Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 525240 times)

RisikoNRW

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +5/-54
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5820 am: 21.08.2020 10:28 »
Ich denk da an den kleinen Café Betreiber, der kann sich dann Aussuchen ob er wg. der Betriebsschließung oder der teuren Police Insolvenz anmeldet. :(

Herzlichen Glückwunsch. Du hast das Prinzip der Versicherung verstanden. Aber ich nehme an, dass du das schon vorher wusstest. Eine Versicherung kann (und will und wird) nur das Geld ausgeben, dass sie vorher eingenommen hat (abzüglich Verwaltungskosten und Dividende). Wenn das nicht klappt => Prämienerhöhung.

Eine Versicherung ist nur eine kapitalistische Solidargemeinschaft.

Das ist so ähnlich wie die in den letzten Jahren aufgekommene Diskussion um die Haftpflichtversicherungen von Hebammen, die sich wegen astronomischer Beiträge niemand (also die Hebammen) mehr leisten kann oder will und deshalb die Freiberuflichkeit aufgeben.

Frage 1) Wer klagt und empört sich darüber? Die Eltern!
Frage 2) Wer verklagt die Hebammen? Die Eltern!
Frage 3) Wer bringt Haftungsforderung und Prämie in Einklang? Die Versicherung.
Frage 4) Wer ist der Buh-Mann? Darfst einmal raten!

Aber ich habe das Gefühl, dass das hier mittlerweile das OT von OT von OT ist...

GenerationY

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +3/-43
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5821 am: 25.08.2020 17:36 »
Wunschvorstellung Tarifrunde:

Forderung:
- 37h Woche
- 40 Urlaubstage
- Inflationsausgleich
- JSZ 100% für alle

Realistische Abschlusserwartung:
- 38h Woche
- 33 Urlaubstage
- Corona Nullrunde
- JSZ unverändert

Nach dem heutigen Forderungen brauche ich das Tarifergebnis gar nicht abwarten um enttäuscht zu sein.

Warum startet verdi großangelegte Umfragen, wenn hinterher wieder genau dieselben Forderungen wie in allen Jahren zuvor erhoben werden? Warum wird 2 Jahre für das Thema Arbeitszeit getrommelt, wenn es dann noch nicht mal in die Forderungen aufgenommen wird?

Alleine auf meinem Flur wird es in dieser Woche 5 Kündigungsschreiben an Verdi geben.

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
  • Karma: +29/-213
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5822 am: 25.08.2020 17:40 »
Kann das auch nicht verstehen wieso man so in die Verhandlungen geht.
Die Verhandlungsposition ist momentan doch besser denn je:
- KITA Streik wäre eine gesellschaftliche Katastrophe nachdem alle Eltern ihre Urlaub/Überzeit/Kulanz AG mehr als aufgebraucht haben
- Pflegestreik mitten in der Corona Krise
- Bundesagentur legt die Arbeit nieder Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld wird nicht mehr bearbeitet/ausgezahlt

Wieso sieht die Gewerkschaft das Potenzial nicht??

Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +6/-82
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5823 am: 25.08.2020 17:50 »
Was bringt Kita-Streik ausser Wut der Eltern auf die Kitas?
Das ist ja der Mist. Bloss nicht übern Tellerrand schauen.
Was wird denn immer bei Streiks in den Nachrichten gezeigt? Bevölkerung, die kein Verständnis für "überbezahlte faule Angestellte im ÖD" hat. Müllabfuhr, die "meine Tonnen nicht abgeholt hat" oder faule Lehrer ... während die armen eigentlich schwer schuftenden Berufstätigen mit sowas nur genervt werden und doch teuer Steuern und sonstwas zahlen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3136
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5824 am: 25.08.2020 18:17 »
Und wen interessieren wütende Eltern oder unzufriedene Steuerzahler?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 785
  • Karma: +71/-453
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5825 am: 25.08.2020 18:26 »
Was bringt Kita-Streik ausser Wut der Eltern auf die Kitas?
Das ist ja der Mist. Bloss nicht übern Tellerrand schauen.
Was wird denn immer bei Streiks in den Nachrichten gezeigt? Bevölkerung, die kein Verständnis für "überbezahlte faule Angestellte im ÖD" hat. Müllabfuhr, die "meine Tonnen nicht abgeholt hat" oder faule Lehrer ... während die armen eigentlich schwer schuftenden Berufstätigen mit sowas nur genervt werden und doch teuer Steuern und sonstwas zahlen.

