Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 612428 times)

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
  • Karma: +61/-86
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6000 am: 02.10.2020 11:22 »
Ich frage mich schon seit einiger Zeit was das hier noch mit Wunschvorstellungen zu tun hat.

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
  • Karma: +50/-321
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6001 am: 04.10.2020 18:58 »
Kann man irgendwo die Historie einsehen von der Jahressonderzahlung, war das früher mal ein "Weihnachtsgeld"?
Und in welchen Abständen wurde es wie gesenkt? .

Die E1-E8 war ja bis 2015 bei 90%, gab es davor mal 100% ?
Die E9-E12 war ja bis 2015 bei 90% gab es davor mal 100% ?

Warum senkt man das soweit ab anstatt ein richtiges 13. Gehalt und eventuell 14. Gehalt zu fordern.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,814
  • Karma: +194/-872
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6002 am: 04.10.2020 19:05 »
Kann man irgendwo die Historie einsehen von der Jahressonderzahlung, war das früher mal ein "Weihnachtsgeld"?
Und in welchen Abständen wurde es wie gesenkt? .
https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2005/
den Rest selber gucken..
Zitat
Warum senkt man das soweit ab anstatt ein richtiges 13. Gehalt und eventuell 14. Gehalt zu fordern.
Weil der öD Knecht, dass nicht monatlich merkt und muckt und es Ver.di nichts ausmacht, wenn das Geld nicht ausgezahlt wird, weil davon bekommen die ja nichts ab (oder?)

marco.berlin

  • Gast
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6003 am: 04.10.2020 21:31 »
Auch die Jahressonderzahlung bzw. deren prozentuale Höhe fällt unter den Punkt, warum man sich eine gewerkschaftliche Vertretung reichlich überlegen muss. Gehe ich davon aus, dass alle Entgeltgruppen tatsächlich während der gesamten Arbeitszeit einer „sinnvollen“ Beschäftigung nachgehen, dann vermag ich nicht zu verstehen, warum man der einen Entgeltgruppe prozentual mehr Sonderzahlung zu billigt, als anderen. Auch das scheint mir wieder Ausfluss einer „Sozialismuskomponente“.

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
  • Karma: +26/-78
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6004 am: 05.10.2020 00:06 »
Da sollten die Interessen von Verdi und mir auch einmal gleichgeschaltet sein. JSZ in die normalen Monatsgehälter integrieren. Ich brauche dann nicht 1 Jahr warten bis die ganze Kohle da ist und Verdi kann mehr Mitgliedsbeiträge einnehmen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-517
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6005 am: 05.10.2020 08:11 »
Kann man irgendwo die Historie einsehen von der Jahressonderzahlung, war das früher mal ein "Weihnachtsgeld"?
Und in welchen Abständen wurde es wie gesenkt? .
https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2005/
den Rest selber gucken..
Zitat
Warum senkt man das soweit ab anstatt ein richtiges 13. Gehalt und eventuell 14. Gehalt zu fordern.
Weil der öD Knecht, dass nicht monatlich merkt und muckt und es Ver.di nichts ausmacht, wenn das Geld nicht ausgezahlt wird, weil davon bekommen die ja nichts ab (oder?)

Wenn man auf den Link drückt schießen einem ja die Tränen in die Augen...wie kann eine Gewerkschaft da nur zustimmen?

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,094
  • Karma: +127/-503
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6006 am: 05.10.2020 08:24 »

https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2005/
den Rest selber gucken..
Zitat

Wenn man auf den Link drückt schießen einem ja die Tränen in die Augen...wie kann eine Gewerkschaft da nur zustimmen?

Insbesondere wenn man den Hinweis von @WasDennNun folgt und sich den Abschluss der Tarifrunde 2016 ansieht...

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Karma: +29/-358
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6007 am: 05.10.2020 08:27 »
Kann man irgendwo die Historie einsehen von der Jahressonderzahlung, war das früher mal ein "Weihnachtsgeld"?
Und in welchen Abständen wurde es wie gesenkt? .
https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2005/
den Rest selber gucken..
Zitat
Warum senkt man das soweit ab anstatt ein richtiges 13. Gehalt und eventuell 14. Gehalt zu fordern.
Weil der öD Knecht, dass nicht monatlich merkt und muckt und es Ver.di nichts ausmacht, wenn das Geld nicht ausgezahlt wird, weil davon bekommen die ja nichts ab (oder?)

Wenn man auf den Link drückt schießen einem ja die Tränen in die Augen...wie kann eine Gewerkschaft da nur zustimmen?

