Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 532563 times)

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 134
  • Karma: +18/-68
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5835 am: 27.08.2020 06:51 »
Ich kenne viele unzufriedene Steuerzahler, die meisten kein Problem damit Steuern zu zahlen, nur sind sie mit der Verwendung des Geldes häufig nicht zufrieden.
Auch bin ich persönlich mit einigen Steuerarten bzw. ihrer Ausgestaltung nicht zufrieden, z.B.
die Kapitalertragssteuer. Es scheint m.E. sinnlos Menschen zu privater Altersvorsorge zu treiben und ihnen dann 25% der Erträge wieder wegzunehmen. Man müsste zumindest den Freistellungsbetrag auf mindestens 5000 €/Jahr erhöhen
Aber das würde wahrscheinlich eine unendliche Diskussion werden.

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Karma: +43/-288
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5836 am: 28.08.2020 09:17 »
kann man sich vorstellen das ~2.7 % für die ersten 12 Monate und für weitere 12 Monate ~2,4% das Ergebnis werden? Dann könnten die Medien Verkünden 5,x % aber halt auf 24 Monate ..........

Pepper2012

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
  • Karma: +66/-83
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5837 am: 28.08.2020 11:47 »
Soviel wird es wohl leider nicht werden  :(

Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +7/-91
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5838 am: 28.08.2020 12:53 »
Ich kenne viele unzufriedene Steuerzahler, die meisten kein Problem damit Steuern zu zahlen, nur sind sie mit der Verwendung des Geldes häufig nicht zufrieden.
Auch bin ich persönlich mit einigen Steuerarten bzw. ihrer Ausgestaltung nicht zufrieden, z.B.

Ich hatte nichts anderes damit sagen wollen.

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Karma: +43/-288
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5839 am: 01.09.2020 10:04 »
Lotto 6aus49 wird teurer, ich meine 20%, da wird in alle Richtungen aber angezogen, die Gier nach der Tariferhöhung ?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Karma: +72/-463
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5840 am: 01.09.2020 11:09 »
Ich vermute, dass man die restlichen Monate von 2020 für eine Einmalzahlung an die unteren EGs <7 opfert.
Für den Osten holt man eventuell eine schrittweise Arbeitszeitanpassung heraus, oder der Westen geht auf 40h. Erhöhung wird wohl irgendwo zwischen 1,5-2% für die Jahre 2021 & 2022 liegen.

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • Karma: +12/-83
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5841 am: 01.09.2020 14:09 »
Weiss man wieviel der Staat durch Steuern davon profitiert von der Lottopreis-Erhöhung?


Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +7/-91
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5843 am: 01.09.2020 16:45 »
Weiss man wieviel der Staat durch Steuern davon profitiert von der Lottopreis-Erhöhung?
Der Staat profitiert doch nicht! Er zahlt mehr als das in Form von Spenden und Unterstützungen sofort wieder aus.

Sozialarbeiter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +4/-29
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5844 am: 01.09.2020 19:59 »
Mein Wunsch nachdem ich die Pressemitteilung von Verdi gelesen habe: bei zukünftigen Verhandlungen bitte direkt mit Verhandlungstag 3 beginnen  ::)

Pseudonym

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Karma: +17/-81
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5845 am: 01.09.2020 20:05 »
Mein Wunsch nachdem ich die Pressemitteilung von Verdi gelesen habe: bei zukünftigen Verhandlungen bitte direkt mit Verhandlungstag 3 beginnen  ::)
Wohl wahr. Das Vorspiel ist erbärmlich. Wohl ähnlich zu vielen Ehen.

BATKFMaui

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • Karma: +11/-234
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5846 am: 02.09.2020 14:54 »
Mein Wunsch nachdem ich die Pressemitteilung von Verdi gelesen habe: bei zukünftigen Verhandlungen bitte direkt mit Verhandlungstag 3 beginnen  ::)
Wohl wahr. Das Vorspiel ist erbärmlich. Wohl ähnlich zu vielen Ehen.

Oder: Auf Umfragen verzichten; die Mitgliedermeinungen sogleich in die Toilette:

Per Brief-Boten ( EG 6; Stufe 4)  die "Forderungen" :

1: unabdingbarer Sockelbetrag ( Mitgliederschwund-Verhütung!) und
2. % Erhöhung des Tabellenentgeltes x Faktor 2
3. Laufzeit x 2
4. Zeitspanne der "Jammertage" angeben. ( so um 3 Wochen)
5. Freude über die gesparte Zeit und Finanzaufwendungen der Verhandlungen mitteilen / alternativ die Trauer der MG, welche gerne reisen und quatschen und trinken.

der "wirklich harten Gegenseite" feierlich überbringen.

Sodann 3 Wochen "jammern" und beide Pateien können das Ergbniss ( oh Wunder 40 % der "knallharten, wir weichen keinen Meter-Forderungen) als Jahrhunderterfolg hinausschreien.

Dann folgen die täglichen Pressemeldungen, der ÖD leide unter Nachwuchsprobelmen und der gegenwärtige Umfang der unbesetzten Stellen lassen nur eingeshränkt die Arbeit verrichten.

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Karma: +43/-288
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5847 am: 08.09.2020 06:44 »
Im Radio kam grad das die ALG2 (bekannt als Hartz4) Regelsaetze vermutlich deutlich hoeher ansteigen als bisher angekuendigt. Es war von 33 Euro die rede für Kinder und ich meine von 14 Euro für ledige Erwachsene.
Wenn es so kommt doch ein guter Abschluss?
Geld scheint da zu sein?

GenerationY

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +3/-43
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5848 am: 08.09.2020 07:06 »
Im Radio kam grad das die ALG2 (bekannt als Hartz4) Regelsaetze vermutlich deutlich hoeher ansteigen als bisher angekuendigt. Es war von 33 Euro die rede für Kinder und ich meine von 14 Euro für ledige Erwachsene.
Wenn es so kommt doch ein guter Abschluss?
Geld scheint da zu sein?

Das freut mich sehr. Dann steigt nämlich auch für jeden Steuerzahler von uns entsprechend der Grundfreibetrag.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 807
  • Karma: +43/-433
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5849 am: 08.09.2020 07:09 »
Wer im Kapitalismus in einer Niedrigzinsphase als Staat mit dringend notwendigen Zukunftsinvestitionen spart hat es sowieso nicht verstanden...