Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 561798 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,124
  • Karma: +52/-594
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5280 am: 14.07.2020 17:32 »

Relevant war das Lebensalter der einzige Vorteil daran ist das Erziehungszeiten keine Benachteiligung in der Stufenentwicklung darstellen.

Nein, da gab es fast nur Vorteile. Welche Vorteile sollten die Stufen nach TVÖD haben, abgesehen von ihrer nun verfassungsgemäßen Ausrichtung ob der fehlenden Diskriminierung?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5281 am: 14.07.2020 17:39 »
Sie überspannen nicht 30 Jahre, hängen nicht vom fortschreitenden körperlichen und geistigen Verfall ab...

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,124
  • Karma: +52/-594
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5282 am: 14.07.2020 17:43 »
Sie überspannen nicht 30 Jahre, hängen nicht vom fortschreitenden körperlichen und geistigen Verfall ab...

Falsch. 30 Jahre waren durchaus auch mit den Stufen des TVÖD erreichbar, solange die betragsmäßige HG Bestand hatte zudem. Zudem ist der Verfall von Zeitablauf abhängig. Und den gibt es inwiefern bei TVÖD - Stufen nicht?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5283 am: 14.07.2020 17:54 »
Inwiefern könntest Du eine zutreffende Äußerung mit Verweis auf irgendeinen früheren Regelungsgehalt als falsch zurückweisen? Wen interessiert, was früher war?

Die Stufen der Entgelttabelle bilden keinen Zeitablauf ab. Man muß keine einzige davon durchlaufen, die Stufen 3-5 können auch genau 0 Tage umfassen, selbst wenn man sie durchläuft...

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,124
  • Karma: +52/-594
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5284 am: 14.07.2020 19:19 »
Es geht um den Vergleich der "Stufen" zwischen BAT und TVÖD. Inwiefern ist eine Synopse in Bezug auf die tatsächliche vorhandene betragsmäßige HG zu Zeiten des TVÖD nicht statthaft?

Wie ist die Antwort zum Verfall wegen Zeitablauf?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5285 am: 14.07.2020 19:25 »
Du fragtest, welche Vorteile die Stufen im TVÖD haben.

Sie steht doch da.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,124
  • Karma: +52/-594
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5286 am: 14.07.2020 19:28 »
Du fragtest, welche Vorteile die Stufen im TVÖD haben.

Sie steht doch da.

Mach dich nicht lächerlich. Sowas mit mit dem Wörtchen "aktuell" kombiniert.

Und zum dritten Mal: welcher Verfall aufgrund Alters findet im Gegensatz zum BAT nochmals nicht mehr statt?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5287 am: 14.07.2020 20:04 »
Dein mangelhafter Gebrauch der deutschen Sprache ist nicht mein Problem. Wenn Du fragst, was einen Vorteil hat, geht es um das hier und jetzt.

Wo hätte ich behauptet, der TVÖD hätte das Altern abgeschafft?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,124
  • Karma: +52/-594
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5288 am: 14.07.2020 20:08 »
Einige wollen eine vernünftige Diskussion, einige wolllen wie Kleinkinder durch Semantik und Themenabweichung recht haben

Ehrlich gesagt, das ist mir zu kindisch. Geh spielen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5289 am: 14.07.2020 20:16 »
Dein Rumgenöle ändert auch hier nichts an den Tatsachen. Es macht bei Dir nur aus jemandem, der Unrecht hat, jemanden, der weinerlich ist und unrecht hat.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-476
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5290 am: 14.07.2020 20:24 »
Als "Mittelalter" TB bin ich sehr froh, dass ich die Endstufe 6 mit Ende dreisig erreiche und nicht erst mit fünfzig... so lange kann man sich gar nicht einarbeiten...

heretic

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-14
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5291 am: 15.07.2020 06:48 »
Glückwunsch. Gut, dass nun eine Höhergruppierung stufengleich erfolgt.

Schwachsinnigerweise war es leider "früher" anders. Ich bin bei meinem derzeitigen AG seit 2006 beschäftigt und in dieser Zeit zwei mal eine Höhergruppierung, jeweils mit entsprechender Zurückstufung, erhalten...Aktuell bin ich nun in Stufe 5 (seit letztem Jahr) nach 14 jähriger Beschäftigung bei diesem AG (Einstellung erfolgte in Stufe 2).

superbraz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Karma: +6/-140
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5292 am: 15.07.2020 07:23 »
Glückwunsch. Gut, dass nun eine Höhergruppierung stufengleich erfolgt.

Schwachsinnigerweise war es leider "früher" anders. Ich bin bei meinem derzeitigen AG seit 2006 beschäftigt und in dieser Zeit zwei mal eine Höhergruppierung, jeweils mit entsprechender Zurückstufung, erhalten...Aktuell bin ich nun in Stufe 5 (seit letztem Jahr) nach 14 jähriger Beschäftigung bei diesem AG (Einstellung erfolgte in Stufe 2).

geht mir ähnlich...nach 10 Jahren erst in Stufe 4 auf Grund von Höhergruppierungen

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5293 am: 15.07.2020 07:27 »
Im BAT konnte es auch sein, daß man - völlig ohne Höhergruppierung - nach 10 Jahren erst in Stufe 3 war.

shenja

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +4/-33
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5294 am: 15.07.2020 07:36 »
Ich bin seit 20 Jahren im öD und in Stufe 4 durch Höhergruppierungen. Das letzte mal bei der Einführung der 9c. Mir war klar, dass ich da einen Verlust mache jedoch haben beide Arbeitgeber bei denen ich gearbeitet habe bzw. arbeite klar signalisiert, dass man von 9 b nicht nach 10 kommt und immer erst 9c mitgenommen werden muss. Demnach habe ich in den fast sauren Apfel gebissen. Ich mache übrigens seit 18 Jahre die selbe Tätigkeit und würde mich mehr als eingearbeitet ansehen. Aber eine Neiddebatte hilft ja nicht weiter. Bin froh, dass es jetzt den stufengleichen "Aufstieg" gibt. Alles andere war einfach nicht richtig.

Ich wäre im übrigen noch immer für ein Abschluss mit Stundenreduzierung. Mit meinem jetzigen Gehalt kann ich alles zahlen was ich möchte aber Freizeit ist unerschwinglich.
Da mein Arbeitgeber auch bei einer von mir herbeigeführten Stundenreduzierung meine Arbeitsmenge nicht verringert wird (wurde mir bereits mitgeteilt), kostet ihm das fast gar nichts.