In welcher Blase lebst du eigentlich? Gerade hier merkt der Bürger was er vom ÖD hat und da tut es weh. Ob die Brücke ein halbes Jahr länger braucht, merkt keine Sau.

PS: Die Lehrer gehören zum Großteil zu den Ländern.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,078
  • Karma: +49/-552
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5826 am: 25.08.2020 18:32 »

Warum startet verdi großangelegte Umfragen, wenn hinterher wieder genau dieselben Forderungen wie in allen Jahren zuvor erhoben werden? Warum wird 2 Jahre für das Thema Arbeitszeit getrommelt, wenn es dann noch nicht mal in die Forderungen aufgenommen wird?

Alleine auf meinem Flur wird es in dieser Woche 5 Kündigungsschreiben an Verdi geben.

Na bei uns sind es vor allem jüngere Kollegen, die jetzt individuell auf Teilzeit mit 34 bis 38 Stunden gegen wollen.

Aber - wenn ich mich richtig entsinne - waren die Umfrage unter Beschäftigten des öD, nicht nur unter Verdi-Mitgliedern. Die Forderung nach Flexibilisierung lag doch - glaube ich - bei 70 bis 80 %? Aber halt unter ALLEN Teilnehmern.

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
  • Karma: +33/-143
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5827 am: 26.08.2020 07:25 »

Warum startet verdi großangelegte Umfragen, wenn hinterher wieder genau dieselben Forderungen wie in allen Jahren zuvor erhoben werden? Warum wird 2 Jahre für das Thema Arbeitszeit getrommelt, wenn es dann noch nicht mal in die Forderungen aufgenommen wird?

Alleine auf meinem Flur wird es in dieser Woche 5 Kündigungsschreiben an Verdi geben.

Na bei uns sind es vor allem jüngere Kollegen, die jetzt individuell auf Teilzeit mit 34 bis 38 Stunden gegen wollen.

Aber - wenn ich mich richtig entsinne - waren die Umfrage unter Beschäftigten des öD, nicht nur unter Verdi-Mitgliedern. Die Forderung nach Flexibilisierung lag doch - glaube ich - bei 70 bis 80 %? Aber halt unter ALLEN Teilnehmern.

Verdi hat halt hauptsächlich die niedrigen EGs als Klientel und dort gibt es eben sowieso einen großen Anteil an Teilzeitkräften.

Bei den meisten Führungspositionen oder 10er IT und Ingenieursstellen wird Teilzeit (zumindest bei uns) aus betrieblichen Gründen in 99,99% der Fälle abgelehnt.

Ich würde liebend gerne auf 37 Stunden runtergehen jetzt nach der Verdi Verarsche, aber es wurde mir schon oft genug vermittelt, dass meine Stelle eine Vollzeitstelle ist und der AG daran nichts ändern wird. Ich müsste mir Teilzeit also vor Gericht erstreiten und das ist es mir dann doch nicht wert.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,432
  • Karma: +1663/-3136
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5828 am: 26.08.2020 07:28 »
Warum nicht? Genau dafür sind ArbG doch da.

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
  • Karma: +33/-143
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5829 am: 26.08.2020 07:38 »
Warum nicht? Genau dafür sind ArbG doch da.

