Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 521996 times)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,293
  • Karma: +255/-399
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4665 am: 04.06.2020 10:35 »
@FGL: Die USt ist für den Unternehmer (i.d.R.) schlicht nur ein durchlaufender Posten. Scheißegal ob er 100€ +19€(=19%)=119€ einnnimt oder 100€+16€(=16%)=116. Netto hat er 100, eben weil er Steuerschuldner ist.
Für den Unternehmer sind die von ihm zu zahlenden Steuern natürlich Gestehungskosten, die er in die Preiskalkulation einstellt. Genauso wie er auch die Personalkosten für seine Mitarbeiter dort hinein kalkuliert. Dass der Käufer einen Preis bezahlt, in den auch die Gestehungskosten eingerechnet sind, macht den Käufer genauso wenig zum Steuerzahler der Umsatzsteuer wie es ihn zum Arbeitgeber des vom Unternehmer eingesetzten Personals macht.

...theoretisch richtig....aber in der Praxis beissen immer noch den Letzten die Hunde...und das ist und bleibt der Endverbraucher...und nur der kann den Kreislauf ankurbeln
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 378
  • Karma: +21/-109
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4666 am: 04.06.2020 10:57 »
die ledigen Leistungsträger im öffentlichen Dienst bekommen vielleicht Applaus vom Balkon

Wofür? Fürs Kaffeetrinken, keine Ahnung haben und nur faul rumsitzen mit ihren dicken Bezügen, von denen sie nicht mal Steuern zahlen?

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,293
  • Karma: +255/-399
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4667 am: 04.06.2020 10:59 »
mit ihren dicken Bezügen, von denen sie nicht mal Steuern zahlen?

...Hä???
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 378
  • Karma: +21/-109
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4668 am: 04.06.2020 11:05 »
mit ihren dicken Bezügen, von denen sie nicht mal Steuern zahlen?

...Hä???

War doch nur eine Aneinanderreihung der üblichen Vorurteile gegenüber dem öD. Da wird niemand beklatscht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,078
  • Karma: +49/-552
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4669 am: 04.06.2020 11:18 »
Selbst in einem vororgasmischem Stadium der SPD im Umverteilungsfetisch kann doch bitte nicht der asoziale Ledige profitieren. Der soll zahlen. Grüße an die Koalition, die in ihrer Politik nicht dem Wahlergebnis nachkommt.  ;)

Lio1896

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +8/-22
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4670 am: 04.06.2020 11:41 »
Wer seinem genetischen Auftrag nicht nachkommt und keine neuen Steuerzahler produziert, hat auch keinen Bonus verdient ;D

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Karma: +11/-67
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4671 am: 04.06.2020 11:55 »
@FGL: Die USt ist für den Unternehmer (i.d.R.) schlicht nur ein durchlaufender Posten. Scheißegal ob er 100€ +19€(=19%)=119€ einnnimt oder 100€+16€(=16%)=116. Netto hat er 100, eben weil er Steuerschuldner ist.
Für den Unternehmer sind die von ihm zu zahlenden Steuern natürlich Gestehungskosten, die er in die Preiskalkulation einstellt. Genauso wie er auch die Personalkosten für seine Mitarbeiter dort hinein kalkuliert. Dass der Käufer einen Preis bezahlt, in den auch die Gestehungskosten eingerechnet sind, macht den Käufer genauso wenig zum Steuerzahler der Umsatzsteuer wie es ihn zum Arbeitgeber des vom Unternehmer eingesetzten Personals macht.
Aha, Selbskosten- und Listenverkaufspreise kalkuliert man aber Netto. Umsatzsteuer ist und bleibt eine Verbrauchssteuer und eben (mit Ausnahmen) keine Aufwandssteuer.
Sie werden so kalkuliert, dass man seine Gestehungskosten (inkl. Steuern) wieder reinholt und dabei auch ein Gewinn übrig bleibt. An keiner Stelle wird der Käufer dabei zum Steuerschuldner.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,336
  • Karma: +1644/-3101
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4672 am: 04.06.2020 12:00 »
Wer seinem genetischen Auftrag nicht nachkommt und keine neuen Steuerzahler produziert, hat auch keinen Bonus verdient ;D

Und wer nur Transferleistungsempfänger in die Welt setzt, wird dafür zur Kasse gebeten?

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: +29/-211
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4673 am: 04.06.2020 12:03 »
Wäre dann die logische Konsequenz ;)

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 378
  • Karma: +21/-109
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4674 am: 04.06.2020 12:05 »
Wer seinem genetischen Auftrag nicht nachkommt und keine neuen Steuerzahler produziert, hat auch keinen Bonus verdient ;D

Und wer nur Transferleistungsempfänger in die Welt setzt, wird dafür zur Kasse gebeten?

Nee, der kriegt ds Geld auch noch anrechnungsfrei, während der Nichttransferleistungsempfänger das versteuern darf.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,078
  • Karma: +49/-552
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4675 am: 04.06.2020 12:12 »
Hier geht ja nicht um Logik, sondern um Wahlergebnisse. Und da setzt - auch mit Corona - die SPD Ihr Programm quasi vollständig durch. Obwohl diese der weit kleinere Koalitionspartner ist. Ein Unding.

Und Sozialversicherungsbeiträge bis 40 % stabilisieren? Kein CDU-Punkt, da Effekte bei der breiten Masse in der Mitte mit Einkommen oberhalb der BBG nicht zu verzeichnen sind.

Yasper

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +5/-31
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4676 am: 04.06.2020 12:41 »
Sondierungsgespräche finden am 16. Juni 2020 statt, eine Bewertung will die Bundestarifkommission am 18. Juni durchführen.

https://oeffentlicher-dienst-news.de/tvoed-tarifrunde-2020-sondierungsgespraeche-auftakt/

https://wir-sind-es-wert.verdi.de/

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 786
  • Karma: +40/-427
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4677 am: 04.06.2020 13:25 »
Das Konjunkturpaket enthält sehr viele Punkte zu Investitionen in die Digitalisierung (OZG, Gesundheitswesen, zentrales Register etc.) und Infrastruktur (Gebäude, Breitband, 5G etc.). Oftmals ist der öD beteiligt. Wie sollen wir das stemmen? Wir gehen hier zum Teil auf dem Zahnfleisch, da etliche Stellen nicht besetzt sind und jetzt kommt noch eine zusätzliche Arbeitsbelastung?

tiger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +2/-10
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4678 am: 04.06.2020 13:31 »
Wird eine Einigung über 6-8 Monate geben unter 2%, wenn überhaupt. Für jeden ein Schlag ins Gesicht.

Man müsse die Chance ergreifen, um sich generell von der Privatwirtschaft gründlichst abzusetzen. Punkten mit:

mehr Flexibilität
Arbeitsplatzsicherheit
Familienfreundlichkeit noch mehr ausbauen
hohe Gehaltssteigerungen zwischen 15-25%
100% Weihnachtsgeld
100% Urlaubsgeld
35 Tage Urlaub
35 Stundenwoche
einen zusätzlichen Kinderzuschlag (in Höhe des Kindergeldes pro Kind!)
eine Sonderzahlung (anstatt des Leistungsentgeltes) von 50% des aktuellen Gehalts
auf Wunsch jeder die Möglichkeit eines Dienstfahrzeuges (E-Bike, Auto - alternativ ein Jobticket)

Fällt jemanden noch was Gutes ein?

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,293
  • Karma: +255/-399
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen