsfinanzen-Die-Wahrheit-ueber-Deutschlands-Steuerlast.html

Von der Welt und Springer halte ich nichts, aber der es fängt ganz gut die Stimmung ein (ähnlich wie die Foren der Zeit oder des Spiegels).
Der einhellige Tenor ist: zu hohe Abgaben und zu wenige sichtbare Verbesserungen.

Auch ich halte die „Steuerkurve“ für einen Witz. In zwei Gehaltsrunden müssen Personen aus der E8 den Spitzensteuersatz zahlen und gleichzeitig bleibt durch den hohen Steuersatz für die oberen Lohngruppen weniger von jedem zusätzlichen Euro.

Daher muss es strukturelle Anpassungen für die E9 und mehr geben. Ansonsten können wir hier schonmal die Vorschläge für die Verwendung der leeren Räume sammeln. 18 Loch Minigolf vielleicht, Platz ist ja dann da...

DerPferdheisstHorst

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1113 am: 16.01.2020 08:22 »
Guten Morgen,

auf die Gefahr hin, dass das bereits eingefordert wurde: kann jemand die letzten 75 Seiten mal kurz zusammenfassen? Und: was erscheint wirklich realistisch zu sein?

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 669
  • Karma: +83/-90
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1114 am: 16.01.2020 08:26 »
kann jemand die letzten 75 Seiten mal kurz zusammenfassen?
Der war gut!  8) ;D ;D ;D

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
  • Karma: +24/-299
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1115 am: 16.01.2020 08:30 »
Guten Morgen,

auf die Gefahr hin, dass das bereits eingefordert wurde: kann jemand die letzten 75 Seiten mal kurz zusammenfassen? Und: was erscheint wirklich realistisch zu sein?

35 Stundenwoche
3 % für alle + strukturelle Anpassungen für e9+
100% jsz
12 Monate Laufzeit

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,735
  • Karma: +104/-387
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1116 am: 16.01.2020 08:36 »

Jipp, oder die fehlenden Nachwüchse, egal woher.

Die Bevölkerungszahl in Deutschland steigt real.
Was hat die Bevölkerungszahl mit den Nachwuchskräften der verrenteten zu tun?

heike2106

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +5/-6
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1117 am: 16.01.2020 08:44 »
Ich verstehe die Argumentation, das ab E9b das Gehalt zu niedrig ist und es immer schwieriger wird geeignete Bewerber dafür zu finden. Ist bei uns auch nicht anders.

Was ich nicht verstehe, warum die Arbeit <9 so gering geschätzt wird.
Bei einer Reinigungskraft oder Gärtner reden wir von einem Gehalt, das gerade so die Mindestrente vielleicht erreicht. (trotz der teils besseren Bezahlung ggü. der Privatwirtschaft)
Nach einem Leben harter körperlicher Arbeit.

Warum ist diese Arbeit so viel weniger wert, als die Arbeit eines Ingenieurs?
Wegen den 2-5 Jahren länger Schulbank drücken?

Für mich klingt das immer sehr arrogant und das man anderen die Butter auf dem Brot nicht gönnt.

LeKai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +3/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1118 am: 16.01.2020 08:51 »
Ich verstehe die Argumentation, das ab E9b das Gehalt zu niedrig ist und es immer schwieriger wird geeignete Bewerber dafür zu finden. Ist bei uns auch nicht anders.

Was ich nicht verstehe, warum die Arbeit <9 so gering geschätzt wird.
Bei einer Reinigungskraft oder Gärtner reden wir von einem Gehalt, das gerade so die Mindestrente vielleicht erreicht. (trotz der teils besseren Bezahlung ggü. der Privatwirtschaft)
Nach einem Leben harter körperlicher Arbeit.

Warum ist diese Arbeit so viel weniger wert, als die Arbeit eines Ingenieurs?
Wegen den 2-5 Jahren länger Schulbank drücken?

Für mich klingt das immer sehr arrogant und das man anderen die Butter auf dem Brot nicht gönnt.

Weil die Stellen ab EG9b wesentlich schwieriger zu besetzen sind. Das hat überhaupt nix mit Arroganz oder mit geringer Wertschätzung zu tun.

Vakante Stellen im niedrigen Lohnspektrum sind wesentlich einfacher zu besetzen.

Stellenausschreibung E1-8 : 40-70 Bewerber

Stellenausschreibung E9-15: 0-5 Bewerber (und davon sind 2-3 nicht qualifiziert)


Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 419
  • Karma: +26/-96
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1119 am: 16.01.2020 08:53 »
Ich verstehe die Argumentation, das ab E9b das Gehalt zu niedrig ist und es immer schwieriger wird geeignete Bewerber dafür zu finden. Ist bei uns auch nicht anders.

Was ich nicht verstehe, warum die Arbeit <9 so gering geschätzt wird.
Bei einer Reinigungskraft oder Gärtner reden wir von einem Gehalt, das gerade so die Mindestrente vielleicht erreicht. (trotz der teils besseren Bezahlung ggü. der Privatwirtschaft)
Nach einem Leben harter körperlicher Arbeit.

Warum ist diese Arbeit so viel weniger wert, als die Arbeit eines Ingenieurs?
Wegen den 2-5 Jahren länger Schulbank drücken?

Für mich klingt das immer sehr arrogant und das man anderen die Butter auf dem Brot nicht gönnt.

Es geht hier nicht um "nicht gönnen"...

Warum ist der Gärtner dann kein Ingenieur geworden ? Wenn es doch nur um 2-5 Jahre länger Schulbank geht ? Dir ist schon bewusst, dass ein Studium (zumindest ein Ingenieurs Studium) nicht nur aus 3-5 Jahren "absitzen" besteht oder ?

Was die Rente mit der ganzen Thematik zutun hat verstehe ich auch nicht. Das ist doch ein eigenes Thema für sich.

Die Arbeit eines Ingenieurs ist eben mehr wert, weil es mehr Gärtner als Ingenieure gibt. Angebot und Nachfrage.

Hr. Gesheimer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +9/-4
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1120 am: 16.01.2020 08:58 »


Warum ist diese Arbeit so viel weniger wert, als die Arbeit eines Ingenieurs?
Wegen den 2-5 Jahren länger Schulbank drücken?


Nein, weil auch der Wert der Arbeit (monetär ausgedrückt) ein Resultat aus Nachfrage und Angebot ist, zumindest der reinen Leere nach. Eine Aussage über die persönliche Wertschätzung des Einzelnen ist damit ja nicht getroffen. Eine Arbeit, die im Grunde jedermann verrichten könnte, hat nun mal eine geringeres Preisschild als die Arbeit eines Spezialisten, der nur schlecht zu finden ist.


heike2106

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +5/-6
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1121 am: 16.01.2020 08:59 »

Weil die Stellen wesentlich schwieriger zu besetzen sind. Das hat überhaupt nix mit Arroganz zu tun.

Stellenausschreibung E1-8 : 40-70 Bewerber

Stellenausschreibung E9-15: 0-5 Bewerber (und davon sind 2-3 nicht qualifiziert)

auch das lässt sich so pauschal nicht sagen.
Wir versuchen Gärtnerstellen zu besetzen. E5
gelernte Gärtner, weil man auch hier nicht nur mit Ungelernten zurande kommt.
2 Bewerber, beide nicht grad das Gelbe vom Ei.

Es wird hier in allen Berufsgruppen immer schwieriger.


DerPferdheisstHorst

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1122 am: 16.01.2020 09:08 »
Guten Morgen,

auf die Gefahr hin, dass das bereits eingefordert wurde: kann jemand die letzten 75 Seiten mal kurz zusammenfassen? Und: was erscheint wirklich realistisch zu sein?

35 Stundenwoche
3 % für alle + strukturelle Anpassungen für e9+
100% jsz
12 Monate Laufzeit

Danke! Auch, wenn ich das nicht unbedingt als realistisch betrachte.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,396
  • Karma: +1458/-2454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1123 am: 16.01.2020 09:10 »
Der öD zahlt im un-/angelernten Bereich Spitzengehälter, ebenso im Bereich der allg. Verwaltung in Tätigkeitsbildern, die einer Berufsausbildung entsprechen. Da ist im Vergleich zu RAFA und Kfm. Büromanagement einschl. Vorgänger E5/4 bereits eine überdurchschnittliche Vergütung. Das im Bereich E5-E8 auch Handwerker sind, die Mangelware sind, ist zwar zutreffend - aber wie ist das Verhältnis Gärtner zu Verwaltung? 2:150? Zumal es problemlos möglich wäre, dem Rechnung zu tragen und den entsprechenden Abschnitt der EGO einfach um 1-2 Entgeltgruppen aufwerten könnte.

LeKai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +3/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1124 am: 16.01.2020 09:19 »

Weil die Stellen wesentlich schwieriger zu besetzen sind. Das hat überhaupt nix mit Arroganz zu tun.

Stellenausschreibung E1-8 : 40-70 Bewerber

Stellenausschreibung E9-15: 0-5 Bewerber (und davon sind 2-3 nicht qualifiziert)

auch das lässt sich so pauschal nicht sagen.
Wir versuchen Gärtnerstellen zu besetzen. E5
gelernte Gärtner, weil man auch hier nicht nur mit Ungelernten zurande kommt.
2 Bewerber, beide nicht grad das Gelbe vom Ei.

Es wird hier in allen Berufsgruppen immer schwieriger.

Was spricht dagegen diese Gärtnerarbeiten einfach an externe Dienstleister (Outsourcing) zu vergeben?

Abgesehen davon macht es wenig Sinn einen Ausnahmetatbestand als Regelfall darzustellen.