Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 566682 times)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6075 am: 08.10.2020 19:34 »
Aber trotzdem geht es uns im öffentlichen Dienst grundsätzlich ganz gut.

Echt? Nur weil es anderswo noch schlechter ist kann ich daraus nicht schließen dass es uns im ÖD "ganz gut geht".

Beispiel:

Softwareentwickler im ÖD.
TV-L E11 Stufe 3
Noch nicht mal elementare Inhalte der Arbeitsstättenverordnung werden eingehalten.
Flexibilität = 0
Kein Homeoffice
Keinerlei Schutz der Mitarbeiter vor Corona
Keine Schulungen
Uralte Ausstattung sowohl Technik, Möbel als auch Software


Angebot aus der fW:
60k fix + 10k bei 100% Zielerreichung - bis 150% möglich
30 Tage Urlaub
40 Stunden pro Woche
Gleitzeit bei Kernarbeitszeit 11 bis 14 Uhr
Homeoffice dank Corona bis Mitte nächstes Jahr 100% - danach 60% im Monatsmittel bzw 100% bei Krankheit oder falls Kinder betreut werden müssen.
Nach der Probezeit Anspruch auf privat nutzbaren Firmenwagen der oberen Mittelklasse
Privat Nutzbaren Dienstlaptop und Handy
20€ Zuschuss zum privaten Internetanschluss
Zuschuss zu Brillen
Übernahme von Beiträgen in Sportvereinen und Fitnessstudios
Zuschuss zur Ausstattung im Homeoffice
Jährliches frei verwendbares Schulungsbudget zusätzlich zu vom Arbeitgeber gewünschten Schulungen
Möglichkeit Firmenaktien zu vergünstigten Konditionen zu erwerben
Betriebsrente
Fitnesstudio und Kantine im Bürokomplex
...


"trotzdem geht es uns im öffentlichen Dienst grundsätzlich ganz gut" finde ich da schon sehr seltsam.

Wenn ich jetzt dein Angebot der freien Wirtschaft und die von dir angepriesenen Arbeitsbedingungen betrachte stelle ich für mich fest, dass du zum Teil Punkte bei öD bewusst weglässt, die du bei der PW aufführst, z.B. Betriebsrente, 40 Stunden Woche, Brillenzuschuss (je nach Bundesland), Home Office.

Das alles habe ich hier auch zu den aufgeführten Konditionen. Laptop darf ich auch privat nutzen, Handy wollte ich nicht. Dienstwägen gibt es bei uns ab einer bestimmten Ebene auch, hatte ich aber abgelehnt, weil es sich für mich nicht gerechnet hat. Ich habe überhaupt keine Kernarbeitszeit und habe auch gar keinen Bock auf so eine zwanghafte Gängelung, dass ich zu einer bestimmten Zeit da sein muss. Frei verwendbares Schulungsbudget habe ich hier auch, die 6000 Euro jährlich für externe Schulungen haben mir bisher immer gereicht.

Das einzige, was mir hier wirklich abgeht, ist eine gute Kantine im Amt. Die haben wir leider nur im Haupthaus.

Wen du die Betriebsrente der PW extra erwähnst, dann vergleich auch mal deren Leistungen bzw. den Arbeitgeberanteil von beiden. Meine Frau erhält in der PW (tarifgebundener Betrieb) ca. 350 Euro jährlich in die Betriebsrente eingezahlt - da lach ich mich ja halb tot. Das zahlt mein Arbeitgeber ja schon fast im Monat...

Das Problem ist, dass er im öD zwar mit der E11 ca. 67k bekommt, aber erst in 9 Jahren (wenn er jetzt in Stufe 3 ist). In der freien Wirtschaft geht er dann nicht mehr mit 60+10 bzw. +15 nach Hause, sondern mit 80-100k. Mit Führungsverantwortung noch mehr. Das ist der Knackpunkt. Im öD gibt es (außer bei Fachbehörden) keine Karrierepfade für Informatiker.

Gemäß der brandaktuellen Studie zur Attraktivität des öD ( https://www.pd-g.de/assets/PD-Impulse/201001_PD-Impulse_Verwaltung_Arbeitgeberattraktivitaet.pdf ) folgendes Positivbeispiel für den öD im Jahr 2020:

Eine derzeit in der finalen Konzeption befindliche Fachkarriere soll im dritten Quartal 2020 im BSI implementiert werden. Ziel ist es, Spitzenfachkräfte zu entwickeln und langfristig an die Organisation zu binden.

Die Fachkarriere wird im BSI finanziell mit der untersten Führungsebene gleichgestellt und ist besonders attraktiv für sehr erfahrene BSI-Experten im sogenannten Endamt.
–    Zu den Aufgaben der Fachkarrieristen zählen unter anderem die fachliche Weiterentwicklungzentraler BSI-Themen, die Vernetzung verschiedener BSI-Bereiche sowie die Beratung der Amts- und Abteilungsleitungen.
–    Die Einführung der Fachkarriere ist ein typisches Job­Enrichment mit großer Wirkung für das BSI. Dementsprechend wird dem Auswahlprozess dieselbe Bedeutung wie dem Führungs­kräfteverfahren beigemessen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6076 am: 08.10.2020 20:02 »
Im öD gibt es (außer bei Fachbehörden) keine Karrierepfade für Informatiker.

Und wie sehen diese „Karrierepfade“ in der Privatwirtschaft außerhalb von Fachunternehmen aus? Inwiefern böte bspw. die Ewald Dörken AG, die als AG von der Größe her mit Gießen vergleichbar ist, solche „Karrierepfade“ und inwiefern unterschieden sich diese von denen der genannten Stadt?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6077 am: 08.10.2020 20:33 »
Naja, in unserer Kommune / Bauamt gehts immerhin von der E10 bis zur E14 bzw. für die Leute mit Bachelor bis max. E12. D. h. man kann mit der E10 einsteigen und sich wenigstens bis zur E12 hocharbeiten bzw. von der E13 bis zur E14.

Aber mit der E11 einzusteigen und dann dort 40 Jahre in der gleichen Anstellung arbeiten?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6078 am: 08.10.2020 20:35 »
Und das unterscheidet sich jetzt inwiefern von einem von der Größe her vergleichbaren AG in der Privatwirtschaft?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6079 am: 08.10.2020 20:52 »
Ganz einfach, wenn man ein besonders toller, haltenswerter Mitarbeiter ist, dann hat man eine entsprechende Verhandlungsposition. Dann springt auch mal ein Dienstwagen oder oder dabei raus...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6080 am: 08.10.2020 20:55 »
Deine Vorstellung eines „Karrierepfads“ ist also, wenn es gut läuft, einen Dienstwagen zu bekommen?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,286
  • Karma: +141/-651
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6081 am: 08.10.2020 20:59 »
Das Problem ist, dass er im öD zwar mit der E11 ca. 67k bekommt, aber erst in 9 Jahren (wenn er jetzt in Stufe 3 ist). In der freien Wirtschaft geht er dann nicht mehr mit 60+10 bzw. +15 nach Hause, sondern mit 80-100k. Mit Führungsverantwortung noch mehr. Das ist der Knackpunkt. Im öD gibt es (außer bei Fachbehörden) keine Karrierepfade für Informatiker.
Jaja, wenn man schlechte Verhandlungspartner hat, die einen nicht brauchen.
2 Freunde von mir sind in der pW mit 40k eingestiegen und haben alle 2 Jahre 10 k Mehr bekommen, also quasie die gleiche "Aufstiegs Leiter" wie im öD.
Unterschied:
Sie haben kein Studium oder mehr als FI sind jetzt aber bei 80K und jetzt wird es dann doch schwieriger bei den Verhandlungen.
Und das unterscheidet sich jetzt inwiefern von einem von der Größe her vergleichbaren AG in der Privatwirtschaft?
Nur daran, dass den Personalern im öD die Fantasie und der Wille fehlt den tarifliche Spielraum zu nutzen

@ OTTO1
Ja, im kommunalen Bereich sind noch größere Versager im PA unterwegs als anderswo,

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6082 am: 08.10.2020 21:05 »
Und das unterscheidet sich jetzt inwiefern von einem von der Größe her vergleichbaren AG in der Privatwirtschaft?
Nur daran, dass den Personalern im öD die Fantasie und der Wille fehlt den tarifliche Spielraum zu nutzen

@ OTTO1
Ja, im kommunalen Bereich sind noch größere Versager im PA unterwegs als anderswo,

Karrierepfade?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6083 am: 08.10.2020 21:33 »
Deine Vorstellung eines „Karrierepfads“ ist also, wenn es gut läuft, einen Dienstwagen zu bekommen?

Ach du spielst auf Karrierepfade an? Naja, selbstverständlich besteht die Möglichkeit in einem Unternehmen sich auf bestimmte Dinge zu spezialisieren. Je nach Fachgebiet ist es auch nicht unüblich mit mehr Kohle als bspw. der Abteilungleiter/Projektleiter nach Hause zu gehen. Projektleiter findet man öfter am Markt als "den" Spezialisten, der ggf. einen deutlich höheren Mehrwert für das Unternehmen darstellt.

Im öD mehr oder gleichviel wie der Vorgesetzte verdienen? Never.

Sozialarbeiter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +14/-73
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6084 am: 08.10.2020 21:36 »
Im öD mehr oder gleichviel wie der Vorgesetzte verdienen? Never.
Dafür sorgt schon das Stufensystem :D

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6085 am: 08.10.2020 21:52 »
Deine Vorstellung eines „Karrierepfads“ ist also, wenn es gut läuft, einen Dienstwagen zu bekommen?

Ach du spielst auf Karrierepfade an? Naja, selbstverständlich besteht die Möglichkeit in einem Unternehmen sich auf bestimmte Dinge zu spezialisieren. Je nach Fachgebiet ist es auch nicht unüblich mit mehr Kohle als bspw. der Abteilungleiter/Projektleiter nach Hause zu gehen. Projektleiter findet man öfter am Markt als "den" Spezialisten, der ggf. einen deutlich höheren Mehrwert für das Unternehmen darstellt.

Im öD mehr oder gleichviel wie der Vorgesetzte verdienen? Never.

Was heißt, ich spiele darauf an? Darum geht es doch:

Im öD gibt es (außer bei Fachbehörden) keine Karrierepfade für Informatiker.

Und wie sehen diese „Karrierepfade“ in der Privatwirtschaft außerhalb von Fachunternehmen aus? Inwiefern böte bspw. die Ewald Dörken AG, die als AG von der Größe her mit Gießen vergleichbar ist, solche „Karrierepfade“ und inwiefern unterschieden sich diese von denen der genannten Stadt?

Woraufhin von Dir lediglich das kam:
Naja, in unserer Kommune / Bauamt gehts immerhin von der E10 bis zur E14 bzw. für die Leute mit Bachelor bis max. E12. D. h. man kann mit der E10 einsteigen und sich wenigstens bis zur E12 hocharbeiten bzw. von der E13 bis zur E14.

Aber mit der E11 einzusteigen und dann dort 40 Jahre in der gleichen Anstellung arbeiten?

Was mich dazu veranlasste, nachzuhaken:
Und das unterscheidet sich jetzt inwiefern von einem von der Größe her vergleichbaren AG in der Privatwirtschaft?

Also?

Texter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 296
  • Karma: +12/-58
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6086 am: 08.10.2020 22:02 »

Sonntags auf eigene Zeit anreisen, damit man Montag um 9:00 beim Kunden ist


Ist das nicht eher ein Problem der tarifgebundenen Kommunen?


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6087 am: 08.10.2020 22:16 »
Kommen deren Kunden nicht aufs Amt?

Texter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 296
  • Karma: +12/-58
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6088 am: 08.10.2020 22:24 »
Kommt auf den Bereich an.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #6089 am: 08.10.2020 22:38 »
In welchem Bereich von Kommunen hat man denn Kunden, die so weit weg wohnen, daß man am Vortag anreisen muß?