Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 413553 times)

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +8/-269
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4695 am: 04.06.2020 21:47 »

Die Gewerkschaft sollte endlich wach werden und den Tarifvertrag und die Tabellen deutlich anpassen.
Die Zeit der Ausreden ist vorbei.

Doch dieser Tag ist noch fern...

Das hört sich nun aber sehr nach Herr der Ringe an...

Ist mir relativ egal, nach was es sich anhört.
Lasst euch doch nicht "unter Wert" verkaufen. In diesem Fall von Verdi.
Gerade im technischen Bereich wird gute Arbeit erbracht und wir müssen uns nicht verstecken.
Stellen werden dank der unatraktiven Vergütung, seid Jahren nicht mehr besetzt.
Als Dank werden dann auch noch Zahlungen gemindert (JSZ) und die Gehälter nur minimal erhöht. Dafür aber eine überproportionale Erhöhung der unteren Gruppen.
Es ist mehr als genügend Arbeit da, vor allem im Infrastrukturbereich und in der IT.
Wie soll qualifiziertes Personal eingestellt werden, bei dieser Vergütung?

Das Verhalten und die Tarifergebnisse sind paradox und absolut nicht Ergebnisorientiert. Weder von Verdi noch von AG Seite.


Ich bleibe dabei.
Deutliche Steigerungen ab E9 und 100%  JSZ

Wurstberg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +2/-16
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4696 am: 04.06.2020 21:56 »


Stellen werden dank der unatraktiven Vergütung, seid Jahren nicht mehr besetzt.


https://www.seid-seit.de/

Arno-Nühm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +8/-13
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4697 am: 05.06.2020 07:45 »
Wunschvorstellung hin oder her...

Meines Erachtens solltet ihr euch alle damit anfreunden, mal wieder nur über den Tisch gezogen zu werden.
So ist die Enttäuschung am Ende geringer.

Um den ÖD wirklich attraktiver zu machen ist ein komplettes Umdenken bei allen und somit eine grundlegende Neuausrichtung notwendig. Glaubt ihr wirklich noch daran? Also ich nicht!

So lange der Laden (irgendwie) läuft ist doch alles "gut".

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,544
  • Karma: +94/-363
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4698 am: 05.06.2020 08:17 »
So lange der Laden (irgendwie) läuft ist doch alles "gut".
Und solange es gute, schlechte MA gibt, die bereit sind für das Entgelt ihre Arbeit zu machen wird die Not bei den AGs leider nicht grösser.
Irgendwann wird der letze BauIng, Inf. etc. im öD zur Selbständigkeit/pW wechseln und für einen marktgerechten Preis seine alte Arbeit als Dienstleistung dem öD anbieten.

tiger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-9
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4699 am: 05.06.2020 08:24 »
Alle wurden mit dem TVÖD beschissen! Warum ist denn das Urlaubsgeld oder der Familienzuschlag weg? Was soll den der ganze Spuck überhaupt? Das ist nur ein Ausgleich diese 15-20%, und selbst das ist zu noch zu wenig!

Dieser Tarifvertrag ist absoluter Mist. Diese Definitionen "wer wie was" ausführt mit Begriffen wie ala "besonders schwierig, umfassende, selbständige etc.." das kann doch jeder AG selbst am Ende für sich entscheiden. Und die Aussage @Spid "man ist eingruppiert" mag richtig sein, aber hilft den AN nicht weiter.

Es müssten ja demnach alle gleich bezahlt werden in den versch. Ämtern. Warum kriegt ein Mitarbeiter in Zulassung A E5 in der anderen E7? Machen zu 100% die selbe Arbeit. Das Auto wird in Berlin genauso zugelassen wie in München. Das zieht sich ausnahmslos durch alle Sachgebiete. Manche zahlen schlecht, manche zahlen gut.

Es werden zum Teil unverschämte Stellenangebote ausgeschrieben, für eine unterirdische Bezahlung. Normal gehört sich hier ein Sammelthema aufgemacht und diese unseriösen (Betrüger!) Angebote hier zusätzlich noch "durch den Kakau" gezogen. Manche Stellenausschreibungen sind für mich knallharter Betrug an den AN.

Das musste mal gesagt werden. Das ist doch alles ein Witz!

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,544
  • Karma: +94/-363
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4700 am: 05.06.2020 08:28 »
Das musste mal gesagt werden. Das ist doch alles ein Witz!
Jipp und warum?
Weil die Schafe in der Herde öD es mit sich machen lassen.
Denn man ist eingruppiert und kann das Entgelt erzwingen.
Und es ist vielleicht "ungerecht" das einige Ämter übertariflich bezahlen, weil sie sich (un)bewußt in der Eingruppierung irren.
Wer sich allerdings mit einer niedrigeren EG abspeisen lässt als im zusteht, der ist halt ein Schaf.

Schokobon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Karma: +12/-131
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4701 am: 05.06.2020 08:38 »
Man könnte die EGO ja auch so gestalten, dass sie jeder Betroffene ohne Probleme verstehen und anwenden kann. Bei der BA fragt kein Mensch ob er richtig eingruppiert ist. Er liest es einfach nach.

tiger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-9
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4702 am: 05.06.2020 08:44 »
BA?

2strong

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 443
  • Karma: +42/-47
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4703 am: 05.06.2020 08:45 »
Dass man sich um Gehaltsanpassungen bemüht, ist selbstverständlich und legitim. Wenn Ihr aber so grundsätzliche und gravierende Kritik am Tarif und den Arbeitsbedingungen in "dem" öffentlichen Dienst übt, frage ich mich mitunter - und ohne jede Gehässigkeit -, weshalb Ihr überhaupt angeheuert habt bzw. bleibt. Wer nicht in einem Beamtenverhältnis steht, kann schließlich ziemlich barrierefrei rein und raus wechseln.

tiger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-9
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4704 am: 05.06.2020 08:48 »
um das geht es nicht! Es geht darum das viele AN einfach BESCHISSEN (!!!) werden. Es ist außerdem NICHT die Aufgabe eines Angestellten sich im PERSONALRECHT bzw. TARIFRECHT auszukennen!

BESSER VERSTANDEN???

Schokobon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Karma: +12/-131
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4705 am: 05.06.2020 08:53 »
Das Problem ist vielmehr, dass sich weder AG noch AN im Eingruppierungsrecht auskennen. Das führt dann zu diesen wilden Konstellationen, wie wir sie hier im Forum seit Jahren präsentiert bekommen. Und das sind nur die Fälle, die hier aufschlagen.

FGL

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +4/-28
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4706 am: 05.06.2020 09:04 »
Dieser Tarifvertrag ist absoluter Mist. Diese Definitionen "wer wie was" ausführt mit Begriffen wie ala "besonders schwierig, umfassende, selbständige etc.." das kann doch jeder AG selbst am Ende für sich entscheiden. Und die Aussage @Spid "man ist eingruppiert" mag richtig sein, aber hilft den AN nicht weiter.
Kann er und zu einer Rechtsauffassung muss er ja auch kommen. Ob diese Rechtsauffassung richtig ist, steht auf einem gänzlich anderen Blatt. Und im Zweifel interessiert einen Arbeitsrichter die Rechtsauffassung des AG eher beiläufig.

Es müssten ja demnach alle gleich bezahlt werden in den versch. Ämtern. Warum kriegt ein Mitarbeiter in Zulassung A E5 in der anderen E7? Machen zu 100% die selbe Arbeit.
Wenn die nicht nur vorübergehend auszuübenden Tätigkeiten identisch sind, dann ist auch die Eingruppierung identisch. Die Rechtsauffassungen der AG über die Eingruppierungen können aber natürlich auseinander gehen.

Manche Stellenausschreibungen sind für mich knallharter Betrug an den AN.
Inwiefern?

um das geht es nicht! Es geht darum das viele AN einfach BESCHISSEN (!!!) werden. Es ist außerdem NICHT die Aufgabe eines Angestellten sich im PERSONALRECHT bzw. TARIFRECHT auszukennen!
Wer sich nicht die Mühe macht, sich mit dem eigenen Tarifrecht auseinanderzusetzen, sollte sich nicht darüber beschweren, wenn ihm die gebratenen Tauben nicht in den Mund fliegen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,836
  • Karma: +1391/-2274
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4707 am: 05.06.2020 09:06 »
Alle wurden mit dem TVÖD beschissen! Warum ist denn das Urlaubsgeld oder der Familienzuschlag weg? Was soll den der ganze Spuck überhaupt? Das ist nur ein Ausgleich diese 15-20%, und selbst das ist zu noch zu wenig!

Dieser Tarifvertrag ist absoluter Mist. Diese Definitionen "wer wie was" ausführt mit Begriffen wie ala "besonders schwierig, umfassende, selbständige etc.." das kann doch jeder AG selbst am Ende für sich entscheiden. Und die Aussage @Spid "man ist eingruppiert" mag richtig sein, aber hilft den AN nicht weiter.

Es müssten ja demnach alle gleich bezahlt werden in den versch. Ämtern. Warum kriegt ein Mitarbeiter in Zulassung A E5 in der anderen E7? Machen zu 100% die selbe Arbeit. Das Auto wird in Berlin genauso zugelassen wie in München. Das zieht sich ausnahmslos durch alle Sachgebiete. Manche zahlen schlecht, manche zahlen gut.

Es werden zum Teil unverschämte Stellenangebote ausgeschrieben, für eine unterirdische Bezahlung. Normal gehört sich hier ein Sammelthema aufgemacht und diese unseriösen (Betrüger!) Angebote hier zusätzlich noch "durch den Kakau" gezogen. Manche Stellenausschreibungen sind für mich knallharter Betrug an den AN.

Das musste mal gesagt werden. Das ist doch alles ein Witz!

Natürlich hilft das dem AN, weil er die Eingruppierung gerichtlich feststellen und das entsprechende Entgelt einklagen kann.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,836
  • Karma: +1391/-2274
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4708 am: 05.06.2020 09:08 »
um das geht es nicht! Es geht darum das viele AN einfach BESCHISSEN (!!!) werden. Es ist außerdem NICHT die Aufgabe eines Angestellten sich im PERSONALRECHT bzw. TARIFRECHT auszukennen!

BESSER VERSTANDEN???

AN und AG sind Vertragspartner auf Augenhöhe. Wenn der AN sich nicht auskennt, kann er jemanden dafür bezahlen, der sich auskennt - so wie er ja auch Klempner und Schuster bezahlt.

Queen of Spades

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +4/-11
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4709 am: 05.06.2020 09:56 »
Und wirklich kompliziert ist das Arbeitsrecht in Verbindung mit dem TVöD auch nicht. Man muss sich halt damit auseinandersetzen. Wollen viele nicht.
Wenn ich auf der Arbeit verkünde, dass bald der Tarifvertrag ausläuft, dann gucken mich einige an "echt? welcher denn?"