Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 141089 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,487
  • Karma: +61/-91
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1320 am: 22.01.2020 08:00 »
E15 bei einem Ingenieur geht doch gar nicht da ist doch mit E13 laut EGO Schluss!
Nein, als "Ingenieur" sprich Diplom Informatiker ist da locker die E15 möglich. Es fehlen halt solche Arbeitsplätze im öD

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,056
  • Karma: +1054/-1226
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1321 am: 22.01.2020 08:03 »
Weil es keiner eigenen Tabelle bedarf. Die Entgeltgruppen der Entgelttabelle sind unabhängig von irgendwelchen Tätigkeiten und Abschlüssen. Die EGO ordnet Tätigkeiten Entgeltgruppen zu. Solange also E15 nicht zu wenig ist für das Gros der Ingenieure, bedarf es keiner Extratabelle, sondern lediglich einer Änderung der EGO.

Die jetzige Tabelle hat zu viele Stufen und bildet mit Ihrer Struktur in keiner Weise die Entwicklung ab, die man am Markt durchläuft. Ja, ich weiß der öD kann nicht so gut bezahlen, aber wenn man als Informatiker mit 50k einsteigt und nach 10 Jahren bei 100k liegt, dann kann der öD bei gleichem Einstiegsgehalt keine Struktur anbieten, die einer Steigerungsrate von ca. 30% über 15 Jahre  entspricht. So kann man auch niemals jemanden mit ordentlich Berufserfahrung einstellen...Insbesondere in Positionen mit Führungsverantwortung.

Eine solche Struktur würde aber im weitesten Sinne nur für technische Berufe zutreffen. Verwaltungsmitarbeiter müssen am Markt mit einer wesentlich geringeren Entwicklung zufrieden sein.

Natürlich hat sie zu viele Stufen - und zwar in allen Bereichen. Mal müßte man oben kürzen, mal einfach 2-5 streichen. Habe das konzeptionell bereits hier im Thread dargelegt. Davon ab, die Privatwirtschaft zahlt grundsätzlich nicht nach Seniorität. Wenn ein IT-Ler nach 10 Jahren in der Privatwirtschaft das Doppelte verdient, macht er auch was anderes als 10 Jahre vorher.

Otto1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
  • Karma: +10/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1322 am: 22.01.2020 08:15 »
Weil es keiner eigenen Tabelle bedarf. Die Entgeltgruppen der Entgelttabelle sind unabhängig von irgendwelchen Tätigkeiten und Abschlüssen. Die EGO ordnet Tätigkeiten Entgeltgruppen zu. Solange also E15 nicht zu wenig ist für das Gros der Ingenieure, bedarf es keiner Extratabelle, sondern lediglich einer Änderung der EGO.

Die jetzige Tabelle hat zu viele Stufen und bildet mit Ihrer Struktur in keiner Weise die Entwicklung ab, die man am Markt durchläuft. Ja, ich weiß der öD kann nicht so gut bezahlen, aber wenn man als Informatiker mit 50k einsteigt und nach 10 Jahren bei 100k liegt, dann kann der öD bei gleichem Einstiegsgehalt keine Struktur anbieten, die einer Steigerungsrate von ca. 30% über 15 Jahre  entspricht. So kann man auch niemals jemanden mit ordentlich Berufserfahrung einstellen...Insbesondere in Positionen mit Führungsverantwortung.

Eine solche Struktur würde aber im weitesten Sinne nur für technische Berufe zutreffen. Verwaltungsmitarbeiter müssen am Markt mit einer wesentlich geringeren Entwicklung zufrieden sein.

Natürlich hat sie zu viele Stufen - und zwar in allen Bereichen. Mal müßte man oben kürzen, mal einfach 2-5 streichen. Habe das konzeptionell bereits hier im Thread dargelegt. Davon ab, die Privatwirtschaft zahlt grundsätzlich nicht nach Seniorität. Wenn ein IT-Ler nach 10 Jahren in der Privatwirtschaft das Doppelte verdient, macht er auch was anderes als 10 Jahre vorher.

Im TV-Autobahn wird es so gelöst, dass man als Bauingenieur (ohne Personalverantwortung) mit der e11 einsteigt und sich dann bis zur e14 weiterentwickeln kann. Das ermöglicht sowohl das abholen der Frischlinge von der Uni als auch das einstellen von erfahrenen Ingenieuren. Der öD muss auch fachliche Karrieren ermöglichen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,056
  • Karma: +1054/-1226
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1323 am: 22.01.2020 08:20 »
Und im TVÖD sind Bauingenieure mit entsprechender Tätigkeit in E10 und die speziellen Tätigkeitsmerkmale für Ingenieure gehen bis E13.

Otto1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
  • Karma: +10/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1324 am: 22.01.2020 08:57 »
Und im TVÖD sind Bauingenieure mit entsprechender Tätigkeit in E10 und die speziellen Tätigkeitsmerkmale für Ingenieure gehen bis E13.

In der Tabelle der TV-Autobahn stehen aber die schöneren Zahlen...und eine e12 oder e13 gibts in der Regel nur für entsprechende Führungspositionen.
Für eine e10 im tvöd/tvl bekommen Sie heute vielleicht noch einen Techniker oder Bauzeichner.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,056
  • Karma: +1054/-1226
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1325 am: 22.01.2020 09:03 »
Hast Du Dir die Tätigkeitsmerkmale überhaupt mal angesehen und verglichen?

superbraz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +4/-72
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1326 am: 22.01.2020 10:54 »
Genau die MA rufen aber auch an, wenn das Kabel am Bildschirm locker ist.
Ist ja auch E6 tätigkeit

ja ist es, aber es war ja auch nicht auf meine Tätigkeit bezogen, sondern:

- ein MA mit EG6 / EG8 ruft die EDV wegen einem lockeren Kabel
- der MA aus der EDV macht aber in seiner eigentlichen Tätigkeit weit spezifischere Aufgaben
- der MA mit dem lockeren Kabel gönnt dem IT´ler die EG10 nicht, kann aber selbst nicht mal sein Kabel anstecken geschweige denn einen Serienbrief im Word verfassen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,487
  • Karma: +61/-91
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1327 am: 22.01.2020 11:27 »
Genau die MA rufen aber auch an, wenn das Kabel am Bildschirm locker ist.
Ist ja auch E6 tätigkeit

ja ist es, aber es war ja auch nicht auf meine Tätigkeit bezogen, sondern:
War auch mehr zynisch gemeint.

Egal welche EG wer ist!
- Wenn einer dem anderen eine EG nicht gönnt, weil er in einer anderen ist, dann wäre das mir wumpe.
- Wenn du nicht für die EG<10 arbeiten willst, dann such dir einen AG der es bereit ist zu bezahlen.
- IT Tätigkeiten sind bzgl. der EGO Systematik nicht unbedingt höherwertiger als die eines Verwaltungs-Hengstes.
- Viele IT Tätigkeiten produzieren sicherlich mehr Mehrwert als die einer vergleichbaren Verwaltungsstelle.
(Denn wenn ein ITler nen "Serienbrief" erstellt und können dadurch viele Verwaltungsstellen abgebaut werden, bzw. deren Arbeit verdichtet werden, letzteres erlebe ich bei meiner täglichen Arbeit: und die sind mir Dankbar dafür, dass ich es organisiere, dass sie händische Deppenarbeit nicht mehr machen müssen und sie gönnen mir mein EG13, und ich bin mit dieser Unterbezahlung zufrieden und jammere nicht rum, dass ich früher fast das doppelte hatte).

In der pW wird dieser Mehrwert auch monetär höher entlohnt, als sollte jemand der darauf Wert legt dahin wechseln und sich nicht mit Verwaltungsmenschen abgeben, die dieses anders sehen.

superbraz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +4/-72
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1328 am: 22.01.2020 11:52 »
ich verstehe, was du mit deinem beitrag sagen möchtest - aber mir ging es lediglich darum zu begründen, weshalb ich persönlich eine eigene tabelle für den technischen bereich besser finden würde.

in einer kleinen verwaltung wird es auch immer neid und missgunst geben, mir ist das auch wurst!
ich gehe für mich arbeiten, nicht für die kollegen. und wer unzufrieden ist, muss was dagegen tun und nicht darauf warten, dass andere etwas für ihn / sie tun. auch meine devise.

ich habe nach der ausbildung mit E5, E6, E8, E9a und nun E10 einen gewissen sprung nach dem anderen gemacht, bin auch durchaus zufrieden, wenn man die gesamten rahmenbedingungen sieht (arbeitszeiten, arbeitsklima, etc).
undzufrieden sind die, die sich nicht auf interne ausschreibungen bewerben oder mal nach einer aktuellen bewertung ihrer stelle fragen, obwohl sich ggf. die aufgaben über die jahre geändert haben.

Otto1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
  • Karma: +10/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1329 am: 22.01.2020 12:00 »
Genau die MA rufen aber auch an, wenn das Kabel am Bildschirm locker ist.
Ist ja auch E6 tätigkeit

ja ist es, aber es war ja auch nicht auf meine Tätigkeit bezogen, sondern:
War auch mehr zynisch gemeint.

Egal welche EG wer ist!
- Wenn einer dem anderen eine EG nicht gönnt, weil er in einer anderen ist, dann wäre das mir wumpe.
- Wenn du nicht für die EG<10 arbeiten willst, dann such dir einen AG der es bereit ist zu bezahlen.
- IT Tätigkeiten sind bzgl. der EGO Systematik nicht unbedingt höherwertiger als die eines Verwaltungs-Hengstes.
- Viele IT Tätigkeiten produzieren sicherlich mehr Mehrwert als die einer vergleichbaren Verwaltungsstelle.
(Denn wenn ein ITler nen "Serienbrief" erstellt und können dadurch viele Verwaltungsstellen abgebaut werden, bzw. deren Arbeit verdichtet werden, letzteres erlebe ich bei meiner täglichen Arbeit: und die sind mir Dankbar dafür, dass ich es organisiere, dass sie händische Deppenarbeit nicht mehr machen müssen und sie gönnen mir mein EG13, und ich bin mit dieser Unterbezahlung zufrieden und jammere nicht rum, dass ich früher fast das doppelte hatte).

In der pW wird dieser Mehrwert auch monetär höher entlohnt, als sollte jemand der darauf Wert legt dahin wechseln und sich nicht mit Verwaltungsmenschen abgeben, die dieses anders sehen.

Dann besteht ja kein Problem. Der Fachkräftemangel ist vorbei. Es es sind genug interne Mitarbeiter und neue Mitarbeiter vorhanden um die Zukunftsaufgaben zu stemmen.

Die Deutsche Rentenversicherung hat übrigens im Handelsblatt angekündigt, dass die Grundrente so nicht bis 2021 umgesetzt werden kann, beziehungsweise nicht ohne massive Aufstockung des Personals umgesetzt werden kann in Ermangelung der Digitalisierung der Verfahren und Daten (Anbindung ans Finanzamt, viele Daten liegen analog in irgendwelchen Kisten im Keller ab und müssen von Sachbearbeitern gesichtet werden).

Wir müssen nun einfach nur auf noch mehr barmherzige Samariter ihre Art warten, die für die Hälfte ihres ehemaligen Lohnes arbeiten und alle unsere Probleme sind gelöst.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,487
  • Karma: +61/-91
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1330 am: 22.01.2020 12:00 »
ich verstehe, was du mit deinem beitrag sagen möchtest - aber mir ging es lediglich darum zu begründen, weshalb ich persönlich eine eigene tabelle für den technischen bereich besser finden würde.
Ob Tabelle oder bessere EGO sei es drum.
Ich tendiere mehr dazu, bei Not am Personal der Verwaltung mehr Möglichkeiten zu geben es monetär zu lösen und bin gegen Gießkanne.
Dazu sehe ich in der Verwaltung zu viele EG6-11 ITler die nicht mehr verdient haben und andere E10, die es Wert wären E13+ zu bekommen.
Zitat
in einer kleinen verwaltung wird es auch immer neid und missgunst geben, mir ist das auch wurst!
ich gehe für mich arbeiten, nicht für die kollegen.
Ohne meine Kollegen wäre ich schon längst wieder woanders. Mein Team und meine Inhalte und die Lage meiner Arbeitsstätte halten mich hier.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,487
  • Karma: +61/-91
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1331 am: 22.01.2020 12:06 »
Wir müssen nun einfach nur auf noch mehr barmherzige Samariter ihre Art warten, die für die Hälfte ihres ehemaligen Lohnes arbeiten und alle unsere Probleme sind gelöst.
Ich bin nicht barmherzig. Und Samariter erst Recht nicht.
Ich arbeite für das weniger an Geld weil, ich
a) derzeit damit bestens auskomme und wenn ich noch mehr hätte dann müsste ich als Samariter ja alles Spenden.
b)
Mein Team und meine Inhalte und die Lage meiner Arbeitsstätte halten mich hier.
Und ja, ich löse tatsächlich derzeitig solche Problem, wie du sie oben dargelegt hast.
(und ich bin nicht beim ITZ Bund oder so was)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +171/-236
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1332 am: 22.01.2020 12:15 »
Ich arbeite für das weniger an Geld weil, ich derzeit damit bestens auskomme
Mein Team und meine Inhalte und die Lage meiner Arbeitsstätte halten mich hier.

...viele ehemals in der Privatwirtschaft Tätigen ziehen sich im öD arbeitend immer gerne auf diese Argumentation zurück...oft machen sie sich aber nur sich selbst was vor und sind letztendlich im öD "gelandet", weil sie es in der Privatwirtschaft - trotz Schmerzensgeld - nicht mehr ausgehalten haben...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

armerknecht

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
  • Karma: +7/-147
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1333 am: 22.01.2020 12:19 »
Kann ein ungelernter der eine Tätigkeit ausübt die der Entgeltgruppe 6 oder höher entspricht auch diese Entgeltgruppe erhalten oder zählt hier das ungelernte/keine Ausbildung und man bleibt immer in E1-E5?
Selbe Frage dann ob jemand nur mit Ausbildung die E10 oder höher erreichen kann?

Otto1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
  • Karma: +10/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #1334 am: 22.01.2020 12:28 »
Ich arbeite für das weniger an Geld weil, ich derzeit damit bestens auskomme
Mein Team und meine Inhalte und die Lage meiner Arbeitsstätte halten mich hier.

...viele ehemals in der Privatwirtschaft Tätigen ziehen sich im öD arbeitend immer gerne auf diese Argumentation zurück...oft machen sie sich aber nur sich selbst was vor und sind letztendlich im öD "gelandet", weil sie es in der Privatwirtschaft - trotz Schmerzensgeld - nicht mehr ausgehalten haben...

Der öffentliche Dienst hat ja auch entsprechende Vorteile. Das ist schön und gut. Deswegen kann er auch nicht so gut bezahlen wie die Privatwirtschaft. Aber er kann eben auch nicht so wenig zahlen, wie er jetzt bezahlt, da er auf die Fachkräfte angewiesen ist. Im Übrigen bieten viele Arbeitgeber ihren Spezialisten in der Privatwirtschaft auch sehr gute Arbeitsbedingungen, da sie sich nicht leisten können diese Mitarbeiter zu verlieren.