Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 588739 times)

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Karma: +38/-296
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4680 am: 04.06.2020 13:44 »
Fällt jemanden noch was Gutes ein?

Anpassung aller Tabellentgelte an den jeweiligen lokalen Kaufkraftindex (runtergebrochen bis auf Kreisebene)

Carnie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +2/-18
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4681 am: 04.06.2020 13:45 »
Na besser als so wie vorher...wir wollen 6 % ....wir bieten euch nichts.  Man schaut halt wie beide Seiten die aktuelle Situation bewerten und versucht dann einen Kompromiss zu finden. Ich bezweifel das konkrete Forderungen bei den Verhandlungen je eine Rolle gespielt haben.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4682 am: 04.06.2020 14:06 »
Wird eine Einigung über 6-8 Monate geben unter 2%, wenn überhaupt. Für jeden ein Schlag ins Gesicht.

Man müsse die Chance ergreifen, um sich generell von der Privatwirtschaft gründlichst abzusetzen. Punkten mit:

mehr Flexibilität
Arbeitsplatzsicherheit
Familienfreundlichkeit noch mehr ausbauen
hohe Gehaltssteigerungen zwischen 15-25%
100% Weihnachtsgeld
100% Urlaubsgeld
35 Tage Urlaub
35 Stundenwoche
einen zusätzlichen Kinderzuschlag (in Höhe des Kindergeldes pro Kind!)
eine Sonderzahlung (anstatt des Leistungsentgeltes) von 50% des aktuellen Gehalts
auf Wunsch jeder die Möglichkeit eines Dienstfahrzeuges (E-Bike, Auto - alternativ ein Jobticket)

Fällt jemanden noch was Gutes ein?

Lass mal die Kirche im Dorf. Es muss nicht unverschämt werden...

MaxMustermann90

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +4/-5
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4683 am: 04.06.2020 14:09 »
Nullrunde und 37-38 Wochenstunden für alle... Könnte ich für 2020 mit Leben. 2021 im Herbst dann ganz "normale Verhandlungen" gemeinsam mit Bund und Ländern rund um die Bundestagswahl.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,223
  • Karma: +65/-662
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4684 am: 04.06.2020 14:12 »

Lass mal die Kirche im Dorf. Es muss nicht unverschämt werden...

Ich denke diese - vordergründig freche Forderung - würde im Ergebnis noch unterhalb eines "BAT 2021" stehen. Wir haben durch den TVÖD massiv abgebaut.

TheKarlos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +2/-15
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4685 am: 04.06.2020 14:16 »
Das Konjunkturpaket enthält sehr viele Punkte zu Investitionen in die Digitalisierung (OZG, Gesundheitswesen, zentrales Register etc.) und Infrastruktur (Gebäude, Breitband, 5G etc.). Oftmals ist der öD beteiligt. Wie sollen wir das stemmen? Wir gehen hier zum Teil auf dem Zahnfleisch, da etliche Stellen nicht besetzt sind und jetzt kommt noch eine zusätzliche Arbeitsbelastung?
Nullrunde und 37-38 Wochenstunden für alle... Könnte ich für 2020 mit Leben. 2021 im Herbst dann ganz "normale Verhandlungen" gemeinsam mit Bund und Ländern rund um die Bundestagswahl.


@MaxMustermann90: Die Verringerung der Wochenarbeitszeit sind in Anbetracht der von Otto1 genannten Gründe wohl kaum umsetzbar.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,223
  • Karma: +65/-662
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4686 am: 04.06.2020 14:17 »

@MaxMustermann90: Die Verringerung der Wochenarbeitszeit sind in Anbetracht der von Otto1 genannten Gründe wohl kaum umsetzbar.

Diese Gründe bestehen für große Teile der Sozialverwaltung seit X Jahren. So what?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,519
  • Karma: +160/-753
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4687 am: 04.06.2020 14:33 »
Das Konjunkturpaket enthält sehr viele Punkte zu Investitionen in die Digitalisierung (OZG, Gesundheitswesen, zentrales Register etc.) und Infrastruktur (Gebäude, Breitband, 5G etc.). Oftmals ist der öD beteiligt. Wie sollen wir das stemmen? Wir gehen hier zum Teil auf dem Zahnfleisch, da etliche Stellen nicht besetzt sind und jetzt kommt noch eine zusätzliche Arbeitsbelastung?
Nullrunde und 37-38 Wochenstunden für alle... Könnte ich für 2020 mit Leben. 2021 im Herbst dann ganz "normale Verhandlungen" gemeinsam mit Bund und Ländern rund um die Bundestagswahl.


@MaxMustermann90: Die Verringerung der Wochenarbeitszeit sind in Anbetracht der von Otto1 genannten Gründe wohl kaum umsetzbar.
Wieso, die können dann ja schön mittels Überstunden Geld scheffeln.

The Witch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Karma: +3/-29
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4688 am: 04.06.2020 16:13 »
Das Konjunkturpaket enthält sehr viele Punkte zu Investitionen in die Digitalisierung (OZG, Gesundheitswesen, zentrales Register etc.) und Infrastruktur (Gebäude, Breitband, 5G etc.). Oftmals ist der öD beteiligt. Wie sollen wir das stemmen? Wir gehen hier zum Teil auf dem Zahnfleisch, da etliche Stellen nicht besetzt sind und jetzt kommt noch eine zusätzliche Arbeitsbelastung?

Keine Angst - das ist so wischwaschi, dass euch keine Mehrarbeit ereilen wird.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4689 am: 04.06.2020 17:50 »
Das Konjunkturpaket enthält sehr viele Punkte zu Investitionen in die Digitalisierung (OZG, Gesundheitswesen, zentrales Register etc.) und Infrastruktur (Gebäude, Breitband, 5G etc.). Oftmals ist der öD beteiligt. Wie sollen wir das stemmen? Wir gehen hier zum Teil auf dem Zahnfleisch, da etliche Stellen nicht besetzt sind und jetzt kommt noch eine zusätzliche Arbeitsbelastung?

Keine Angst - das ist so wischwaschi, dass euch keine Mehrarbeit ereilen wird.

Dann wird aber auch nichts umgesetzt?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,385
  • Karma: +1992/-3853
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4690 am: 04.06.2020 17:53 »
Eben. Angekündigte Investitionen, die nicht umgesetzt werden, verursachen keine haushaltswirksamen Ausgaben.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: +27/-352
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4691 am: 04.06.2020 19:15 »

Lass mal die Kirche im Dorf. Es muss nicht unverschämt werden...

Ich denke diese - vordergründig freche Forderung - würde im Ergebnis noch unterhalb eines "BAT 2021" stehen. Wir haben durch den TVÖD massiv abgebaut.

Endlich spricht es auch eine weitere Person aus.
Das Jahrhundertwerk TVÖD hat Bsirske ohne Not eingeführt und damit massive Verschlechterungen produziert.

Die Gewerkschaft sollte endlich wach werden und den Tarifvertrag und die Tabellen deutlich anpassen.
Die Zeit der Ausreden ist vorbei.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,052
  • Karma: +117/-464
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4692 am: 04.06.2020 19:49 »

Die Gewerkschaft sollte endlich wach werden und den Tarifvertrag und die Tabellen deutlich anpassen.
Die Zeit der Ausreden ist vorbei.

Doch dieser Tag ist noch fern...

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4693 am: 04.06.2020 21:29 »

Die Gewerkschaft sollte endlich wach werden und den Tarifvertrag und die Tabellen deutlich anpassen.
Die Zeit der Ausreden ist vorbei.

Doch dieser Tag ist noch fern...

Das hört sich nun aber sehr nach Herr der Ringe an...

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: +27/-352
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4694 am: 04.06.2020 21:47 »

Die Gewerkschaft sollte endlich wach werden und den Tarifvertrag und die Tabellen deutlich anpassen.
Die Zeit der Ausreden ist vorbei.

Doch dieser Tag ist noch fern...

Das hört sich nun aber sehr nach Herr der Ringe an...

Ist mir relativ egal, nach was es sich anhört.
Lasst euch doch nicht "unter Wert" verkaufen. In diesem Fall von Verdi.
Gerade im technischen Bereich wird gute Arbeit erbracht und wir müssen uns nicht verstecken.
Stellen werden dank der unatraktiven Vergütung, seid Jahren nicht mehr besetzt.
Als Dank werden dann auch noch Zahlungen gemindert (JSZ) und die Gehälter nur minimal erhöht. Dafür aber eine überproportionale Erhöhung der unteren Gruppen.
Es ist mehr als genügend Arbeit da, vor allem im Infrastrukturbereich und in der IT.
Wie soll qualifiziertes Personal eingestellt werden, bei dieser Vergütung?

Das Verhalten und die Tarifergebnisse sind paradox und absolut nicht Ergebnisorientiert. Weder von Verdi noch von AG Seite.


Ich bleibe dabei.
Deutliche Steigerungen ab E9 und 100%  JSZ