Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 403810 times)

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Karma: +37/-191
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #915 am: 07.01.2020 19:45 »
Als kleiner Rückblick mal in die Runde gefragt,
ward Ihr mit der letzten Tarifrunde / Ergebnis zufrieden,
man hat ja sehr oft lesen können das dies ein großer Erfolg war,
ich meine sogar die Medien haben davon berichtet.

War das wirklich der große Stoß für alle?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,481
  • Karma: +92/-333
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #916 am: 07.01.2020 21:06 »
Natürlich voller Lohnausgleich, eher plus, da die Effizienz über bisherigen vollschichten Tätigkeit liegt.
Du meinst man schafft mehr Arbeit pro Monat als vorher?
Zitat
Praxistests haben die Sinnhaftigkeit bewiesen.
Hast du da mal ein paar Quellen?
Zitat
Fraglich ist, ob es nur AG - freundlich ist oder auch für den AN.
Nun Arbeitsverdichtung ist da natürlich klar vorhanden. Der AG hat ja keinen Vorteil, weil er ja gleiches Geld für gleiche Monatsleistung bezahlt.
Er könnte vielleicht Büroräume sparen, aber was denn sonst noch?
Zitat
Wie hier im Forum zu sehen, können viele Personen im ÖD mit ihrer Freizeit nichts anfangen oder haben vielleicht bedenken, zu viel zu haben.
Nun, das läßt sich ja dadurch regel, dass die leute für den Plausch in der Frühstückspause eben ausstempeln müssen und nach der Arbeit noch gemütlich in der Büroteestube ihre Zeit abhocken, wenn sie Angst haben zuhause zum Hausdrachen zu müssen.  8)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +53/-283
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #917 am: 07.01.2020 23:23 »
Als kleiner Rückblick mal in die Runde gefragt,
ward Ihr mit der letzten Tarifrunde / Ergebnis zufrieden,
man hat ja sehr oft lesen können das dies ein großer Erfolg war,
ich meine sogar die Medien haben davon berichtet.

War das wirklich der große Stoß für alle?

Besser als das räudige Ding, dass sich TV-L schimpft.

Kaffeetassensucher

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +25/-33
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #918 am: 08.01.2020 07:55 »
Als kleiner Rückblick mal in die Runde gefragt,
ward Ihr mit der letzten Tarifrunde / Ergebnis zufrieden,
man hat ja sehr oft lesen können das dies ein großer Erfolg war,
ich meine sogar die Medien haben davon berichtet.

War das wirklich der große Stoß für alle?

Als großen Wurf oder gar innovativ empfunden hatte ich es nicht.

Ich persönlich gehörte zu jenen, die mit am wenigsten von den Entgelterhöhungen profitierten, meckern kann ich aber nicht. Hatte ohnehin keine exorbitanten Steigerungen erwartet.

Ein wenig auf den Nerv ging mir nur das jedes Mal gleiche Schauspiel, das fast schon wie einstudiert wirkt: Forderungen, Forderungen werden abgelehnt, Gegenforderungen, Gegenforderungen werden abgelehnt, erste und zweite Verhandlungsrunde jeweils ohne Ergebnisse, die dann - welch Zufall - erst in einer dritten Runde erzielt werden, vorher noch so ein bisschen Streik eingestreut und am Ende gibt's halt ein paar Prozentpunkte Entgelterhöhung, wie beim letzten Mal auch. Vielleicht ist dieses ganze Procedere nötig, um überhaupt Ergebnisse zu erhalten, mich selber macht das aber eher gleichgültig gegenüber den Ergebnissen.

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 408
  • Karma: +25/-89
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #919 am: 08.01.2020 08:39 »
Also in Schweden wird auch seit langem zumindest der 6 Stunden Tag getestet. Meistens mit großem Erfolg.

Eine Toyota Werkstatt hat die Arbeit in 8 Stunden nicht mehr gepackt, wegen der hohen Nachfrage. Die haben umgestellt vom 8 Stunden Tag auf einen 12 Stunden Tag, mit je zwei 6 Stunden Schichten. Natürlich mit vollem Lohnausgleich.

Das erste Quartal direkt nach der Umstellung, war das erfolgreichste jemals. Die Mitarbeiter waren konzentrierter. Die Arbeitsqualität stieg an, natürliche Pausen haben sich reduziert und der Krankenstand hat enorm nachgelassen.

Ein Altenheim in Göteborg hat ebenso das Modell getestet. Ergebnis war eine enorme Verbesserung bei der Patientenbetreuung und ebenfalls ein enormer Rückgang beim Krankenstand. Es mussten zwar 14 neue Pfleger angestellt werden, was Mehrkosten von ca. 1 Millionen entspricht. Dieses Geld konnte aber zur Hälfte an anderer öffentlicher Stelle eingespart werden immerhin, durch eingesparte Sozial und Arbeitslosenkosten, da man neue Stellen geschaffen hat und dadurch das man weniger Überstunden zahlen musste, weil die Arbeit viel besser verteilt war. (Das Altenheim ist ein staatliches)

Im staatlichen Altenheim, wurden die Stunden inzwischen wieder erhöht (ich finde leider keine Angaben ob es zurück zum 8 Stunden Tag ging), weil die politische Opposition die Personalkosten im Wahlkampf ausschlachten wollte bzw. ausgeschlachtet hat.




armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Karma: +37/-191
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #920 am: 08.01.2020 08:44 »
Mietpreiserhoehung, Benzinpreiserhoehung, Strompreiserhoehung, Lebensmittelpreisanstieg usw. werden schnell dafür sorgen das die naechste Erhoehung verpufft?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,481
  • Karma: +92/-333
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #921 am: 08.01.2020 08:45 »
War das wirklich der große Stoß für alle?
Nein, zuwenig Maßnahmen um den AG mehr Möglichkeiten zu geben, zielgerichtet leistungsfähiges Personal anzuwerben, wo man regional und/oder bzgl. Berufsgruppe nicht mit den Mitbewerbern mithalten kann.
Da hätte ich mehr vom AG erwartet.
Der BUND zeigt ja gerade, dass er außertariflich durchaus die Tasche aufmachen kann, da stehen dann die Kommunen noch dööfer da.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,481
  • Karma: +92/-333
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #922 am: 08.01.2020 08:47 »
Mietpreiserhoehung, Benzinpreiserhoehung, Strompreiserhoehung, Lebensmittelpreisanstieg usw. werden schnell dafür sorgen das die naechste Erhoehung verpufft?
Da hast du einen Gedankenfehler! Denn nur zum Ausgleich der steigenden Kosten sind die Erhöhungen gedacht.
Oder warum sollte man dir mehr Geld geben, für mehr Leistung? Die Lohnerhöhung bekommst du durch höhere EG.

MrRossi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
  • Karma: +12/-280
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #923 am: 08.01.2020 08:55 »
Mietpreiserhoehung, Benzinpreiserhoehung, Strompreiserhoehung, Lebensmittelpreisanstieg usw. werden schnell dafür sorgen das die naechste Erhoehung verpufft?
Da hast du einen Gedankenfehler! Denn nur zum Ausgleich der steigenden Kosten sind die Erhöhungen gedacht.
Oder warum sollte man dir mehr Geld geben, für mehr Leistung? Die Lohnerhöhung bekommst du durch höhere EG.
Als Ausgleich für allg. Arbeitsverdichtung durch zunehmend unbesetzte Stellen wäre schon denkbar.
Auch Erhöhungen durch die gute Wirtschaftlage werden als Grund herangezogen, es wird nicht pauschal auf den Inflationsausgleich abgestellt. Dieses sollte das Minimalziel sein.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,481
  • Karma: +92/-333
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #924 am: 08.01.2020 08:57 »
Als kleiner Rückblick mal in die Runde gefragt,
ward Ihr mit der letzten Tarifrunde / Ergebnis zufrieden,
man hat ja sehr oft lesen können das dies ein großer Erfolg war,
ich meine sogar die Medien haben davon berichtet.

War das wirklich der große Stoß für alle?

Besser als das räudige Ding, dass sich TV-L schimpft.
Naja da gibt es wenigsten den §16.5

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,670
  • Karma: +1378/-2179
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #925 am: 08.01.2020 09:04 »
Abgesehen davon, daß es im TVÖD-K sowie in der Fassung des TVÖD für den Bund die entsprechende Regelung gibt, erschließt sich mir nicht, was so toll an einer jederzeit einseitig widerrufbaren Zulage sein soll.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 886
  • Karma: +39/-397
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #926 am: 08.01.2020 09:21 »
Mietpreiserhoehung, Benzinpreiserhoehung, Strompreiserhoehung, Lebensmittelpreisanstieg usw. werden schnell dafür sorgen das die naechste Erhoehung verpufft?