Ich gehe von einem negativen Effekt auf das Arbeitsklima aus in diesem Fall und zusätzlich hat ein ehemaliger Kollege in einer ähnlichen (zugegeben nicht identischen) Situation vor einiger Zeit vor Gericht den kürzeren gezogen, weshalb ich auch nicht viele Chancen auf einen Erfolg sehe.

Nach Abwägung der verschiedenen Gesichtspunkte ist es mir den Ärger und vor allem die Arbeit dann doch nicht wert. Mittel- bis Langfristig werde ich mich regional lieber nach einer neuen Stelle umschauen bei der ich von Anfang an dann auf 35-37 Stunden gehen kann. Ist für mich die bessere Option.

Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +6/-82
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5830 am: 26.08.2020 09:27 »
Wer unbedingt weniger Stunden dauerhaft möchte, der kann ja kündigen oder den AG entlastend Kurzarbeiter werden. Bis 24 Monate wurde das ja nun verlängert. Die AGs sind Dank Corona jetzt in 2020 und mindestens auch 2021 noch viel schlimm ärger als schon immer.
Ich gehe davon aus, dass allerhöchstens die 1 Std Arbeitszeitangleichung für den Osten sowie Erhöhung Lehrlingsgeld bei 12 Monaten Laufzeit drin sind. Nach ganz viel Debatten bei Kaffee und Keksen oder belegten Brötchen.
Will VERDI Lohnerhöhungen dann deutlich weniger und definitiv keine 12 Monate Laufzeit.

Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +6/-82
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5831 am: 26.08.2020 09:29 »
Und wen interessieren wütende Eltern oder unzufriedene Steuerzahler?

Niemanden. Die nerven nur. (gibts wirklich ZUFRIEDENE Steuerzahler?)

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
  • Karma: +33/-143
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5832 am: 26.08.2020 11:06 »
Wer unbedingt weniger Stunden dauerhaft möchte, der kann ja kündigen oder den AG entlastend Kurzarbeiter werden. Bis 24 Monate wurde das ja nun verlängert. Die AGs sind Dank Corona jetzt in 2020 und mindestens auch 2021 noch viel schlimm ärger als schon immer.

...

Genau. Und da ich in meinem Tätigkeitsfeld (Tiefbauingenieur) jede Woche mehrere Stellenangebote bekomme wird das auch überhaupt kein Problem sein. Dem neuen AG werde ich dann von Anfang klar sagen, dass ich nur 37 Stunden arbeiten werde.

Da ich halt ungern länger als 15 Minuten auf die Arbeit fahre, muss ich nur abwarten bis hier in der Nähe was passendes frei wird. Habs ja jetzt auch nicht eilig.

Das mein AG irgendwie schlimm dran ist, davon merke ich nix. Hier wird das Geld aus dem Fenster geschmissen wie blöd mit besonderen Coronakonformen Kulturevents die ein riesiges Minusgeschäft sind. Dann wird vielen Vereinen noch Geld hinterhergeworfen und auf städtische Kosten werden Sportplätze erneuert uvm.

Wenn die AGs knapp bei Kasse sind, dann sollten sie sich vielleicht mal auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und aufhören Geschenke zu verteilen.

Gerade wenn ich das Verhalten meines AGs und vieler Nachbargemeinden in dieser Zeit sehe, kann ich die Aussagen des VKA nicht ernst nehmen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,023
  • Karma: +121/-548
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5833 am: 26.08.2020 12:04 »
Und wen interessieren wütende Eltern oder unzufriedene Steuerzahler?

Niemanden. Die nerven nur. (gibts wirklich ZUFRIEDENE Steuerzahler?)
Ja, kenne jeder Menge

Falke007

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +6/-25
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5834 am: 26.08.2020 14:03 »
Und wen interessieren wütende Eltern oder unzufriedene Steuerzahler?

Niemanden. Die nerven nur. (gibts wirklich ZUFRIEDENE Steuerzahler?)
Ja, kenne jeder Menge

Dito!
Da viele Leute Steuern zahlen, würde man denen ja unterstellen, dass diese alle unzufrieden sein..