Warum wird wohl in etlichen Beiträgen auf dieses Versagen der Gewerkschaft hingewiesen?
Übrigens auch LOB war nicht extra, sondern wurde aus dem Urlaubsgeld generiert. Früher erhielt jeder auch noch Urlaubsgeld, jetzt teilweise nichts mehr (auch kein LOB)
Der TVÖD hat massive Verschlechterungen bewirkt und dies alleine auf Wunsch von Verdi und Bsirske. Seit dem läuft bei jeder Tarifverhandlung das gleiche Szenario ab: Forderung Verdi.....keine Reaktion bzw. "völlig unrealistische Forderungen"...........2 Treffen bei Wein, Weib und Gesang, aber ohne Ergebnis.........Streik............3 Treffen bis zur frühen Morgenstund und die Verhandlungsführer können sich übermüdet vor die Kameras stellen und "das beste Ergebnis aller Zeiten" verkünden.

Nur noch lächerlich.

Trotz etlicher Verhandlungsrunden sind wir immer noch dabei die massiven Verschlechterungen seit Einführung des TVÖD, Schritt für Schritt wieder wieder zurück zu fordern. Von Verbesserungen ist nichts zu sehen.

Immer noch Kürzung der JSZ
Kein Urlaubsgeld mehr
Keine Zulagen
Verlängerung der Stufenzeiten. Früher alle 2 Jahre, nun z.B. bei Stufe 5, 5 Jahre.
Kürzungen in der Altersvorsorge


Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,118
  • Karma: +115/-735
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6008 am: 05.10.2020 08:30 »
Kann man irgendwo die Historie einsehen von der Jahressonderzahlung, war das früher mal ein "Weihnachtsgeld"?
Und in welchen Abständen wurde es wie gesenkt? .
https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2005/
den Rest selber gucken..
Zitat
Warum senkt man das soweit ab anstatt ein richtiges 13. Gehalt und eventuell 14. Gehalt zu fordern.
Weil der öD Knecht, dass nicht monatlich merkt und muckt und es Ver.di nichts ausmacht, wenn das Geld nicht ausgezahlt wird, weil davon bekommen die ja nichts ab (oder?)

Wenn man auf den Link drückt schießen einem ja die Tränen in die Augen...wie kann eine Gewerkschaft da nur zustimmen?

Dazu fällt einem nichts mehr ein. Hätte man da für jedes Jahr 2% abgeschlossen, sähe es jetzt viel besser aus...

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
  • Karma: +50/-321
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6009 am: 05.10.2020 09:05 »
Danke für den Link,

Punkt 2 bis 4 , Comedy?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,345
  • Karma: +70/-714
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6010 am: 05.10.2020 09:28 »
Übrigens auch LOB war nicht extra, sondern wurde aus dem Urlaubsgeld generiert.

Nein, nicht nur. Das wurde auch über die Abschaffung des Ortszuschlages finanziert.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Karma: +29/-358
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6011 am: 05.10.2020 11:46 »
- Ortszuschlag
- Familienzuschlag
- diverse Zulagen
- Bewährungsaufstiege usw. usw

Eins bleibt halt konstant. Die durchgehend schlechte Leistung von Verdi.
Schlechte Abschlüsse in wirtschaftlich sehr guten Zeiten, schlechte Abschlüsse in wirtschaftlich schlechteren Zeiten.

m.E. hilft nur noch eine komplette Überarbeitung der Tabelle und Anpassung der Werte.
Gerne auch mit Differenzierung zwischen Verwaltungsbereich und Technischen/IT- Bereich

Die unsäglichen Diskussionen nach Prozentualen Erhöhungen könnten wir uns alle ersparen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-517
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6012 am: 05.10.2020 13:21 »
- Ortszuschlag
- Familienzuschlag
- diverse Zulagen
- Bewährungsaufstiege usw. usw

Eins bleibt halt konstant. Die durchgehend schlechte Leistung von Verdi.
Schlechte Abschlüsse in wirtschaftlich sehr guten Zeiten, schlechte Abschlüsse in wirtschaftlich schlechteren Zeiten.

m.E. hilft nur noch eine komplette Überarbeitung der Tabelle und Anpassung der Werte.
Gerne auch mit Differenzierung zwischen Verwaltungsbereich und Technischen/IT- Bereich

Die unsäglichen Diskussionen nach Prozentualen Erhöhungen könnten wir uns alle ersparen.

Hoffentlich sieht Horst Seehofer das auch so. Auf Verdi kann man ja nun nicht bauen...  :'(

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-517
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6013 am: 05.10.2020 13:28 »

https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2005/
den Rest selber gucken..
Zitat

Wenn man auf den Link drückt schießen einem ja die Tränen in die Augen...wie kann eine Gewerkschaft da nur zustimmen?

Insbesondere wenn man den Hinweis von @WasDennNun folgt und sich den Abschluss der Tarifrunde 2016 ansieht...

Unfassbar. Das entspricht ja fast einer Minusrunde...

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
  • Karma: +50/-321
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6014 am: 07.10.2020 11:53 »
So stark wollen die Grünen die Hartz-IV-Sätze erhöhen

Zitat
https://www.welt.de/politik/deutschland/article217312626/Hartz-IV-So-stark-wollen-die-Gruenen-die-Saetze-erhoehen.html?cid=onsite.onsitesearch

603 Euro, prozentual waere das ....