Bei mir ist der Sprit wesentlich günstiger geworden! So war Diesel noch vor 16 Jahren 25 Cent günstiger als Benziner, heute sind es nur noch 2 Cent ;)

@wasdennnun:

Einige Beispiele für Effizienzsteigerungen wurden schon genannt. Man muss vielleicht einfach mal in seinem Umfeld schauen: Maria N., Peter T und Hans V. - alle auf 28 bis 30 Stunden runter gegangen und leisten in etwa gleich viel wie früher. Es geht nach wissenschaftlichen Erkenntnissen halt nicht mehr als sechs Stunden. Wo es mit der Brechstande durchgezogen wird, wie bei der Fließbandarbeit geht das auf die Lebenserwartung.

Aber ich hege keine große Hoffnungen, selbst die Premiumbereiche wie Metall und Chemie sind ja bei 35 Stunden stehen geblieben.


Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +53/-283
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #927 am: 08.01.2020 09:37 »

Aber ich hege keine große Hoffnungen, selbst die Premiumbereiche wie Metall und Chemie sind ja bei 35 Stunden stehen geblieben.

35h Woche wäre für den Öff. Dienst schon ein großer Erfolg. Ich höre die Bild Zeitung schon schreien: "Die faulen Beamten!"

Kaffeetassensucher

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +25/-33
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #928 am: 08.01.2020 09:40 »
Mietpreiserhoehung, Benzinpreiserhoehung, Strompreiserhoehung, Lebensmittelpreisanstieg usw. werden schnell dafür sorgen das die naechste Erhoehung verpufft?

Mietpreis … derzeit keine Erhöhung absehbar (keine Garantie, aber in einer Hochmietpreiszone steht meine Wohnung halt auch nicht)
Benzinpreiserhöhung … bin ich höchstens indirekt von betroffen, z. B. wenn die Stadtwerke den Sprit für den Bus auch aufs Jobticket umlegt
Lebensmittelpreisanstieg … ich gebe zu, ich leiste mir mittlerweile mehr als noch vor ca. 3 Jahren, da ich vor 3 Jahren aber auch überlebt habe, sollte ein Zurückfahren nicht lebensbedrohlich sein

Und selbst wenn die Entgelterhöhung durch diese höchst individuellen Kostenerhöhungen aufgefressen würden, Wasdennnun hat ja bereits klargestellt, dass eben hierzu die Entgelterhöhung ja gedacht ist. Mehr erwarte ich nicht, bin über eine darüber hinausgehende Erhöhung aber auch nicht unglücklich und schon gar nicht über noch ganz andere Verbesserungen für mich als Arbeitnehmer.

Dude23

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +4/-1
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #929 am: 08.01.2020 10:29 »
Also in Schweden wird auch seit langem zumindest der 6 Stunden Tag getestet. Meistens mit großem Erfolg.

[...]

Ein Altenheim in Göteborg hat ebenso das Modell getestet. Ergebnis war eine enorme Verbesserung bei der Patientenbetreuung und ebenfalls ein enormer Rückgang beim Krankenstand. Es mussten zwar 14 neue Pfleger angestellt werden, was Mehrkosten von ca. 1 Millionen entspricht. Dieses Geld konnte aber zur Hälfte an anderer öffentlicher Stelle eingespart werden immerhin, durch eingesparte Sozial und Arbeitslosenkosten, da man neue Stellen geschaffen hat und dadurch das man weniger Überstunden zahlen musste, weil die Arbeit viel besser verteilt war. (Das Altenheim ist ein staatliches)

Ich halte das grundsätzlich auch für eine sehr gute Idee und denke, dass man hiervon in Zukunft öfter hören wird. Es wird aber noch einige Zeit dauern, bis dieses Vorgehen in der Privatwirtschaft salonfähig wird. Die meisten Arbeitgeber sind diesbezüglich leider noch rückständig in der Denke. Aber für den öffentlichen Bereich halte ich das sowieso für erstmal nicht durchsetzungsfähig. Das wird erst funktionieren können, wenn eine solche Regelung für weite Teile der Privatwirtschaft gilt und für die breite Öffentlichkeit als fast normal gilt. Vorher wird das, ganz davon abgesehen, dass die ö.-r. Arbeitgeber meist noch rückständiger sind, schon alleine am Widerstand der Öffentlichkeit gegenüber der Politik scheitern. Weil "die arbeiten ja eh nix".